Referat Not- und Katastrophenfunk im Distrikt Oberbayern

______________________

Lawinenwarndienst (Bayern)

Zum Lawinenlagebericht Bayern ALL: Allgäuer Alpen AMM: Ammergauer Alpen WFK: Werdenfelser Alpen BVA: Bayerische Voralpen CHG: Chiemgauer Alpen BGD: Berchtesgadener Alpen Zum Lawinenlagebericht Bayern
© Lawinenwarndienst Bayern
______________________

______________________

Hochwasserwarnungen (Bayern)

©
Hochwasser-
nachrichtendienst Bayern

______________________

Dem DARC e.V. und Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland obliegt es als Organisation in erster Linie unter seinen Mitgliedern eine Zusammenführung aller an Not- und Katastrophenfunk Interessierten OM’s und YL‘s zu organisieren und fachgerecht den behördlichen Bedarfsträgern anzubieten. Dazu wurden bereits 1982 mit einigen Innenministerien der Länder Vereinbarungen getroffen. Die am 18.7.2009 in Pfaffenhofen von den bayer. Distriktsvorsitzenden unterzeichnet (Link zur Vereinbarung), wurde am 11.11.2009 durch das Innenministerium bestätigt und an die zuständigen Behörden versandt.

Jeder Funkamateur im DARC e.V. kann im Rahmen ehrenamtlicher, freiwilliger Nachbarschaftshilfe bzw. aufgrund der „Leitlinien für den Not- und Katastrophenfunk im DARC e.V vom 12./13.11.1988“ tätig werden! Aufgrund § 2 der DARC-Satzung (Stand Februar 2009) wird der Satzungszweck u.a. durch „die Unterstützung der Behörden beim Aufbau von Nachrichtenverbindungen in Katastrophenfällen, und zwar unter Ausschluss gesellschaftlicher Unterschiede sowie politischer, militärischer oder kommerzieller Zwecke“ erreicht. Gem § 3 Ziff 4 der Satzung hat sich jedes DARC-Mitglied auch dieses Ziel zum Wohl des Amateurfunkdienstes zu Eigen zu machen und dabei die geltenden Richtlinien einzuhalten!

Zur Durchführung dieser Aufgabe und zur Unterstützung  des amtierenden Distriktsvorsitzenden, der Ortsverbände und ihrer Mitglieder im Distrikt Oberbayern wurde auf der Distriktsversammlung am  12.04.2008 mit Karl Zagelmair DL5MBU ein Fachberater für Not- und Krisenkommunikation ernannt! Aufgabe ist die Koordination innerhalb des Distrikts sowie die Vertretung des Distriktsvorsitzenden gegenüber den zuständigen Behörden und Organisationen. Dabei wird er durch einen eigenen Stab und Fachberatern aus dem BOS-Bereich sowie den Notfunkreferenten der Ortsverbände unterstützt.

Karl DL5MBU wurde ausserdem auf der 1. Notfunktagung durch die Distriktsvorsitzenden als Sprecher der Notfunkreferenten gegenüber den Ministerien und Organisationen bestimmt.

Erste Maßnahmen/Grundsätzliche Aufgaben 

  • Beraten  der  OVV's und Notfunkreferenten in den Ortsverbänden
  • Kontaktpflege zu den anderen Distrikten in Bayern bzw. anderer Bundesländer
  • Kontaktaufnahme zum Bayer. Staatsministerium des Innern und der Regierung von Oberbayern
  • Organisation und Durchführung regelmäßiger Fachtagungen/Fortbildungen im Distrikt Oberbayern bzw Vorträge in den Ortsverbänden
  • Kontaktpflege zu anderen Amateurfunkverbänden und  -Vereinigungen im In- und Ausland
  • Beteiligung als Beobachter von K-Übungen gem. Einladung
  • Teilnahme an bzw. Durchführung von deutschen und internationalen Notfunkübungen mit Auswertung und Schlussfolgerungen
  • Einrichtung  und Pflege  einer eigenen Webseite
  • Berichterstattung an den Distriktsvorsitzenden
  • Auf Anforderung eines berechtigten Bedarfsträgers gem BOS-Funkrichtlinie Errichtung und Betrieb von „Staatsfunkstellen“ des Festen bzw beweglichen Funkdienstes auf Kurzwellen (nur in Zusammenarbeit mit bzw durch dazu ermächtigte BOS-Angehörige)

Neuigkeiten

To top

Zeitungsbericht über eine Notfunkübung in OE

Zitat: "Der Standard berichtet in seiner Onlineausgabe vom 3.5.2017  über die Notfunkübung am 1. Mai.  Der Artikel beschreibt ausführlich und stimmig Sinn und Zweck der Übung und des Wettbewerbs."
http://www.oevsv.at/oevsv/aktuelles/Pressebericht-zum-AOEC-2017/

 

 

Notfunk-Fieldday am 13. Mai 2017

Das Notfunk Referat im Distrikt „C“ veranstaltet am 13 Mai 2017 einen
Notfunk-Fielddays auf dem Gelände das BGS Museums in Rosenheim.
Der Notfunk Fieldday findet bei jedem Wetter statt.

Veranstalter:
DARC Distrikt C Oberbayern Hans-Peter Greil DJ1CC Tel: 08026-93600 / 01716011748
Klaus Puppe DL8MEW OVV C14 Rosenheim
Für das BGS Museum: Peter Heinzl

Zeitplan:
Anreise und Aufbau ist am Freitag ab 12 Uhr möglich.
Abbau und damit das Ende der Veranstaltung ist am Sontag 12 Uhr.

Navi Adresse bzw GPS Daten :
Rosenheim, Egarten, Kapellenweg
Der Kapellenweg endet am Tor zum Landübungsplatz Egarten der Bundespolizei Rosenheim.
Dort befindet sich der Fielddayplatz und das BGS Museum.
Koordinaten: 47° 52' 7'' N / 12° 5' 47'' E
Anruf QRG`s für Besucher sind 145,275 simplex und das Relais DB0AV 439,100
Alle Besucher werden gebeten sich bei (dj1cc@darc.de) anzumelden damit die Mittagsverpflegung
geplant werden kann. Es gibt Eintopf. Ohne Anmeldung keine Verpflegung.
Besucher mit Womo oder Camper kommen möchten, müssen sich grundsätzlich anmelden da die
Stellplätze begrenzt sind und für den Freitagabend für alle Verpflegung beschafft wird. (Grill )

Programm:
Vorträge zum Thema Notfunk, Vorführungen von Geräten und NVIS-Antennen, sowie ATV im
Notfunk.
Da der Fieldday auf dem Gelände des BGS – Museums stattfindet werden am Samstag Führungen
durch das Museum angeboten. Dauer je Führung ca. 2-2,5h.

Betrieb:
Ein Funknetz betreiben für den Großraum Rosenheim auf 2m , 70cm und Hamnet.
Für die Fläche Süd Deutschland und angrenzende Länder (Österreich, Südtirol) Verbindungen auf
Kurzwelle in SSB und Pactor einrichten, um mit Notfunkgruppen bzw Stationen national und
international Verbindung aufzunehmen. Eingebunden werden auch die Kurzwellen Funkstationen
des THW besetzt mit unterstützenden Funkamateuren.
Verwendete Rufzeichen: DL0NFC und DL0ROS.

Frequenzen:
Für 80m 3643.0 Khz bzw. 3760.0 Khz +- QRM in SSB ,
für 40m 7110.0 Khz +- QRM in SSB.


Inhalte wie im NF-Rundspruch, also Rufzeichen, Name, Locator, Raport und Informationen über die
jeweilige Station übermitteln.
Betriebszeiten: Freitag ab16Uhr Lokalzeit bis ca 20Uhr Samstag ab 09 Uhr bis 20 Uhr Lokalzeit.

Für Pactor-P2P auf 80m 3603.0 Khz Dial USB in Pactor.

Für den Pactorbetrieb wird auch um eine Anmeldung bei DJ1CC via WINLINK gebeten um die
Betriebszeiten und gegebenen Falles geänderte Frequenzen bekannt zu machen.
Beispieltext mit Template: Nachricht-DARC-Muster-02.txt .
Zu finden auf der Seite im DARC Referat Notfunk, Winlink2000/ Templates.

