Radio DARC

To top

Radio DARC

Zur Erstausstrahlung von Radio DARC am Sonntag, 22.03.2015, um 11:00 Uhr (Ortszeit) schreibt Rainer Englert, DF2NU, OVV des Ortsverbandes München-Süd (C18), der diese Aktion initiierte:

Liebe YLs und OMs,

nun ist es bald so weit. "RADIO DARC" wird am kommenden Sonntag, den 22. März 2015 im 49m Rundfunkband seine regelmäßige Sendefolge aufnehmen.

Die Sendungen erfolgen immer sonntags um 11 Uhr Lokalzeit (10 Uhr UTC) mit 100 kW Sendeleistung aus Wien-Moosbrunn und in einer Wiederholung montags um 17 Uhr Lokalzeit (16 Uhr UTC) mit 10 kW Sendeleistung aus Ingolstadt.

Bei letzterem Sende-Dienstleister handelt es sich um die Intermedicom GmbH, dessen Inhaber ein Funkamateur ist (Rainer Ebeling DB8QC). Dieser Sender ist von Funkamateuren selbst gebaut und verfügt über eine offizelle medienrechtliche Zulassung und eine Frequenz-Zuweisung als Rundfunk-Programmanbieter.

"RADIO DARC", ein neues, von Funkamateuren für Funkamateure gemachtes wöchentliches DX-Magazin, orientiert sich an legendären früheren Sendern wie Radio Noordzee International, Radio Veronica und Radio Caroline. Die Inhalte drehen sich um aktuelle Meldungen aus der Szene, Marktberichte, Technik-Tipps, DX-Meldungen, Interviews und ähnliches, begleitet von toller Musik aus den 70er und 80er Jahren die man heute nur noch selten hört.

Möglich wurde dieses Radio-Projekt erst durch einen weitgehenden Rückzug der kommerziellen und staatlichen Rundfunkanbieter. Die verwaisten KW-Frequenzen interessieren nun kaum noch jemanden. Nicht so die Funkamateure, einige nutzten nun die neuen Möglichkeiten um Sendedienstleistungsunternehmen zu gründen.

Für Empfangsberichte gibt es eine Sonder-QSL-Karte. Wir bitten Berichte an folgende EMail Adresse zu richten: radio(at)darc.de

Speziell interessieren das Redaktionsteam Details wie beide Sendungen aufzunehmen sind, die Feldstärke, das benutzte Empfangsgerät und eventuelle Störungen.

Gerne sind Kommentare, Anregungen und Wünsche an Folgesendungen sehr willkommen, ebenso natürlich Beiträge die unsere Hörer zuliefern.

Auch hier bitten wir um Kontakt an radio(at)darc.de

 

 

 

 

Reiseberichte mit Amateurfunkbezug

To top

Bericht von Peter, DJ8XW, von seiner Asienreise (42. Seanet Convention 2014)

Bericht von Peter, DJ8XW, von seiner Asienreise (42. Seanet Convention 2014)

Grüss euch alle daheim,

nun sind wir seit 10 Tagen unterwegs, und sitzen gerade wieder mal im Flughafen Denpasar, um vom heissen Bali zurück nach Singapur zu fliegen mit Singapore Airlines.

Das Amateurfunker-Treffen auf Bali dauerte nur 3 Tage, aber wir haben die Gelegenheit genutzt und 7 Tage dort verbracht. Wir waren 130 Leute aus fast 20 Ländern, die sich schon von früheren Treffen kannten, jedes Jahr in einem anderen asiatischen Land. Man trifft sich mehrmals die Woche von daheim über die eigene Funkstation. Das Funknetz reicht von Australien bis Japan und von den Philippinen bis Indien.

Wir alle haben dann mit 5 Bussen eine Bali-Landfahrt gemacht auf 1200m Höhe, da waren dann angenehme 23C, unten am Meer aber wieder 32C, Wasser 30C. Lake Batur hiess der Ort, Hindu-Pilger in prächtigen Gewändern mit kleinen weissen Schirmen begleitet von Gungklung-Musik zogen zu dem grossen geschmückten Tempel.

Ansonsten ist Indonesien das grösste muslemische Land der Welt mit 280 Mio. Einwohnern auf über 17.000 Inseln und reicht von Burma bis Australien.

Nachdem die meisten Teilnehmer abgereist waren, haben einige von uns 2 Autos mit Fahrer gemietet und sind zu anderen interessanten Plätzen gefahren, Künstlerort UBUD, Reisterrassen, Kuta-Beach etc.

Jeden Tag heisse Sonne, lange leere Strände, alle möglichen Strand-Sportarten, seltene Früchte, sauer und süss, indonesisches Essen ohne Schweinefleisch, unbekanntes Gemüse mit Fisch und Hammelfleisch und Huhn mit scharfen Sossen.

