Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Hunsrueck (K28)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Aktivitäten+Bilder

Allgemeine Aktivitäten: Unsere Aktivitäten sind nicht herausragend, doch sie schaffen viele Gemeinsamkeiten und Erinnerungen bei den "Aktiven". Jeden Sonntag suchen wir uns um ca. 10:30 Uhr lokal auf 80 Meter (3.698 MHz +/- QRM) eine freie Stelle für unsere Hunsrückrunde. Ein Treffen auf dem Band, das auch entfernt wohnenden Vereinsmitgliedern und Freunden eine Möglichkeit zum „Kontakt halten“ und „Hallo sagen“ gibt. Anschließend ist oft QSY angesagt auf das 10-m-Relais DF0MOT (29.670/29.570 -> www.trg-radio.de ). Auf UKW haben wir zwei „Hausfrequenzen“, 145,500 MHz und 433,500 MHz. Das sind die vereinbarten Anruffrequenzen. Hier ist fast immer jemand QRV. Mittwochs um 19 Uhr Ortszeit treffen sich oft aktive YLs und OMs auf 145,500 MHz zu einer FM-Runde, um die neuesten Nachrichten auszutauschen. Die Funkfreunde aus der Region Boppard sind regelmäßig auf 145,525 MHz qrv. Wir nehmen an Kontesten auf Kurzwelle und UKW teil. Das fördert Organisations- und Improvisationstalent, sowie Teamgeist, Ausdauer und Sportsgeist. Sorgt für viele Erinnerungen; "weißt du noch..." Wir feiern ein Sommerfest mit unseren Familien sowie zahlreichen Gästen, wobei natürlich auch Funkbetrieb angeboten wird. Meist haben jedoch gute Gespräche dort den Vorrang. Berüchtigt: der Vatertagstreff in Niedert und unsere Winterfeste im Januar. Außerdem haben wir einzelne Experten oder Gruppen unter uns, die sich mit den vielfältigen Betriebsarten beschäftigen. Das sind zum Beispiel: APRS: Automatic Packet/Position Reporting System Packet Radio: Datenkommunikation über ein weltweites Netz SSTV: Bildübertragung auf KW und UKW in alle Welt RTTY: Funk-Fernschreiben rund um den Globus PSK31: ähnlich RTTY, aber sehr schmalbandig AMTOR/PACTOR: zuverlässige Textübertragung besonders auf KW Details zu den verschiedenen Amateurfunk-Betriebsarten gibt es hier.

Aktuelles / Schlagzeilen:

Funken und Öffentlichkeit K28 01.11.2013

 

http://www.darc.de/distrikte/k/nachrichten-details/article/funken-und-oeffentlichkeit/

 

Funksignale aus Waldesch ( 26.05.2012 Wolf, DL3PK, Harald, DJ6WC)

Lebhafter Funkbetrieb auf dem Koblenzer Relais war am „Vatertag“ zu bemerken. YLs und OMs meldeten sich und baten um Einweisung. Eingeladen zum „ 11. Frühjahresfunkertag“ hatte der OV Hunsrück (K28) und wer wollte sich dieses Ereignis schon entgehen lassen, zumal es auch der „Wettergott“ nach den Regentagen besonders gut meinte? 61 Gäste aus den Nachbar Ortsverbänden K 05, K 19, K 24, K 32, K 40, K 43, K45, K 47 und Z11 , aber auch funkinteressierte Jugendliche und Erwachsene, ließen sich überraschen von dem mit großem Fleiß renovierten Funkergelände an der Hunsrückhöhenstraße. Zu Gast waren auch wieder Mitglieder der K28 Aktion „Mach mit- bleib fit“, ein loser Zusammenschluss von Funkamateuren und Freunden des AFU. Schnäppchen aller Art wurden auf dem Kofferraumflohmarkt angeboten .Die erstandenen Gerätschaften konnten vor Ort erprobt werden. Schwerpunkt des Treffens waren gute Gespräche zwischen den YLs und OMs, die man oft nur über Funk her kannte. Essen und Trinken wurde durch die „Hausherren“ um Günter Arendt (DO2GKA) und Michael Bartelt (DO2PMB) und deren fleißige Mannschaft in der bekannten guten und preiswerten Art angeboten. Für die Kinder aller Altersstufen waren Schaukeln, Rutschen und Wasserspiele vorhanden. Kleine LDP Geräte für die „Kleinen“ wurden gerne angenommen und eifrig genutzt. Schon heute wird zum Herbst Funkertag im September 2012 nach Waldesch eingeladen. Weitere Informationen unter www.kilo28.de oder DL3PK@darc.de 73 WOLF DL3PK

 DARC K28 OV Hunsrück ( 17.01.2012 Wolf, DL3PK, Harald, DJ6WC)

Guten Tag und beste Grüße aus den Wäldern des Hunsrücks. Ich komme zurück von einem WINTERREFFEN (Bubach) das alle Erwartungen einfach übertroffen hatte. Mehr als 60 YL s und OM s kamen aus allen Himmelsrichtungen, um bei K28 Freunde und Bekannte zu treffen. Das Wetter war gut, Essen und Trinken von Michael DO2PMB und seiner Mannschaft bestens vorbereitet, ließen keine Wünsche offen. Wir danken allen, die in Bubach dabei waren, allen die auf die eine oder andere Art zum Gelingen beigetragen hatten. Schon heute laden wir zum Frühjahrs Funkertag am VATERTAG ( CHRISTI HIMMELFAHRT) nach Waldesch ein. 73 WOLF dl3pk Berichte über unser Wintertreff werden in den Anzeigenblättern, unserer Homepage, der Distriktseite K , dem FUNKTELEGRAMM und in der CQ DL gelesen werden.   

 Morsezeichen aus Waldesch riefen die Welt Harald, DJ6WC 10.06.11

 Interessiert verfolgten nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch „gestandene“ OM s die Versuche, in CW Stationen in Europa und darüber hinaus zu erreichen. Unterdessen erprobten die Jüngsten Funkgespräche als DN2PK über das Koblenzer Relais und wurden verständnisvoll von erfahrenen OM's dort aufgenommen. Der 10. Frühjahresfunkertag am Himmelfahrtstag, erstmals auf dem neuen Funkergelände Waldesch, bot den fast 60 Yls und OMs aus den Ortsverbänden K05, K19, K24, K28, K32, K40, K47 und Z11 die Möglichkeit sich in nicht nur funkerisch zu betätigen. Es wurde gegrillt und in Kleingruppen gab es Gespräche über Antennen, Gerätschaften aller Art und über moderne Möglichkeiten der Funkanwendung. Die Aktion KMf ( komm mit bleib Fit, Aktion von K28 ) zeigte erstaunliche Anziehungskraft. Interessierte aus dem weiten Umfeld kamen angereist. Manche hatten von früher CB-Funk-Erfahrung und staunten über die Leistungen und Beriebstechnik im Amateurfunk. Wir haben uns schon zusammengesetzt und überlegt, ob wir im Herbst wieder einen Lizenz-Lehrgang durchführen sollten. Dank galt Michael Bartelt DO2PMB, Günter Ahrends DO2GKA und den zahlreichen Helferinnen und Helfer, die das Treffen durch ihren hohen Einsatz erst möglich machten. Das Funkgelände in Waldesch bietet sich von seiner Infrastruktur an, auch von anderen Ortsverbänden und Contest-Gruppen genutzt zu werden. Anfragen werden von DL3PK an den Pächter weitergeleitet. Schon heute wird zum Sommerfest des OV K28 am Samstag 27. August in Bubach (Hunsrück) eingeladen. Weitere Infos unter Kilo28 73 Harald Kaspar DJ6WC

   (Stephanie DO7PR 08.02.2011 ) Aktivitäten in den Ortsverbänden des DARC e.V.

 Aus Visionen werden Aktionen Diese Hoffnung haben jedenfalls ein Teil der Besucher des Wintertreffs des OV Hunsrück (K28) in Bubach. YLs und OM aus der Region (K03, K05, K19, K24, K28, K32, K33, K37, K40, K45, Z11, F20 und C03) waren der Einladung gefolgt. Es war spannend zu beobachten, wie 59 YLs und OM Platz in einer Hütte fanden, die für ca 35 Personen ausgelegt ist. Bei gutem Essen und Trinken sprach man in spontanen Kleingesprächsgruppen nicht nur über Wege zur Belebung der Arbeit im DARC. Kleine und große Projekte vor Ort wurden angesprochen, Mitstreiter werden für die nächsten Monate gesucht. Noch Vision ist der Plan einer Koblenzer Schülerzeitungsredaktion, die dem Amateurfunk mehrere Seiten widmen will. „ Funken aus der Seilbahn! Das muss doch möglich sein!“ meinten die jungen Redakteure und verblüfften die Funkamateure von K28 mit dieser Idee zur Buga 2011. Sponsoren für diese Aktion werden sich finden lassen, erste Gespräche erschienen nicht aussichtslos. Wesentlich einfacher lässt sich die Idee verwirklichen, am 19. Juni an der Mosel im Rahmen „Happy Mosel“ zu funken. Jedenfalls stehen für beide Projekte junge und ältere Mitstreiter bereit. Das winterliche Treffen in Bubach hat auf jeden Fall das Ziel erreicht, aktiven YLs und OM aus weniger aktiven Ortsverbänden aufzuzeigen, dass sie in einer großen Gemeinschaft von Gleichgesinnten stehen und gemeinsam interessante Projekte gestalten können. Besonderen Dank sprach OVV Wolfgang Leibauer, DL3PK, Michael Bartelt, DO2PMB, und seiner Mannschaft aus, die vor, während und nach dem Treffen alle erforderlichen Arbeiten erledigten. Weitere Informationen und Fotos unter www.kilo28.de oder per E-Mail an dl3pk@darc.de. Quelle: http://www.darc.de/darc-info/ov-aktiv/

     Griechische Pfadfinder grüßen Funker im Hunsrück

   Die Funkamateure des Ortsverband Hunsrück im Deutschen Amateur Radio Club (DARC) nahmen am vergangenen Samstag am weltweiten „Jamboree on the Air“ teil, an dem Funkamateure und Pfadfinder eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig vorstellen und austauschen. Schon sehr schnell gab es erste Kurzkontakte zu Pfadfindern in England, Bulgarien, Spanien und Polen. Sehr ausführlich war dann ein Kontakt auf Kurzwelle zu einer Pfadfindergruppe in der nordgriechischen Stadt Veria. Mark Frost ,mit Ausbildungsrufzeichen DN2PK (Bild) berichtete über seine Erfahrungen als Pfadfinder in Kalifornien und Deutschland. Mädchen und Jungen aus dem nordgriechischen Veria funkten ihm Grüße zu und baten, diese an die Pfadfinder im Hunsrück weiter zu leiten und auch zum Besuch Griechenlands anzuregen. Das diesjährige JOTA war wieder eine gute Gelegenheit, funkinteressierte Jugendliche in Funkaktionen einzubinden, bei denen auch längere Gespräche möglich waren und man sich nicht nur mit „five nine“ begnügen musste. Für den K28 war auch noch die Teilnahme am WAG angesagt. Während die Aktivität JOTA von der Funkzentrale Karbach aus erfolgte ( Shack von Wolfgang Merten DJ7PT, den er funkaktiven Gruppen zu Verfügung stellt), waren weitere OM s von anderen Orten im Hunsrück in CW und SSB im WAG tätig. Die jugendlichen Funkinteressenten waren begeistert vom Hobby AFU und werden wohl, sollte jemals eine neue Einsteigerlizenz eingeführt werden, diese erwerben wollen und Mitglied im DARC werden. Eingeladen werden die Jugendlichen auf jeden Fall für den „Hunsrücker Winterfeldtag“ am 15. Januar 2011 in Bubach/Hunsrück. Bilder sind unter Aktivitäten zu sehen. Unter www.kilo28.de oder DJ6WC@darc.de sind weitere Infos über die Arbeit des K28 möglich. 73 Harald Kaspar DJ6WC

   (14.05.2010 / DL3PK) Regen, Sturm und Kälte bei K28 (OV Hunsrück)

 Wie in jedem Jahr hatte Günter Hermanspahn DH8GH zum „9. Hunsrück Feldtag“ auf sein Grundstück bei Niedert / Hunsrück eingeladen. Schon der frühe Morgen kündete von einer Art „Gruselwetter“. Dennoch kamen mehr als 35 YL s, OM s und Funkinteressierte, auch aus den Nachbar OV en K05, K19, K32, Z 11,F 37 und selbst aus dem Distrikt Brandenburg, um gemeinsam das „Abenteuer Funk“ zu erleben. Wer das „Outfit“ der aktiven Funkamateure betrachtete, konnte leicht zu dem Schluss kommen, hier finde ein Treffen von Wintersportlern im Mai statt. Aufgebaut wurden ein Beam, eine Kurzwellen Groundplane und mehrere Drahtantennen. In CW und SSB wurden auf der Kurzwelle zahlreiche Stationen in aller Welt gearbeitet, auf Ukw Funkfreunde aus der näheren Umgebung. Gespräche über das Hobby, aber auch über „Gott und die Welt“ bei knusprigen Grillgut rundete den Tag ab. So freut man sich bei K28 und seinen Freunden schon auf die „Hunsrücker Funkertage“ im August. Informationen unter www.kilo28.de oder DL3Pk(at)darc.de 

    Notfunk in den Erdbebengebieten Haiti und aktuell Chile (03.03.2010 / DO1VK)

 Mitglieder der AG Not- und Krisenkommunikation stehen im ständigen Kontakt zu Funkfreunden in den betroffenen Gebieten. Am Beginn der Hilfeleistungen war ein Funkverkehr mit Haiti so gut wie nicht möglich, da es zu erheblichen Zerstörungen der Infrastruktur gekommen ist. Mittlerweile hat sich dies, aufgrund des Engagements der benachbarten Hams, gebessert. Seit dem 27. Februar 2010, sind Mitglieder der AG Not- und Krisenkommunikation auf den verschiedenen Frequenzen und in diversen Modi (KW, PSK, RTTY, Fone und Echolink) QRV. Wir bemühen uns , mit den uns als Funkamateuren zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, Informationen aus den stark zerstörten Gebieten um Conceptión, uu erhalten und diese an das Aktionsbüro in Bonn weiter zu leiten. Wir stehen in Kontakt mit CE3BRA Arturo Santiago de Chile, LU2BTI Betty an der chilenischen Grenze zu Argentinien und anderen. Durch DL5ZAA Om Werner, steht uns ein Funkfreund zur Seite, der die Landessprache bzw. Spanisch beherrscht was das ganze Sache naturgemäß vereinfacht. Leider war bisher (03. März 2010) ein Kontakt in die betroffenen Gebiete und damit zu den Helfern von World Vision und ADRA, noch nicht möglich soll aber im Laufe des Tages werden, sobald die Stromversorgung, auch mit Hilfe des THW, wenn auch eingeschränkt, wieder hergestellt worden ist Wir, die AG Not- und Krisenkommunikation versucht unseren Kooperationspartner die Aktion Deutschland hilft e.V. bei der Beschaffung von Informationen zu unterstützen. Wer die Arbeit der geannten Gruppen unterstützen möchte findet Informationen unter www.not-und-krisenkommunikation.de und http://www.aktion-deutschland-hilft.de  

Wintertreff der Funkamateure von K28 im urigen Blockhaus in Bubach / Hunsrück (31.01.2010 / DL3PK)

   Es gab buchstäblich keinen Platz mehr im Blockhaus in Bubach. Zahlreicher als in den letzten Jahren waren Yls und OM s, aber auch Funkinteressierte der Einladung des OV K 28 gefolgt. Gemeinsam mit den Besuchern aus den Nachbar Ortsverbänden K 03, K 05, K 19, K 24, K 32, K 52; Z11 nd F 37 fachsimpelte man oder genoss gemeinsam die angebotenen Köstlichkeiten. Draußen war alles weiß. Der Schnee bedeckte die Landschaft. Drinnen knisterte das Feuer im gusseisernen Ofen. Antennen und Fungeräte wurden aufgebaut und das neue Modem mit eingebauter Soundkarte installiert. Alle waren gespannt, ob die Verkabelung zwischen Funkgerät und Klapprechner auch wirklich funktioniert. Mit vereinten Kräften von OMs und YLs war schließlich alles in Schwung und die Jagd nach DX Stationen konnte beginnen. Draußen im Schnee waren derweil ein paar OMs mit ihren Hunden zugange. Jeder führte seine Kunststückchen vor. Ein Hund konnte sogar ein Händi apportieren, was im Notfall sicher von Nutzen sein kann. Danach schmeckte der gespendete Kuchen und der dampfende Kaffee. Mit einem Wohnwagen war Patrick DL6ZZ (F37) angereist, er bot auch Funkinteressierten unter Anleitung kurze Gespräche auf Kurzwelle an. Jüngste "Neufunkerin" ohne Mikrofonangst, war Chantal. Digitale Betriebsarten fanden bei den anwesenden Jugendlichen großes Interesse, da besonders hier Computer und Funk eng verknüpft wirken. Die Kontakte mit den Jugendlichen wird bereits am 20. Februar während des Funkertags in unserem Contest-Domicil in Karbach/ Hunsrück vertieft. Ziel ist es, dass wir alle Spaß am Funken haben und Mitglieder für den OV und den DARC zu gewinnen. Infos zur Arbeit des K28 unter www.kilo28.de oder DL3PK@darc.de WAG 2009 - Ergebnisse des Distrikts (15.01.2010 / DL3PK) D A R C e.V. -Ortsverband Hunsrück K 28 - OVV DL3PK- KF6GOK Wolf Leibauer Lindenstr 04 56281 SCHWALL 0178 8788877 oder 06747 7619 www.kilo28.de Category Platz Call DOK QSO Multi Endergebnis SOPMIXLP 88. DL5IAH K09 293 58 45066 K SOPMIXLP 166. DC8WPA K46 212 49 19992 K SOPMIXLP 328. DO1VK K28 193 16 4464 K SOPMIXLP 408. DN1SOL K28 37 15 1425 K SOPMIXLP 446. DO1RAA K19 48 7 448 K SOPMIXLP 472. DK0LU 150LU 19 5 145 K SOPCWLP 235. DL0GER K23 192 43 20640 K SOPCWHP 95. DA1SP K31 194 42 27132 K Pfadfinder grüßen aus Malta Das „JOTA 2009“ war Anlass für den OV Hunsrück K28 zu einem „Feldtag“ einzuladen. Für einige Stunden die Pfadfinder in aller Welt zu grüßen war das Ziel. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Referats AJW Rheinland- Pfalz unter Leitung von Harald Kaspar DJ6WC Das erste QSO gelang mit einer sehr aktiven Pfadfindergruppe auf der Insel Malta. Pfadfinder und Funkamateur Wolf Leibauer DL3PK berichtete über die Pfadfinderarbeit im Hunsrück. Spontan baten die Scouts in Malta nicht nur die Pfadfinder, sondern auch die Funkamateure im Hunsrück zu grüßen. „Jamboree on the Air“ sprach auch besonders Jugendliche an, die unter Anleitung eigene QSO führen konnten. Zahlreiche Kurzkontakte kamen mit Gruppen aus den USA, Kanada und natürlich Europa zustande. Für die Zukunft sind engere Kontakte zu den örtlichen Pfadfindergruppen geplant. „Schnupperfunk“ auf UKW und Kurzwelle wird angeboten. Ganztägig Möglichkeit am Samstag, 16. Januar 2010 im „Funkzentrum Bubach“. Informationen unter www.kilo28.de oder DL3PK@darc.de     Hier schon mal ein paar Bilder vom Mobilwettbewerb am Funkertag K28 in Bubach. Herzlichen Dank an Jörg DO1DJJ für die tollen Bilder. www.discjockey-joerg.de/k28/mobi09/start.html Bilder vom K28-Winterfest in Bubach am 17.01.2009: (18.01.2009) Harald DJ6WC picasaweb.google.de/lh/sredir DB0UT-Relais in der Nähe vom Erbeskopf wieder On Air! [09.11.2008] Thomas DG9TT Am 20.04.2007 musste das Relais DB0UT nach fast 30 Jahren Betrieb abgeschaltet werden, da es die Bedingungen der Turmgesellschaft nicht mehr erfüllte. Die Stromaufnahme der alten Technik war zu hoch und, wie die Nutzer des alten Relais in Erinnerung haben, hatte die Relaistechnik in den letzten Betriebsmonaten so einige Probleme gemacht. Der kleine Ortsverband Hochwald, K52, nahm sich unter Federführung des OVVs Horst Hubert, DG2PC, der Problematik an. Horst setzte sich mit befreundeten Funkamateuren, die das technische Know-How haben zusammen und erarbeitet ein Konzept für ein neues Relais, dass den technischen Anforderungen der Turmgesellschaft und dem Bedarf der im Einzugsbereich wohnenden Funkamateure entsprechen sollte. Seit dem 01.11.2008, 15.33 Uhr Ortszeit, ist das 2m-Relais DB0UT vom Standort Nähe Morbach, JN39NR, Kahlheid, als „Erbeskopfrelais“ durch den Einsatz von einer Reihe von einsatzfreudigen OM’s wieder „On Air“. Die Antenne des Relais befindet sich in 835 m ü.N.N auf dem Fernmeldemast. Das Relais deckt das nordwestliche Rheinland-Pfalz, also von Gerolstein bis Kaiserslautern, das gesamte Saarland, Westfrankreich bis Verdun, Luxemburg und Südbelgien ab. Nach der Wiedereinschaltung des Relais sind wieder viele OM’s zu hören, die wegen der topographischen Verhältnisse in Eifel, Hunsrück und Pfalz nach Abschalten des Relais nicht mehr zu hören waren. Ein besonderer Dank gilt Klaus, DF6WN, für Herstellung, Installation und Betreuung des Relais sowie Jürgen, DK5WJ, Sascha, DO6DZ und Rudi, DL1FDE für die Mithilfe bei der Installation vor Ort, sowie Werner, DC1WO für Materialspende und techn. Betreuung und letztlich ein Dank an Heinz, DF9PR, OVV von Z11 vom VFDB für die gute Zusammenarbeit. Bei passender Gelegenheit werden alle, die zu dem Gelingen des Projektes mitgeholfen haben, zu einer kleinen Feier zusammenkommen. Doch bis dahin ist noch ein weiter Weg. Das, was im Moment als DB 0 UT arbeitet ist zwar funktionsfähig, aber noch lange nicht fertig. Die Antenne wird immer noch über das alte Kabel mit vielen Flickstellen betrieben, die Antenne ist noch nicht optimal ausgerichtet, Sender, Empfänger und Steuerung bedürfen noch einiger wichtiger Optimierungen um ein langes Leben mit hoher Betriebssicherheit zu gewährleisten. Der Neubau des Relais, die erforderlichen Optimierungen sowie der Betrieb kosten viel Geld. Ein großer Teil der Finanzierung wurde durch großzügige Spenden der nachstehend aufgeführten Ortsverbände und einiger Privatpersonen realisiert. (Spenderliste) Leider ist die insgesamt erforderliche Summe noch nicht komplett gedeckt, da einige Gruppierungen des DARC zwar Spendenzusagen gemacht haben, aber bei der Zusage ist es leider geblieben und so musste der kleine OV K52 mit seinen rund 17 Mitgliedern die OV-Kasse doch erheblich plündern. Für den Betrieb des Relais fallen des weiteren 100,- Euro jährlich an, die an die Turmgesellschaft zu entrichten sind. Hier würde es uns sehr freuen, wenn alle Ortsverbände die im Einzugsbereich liegen, sich mit einem kleinen Beitrag an den Betriebskosten beteiligen. Wenn jeder der in Frage kommenden Ortsverbände nur einen Betrag zwischen 5 und 10 Euro je Jahr zur Verfügung stellt, so sind die Gebühren für die Turmgesellschaft schon gedeckt. Sie möchten DB 0 UT unterstützen, dann benutzen Sie für Ihre Spende bitte das folgende Sonderkonto: DARC-OV Hochwald Kto-Nr.: 102 137 203 BLZ: 570 698 06 VR-Bank Hunsrück-Mosel eG mit dem Vermerk: SONDERKONTO DB 0 UT (Quelle: www.darc.de/k52/) Weitere Infos zum DB0UT unter diesem Link vom K52: www.darc.de/k52/ Bericht vom Mobilwettbewerb Rheinland-Pfalz am 19. Juli 2008 in Bubach beim Sommerfest des OV K28 [19.07.2008] Thomas DL4PY Anlässlich des Sommerfestes des Ortsvereins K28 Hunsrück veranstaltete das Referat Wettbewerbe und Diplome des Distriktes Rheinland-Pfalz einen Mobilwettbewerb. Der Wettbewerb fand in der Zeit von 1400 – 1545 MESZ statt. Insgesamt gingen 8 Teilnehmern an den Start und es wurde dabei eine Strecke von rund 20 KM abgefahren. Dabei sollten möglichst viele QSO’s auf UKW-Direktfrequenzen geführt werden und entsprechende Rapporte ausgetauscht werden. Nebenbei sollten entlang der Strecke diverse Aufgaben gelöst werden. So ging der Nachmittag wie im Fluge vorüber und nach Auszählung der Logblätter konnte dann gegen 16:30 Uhr die Siegerehrung durchgeführt werden. Dabei erhielten die 3 besten Teilnehmer einen Pokal. Alle anderen Teilnehmer bekamen eine Teilnahmeurkunde. Ergebnisse des Mobilwettbewerbs vom 19.07.2008 ============================================== Platz Call DOK Wettbewerbspunkte -------------------------------------- 1 Do1DJJ K28 1058 2 DC4PAS K28 1049 3 DG3WD K19 1046 4 DL3PK K28 855 5 DH4PAD K28 820 6 DJ6WC K28 770 7 DB7PX K28 454 8 DL4PY DVK 208 im Juli 2008, DL4PY Jahrshauptversammlung bei K28: Ortsverband Hunsrück unter bewährter Führung. [20.04.2008] Jörg DO1DJJ Am 19. April 2008 fand die Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Hunsrück, K28, im Restaurant Blümlingshof statt. Ein Tagesordnungspunkt war auch die Neuwahl des Vorstandes. Neuer und alter Ortsverbandsvorsitzender ist Wolfgang Leibauer, DL3PK, ihm als Stellvertreter steht nach wie vor Harald Kaspar, DJ6WC, zur Seite. Lediglich der Posten des Kassierers wird neu besetzt durch Alexander Monnerjahn, DH4PAD. Als QSL- und Diplommanager fungiert nach wie vor Jörg Pellenz, DO1DJJ. Gerätewart Michael Bartelt, DO2PMB sowie Webmaster Thomas Trey, DG9TT, gehören dem erweiterten Vorstand an. Der Ortsverband Hunsrück wird in diesem Jahr bereits 35 Jahre alt, gefeiert wird dies auf dem Sommerfest am 19.Juli 2008 in Bubach. Außerdem vergeben aus diesem Anlass die beiden Clubstationen DK0HUN und DN0EMH noch bis zum 30. September 2008 den Sonder-DOK "35K28". 73 de DO1DJJ, Jörg PS: Protokoll hier abrufbar 35 Jahre OV Hunsrück [28.03.2008] Jörg DO1DJJ Im Jahr 2008 kann der DARC Ortsverband Hunsrück, K28, bereits sein 35-jähriges Bestehen feiern. Aus diesem Anlass vergeben die beiden Klubstationen DK0HUN und DN0EMH in der Zeit vom 01. April 2008 bis zum 30.09.2008 den Sonder-DOK “35K28“. Verantwortlichkeiten: DK0HUN: DD0PB. DN0EMH: DO1DJJ Skeds und sonstige Vereinbarungen bitte direkt mit den Rufzeicheninhabern abklären. K28: Jahreshauptversammlung am 19.04.2008 [22.03.2008] Wolf DL3PK Einladung zur Mitgliederversammlung des OV K28 Ort: Gasthaus „Blümlingshof“ an der B327 zwischen Kappel und Kastellaun Zeit: Samstag 19. April 2008 um 19 Uhr (Ortszeit) Anschrift Wahlvorstand: Günter guenther.reitz@web.de Thomas DG9TT@darc.de Tagesordnung: 1. Begrüßung der Anwesenden Festellen der Stimmberechtigung Evtl. Ehrungen Bestellung eines Protokollführers 2. Berichte des Vorstands und Aussprache 3. Entlastung des Vorstands beantragt durch die Kassenprüfer 4. Vorstandswahlen ( OVV, STvOVV, QSL-Manager, Kassenwart) 5. Wahl der Kassenprüfer 2008-2009 6. Anträge 7. Verschiedenes und Aussprache 8. Ende der Mitgliederversammlung 73 WOLF dl3pk Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche 2008 [17.02.08] Jörg DO1DJJ - Die Ergebnisse der Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche vom 01. bis 07. Januar 2008 liegen vor. Hier die Achtundzwanziger, die eingereicht haben, wo war der Rest? Sektion A 80 m SSB: 09. DO1VK 49. D01DJJ Sektion C 10 m: 21. D01DJJ Sektion D 2 m: 09. DO1DJJ Sektion F 70-23-12 cm: 15. DO1DJJ Das ergibt in der DOK-Wertung für die Aktivitätswoche Platz 14. K28: OV-Info Januar/Februar 2008 [28.01.2008] Wolf DL3PK Der OV Hunsrück, K28, dankt allen Winterfest-Gästen für ihren Besuch. Besonderer Dank gilt aber Michael DO2PMB, Günter DO2GKA und Detlef DO9PDS für ihr tatkräftiges Wirken vor, während und nach der Veranstaltung. Hier gibt es einige Fotos. Der OV Hunsrück lädt Mitglieder und Freunde zum monatlichen Treff herzlich ein. Kommt in das Speiserestaurant "Blümlingshof" am Samstag, 16. Februar 2008, 19 Uhr. Anfahrtsbeschreibung: B327 zwischen Kappel und Kastellaun - Abzweig L226 Richtung Zell bzw. Bundeswehr-Depot, direkt an der B327 neben Autohaus Dillmann. „Gutes tun und darüber auch berichten“: unter diesem Motto möchten wir erreichen, dass Mitglieder regelmäßig an die cqDL schreiben. Ideen, wie man einen Schreib-Wettbewerb gestalten kann, werden erbeten. „Niedert ruft“: nach dem erfolgreichen "Wintertreff Bubach", an dem YL s und OM s aus der Region in großer Zahl teilnahmen, lädt der OV Hunsrück (K28) zum " 7. Hunsrück-Feldtag" nach Niedert ein (Leitung Günter DH8GH). Termin ist der 1. Mai, diesmal gleichzeitig auch Himmelfahrtstag. Eigene Funkgeräte können eingesetzt werden, für Getränke und gute Verpflegung sorgt wieder jeder selbst. Schnäppchenjäger sollen auch wieder auf ihre Kosten kommen, Flohmarktangebote sind erwünscht. 73 WOLF dl3pk K28: OV-Info November/Dezember 2007 [07.11.2007] Wolf DL3PK / Thomas DG9TT Wir möchten daran erinnern, dass der OV Treff K28 im November im Rahmen der AMTEC in Saarbrücken stattfindet. Der OV trifft sich (um 12 Uhr) am Stand des Distrikts Rheinland- Pfalz in Halle 3. Dort steht auch unser QSL-Manager bereit. Hinweisen möchten wir noch auf die preisgünstige Anreise mit dem Wochenendticket der Bahn, dieses Ticket gilt auch für den Öffentlichen Nahverkehr in Saarbrücken und kostet pro Nase ca. 7 Euro. Weihnachtsfeier/Adventstreffen am 4. Samstag im Dezember... Familientag! Also, OV-Treff Dezember ausnahmsweise am Samstag, 22. 12. 07, um 19 Uhr, Bluemlingshof. Anmeldung bei DL3PK ist erwünscht. Das Winterfest wird wieder am Samstag 19. Januar 2008 in der Grillhütte Bubach sein. Es ist davon auszugehen, dass noch niemand für diesen Termin bereits "ausgebucht" ist; wir rechnen daher mit einer großen Teilnehmerzahl. :-) 73 WOLF dl3pk Ergebnisse RLP-Abend 80 Meter und Gesamtwertung: [20.10.07] Jörg DO1DJJ Die Ergebnisse für den Aktivitätsabend 80m sind eingetroffen. Thomas, DL4PY, schreibt: „Liebe Freunde der UKW Rheinland-Pfalz Aktivitaetsabende, hiermit liegen nun auch die Ergebnisse des diesjährigen 80 Meter Aktivitaetsabends vor. All denen, die sich in diesem Jahr wieder beteiligt, haben gilt mein herzlicher Dank. Man kann auch in dieser Sektion wieder von einem sehr guten Ergebnis sprechen. 80 Meter gesamt brachte eine Steigerung von rund + 10 % mit insgesamt 74 Logs. Zum Vergleich: 1997 waren es nur 50 Logs und der Tiefpunkt war im Jahr 2000 mit nur 26 Logs. Außer den Teilnehmern aus Rheinland-Pfalz gab es natürlich auch jede Menge Teilnehmer aus ganz DL. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Teilnehmern für das Mitmachen und ihren Beitrag zur Bandbelebung.“ Hier die Platzierungen aus K28: 80 Meter vom 12. September 2007: 23. DO1VK 45. DL3SR 55. DJ6WC 55. DL3PK 71. DD0PB 72. DO1DJJ/qrp In der Addition der DOK-Wertung für alle drei RLP-Abende ergibt sich für K28 ein 11. Platz. Auf ein fröhliches Wiedersprechen in der Aktivitätswoche im Januar! DKØHUN unter neuer Verantwortung [17.09.2007] Wolf DL3PK Günther, DD0PB, beantragt das von Anne zurückgegebene Club-Call DK0HUN, ist zukünftig Verantwortlich dafür und verwaltet es. Alle Anfragen sind an ihn zu richten. Wir hoffen, dass das Club-Rufzeichen wesentlich mehr als bisher "in die Luft" gebracht wird. E-Mail an Günther. K28: OV-Info August 2007 [03.08.2007] Wolf DL3PK Der OV K28 lädt zu seinem August-Treff am Samstag, 18. August 2007, ab 15 Uhr nach Niedert ein. Infos via DB0ZK. Ergebnisse RLP-Abende UKW: [29.07.07] Jörg DO1DJJ Die Ergebnisse für die Aktivitätsabende 2m und 70 cm sind eingetroffen. Nicht nur mein 70-cm-Portabelstandort war -getreu des Werbeslogans- „in Rheinland-Pfalz ganz oben“, das Ergebnis auch. Vom Erbeskopf aus gelangen 39 QSO’s, das reichte für Platz 1! Hier die Platzierungen aus K28: 2 Meter vom 16. Mai 2007: 20. DO1DJJ 42. DJ6WC 42. DL3PK 50. DB7PX 70 cm vom 26. Mai 2007: 01. DO1DJJ 37. DL3PK 37. DO2GKA Man hört sich zum 80-m-RLP-Abend im September, wo dann hoffentlich einige K28-Logs mehr den Weg Richtung Auswerter finden! Mobilwettbewerb beim Sommerfest [27.07.2007] Thomas DL4PY Anlässlich des Sommerfestes des Ortsvereins K28 Hunsrück veranstaltete das Referat Wettbewerbe und Diplome des Distriktes Rheinland-Pfalz einen Mobilwettbewerb. Der Wettbewerb fand in der Zeit von 14:00 bis 15:45 Uhr MESZ statt. Von den insgesamt 13 Teilnehmern und wurde dabei eine Strecke von rund 20km abgefahren, nebenbei sollten natürlich möglichst viele QSO’s auf UKW-Direktfrequenzen geführt werden und entsprechende Rapporte ausgetauscht werden. So ging der Nachmittag wie im Fluge vorüber und nach Auszählung der Logblätter konnte dann gegen 1700 Uhr die Siegerehrung durchgeführt werden. Dabei erhielten die 3 besten Teilnehmer einen Pokal. Alle anderen Teilnehmer bekamen eine Teilnahmeurkunde. Ergebnisse des Mobilwettbewerbs vom 21.07.2007 Platz Call DOK Wettbewerbspunkte Plakettenpunkte 1 DG7DBR O01 6286 10 2 DJ6WC K28 5866 9 3 DL3PK K28 5016 8 4 DG9TT K28 4004 7 5 DO1DJJ K28 3978 6 6 DO8PT K28 3926 5 7 DO9PDS K32 3718 4 8 DL4PY K45 1480 3 9 DF7WL Z11 904 2 10 DL4PAC K28 480 2 11 DL4WJ Z11 425 2 12 DF9PE K19 320 2 13 DF0KO Z11 153 2 Wegen der sehr regen Beteiligung wird der Wettbewerb auch im nächsten Jahr fortgesetzt, für manche war es die erste Teilnahme an einem solchen Wettbewerb und allen OM’s hat es riesigen Spaß gemacht. Den ganzen Bericht von Thomas (mit Fotos) lesen Sie hier. Menschen treffen sich - Sommerfest K28 [26.07.2007] Wolf DL3PK Unter diesem Motto hatte der OV K28 zur Grillhütte nach Bubach/ Hunsrück eingeladen. Gäste aus den Nachbar Ortsverbänden, wir Z11, K 03, K 05, K19, K24, K32, K45, K49, K52, F20 waren der Einladung gefolgt. Die weiteste Anreise hatte Michael DG7DBR nebst XYL Renate, sie kamen nun bereits zum 3. Mal zum Fest. Neben den lizenzierten YLs und OMs waren 9 Funkanwärter vor, während und nach dem Treffen fleißig dabei, sich auf die Amateurfunkprüfung vorzubereiten. Ausbildungsthemen waren Antennenbau und praktischen Funkübungen mit Ausbildungsrufzeichen. Fachsimpeln mit den "gestandenen OMs“ war zudem ein zentraler Punkt der Ausbildung. Schnäppchen waren auf dem kleinen Kofferraumflohmarkt zu ergattern, Kleinigkeiten für den Funkbetrieb, wie Stecker und Adapter waren auch in Kleinstmengen zu erwerben. Unter Leitung von Thomas Krämer, DL4PY nahmen 13 Mannschaften an einem gut vorbereiteten Mobilwettbewerb teil. Pokale erhielten Michael DG7DGR, Harald DJ6WC und Wolfgang DL3PK. Ein Treffen dieses Umfangs war nur möglich geworden, weil im Hintergrund aktive Helfer und Helferinnen gute Arbeit geleistet hatten. Michael Bartelt DO2PMB, Detlef Stengel DO9PDS, Thomas Petry DO8PT nebst YL Tanja, Günther Reitz DD0PB, Günter Arend DO2GKA und Andreas Wagner DL4PAC brachten sich aktiv in das Geschehen ein. Eine sehr charmante Begrüßung erfuhr jeder Besucher durch SWL Kimberly (8 Jahre) und SWL Alexandra (13 Jahre), die aber schon heute für ein eigenes Rufzeichen lernen. Fotogalerie Weitere Bilder vom Sommerfest 2007, die Harald, DJ6WC, geschossen hat, finden Sie unter picasaweb../K28Sofe07. K28 Info: [02.05.2007] Wolf DL3PK 1. Für die Pfingstfeiertage sind die "Funkertage in Waldesch" geplant. Interessenten, die evtl. mit eigenen Gerätschaften aktiv dabei sein wollen, werden um Nachricht gebeten. 2. Zu einem gemeinsamen Besuch des "Wehrtechnischen Museums" in Koblenz werden die Mitglieder der Ortsverbände in der Region herzlich eingeladen. 3. Nicht vergessen: Hunsrück-Fieldday in Niedert bei DH8GH an Christi Himmelfahrt. Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche 2007 [18.02.07] Jörg DO1DJJ - Die Ergebnisse der Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche vom 01. bis 07. Januar 2007 liegen vor. Aus K28 gingen beim Auswerter lediglich die Logs von DO1DJJ ein… Sektion A 80 m SSB: 41. D01DJJ Sektion B 80 m CW: 25. D01DJJ Sektion C 10 m: 24. D01DJJ Sektion D 2 m: 19. DO1DJJ Sektion F 70-23-12 cm: 16. DO1DJJ Hieraus ergibt sich in der DOK-Wertung für die Aktivitätswoche Platz 18. Winterfest 2007 [20.01.2007] Thomas DG9TT / Wolf DL3PK Über 60 YL s und OM s aus 7 Ortsverbänden konnten vom OVV DL3PK Wolfgang begrüßt werden. Auf dem nun schon traditionellen „Wintertreffen“ in Bubach/ Hunsrück, es gab kaum noch einen Stehplatz in der nicht gerade kleinen Hütte. In Bubach fanden aktive Funkamateure ein breites Forum für Gespräche aller Art. Man fühlte sich wohl in der großen Schar von Gleichgesinnten und erlebte sich hier in eine große Gemeinschaft eingebunden. Für am AFU interessierte Jugendliche und Erwachsene gab es an den zwei Tagen die Möglichkeit, am Antennenaufbau und am Funkbetrieb aktiv teilzunehmen. Der Einladung folgte dann auch u.a. ein Gruppe hoch motivierter jugendlicher CB Funker. Erfolgreich waren auch die Gespräche zwischen Neulingen und „alten Hasen“ Für einen kleinen Teil der Gäste wurde eine Schulung ab Februar vereinbart, hier bot sich der erfahrene OM Arnulf DB8PAH aus Boppard an. Eine besondere Ehrung erfuhr Harald Wüllenweber DC8ZF für seine 40 jährige Mitgliedschaft im DARC. Harald ist Gründungsmitglied des K28 und leitet ihn über viele Jahre von Kirchberg aus und ist auch heute immer bereit, etwas für "seinen OV" zu tun. Der Erfolg dieser Veranstaltung war möglich durch den tatkräftigen Einsatz von Michael Bartelt DO2PMB, Günter Reitz DD0PB, Jörg Pellenz DO1DJJ, Detlef Stengel DO9PDS und SWL Günter Arenz. Bilder vom Winterfest gibt es hier . 2006: Neue Clubstation aus K28 on air [15.12.06 – DO1DJJ] - DO1DJJ, Jörg, wurde mit Zuteilungsurkunde vom 14.12.2006 das Klubstations-rufzeichen DNØEMH zugeteilt. EMH wie „Aktivitätsgruppe Eifel-Mosel-Hunsrück“. Skeds via der bekannten E-Mail-Adresse möglich. Aus dem Distrikt Rheinland-Pfalz: Personelle Aufstockung beim Referat Wettbewerbe und Diplome [17.11.06 – DO1DJJ] - Um für die zukünftigen Aufgaben im Referat Wettbewerbe und Diplome besser gerüstet zu sein, wird zum 01. Dezember 2006 das Referat personell aufgestockt. OM Jörg Pellenz, DO1DJJ, wird DL4PY in Zukunft im Fachbereich Diplome unterstützen und ihm dort bei den Aufgaben helfend zur Seite stehen. Details www.darc.de/k . Ergebnisse RLP-Abend 80 Meter liegen vor [23.10.06] Jörg DO1DJJ - Die kompletten Ergebnislisten sind im Internet unter www.darc.de/k in der Rubrik "Konteste/Wettbewerbe" abrufbar. Nachfolgend die Platzierungen der K28er im Rheinland-Pfalz-Aktivitätsabend 80 Meter: 80 Meter vom 13. September 2006: 32. DL3PK 34. DO1DJJ 38. DJ6WC 55. DD0PB Somit sind die Aktivitätsabende für 2006 abgeschlossen, so dass sich für K28 in diesem Jahr in der OV-Wertung lediglich ein 7. Platz ergibt. Vielen Dank fürs mitmachen und mehr Erfolg im nächsten Jahr! K28

 OV-Treff Oktober mal anders [22.10.06] Jörg DO1DJJ -

 Gelungene Aktion! Am Samstag traf man sich anstatt zum üblichen OV-Abend dieses mal in Grillhütte Bubach, um im WAG-Contest mitzumischen. Zwar nicht der Riesenandrang wie wir es von unseren Winter-/Sommerfesten dort gewohnt sind, jedoch ordentliche Beteiligung aus innerhalb K28. Mal was anderes als der Kneipen-OV-Abend. Man stelle es sich vor, bei K28 hat es sogar gefunkt! Dank den Vorbereitern, stellvertretend genannt: DO2PMB, DO8PT, DD0PB, SWL Günter sowie DO9PDS aus K32. Recht interessante Bedingungen auf 15 Meter, war noch lange offen das Band. Weit nach 17h UTC noch was los, z.B. wurde mein Signal noch im fernen Paraguay und der USA vernommen... Antennenexperimente kamen auch nicht zu kurz. DO1DJJ und DO9PDS beschlossen, dass die vorhandene Antenne für 80m nicht so toll sei, und experimentierten mit 'ner Rolle Klingeldraht. Ergebnis: Perfekter Langdraht! UKW-Ergebnisse RLP-Abende [24.07.06] Jörg DO1DJJ - Die ersten Ergebnisse für die Aktivitätsabende 2m und 70 cm liegen vor. Die kompletten Listen sind im Internet unter www.darc.de/k in der Rubrik "Konteste/Wettbewerbe" abrufbar. Hier die Platzierungen aus K28: 2 Meter vom 24. Mai 2006: 23. DO1DJJ (beste DO-Station im Wettbewerb) 33. DL9FCO 38. DL3PK 52. DB7PX 70 cm vom 03. Juni 2006: 22. DO1DJJ (zweitbeste DO-Station im Wettbewerb) 32. DJ6WC 32. DL3PK 32. DO8PT Der Auswerter, Thomas (DL4PY), spricht insgesamt von einem "SUPER-Ergebnis" ... „noch nie waren in den vergangenen Jahren so viele Einsendungen zu verzeichnen."

           K28 Sommerfest [16.07.06] Wolf DL3PK -

 Wir danken allen, die unsere Sommerfest am Samstag, 15.07.06. wieder zu einem Erfolg werden ließen. So kamen zu uns YL s und OM s aus den Ortsverbänden K01, K05, K10, K19, K24, K28, K30, K32, K48, K51, Z11, und F39. Waren gute Gespräche unter Funkamateuren sicher der wichtigste Punkt dieses regionalen Treffens, außerdem ein besonders gelungener Mobilwettbewerb (Ltg. DL4PY, Thomas) Es zeigte sich auch wieder, dass der Wettergott sich stets von der besten Seite zeigt, wenn K28 zu einem Treffen ruft. Dank gilt besonders der Vorbereitungsgruppe unter der Leitung von Michael, DO2PMB, und Thomas, DO8PT. Bericht Mobilwettbewerb (von DL4PY) Hunsrück-Fieldday in Niedert [26.05.06] Jörg DO1DJJ - Am Donnerstag, 25.05.2006, trafen sich die Funkfreunde aus K28 zum traditionellen Hunsrück-Feldtag in Niedert. Funkbetreib wurde gemacht, QSos mit einigen WM-Sonderstationen gelangen, es wurde gegrillt und gefachsimpelt, einige Gebrauchtgeräte wechselten den Besitzer.

                 Jahreshauptversammlung am 22.04.2006 mit harmonischem Verlauf [23.04.06] Jörg DO1DJJ -

Am Samstag, 22.04.2006, traf man sich um 19 Uhr im neuen OV-Lokal in Kastellaun zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung. Neben Resümees zur Arbeit des vergangenen Jahres gab es auch einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten in nächster Zeit. Die Mitgliederversammlung von K28 hat den Vorstand neu gewählt, hier das Ergebnis: Ortsverbandsvorsitzender: Wolfgang Leibauer, DL3PK (mit 94,44% im Amt bestätigt), Stellvertreter: Harald Kaspar, DJ6WC (mit 94,44% im Amt bestätigt), QSL-Manager: Jörg Pellenz, DO1DJJ (neu ins Amt gewählt mit 100% der Stimmen), Kassenwart: Thomas Petry, DO8PT (neu ins Amt gewählt mit 94,44% der Stimmen). Das Protokoll kann bei DO1DJJ angefordert werden. Auch auf diesem Wege dem alten QSL-Manager Alois, DL9AS, sowie dem bisherigen Kassierer Ulli, DH1PAY, noch einmal herzlichen Dank für ihr Engagement. Ergebnisse der Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche 2006 [12.02.06] Jörg DO1DJJ - Die Ergebnisse der Rheinland-Pfalz-Aktivitätswoche vom 01. bis 07. Januar 2006 liegen vor. Komplett hier abrufbar (klicken). Nachfolgend nun die Platzierungen der K-28-er. ..und denjenigen, die mal wieder versäumt haben, ihr Log einzureichen, beim nächsten mal dran denken! Sektion A 80 m SSB: 35. DL3SR Sektion C 10 m: 10. DL3SR Sektion D 2 m: 08. DO1DJJ 24. DL3SR DO-Wertung 2m: 03. DO1DJJ Sektion E 70-23-12 cm: 09. DO1DJJ DO-Wertung 70cm: 04. DO1DJJ Hieraus ergibt sich in der DOK-Wertung für die Aktivitätswoche Platz 5. Menschen treffen sich - K28-Winterfest am 21.01.2006 [23.01.06] Jörg DO1DJJ - Unser mittlerweile schon viertes Winterfest hat am Samstag, 21. Januar 2006, in der Grillhütte Bubach stattgefunden. Wolf hat dem Ganzen in seiner Einladung ein tolles Motto verpasst: „Menschen treffen sich!“ Getreu dem Motto fanden über 45 Freunde des Amateurfunks den Weg in den Hunsrück. Gäste aus den OVen K05 K10, K19, K24, K28, K32, K43, K47 und Z11 kamen zu uns. Bereits einen Tag vorher hatten an der Amateurfunkausbildung interessierte aktive CB-Funkerinnen und -Funker ihre Kenntnisse durch praktische Übungen erweitern können. Bei gutem Essen und Trinken traf man sich in Klönrunden, wobei glücklicherweise nicht nur gefachsimpelt wurde. OVV Wolf, DL3PK, überreichte Urkunde und Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im DARC an Werner Lichter (DL2LI), Hans Jürgen Boveland (DH1PP) erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft im DARC eine Urkunde. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank an die Gruppe FuSi rund um DO8PT und DO2PMB, die die Organisation innehatte... Fotos gibt es hier. 2005: Einstiegsdroge CB-Funk -