P2P: True
Subject: 2017-05-13 08:34:24
Standort: Rosenheim Egarten.
Latitude 47.86860 (47° 52' 7'' N)
Longitude 12.09557 (/ 12° 5' 47'' E)
Locator: JN67bu
Betrieb: Pactor P3 Station mit Notstrom Akku + Generator.
Station: TRX :IC7200 bis 100Watt ; Antenne Kelemen 80/40m iV in 6 Meter Höhe
Allgemeines:
Ersatzstation: Notfunkkoffer IC7000 / Pactor PTC-2 usb P3 / Z11pro2 Tuner/ OE3OPJ Antenne.
Anmerkung: vy73+55 aus dem Distrikt "C" Oberbayern. 73 de DJ1CC

Wir freuen uns auf zahlreiche Funkverbindungen und viele Besucher!
Vy73+55 de DL8MEW und DJ1CC

 

 

 

Personelle Änderung im Referat für Notfunk und Krisenkommunikation im Distrikt C

Seit dem 21. Nov. 2015 hat der Distriktsvorsitzende des DARC Distrikt C Manfred Lauterborn, DK2PZ den amtierenden Notfunkreferenten OM Karl Zagelmair, DL5MBU von seinem Amt als Notfunkreferent Distrikt C, das er seit dem 12.04.2008 führte, entbunden.

Mit dieser Aufgabe wurde ab diesem Datum OM Peter Greil, DJ1CC betraut. Peter Greil hat bereits über mehrere Jahre als Stellvertreter im Notfunkreferat an der Aufgabenbewältigung aktiv teilgenommen und ist dadurch mit allen Erfordernissen gut vertraut. OM Zagelmair DL5MBU, wird seine Funktion als Koordinator für die Distrikte B,C,T,U zum Bayerischen Staatsministerium und dem THW Landesverband Bayern, weiter führen.

Karl, DL5MBU, Notfunk-Koordinator BCTU

 

 

KATWARN: Katastrophenwarnungen für Smartphone-Nutzer

Quelle: iphone-Ticker.de

Quelle: iphone-ticker.de

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer FOKUS-Institut hat Rheinland-Pfalz heute als erstes Flächenbundesland sein Katastrophenwarnsystem für Smartphones-Nutzer in Betrieb genommen.

Die KATWARN-Angebot wird von Rheinland-Pfalz als erstem Bundesland eingeführt, um “seine Bürger über Gefahrenlagen zu informieren, die mehrere Landkreise oder kreisfreie Städte betreffen und zentrale Abwehrmaßnahmen erfordern.”

... weiterlesen

Kooperationsvereinbarung zwischen THW Landesverband Bayern und DARC verabschiedet

Anwesend waren Thomas von Grote, Vorstandsmitglied (DARC), Michael Becker, Referent für Not- und Katastrophenfunk (DARC), Karl Zagelmair (DARC), Dr. Fritz-Helge Voß, Landesbeauftragter für Bayern (THW), Tilman Gold, Referent (THW) und Max Berthold, Ortsbeauftragter (THW)

Am Montag, 13.10.2014 wurde in München von unserem Vorstandsmitglied Thomas von Grote, DB6OE, und dem THW-Landesbeauftragten Dr. Voß eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem DARC und dem THW Landesverband Bayern unterzeichnet.

Mit dieser Vereinbarung der Zusammenarbeit zwischen THW Bayern und DARC ist eine zweijährige Vorarbeit nun erfolgreich abgeschlossen worden. Der nächste Schritt heißt: die Vereinbarung mit Leben zu erfüllen. Das bedeutet, dass die Notfunkgruppen vor allem in den bayrischen vier Distrikte B (Franken),C (Oberbayern),T (Schwaben) und U (Bayern-Ost) den Kontakt mit den 11 bayrischen THW Geschäftsstellen und THW Ortsverbänden suchen und durch gemeinsame Übungen und Ausbildung die Basis für eine Zusammenarbeit im Ernstfall legen.

Dadurch ergibt sich automatisch ein Werbeeffekt bei den Technik-interessierten THW-Mitgliedern für den Amateurfunk und damit für den DARC; insbesonders, wenn die Jugendgruppen des THW einbezogen werden.

Die Vereinbarung mit dem bayrischen THW-Landesverband hat gleichzeitig Vorbildfunktion für Vereinbarungen mit weiteren Landesverbänden und ggf. mit der Bundesanstalt THW insgesamt.

Mit dieser Vereinbarung hat der DARC, wie der Amateurfunk insgesamt ein wichtiges Argument bei Gesprächen mit Behörden, Parlamentariern und Politikern in der Hand.

Wir sollten aber nicht vergessen, dass es beim Notfunk in erster Linie um den gesetzlichen Auftrag geht, mit unserem funktechnischen Knowhow und unseren Möglichkeiten die Bevölkerung, Hilfsorganisationen und Behörden in Not- und Katastrophenfällen zu unterstützen.

Michael Becker, DJ9OZ

Referent Not- und Katastrrophenfunk

 

 

Notfunkrunde des DARC

Um den Notfunk wieder etwas mehr in das Bewusstsein der Funkamateure rücken, findet regelmäßig eine Notfunkrunde statt.

Wir laden alle Interessierten ein
jeden ersten Freitag im Monat

ab 17:00 Uhr UTC
*** NEUE QRG!!! ***
auf 3.643 KHz (+/- QRM)
Vorlog ab 16:30 Uhr UTC

Ablauf:
16:30 h bis 17:00 h Vorlog durch die Leitstation
Ab 17:00 h Kurzinformation von der Leitstation
Anschließend Bestätigung in der Reihenfolge der Anmeldung mit Bekanntgabe "RS, Standort (Loc.), Leistung und Antenne"

Quelle: http://www.darc.de/referate/notfunk/

 

 

Die Notfunkrunde von OE3

Um den Notfunk wieder etwas mehr in das Bewusstsein der Funkamateure und der Öffentlichkeit zu rücken, hat OE3 eine regelmäßige Notfunkrunde eingeführt. Wir laden alle Interessierten ein

jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19.45h Ortszeit
auf 3.643 KHz (+/- QRM)

vor dieser Notfunkrunde findet von 18.00 bis 19.30 Uhr unser PACTOR-Aktivitätstag auf 3616 kHz Dial USB statt

Quelle: http://www.oe3.oevsv.at/opencms/notfunk/notfunkrunde/

Wer sind wir?

To top

Referat Notfunk- und Krisenkommunikation im DARC-Distrikt Oberbayern

Notfunkreferent Distrikt C:
Peter Greil DJ1CC, C10
Hausrucker Weg 3a
83734 Hausham/Agatharied
Email: dj1cc(at)online.de

Koordinator-
Distrikte B,C,T,U:

Karl Zagelmair DL5MBU, C12
Email: notfunk.dl5mbu(at)mnet-online.de
Echolink: DL5MBU
Skype: dl5mbu1

Internat. Notfunkangelegenheiten, Offentlichkeitsarbeit und Digitales:
DB2HTA Herbert Thiess
Email: db2hta(at)darc.de

BOS-Angelegenheiten:
N.N.
Email:

Aus- und Fortbildung:
Stefan Dichtl DC6STE/DL0THM, C12
Email: dc6ste(at)darc

Webmaster der Distrikt-Notfunkseite (Distrikt Oberbayern):
Reinhard Muhr DK2MD, C22
Email: reinhard(at)muhr.co
Sipgate: 08442-962641

OV-Referenten

To top

Notfunkreferenten im Distrikt Oberbayern (C)

Click für Details (externer Link)
Referenten - HTML

C01 - Vaterstetten:
Hermann Sprogies, DJ7XU
Lehrer-Wirth-Str. 32
81829 München
Tel.:
E-Mail: dj7xu@darc.de

C02 - Waldkraiburg:
N.N.

C03 - Garmisch-Partenkirchen:
N.N.

C04 - Freising:

Hans-Martin Schechner, DL2RCH
In der Mulde 33a
85410 Haag
Tel.:
E-Mail: dl2rch@darc.de

C05 - Ingolstadt:
Ansprechpartner für Notfunk:
Karl-Heinz Siller, DL3MSZ
Regensburger Str. 27
85055 Ingolstadt
Tel.:
E-Mail: dl3msz@darc.de

Notfunkreferent:

Edgar Schüll, DL5MCQ
Deglerstr. 14
85053 Ingolstadt
Tel.:
E-Mail: dl5mcq@darc.de

C06 - Dachau:
Notfunkreferent
Dieter BUHL, DG7MAQ
Wallbergstraße 13
85221 DACHAU
E-mail: dg7maq@darc.de

C07 - Isarwinkel:
Katfunk-Referent
Thomas Stoy, DC2TOM
Dorfstr. 6
82387 Antdorf

C08 - Oberland:
N.N.

C09 - München-Land:

Kappl Gerhard, DL6MFL
Eichenstrasse 17
82024 Taufkirchen
Tel.:
E-mail: dl6mfl@arcor.de

C10 - Hausham:

Peter Greil, DJ1CC
Hausrucker Weg 3a
83734 Hausham/Agatharied
Tel.
Email: dj1cc@online.de

C11 - München-Ost:
N.N.

C12 - München-Nord:

Stefan Dichtl, DC6STE, 
Kontakt: s.
wer sind wir

C13 - München-West:
Udo Perreiter, DF7MF
Schneeglöckchenstr. 57
80995 München
Tel.:

C14 - Rosenheim:
Josef Hutterer, DG5MAR
Salinweg 41
83071Stephanskirchen

C15 - Inn-Salzach:
Gebiet West (Ldkr. Mühldorf)

Ulli Markus Renoth, DD2ML
Asternweg 16
84562 Mettenheim

Gebiet Ost (Ldkr. Altötting)
Andreas Müller, DB9RZ
Blumenstraße 6
84387 Julbach

C16 - Traunstein:
Thomas Breyer, DJ6TB
Schwimmbadweg 5, 83346 Bergen
Tel.
E-Mail: dj6tb@darc.de
Homepage: www.thomas-breyer.de

C17 - Würmsee:
N.N.

C18 - München-Süd:
Roberto Della Mura, DG1MJH
E-mail : dg1mjh@darc.de

C19 - Moosschwaige:
N.N.

C20 - Pfaffenwinkel:

Georg Karg, DG6CAA
Urberlweg 10
D-82362 Weilheim
Tel:
E-mail : DG6CAA@darc.de

C21 - Landsberg:

Hans Brunner, DC5CQ
Langobardenstr 23
86836 Untermeitingen
Tel.:
E-Mail: dc5cq@darc.de

C22 - Pfaffenhofen a.d.Ilm:

Peter Schafft, DO1SPP
Sonnenhang 14
85304 Ilmmünster
Tel.:
E-Mail: dude_@web.de

C23 - Ammersee:

Klaus Landzettel, DL2UV
Dorfstr. 22a
D-82269 Geltendorf
Tel.:
Email: klaus@ll-lz.de
Homepage: http://www.ll-lz.de/dl2uv/Funk-DL2UV.htm

C24 - Ebersberg:
N.N.

C25 - Erding:

Harald Grob, DB1MUC
Kettelerweg 4
85570 Markt-Schwaben
Email: H-Joh.Grob@web.de

C26 - Eching:

Markus Staude, DK2CX
Büchnerweg 11
D-85386 Eching
Tel.:
E-mail: dk2cx@darc.de

C27 - Berchtesgadener Land:
N.N.

C28 - Fürstenfeldbruck:
N.N.

C29 - Wasserburg:

Florian Solfrank, DH2FS
Thomas-Mayr-Str. 6
85567 Grafing bei München
Tel.:
Mobil:
Email: florian.solfrank@googlemail.com

C30 - Würmtal:
N.N.

C31 - Mangfalltal:
N.N.

C32 - Ismaning:

Johanna HAGN, DC6LL
Wasserturmstr. 81
85737 Ismaning
Tel.:
E-Mail: ov@ov-c32.de

C33 - Isartal:
N.N.

C34 - München-Harlaching:
N.N.

C35 - Alztal:

August Sperl, DF1GS
Jeschkenweg 6
83301 Traunreut
E-Mail: df1gs@darc.de

C36 - Schongau:
N.N.

C37 - Herrsching:
N.N.


Termine

To top

Notfunk-Termine 2017/18

Datum Uhrzeit in Ortszeit / UTC Veranstaltung / Thema Ort / Frequenz

weitere Termine werden folgen ...

 

Notfunkrunde des DARC

Um den Notfunk wieder etwas mehr in das Bewusstsein der Funkamateure rücken, findet regelmäßig eine Notfunkrunde statt.

Wir laden alle Interessierten ein
jeden ersten Freitag im Monat

ab 17:00 Uhr UTC
*** NEUE QRG!!! ***
auf 3.643 KHz (+/- QRM)
Vorlog ab 16:30 Uhr UTC

Ablauf:
16:30 h bis 17:00 h Vorlog durch die Leitstation
Ab 17:00 h Kurzinformation von der Leitstation
Anschließend Bestätigung in der Reihenfolge der Anmeldung mit Bekanntgabe "RS, Standort (Loc.), Leistung und Antenne"

Quelle: http://www.darc.de/referate/notfunk/

 

Die Notfunkrunde OE3

Um den Notfunk wieder etwas mehr in das Bewusstsein der Funkamateure und der Öffentlichkeit zu rücken, hat OE3 eine regelmäßige Notfunkrunde eingeführt. Wir laden alle Interessierten ein

jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19.45h Ortszeit
auf 3.643 KHz (+/- QRM)

vor dieser Notfunkrunde findet von 18.00 bis 19.30 Uhr unser PACTOR-Aktivitätstag auf 3616 kHz Dial USB statt

Quelle: http://www.oevsv.at/notfunk/notfunkrunde/

 

 

Erfahrungsberichte

To top

Inhaltsverzeichnis:


>>>   Beiträge bitte direkt an Peter - DJ1CC oder an Reinhard - DK2MD per Email senden   <<<

Erfahrungsbericht zur Not Funk Übung Distrikt C und T vom 23. März 2013

Erfahrungsbericht Not Funk Übung Distrikt C und T vom 23. März 2013 auf 145,525 MHz
 
Wie bei der Vorläufer Übung, allerdings mit der doppelten Anzahl von Teilnehmern (65 angemeldet und 3 Entschuldigungen) dazu dem erweiterten Übungsgebiet Oberbayern und Schwaben, startete die Übung pünktlich.
 
Auf Grund der Ausbreitungsbedingungen waren in der ersten Stunde für Teilnehmer aus dem Westen die Bedingungen etwas vorteilhafter, im Gegensatz zu den östlichen, speziell  die im Chiemgauer Becken ansässigen Funkamateuren zur Leitstation.
Dieser Umstand entzerrte die übliche Startenge. Ab 10 Uhr, mit besser werdenden UKW- und Ablaufbedingungen konnte sich das Funknetz voll entfalten, mit der Folge, dass trotz doppelter Teilnehmerzahl und gleich bleibender Übungszeit eine Übungsverlängerung von nur 20 Minuten notwendig wurde.
Wie die erste Auswertung zeigt waren alle Übungssprüche  (bis auf einen) angekommen und bestätigt. Die Inhaltsüberprüfung hat bei der Erstellung dieses Berichts detailliert noch nicht vorgelegen, es deutet aber auf eine erneute Richtigkeit wie bei der letzten Übung hin.
 
Es darf den teilgenommenen Funkamateuren, den Helfer die zum guten Gelingen beigetragen haben, hiermit ein GROSSES LOB ausgesprochen werden.
 
Die Distriktsnotfunkreferenten Oberbayern DL5MBU, Karl und Schwaben DL9VD, Dieter.