Aber "billig" ist es nicht, man zahlt meistens mit US$ weil die indon. Rupie 3 Nullen "zuviel" hat : 1 $ = 10.500 und 1 Euro = 15.500 Rupien. Ein Mittagessen kostet 10 Euro im Hotel, 6 Euro im Restaurant und nur 3 Euro auf der Strasse in einem kleinen Familienbetrieb.

Jede Menge Touristenkrempel aber auch schöne Batik-Textilien und geschnitzte Souvenirs. Jeder will seine Dienste am Strand anbieten, Massage, kalte Getränke, Miet-Fahrräder, Bekleidung oder jeglichen Transport....

Nun hat uns Singapur bald wieder, in wenigen Tagen findet in Thana´s Familie eine Hochzeit statt, da müssen noch viele Vorbereitungen getroffen werden. Ich werde dann etwas bummeln gehen und meine Freunde besuchen...

Also, schöne Grüsse vom Äquator.......PETER und THANA

 

Diplome

To top

Diplome

In dieser Rubrik werden Diplome vorgestellt, für die Mitglieder unseres Ortsverbandes Punkte vergeben können. Jede/jeder ist aufgerufen, solche Diplome hier bekannt zu machen. Bitte entsprechende Beiträge an den Webmaster DK8BZ schicken.

Oktoberfest Diplom

Für das Oktoberfest Diplom können Mitglieder aller Münchner Ortsverbände in der Zeit vom 1. August bis zum 31. Oktober jeden Jahres Punkte vergeben.

Weitere Details findet man auf http://www.df0mof.de/

COTA und WCA (Beitrag von DK8BZ)

Im Frühjahr 2014 wurde ich zufällig auf die Diplome Castles on the Air (COTA) und World Castles Award (WCA) aufmerksam.

Nach dem Studium der Diplombedingungen war mir klar, ich könnte Punkte für diese Diplome vergeben, da ich innerhalb eines Umkreises von einem Kilometer vom Schloss Fürstenried wohne. Nur habe ich dieses Schloss nicht in der Liste der gültigen Schlösser gefunden (andere Münchner Schlösser, wie Nymphenburg oder Blutenburg sind enthalten). Daher nahm ich Kontakt zu dem Ansprechpartner für die Region Oberbayern des COTA auf und nach Zusendung einiger Informationen wurde das Schloss Fürstenried Mitte Mai 2014 mit der COTA-Nummer OBB-068 und der WCA-Nummer DL-04403 aufgenommen. Seither kann ich nun Punkte für diese Diplome vergeben.

Weitere Informationen zu diesen Diplomen findet man unter folgenden Links:

http://www.cotagroup.org/cotagroup/

www.wcagroup.org/ENG/main.html

EMVU-Messkoffer

To top

EMVU-Messkoffer:

Der OV C18 besitzt den Messkoffer für Feldstärkenmessungen vom DARC-Verlag (Bild). Damit können E- und H-Feldmessungen, wie sie für die Selbsterklärung notwendig sind, durchgeführt werden. Die gewünschte Ausleihe bitte beim OVV eine Woche vorher anmelden, wenn möglich geht es auch kurzfristig. Ausleihe am besten von OV-Abend zu OV-Abend, 4 Wochen sind kostenfrei, dann € 2,50 pro Woche. Keine Kaution für C18-Mitglieder. Wegen des hohen Anschaffungspreises (€ 350) erfolgt die Ausleihe nur gegen schriftliche Empfangsbestätigung. Der ggf. notwendige Batteriewechsel (9V-Block) geht zu Lasten des Ausleihers.

Entstörkoffer

To top

Entstörkoffer

Ein Koffer mit verschiedenen Entstörmitteln (Hochpaßfilter, Tiefpassfilter, Netzfilter etc.) kann beim OVV Rainer Englert (DF2NU) ausgeliehen werden. Eine detailierte Beschreibung des Kofferinhalts ist in der C18-Mitteilung 58 (Seite 5 und 6) zu finden.

Interessante Links

To top

Interessante Links

Sammlung interessanter Amateurfunk-Links von OE7AAI:

Informationen zu Gastlizenzen:

Geräte-Handbücher, Modifikationen und mehr:

Daten zu russischen Regionen:

Lieferant für Leiterplatten, liefert auch zu annehmbaren Versandkosten nach DL:

QTH Suche mit Hilfe des Locators:

Interessante Links für experimentierfreudigen Antennenbauer:

Link zu "Das Elektronik-Lexikon", Homepage der Eletronik-Bastel-Gruppe (EBG) in Vaterstetten. Info via Markus Böhm, DF4BM:

Links für interessierte Bastler:

Links für RaspberryPI-Enthusiasten:

Für CWisten, die wissen möchten, wo sie gehört wurden; Datenbank mit Rohdaten des Revers Beacon Networks:

Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung:

Software:

Zolltarifnummer für amateurfunkrelevante Produkte:

Interessante persönliche Amateurfunk-Homepages: