DARC Ortsverband Diez K02

Ihr Ansprechpartner im OV

OVV Werner Vogel
DF1ZZ
Trieschweg 16
65614 Beselich
Tel.: 06484-1452
df1zz(at)darc.de

Aktuelles

OV-Abende

Liebe OV-Mitglieder,
die OV-Versammlungen finden am
ersten Freitag jeden Monats in der
Gaststätte Zum Hecker in Diez ab
20:00 Uhr statt.


 

OV-Runde K02: 

 

Sonntags    10:00 Uhr  Ortszeit
Montags     16:30 Uhr  Ortszeit

Mittwochs   16:30 Uhr  Ortszeit
Freitags      16:30 Uhr  Ortszeit

Frequenz    144,7375 Mhz 

Nachbar Ortsverbände

OV Limburg F14
Mit unserem Nachbar OV F14
sind wir seit über 60 Jahren
eng befreundet.

OV Kannenbäckerland K40
OV Mittelrhein K32
OV Dornburg F74


Als Vorsitzender des Deutschen Amateur-Radio-Clubs Ortsverbandes Diez K02 begrüße ich Sie recht herzlich auf unseren Internetseiten. Wir haben hier alles Wissenswerte für Sie zusammengestellt und laden Sie ein, sich über uns zu informieren. Gerne würden wir uns freuen, Sie bei einem unserer regelmäßigen Treffen einmal persönlich kennenzulernen - natürlich ganz unverbindlich.

Unser Ortsverband ist einer der ältesten Ortsverbände in Rheinland-Pfalz und wurde bereits 1954 gegründet. Somit feierte der OV K02 in Jahr 2014 seinen 60-sten Geburtstag. Er hat heute 23 Mitglieder und seinen Sitz in Diez an der Lahn.
Die Treffen der Ortsverbandsmitglieder finden relgelmässig am ersten Freitag im Monat statt. Im angrenzenden Limburg hat der Amateurfunkortsverband F14 seine Heimat, mit dem seit Jahren ein sehr enges freundschaftliches Verhältnis besteht.

Das Zentrum von Diez liegt vier Kilometer südwestlich von Limburg an der Lahn und 31 Kilometer östlich von Koblenz. Die Stadt Limburg (Hessen) schließt sich nahtlos an Diez an. Die Landschaft um Diez gehört zum Rheinischen Schiefergebirge. Das Lahntal bildet dabei die Grenze zwischen den Mittelgebirgen des nördlich gelegenen Westerwaldes und des nach Süden ansteigenden Taunus.
Erste menschliche Siedlungsspuren für die Altsteinzeit (20.000–12.000 v. Chr.) ergaben sich durch Funde im Höhlensystem der Wildweiberlei (zwischen Diez und Altendiez).
Auch in keltischer Zeit war der Diezer Raum weiterhin besiedelt; davon zeugen Hügelgräber und Funde von latènezeitlicher Keramik.
Der Ortsname Diez machte eine Wandlung vom fränkischen Theodissa über Thidesse/Diedisse und Dietz hin zu der heutigen Schreibweise Diez durch.
Die Siedlung Theodissa wurde bereits 790 in einer Urkunde Karls des Großen als Besitztum der Abtei Prüm erwähnt. In der nach-karolingischen Zeit gehörte Diez, im Bereich des Niederlahngau, zum Herrschaftsbereich der Konradiner. Die Grafen von Diez werden im Jahr 1073 zum ersten Mal namentlich in einer Verkaufsurkunde von Gütern in Bodenheim erwähnt. 

Ihr Ansprechpartner im Ortsverband Diez (K02)

Werner Vogel
DF1ZZ
Trieschweg 16
65614 Beselich
Tel.: 06484-1452
df1zz@darc.de