Erfahrungsbericht zum PACTOR Praxis Seminar

Erfahrungsbericht zum PACTOR Praxis Seminar des Distrikts Oberbayern  Referat für Not- und Katastrophenfunk am 18. Februar 2012

Am Seminartag erschienen neun Teilnehmer mit ihren Gerätschaften und Unterlagen wie es in der Ausschreibung gefordert wurde. Als erstes wurde an vier alten Pactor I Geräten versucht sie wieder in Betrieb zu nehme. Nach eineinhalb Stunden der vergeblichen Mühe wurde der Versuch aufgegeben, da eine Aussicht auf Erfolg noch am selben Tag nicht absehbar war.
Somit befassten sich die Teilnehmer nach dem Mittagessen mit den vorhandenen fünf  PTC II Geräten, deren Inbetriebnahme am Nachmittag dann auch gelang. Im Anschluss dazu konnten noch verschiedene Programmvarianten  mit den ausgelegten PTC II Geräten vorgeführt werden, mit denen die Teilnehmer Pier zu Pier Verbindungen tätigen konnten (die Versuche am Nachmittag wurden mit den dazu gehörigen Funkgeräten, mit kleiner Leistung an Abschlußwiderständen durchgeführt). Leider verging die vorgesehene Zeit für alle Teilnehmer zu schnell, so musste ein praktischer Versuch mit einem Connect zu einem Gateway an der Antenne  aus Zeitmangel entfallen.
Die Erkenntnis ist, das Pactor eins oder plus Geräte sich noch für Pier zu Pier Verbindungen eignen. Für den normalen Gebrauch an den Mailbox Zugängen sollte schon Pactor 2 bis Pactor 4  angedacht werden, um die Verbindungszeiten so kurz wie möglich zu halten.

Ein weiteres Kriterium ist die Programmvielfalt.

Zu Beginn muss für einen Neuling ein entsprechendes, leicht erlernbares und stabiles Programm gewählt werden. Die eingeladenen Teilnehmer üben im Augenblick vom eigenen QTH aus mit den Programmen RMS Express und Airmail, mit denen ganz respektable Übungsergebnisse erzielt wurden.
Jedenfalls ist für alle Neulinge die Spielwiese noch sehr groß und die Freude an diesem System ungebrochen.

Vy 73 de DL5MBU / DJ1CC 

Grundsätze für die Mitwirkung der bayerischen Distrikte im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. – DARC – im Katastrophenschutz in Bayern

Grundsätze für die Mitwirkung der bayerischen Distrikte im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. – DARC – im Katastrophenschutz in Bayern

Dem Notfunkreferat sind auch Missverständnisse bei der Umsetzung der mit dem Bayer. Staatsministerium des Innern vereinbarten "Grundsätze .." bekannt geworden. Die "Grundsätze" regeln abschliessend die Mitwirkung der bayer. Distrikte im formal ausgerufenen Katastrophenfall auf Landkreis-, Regierungs- und Landesebene. Ein wie auf immer gearteter Anspruch von einzelnen DARC-Mitgliedern oder DARC-Gliederungen auf ein bestimmtes Verwaltungshandeln ist damit nicht verbunden. DARC-Ortsverbände, die unter Hinweis auf die getroffene Vereinbarung Leistungen, Zusagen oder Genehmigungen der Behörden für Hobbyaktivitäten erhoffen, werden dringend gebeten vor einer Antragstellung mit uns das Gespräch zu suchen um letztendlich dem Vorhaben auch zum Erfolg zu verhelfen bzw auch um Enttäuschungen aufgrund überhöhter Erwartungshaltungen zu vermeiden. Auf unseren bisherigen Informationsveranstaltungen bzw auch über die derzeit über die OVV's an die Notfunkreferenten verteilten Musterdateien haben wir auch auf die notwendige Vorsprache im Landratsamt bzw der Katastrophenschutzbehörde kreisfreier Städte hingewiesen. Nur dort kann letztendlich das öffentliche Interesse an Amateur- bzw Notfunkaktivitäten festgestellt und über Ausnahmen über Beschränkungen entschieden werden.

Quelle: http://www.darc.de/de/distrikte/c/notfunk/neuigkeiten/archiv/#c74164

Links

To top

Notfunklinks (DL)

Notfunklinks (OE)

International

  • IARU
    The International Amateur Radio Union - Emergency Communications

  • Environment
    European Civil Protection

  • GDACS
    The Global Disaster Alert and Coordination System provides near real-time alerts about natural disasters around the world and tools to facilitate response coordination, including media monitoring, map catalogues and Virtual On-Site Operations Coordination Centre.

