Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Altenkirchen (K50)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Brubbach 25. - 28. Mai 2017

 

Traditionell fand auch in diesem Jahr wieder der Vatertagsfieldday von DH3FBT und des OV Altenkirchen (K50) an der Grillhütte in Brubbach statt. Wie auch in den vergangenen Jahren reisten die ersten Teilnehmer bereits am Mittwoch an um sich einzurichten und tatkräftig bei den Vorbereitungen mit anzupacken.

So wurde ebenfalls bereits an besagtem Mittwoch damit begonnen die Masten für die 40m 4-Square zu errichten und als dann am späteren Abend Walter (DK1BN) vorbei schaute standen diese bereits.

 

Am Donnerstag ging es mit diesem Projekt dann unter der Regie von Walter (DK1BN) weiter. Es mussten ja noch die Strahler angepasst werden und jede Menge Radiale waren zu verlegen. Zudem musste ja auch die Umschaltung noch realisiert werden damit die Antenne dann auch so arbeitete wie vorgesehen. So ganz nebenher wurden dann auch noch eine HB9CV für das 6m Band sowie eine 2m Langyagi zusammengebaut und auf dem Kurbelmast von Heinrichs (DH3FBT) Anhänger untergebracht.

 

Für dieses Jahr war eine kleine Fuchsjagd für Hams und Kiddies eingeplant wobei das Hauptaugenmerk natürlich bei den "kleinen" lag. Besagte Fuchsjagd startete dann auch am frühen Nachmittag und nachdem Harald (DO7RPM) erstmal eine Unterweisung in die Bedienung der Empfänger und die Methoden des Peilens gegeben hatte waren die 6 Empfänger schnell verteilt und man machte sich auf die Jagd nach den versteckten 3 Sendern die man ja traditionell "Fuchs" nennt. Diese Art der Jagd würde auch Tierschützern helle Freude bereiten kommt doch hier kein Tier zu Schaden.

Die meisten fanden die 3 Sender dann auch in relativ kurzer Zeit und man freute sich über den Erfolg der dann noch mit frischen Waffeln und heissen Kirschen belohnt wurde.

Der Freitag, erfahrungsgemäss der ruhigste Tag, wurde damit verbracht die 4-Square abzugleichen. Diese sollte ja u.a. am folgenden Samstag morgen ab 02:00 Uhr Ortszeit im CQ WPX CW Kontest getestet werden. Auch wurde wieder viel über andere AFu Themen diskutiert und zwischendrin auch immer mal wieder gefunkt. Natürlich kam an allen Tagen auch die Verpflegung nicht zu kurz. So gab es jeden Morgen das von Inge und Heinrich (DH3FBT) organisierte reichhaltige Frühstück, am Freitag gab es von Eduard (DC6WF) frisch zubereitete Reibekuchen zur Mittagszeit und es wurde täglich gegrillt wobei Inge ständig für Nachschub bei Kartoffel- und Nudelsalat sorgte. Auch Sabine (DL6PU), die mit Ihrem Mann Gennaro (DO6KPU) nahezu täglich dabei war brachte einen tollen Reissalat mit der allen prima schmeckte. Bis auf den Sonntag gab es zudem am Nachmittag immer frische Waffeln mit heissen Kirchen so das hier niemand wirklich hungrig den Heimweg antreten musste.

Natürlich gab es auch ständig frischen Kaffee und auch verschiedenste Arten von Kaltgetränken so das auch niemand verdursten musste.

Am Samstag Abend gab es dann noch den nachgeholten OV Abend Mai wobei nicht versäumt wurde Inge, als gute Fee der Veranstaltung, entsprechend zu ehren und ihr einen Blumenstraus zu überreichen wobei Wang (DK4AN) ein selbst geschriebenes Gedicht vortrug.

Sonntag nach dem letzten Frühstück wurde noch ein wenig geklönt und später dann auch mit dem Abbau begonnen. Hier konnte der Verfasser leider nicht mehr mitwirken.

Später am Sonntag kam dann noch Besuch von K32 und auch OV Kollege Marco (DM5MR) kam noch einmal vorbei und brachte 2 Besucher aus Arizona mit. Alles in allem war es wieder eine schöne Veranstaltung und man freut sich schon auf das nächste Jahr.

Nicht zu vergessen das dieser FD ein 20-Jähriges Jubiläum für Heinrich (DH3FBT) war. Er bestreitet nunmehr seit 20 Jahren durchgehend solche Fielddays wobei er bereits zu seinen Zeiten bei F73 in 1998 mit dem "Funk in den Mai" begann und nach seinem Verzug in den Westerwald nahtlos mit dem FD in Brubbach weiter machte. An dieser Stelle Gratulation an Heinrich und natürlich auch ein fettes Dankeschön für die Arbeit die er sich jedesmal damit macht .....

Danke auch an alle OV-Mitglieder, Freunde, neue und Stammgäste die uns besucht haben und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr ...

73´s, Jürgen, DF5WW

Frühstück muss sein ...
Erstmal relaxen ...
Im Gespräch ...
Die beiden "Dieter" ... DK2PU (li) und DL6SDI (re) beim Feldeinsatz.
Die Station im Innenbereich.