Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Distrikt Rheinland-Pfalz (K)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Vielfältiges Programm für Besucher des DST in Saarbrücken

DF7PN 25.09.10

Eugen Düre bei der Eröffnungsansprache

Harro Ames, DL8VQ zeigt SDR Empfänger und Digitales KW-Radio

Hartmut Schäffner gibt Grußworte mit auf den Weg

Annähernd 40 Teilnehmer fanden sich am Samstag, den 25. September 2010 zum Servicetag des Deutschen Amateur Radio-Club der Distrikte Rheinland-Pfalz und des Saarlandes ein. Dabei stand nach der Begrüßung durch die Distriktsvorsitzenden Eugen Düpre, DK8VR und Hartmut Schäffner, DF3UX, das Workshop-Programm im Vordergrund.

Besonders nachgefragt in der Gruppe der Vormittags-Workshops waren Informationen über den "aktiven Ortsverband". Hier konnte Hagen Barschdorf, DG4PB viel Licht ins Dunkel bringen. Nicht weniger Spannend war das Thema "Entwurf und Berechnung einer Senderendstufe" und der Praxis-Workshop zur möglichen Modifikation von Funkgeräten für den Abgriff eines Signals für den Einsatz von Software gesteuerten Radioempfängern (SDR). 

Beim gemütlichen Mittagessen konnten man sich dann noch einmal über die gewonnen Informationen austauschen. Hierzu trugen die beiden Sorten der Eintöpfe mit Wurst und Brötchen bei. Auch für reichlich Getränke war gesorgt.

Nach dem Essen ging es in die zweite Runde. Weitere 3 Workshops waren im Angebot. Bei Wolfgang Hallmann, DF7PN konnte man sich über das Thema Amateur-Radio-Position-Reporting und die Erfahrungen damit in der Praxis erkundigen. Das Antennen sich in unterschiedlichen Umgebungen immer anders verhalten, zeigte Dr. Hans-Ernst Marcolin, DK5VD. Reinhard Wilfert, DC8WV berichtete im Rahmen seiner Tätigkeiten für Jugend- und Ausbildung im Distrikt K über die Zukunft der Amateurfunkausbildung. Dabei wurde aktuelles Ausbildungsmaterial vorgestellt.

Beim abschließenden Gespräch aller Teilnehmer und Referenten kamen Vorschläge für neue Themen zur Sprache. Dafür wird man im nächsten Jahr versuchen Referenten zu finden. Über den Ort der Veranstaltung sprach man sich wieder für das seit Jahren genutzte Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Saarbrücken-Dudweiler aus. Alternative Vorschläge werden jedoch geprüft, da man geneigt ist, den Distrikt-Service-Tag auch einmal wieder nach Rheinland-Pfalz zu holen. Als neuer Termin wurde schon einmal der 24. September 2011 angesetzt.