  • [USA] T.R.o.A.R.i.P.E.E.C.f.D.M.
    The Role of Amateur Radio in Providing Emergency Electronic  Communication for Disaster Management

Behörden (DL)

Behörden - Informationen (EU)

  • Die 112 in Ihrem Land (Europäische Kommission Informationsgesellschaft)
    Wie funktioniert die 112 in Ihrem Land? Was passiert, wenn Ihr Mobilfunknetzbetreiber keine Netzabdeckung hat? Können die Rettungsdienste Ihren Standort dann trotzdem feststellen? Ergreift Ihr Land Maßnahmen, um den Bekanntheitsgrad der 112 zu steigern?

sonstige Links

  • DWD
    Deutscher Wetterdienst (Unwetterwarnungen)

  • Deutsches GeoForschungsZentrum
    Merkblatt Erdbeben "Was mache ich, wenn in Starkbebengebieten die Erde bebt?" PDF-Dokument


ERROR: Content Element type "mailform" has no rendering definition!

* erforderliche Angaben


Die eingereichten Links werden nach verheriger Überprüfung veröffentlicht.

 

Disclamer

Haftungshinweis:
Reinhard Muhr (DK2MD) als Webmaster dieser Notfunkseiten haftet nicht für den Inhalt externen Internetseiten, zu denen er Hyperlinks auf diesen Notfunkseiten eingebunden hat. Der Inhalt der externen Seiten entspricht nach Kenntnis von DK2MD geltendem Recht. Diese Inhalte sind fremde Inhalte im Sinne des § 5 II MDStv. bzw. keine eigenen Inhalte gem. § 8 I TDG. Von etwaigen Verstößen gegen Rechtsvorschriften durch die externen Seiten ist ihm nichts bekannt. Sollten ohne Wissen von DK2MD auf externen Seiten Rechtsverstöße stattfinden, so distanziert sich DK2MD hiermit ausdrücklich von diesen Verstößen. Eine Distanzierung findet auch von den sonstigen rechtmäßigen und -widrigen Inhalten der externen Seiten statt, für die lediglich die Betreiber jener Seiten verantwortlich sind und auf die DK2MD als Webmaster dieser Notfunkseiten keinen Einfluss nehmen kann.

Urheberrechte:
Texte, Bilder, Grafiken, Ton, Video und Animationen sowie deren Anordnung auf der Website unterliegen dem Urheberrecht und anderen Schutzgesetzen zum geistigen Eigentum. Der Inhalt darf weder für kommerzielle Zwecke kopiert, verändert noch verbreitet werden. Teilweise unterliegen Bilder auf der Website den Urheberrechten Dritter.

Kontakt

To top

Ihre Ansprechpartner

Peter Greil, DJ1CC
Notfunkreferent Distrikt C, Leitung
dj1cc(at)online.de

Reinhard Muhr, DK2MD
Webmaster der Distrikts-Notfunkseite (Distrikt Oberbayern)
reinhard(at)muhr.co

weitere Ansprechpartner finden Sie unter Wer sind wir?

Newsletter

To top

Newsletter An- & Abmeldung

Die Mailingliste dient ausschliesslich dem Informationsaustausch innerhalb des Notfunkreferats des Distrikts Oberbayern bzw. mit  den Notfunkreferenten der OV's. Notfunkreferenten der anderen DARC-Distrikte können sich ebenfalls mit Angabe der Funktion und des DOK anmelden.

Hinweis:
alle Beiträge werden vor Veröffentlichung durch Moderatoren geprüft und ggf. bei Verstößen gegen geltendes Recht ohne weiteren Hinweis gelöscht. Die Bearbeitung kann bis zu mehrere Tage dauern, wir sind aber bemüht, dies schnellstmöglich zu erledigen.

Anmeldung:

 

 

Übersicht weiterer Mailinglisten des DARC

Für allgemein am Notfunk im DARC Interessierte stehen ebenfalls Mailinglisten zur Verfügung:

Notfunk im DARC http://lists.darc.de/mailman/listinfo/notfunk

Notfunk im Distrikt Württemberg (P) http://lists.darc.de/mailman/listinfo/notfunk_p