 Neue Wege zur Gewinnung von Mitglieder [08.11.05] Wolf DL3PK -

Gerne verdrängt wird in unseren Reihen, dass es oft der CB-Funk war, der schließlich dazu führte, sich mit dem Amateurfunk zuzuwenden, hier die größeren Möglichkeiten der Kommunikation und Technik zu nutzen. Am 19. August 2005 begann, eingebettet in eine größere AFU-Veranstaltung, die praxisbezogene Ausbildung. Kenntnisse der CB-Funker beim Antennenaufbau und Funkbetrieb wurden genutzt, langwierige Erklärungen konnten entfallen. Nach dieser 2-tägigen Einführung begann das theoretische Lernen in Kleinstgruppen unter Leitung von Funkamateuren, wobei sich beide Seiten der Möglichkeiten des 11-Meter-Bandes bedienten, um Frage- und Antwortspiele zu optimieren. Ein Treffen aller Beteiligter folgte im Oktober in Koblenz. Hier wurde der Fortgang der Ausbildung abgesprochen, wobei CB-Funker wichtige und zeitraubende Arbeiten bei der Erstellung von Übungsbogen etc. übernahmen. Anerkennung fand die Arbeit der Funkamateure, die sich mit jeweils 2 oder 3 Anwärtern ortsnah treffen, und so schon frühzeitig persönliche Bindungen zum Club aufbauten. Das Referat Ausbildung Jugend und Weiterbildung im Distrikt K unter Leitung von Harald DJ6WC hofft, dass diese Art der Ausbildung nicht nur neue Freunde für den AFU gewinnt, sondern neue Tätigkeitsfelder für den Ortsverband bietet.

                DB0ZK-Treffen: K28 mit dabei [26.09.05] Jörg DO1DJJ -

Am Sonntag, 25.09.2005, fand das Treffen der Relaisfreunde von DB0ZK im Hotel zur Katz nähe Emmelshausen statt. Leider zum letzten mal in der bisherigen Form. Gleich drei Mitglieder aus K28 mischten kräftig mit bei den Mobilwettbewerben: DL3PK, DL4PAC und DO1DJJ. Rheinland-Pfalz-Aktivitätsabende 2005: K28 fünfter in der OV-Wertung [25.09.05] Jörg DO1DJJ Die Ergebnisse der Rheinland-Pfalz-Aktivitätsabende 2005 liegen vor. Komplett hier abrufbar (klicken). In der OV-Gesamtwertung kommt für uns der fünfte Platz heraus. Hier nun die Platzierungen aus K28 im Einzelnen: RLP-Aktivitätsabend 144 MHz vom 04.05.2005: 11. DL3SR 20. DO1DJJ RLP-Aktivitätsabend 432 MHz vom 14.05.2005: 08. DO1DJJ/p 12. DJ6WC 12. DL3PK 21. DD0PB RLP-Aktivitätsabend 80 Meter vom 14.09.2005: 20. DL4PAC 28. DL3SR 29. DJ6WC 29. DL3PK 44. DB9BA 50. DD0PB Den Aktiven vielen Dank, dass sie unseren Ortsverband immer wieder auf den Bändern vertreten. Weiterhin viel Spaß und good DX.

            Samstag, 20.08.2005: Sommerfest in Bubach [21.08.05] Wolf DL3PK -

Am 20. August 2005 hat unser Sommerfest in der Grillhütte Bubach mit Mobilwettbewerb stattgefunden. Bei sonnigem Wetter fanden über 80 Freunde des Amateurfunks aus insgesamt 19 Ortsverbänden den Weg in den Hunsrück ...(ganzer Bericht) Samstag, 09.07.2005: Exkursion ins Innere der Autobahnbrücke Dieblich-Winningen A61 [09.07.05] Jörg DO1DJJ - Am 09.07.05 trafen sich 34 Personen, um die Moselbrücke Dieblich-Winningen in einer exklusiven Führung mal von Innen kennen zu lernen.(ganzer Bericht mit Fotos)

                  Samstag, 11.06.2005: SOTA-Wanderung zum Idarkopf [11.06.05] Jörg DO1DJJ -

Das SOTA-Team Rheinland-Pfalz und der OV Hunsrück hatten zur SOTA-Sommerwanderung am Samstag, 11 Juni 2005, eingeladen. Es ging zu einem der schönsten Aussichtspunkte des Hunsrücks, dem Idarkopf (JN39PU/Sota DL/RP-164). Der Idarkopf ist mit knapp 746m die zweithöchste Erhebung im Idarwald. Vom Aussichtsturm kann man bei gutem Wetter eine herrliche, weit umfassende Aussicht genießen. OMs und YLs aus drei verschiedenen Ortsverbänden waren der Einladung gefolgt. Fotogalerie. 73, auf ein Wiederhören von den Bergen der Region! Kirchberg zeigt sich - K 28 auch! [06.06.05] Jörg DO1DJJ - Auf Initiative von Bernd, DB9BA, waren wir mit dabei auf der Gewerbeschau in Kirchberg am 04. und 05. Juni 2005 und präsentierten in unserem Infozelt umfassend das Hobby Amateurfunk. Fotos hier. K 28

Vatertagstreff [05.05.05] Jörg DO1DJJ -

Zum traditionellen Vatertagstreff hatte K28 nach Niedert geladen. Günter, DH8GH, stellte wieder sein Areal zur Verfügung. Über 50 OMs und YLs fanden sich am 05.05.2005 zum „Hunsrück-Feldtag" ein. Das Wetter war auch noch gut geworden, der Wettergott muss wohl Mitglied in K28 sein, hi. Fotogalerie. Girls Day bei K 28 [30.04.05] Harald DJ6WC - Zum „Girls-Day" im Amateurfunk hatte der AJW-Referent Harald Kaspar (DJ6WC) vom Distrikt K - Rheinland-Pfalz - eingeladen. Beim Ortsverband Hunsrück, K28, erfüllte sich der Traum von Jenny, einmal das Mikrofon selbst in die Hand zu nehmen und ihren Anruf in den Äther zu schicken. OVV Wolfgang Leibauer DL3PK führte Jenny behutsam zum Abenteuer Funk. Nicht mehr vom Mikrofon zu bekommen war die junge Reporterin der Rhein-Hunsrück-Zeitung. Nach ihrem ersten CQ-Ruf mit dem Ausbildungs-Call DN2PK meldet sich eine YL aus dem Libanon, das Abenteuer Funk für Jenny war perfekt...(ganzer Bericht - PDF) © K28