Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Bilder & Filme

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

(L02) Sommer-Fieldday 2006


OV Duisburg, (L02), veranstaltet Sommer-Fieldday am 15. + 16. Juli 2006


Absicht war, diesen Fieldday - wie im vergangenen Jahr - auch in 2006 wieder harmonisch und erfolgreich zu gestalten. Zusätzlich zu
(L20) waren diesmal auch (L15),( L16) sowie (L30) eingeladen.

Leider waren außer Dieter, (L15) und Hans Peter,(L20) keine Mitglieder der anderen OVe erschienen. Schade, denn mit mehr Aktivität
fördern wir eigentlich unser Hobby. Verbleibt die Hoffnung auf die kommenden Jahre, in denen vielleicht wieder eine regere Beteiligung
zu verzeichnen ist.

Wir haben uns, wie verabredet, am ersten Tag kurz nach 08:00 MESZ am OV getroffen, um unsere am Vortage bereitgestellten
Utensilien auf-/einzuladen. Als Transportfahrzeuge standen uns die Kombis von Reiner, DO1BMA, von Marcus, SWL und Bernd, DL1EIC
zur Verfügung. Als Notstromaggregat hatten wir einen von Ernst, DL2EI organisierten „Benziner“ (Baustellengerät) in Benutzung.
Das Aggregat lief die ganzen zwei Tage ruhig und ohne zu murren. Einigermaßen pünktlich waren wir mit der Mannschaft vor Ort am
Worringer Reitweg. Als wir da keine Kumpels von den anderen OVen antrafen, waren wir doch überrascht. Waren in den Jahren davor
doch die OMs von (L20) immer um Längen vor uns da ...

Unbeeindruckt fingen wir aber an, das Zelt aufzubauen, was uns auch relativ zügig gelungen ist.

Erstmannschaft war :Reiner, DO1BMA
Jörg, DG5YHZ
Bernd, DL1EIC
Ernst, DL2EI
Marcus, SWL
Jürgen, DF4ER

Bei einiger Erfahrung war das Ergebnis zufrieden stellend. Als Insel der Selbstversorgung diente diesmal der Kühlschrank aus unserm
Schulungsraum. Um diesen nutzen zu können, musste er natürlich ausgeräumt werden. Zum Verbleib: Wir sollten uns für „kleines“
Geld einen Fieldday-Kühlschrank anschaffen. Da es in diesem Fall auf Energieklasse nicht ankommt, kann das ein „ausrangierter“ KS
sein, der dann auch für ca. € 20 - € 25 zu haben sein muss.

Nach und nach kamen dann immer mehr OMs – und nachdem alles soweit aufgebaut war, konnte an den Betrieb gedacht werden.

Für die Kurzwelle haben wir unsere beiden (!!) FD4-Antennen aufgebaut, wobei Jörg, DG5YHZ mit seinen geschickten „Hammerwürfen“
für die richtige Platzierung sorgte.

Marcus, SWL hörte in den Äther. Jörg, DG5YHZ versuchte sich mit Phonie in verschiedenen Bereichen. Jürgen, DL1JB war in RTTY und
PSK31 tätig und Bernd, DL1EIC mit Jürgen, DF4ER „machten“ abwechselnd CW. Gegen Abend war dann Grillen angesagt. Reiner,
DO1BMA, 2.OVV war erster Grillmeister, unterstützt und abgelöst von seinem Sohn Stefan, DO1WSA.

4 OMs haben es in diesem Jahr aufgrund der angenehmen Temperaturen gewagt, auf dem Fieldday-Platz zu nächtigen:

Jörg, DG5YHZ + Jürgen, DF4ER im eigenen Zelt
Bernd, DL1EIC - wie immer unerschütterlich - auf der Ladefläche seines VW-Transporters
Stefan, DO1WSA in seinem A4 - mit anschließenden körperlichen Beschwerden.

Am nächsten Morgen fand sich der überwiegende Teil der Mannschaft zum Frühstücks-Buffet ein.

Im Verlaufe des Sonntags - nach Betriebsende und nach zahlreichen Fachgesprächen - haben wir die Restanten vom Fleischvorrat
gegrillt und verspachtelt.

Für die Chronik und zur Erinnerung eine Auflistung der lang- und kurzfristig anwesenden

Protagonisten:        Reiner, DO1BMA          Horst, DJ7EZ
Stefan, DO1WSA    Jürgen, DL1JB
Bernd, DL1EIC  Bernd, DL9WB
Jörg, DG5YHZ      Ulrike, DO2UW
Jörg, DL5ERJ    Matthias, SWL
Marcus, SWL     Jürgen, DF4ER
Ernst, DL2EI    Horst, L15
Günter, DO7GH Dieter, L15
Eugen, DC9EL Hans-Peter, L20
Werner, DG7JWHeinz Sarrasch, DV L

Am Sonntag gegen 15:30 MESZ fingen wir an, abzubauen und zu verladen. Auch das hat vorzüglich geklappt, wobei natürlich immer
höllisch aufgepasst werden musste, dass zu diesen letzten Arbeiten genügend Hände verblieben.

Bei 30 °C war es allerdings auch kein Vergnügen …

Bis zum nächsten Fieldday … … … tschüßßßßßß.


Fotoreihe vom Sommer-Fieldday am 15. + 16. Juli 2006: