Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Westpfalz (K39)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Funkamateure besuchen die BASF

Mit von der Partie waren von oben gegen den Uhrzeigersinn: OM Rainer, DH4PN
K39, YL Julia K12, XYL Ingrid K12, OM Peter, DJØJE K39, OM Peter, DL5PI K39, OVV Werner, DH2WW K39, OM Michael, DL7MS K12, OVV Ingo, DL6IP K12, OM Kurt DL8EL K12, OM Werner, F5VFZ K12, XYL Margaretha K12

Am 8. Mai 2010  hatte  die BASF in Ludwigshafen die Tore ihres Besucherzentrums geöffnet.
DH2WW, Werner Wilhelm, OVV des OV  K39, hatte uns freundlicherweise rechtzeitig auf diesen Event aufmerksam gemacht.  Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung, verbal und mittels  eines  Kurzfilms  ging es dann auch gleich los mit der Rundfahrt im Bus.  Unsere  attraktive und sehr bemühte  „Tour Führerin“  Victoria aus Weißrussland  erläuterte uns die Entstehungsgeschichte der BASF.
Der Name  BASF  setzt sich aus den Worten Badische Anilin und Soda Fabrik zusammen. Der Firmenursprung wurde im Badischen Mannheim gegründet und die Fabrik in der zunächst    ANILIN    hergestellt wurde  in Ludwigshafen errichtet. 
Anilin,  (nach spanisch oder auch arabisch: an-nil = blau = Indigo-Farbe)  ein intensiver blauer Farbstoff mit dem unter anderem auch weltweit die Jeansstoffe eingefärbt werden, ist nach wie vor eines der bedeutendsten Produkte der BASF.

Nach der Busfahrt begaben wir und zurück ins Besucherzentrum und arbeiteten uns vom obersten Stockwerk sukzessive durch die fünf Ebenen nach unten.
Auf 2.000 m² Fläche und auf 14 Themenräume aufgeteilt konnten wir uns zum Teil auf interaktive Entdeckungsreise begeben.