Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

- Das N01 Clubheim

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Bitte beachten

Alle Besucher der Clubstation tragen sich bitte in das ausliegende Logbuch ein, auch bei Kurzbesuchen (was holen oder bringen). Erforderlich zum Nachweis bei Versicherungsangelegenheiten. Wir können dann den Zustand der Clubstation nach dem letzten Besucher nachweisen.

Verlassen der Clubstation:

Alle Fenster zu - unbedingt prüfen -, Antennenstecker von den Stationen trennen. Strom abschalten - siehe Hinweise!  Tür zweifach abschließen!

Funkbetrieb:

Handbücher der Geräte und Antennenplan liegen aus. Betreibe kein Funkgerät, PA, Küchengerät oder Arbeitsgeräte ohne in der Bedienung sicher zu sein. Frag' einfach nach, auch telefonisch. Liste der Rufnummern hängt deutlich an der Wand. Wir freuen uns über jeden Anrufer, der die Station benutzt.

Was kaputt - kaputt gegangen oder kaputt gemacht:

Macht nix, dass kommt schon vor. Sag einfach Bescheid - wir reparieren es wieder.

 

 

 

DL0BI Clubstation N01

Die Clubstation DL0BI, Ranch genannt, ist der Treffpunkt der Bielefelder Funkamateure. Freitags ab spätestens 17:00 Uhr ist Klöntag, da ist immer was los. Individuelle Nutzung zum Basteln oder Funken gestalten die Mitglieder selbst.

 

Aktivitäten: Gesellige Treffen, Klönschnack, Fachsimpeln und Funkbetrieb - Ausbildungsfunkbetrieb, Amateurfunkkurse, Contestfunkbetrieb, Basteln. Die Clubstation ist ausgerüstet mit leistungsfähigen Antennen für das

  • 70cm-Band     Langyagi und GP Rundstrahler
  • 2m- Band       4 x 4 Yagi-Gruppe und GP Rundstrahler
  • 80, 40m          Dipol
  • 20, 15, 10m    5 El. Dreiband Yagi
  • WARC-Bänder:
  • 30m                Goundplane
  • 17m                El. Monoband Yagi
  • 12m                fehlt noch

Betriebsbereite Stationen für:

  • 70 cm            FM, SSB + CW
  •   2 m             FM, SSB + CW
  • 80 –10 m       SSB + CW + Digital
  • Remotestation für VHF/UHF und KW Betrieb

Küche mit Herd, Mikrowelle, Kafffeemaschine, Spüle und Kühlschrank ist betriebsbereit.

Räume: Shack, Gute Stube - Gemeinschaftsraum, Küche, Unterrichtsraum, Bastelraum und Werkstattraum, Damen- und Herrentoilette, großer Garten

Viel Arbeit auf der Ranch

Wir erweitern den Antennen-Park!
Zur Zeit sind die OM's sehr emsig in und um die Ranch herum.

Seitens der Stadt wird die Regenwasserkanalisation vom großen Haus, der Scheune und unserem kleinem Häusel erneuert. Dachrinnen, Regenfallrohre und kleine Dachausbesserungen. Es wird sehr viel gebaggert! Und derweil die Bagger gerade da sind, haben wir uns gleich dran gehängt und baggern fleißig im Grundstück rum!!!

Neue Tische sind bei Wolfgang DK3GX mit Hilfe von Ulrich DB1QK entstanden und füllen die Lücke im Shack. Im Werkstattraum entsteht ein Tisch für die Ständerbohrmaschine. Stefan hat jetzt 2 TRX im Remotebetrieb laufen. Den IC-706MK IIG für 2m und 70cm und den TS-590 für KW. ... Hurra es geht!


--- Draußen im Garten ist ein tiefes Fundamentloch und ein langer Graben zum Shack für ein 100mm Rohr für die Antennenkabel. Es wir noch gebaggert!!! Erde wurde angefahren und der Inhalt des Loches wird abgefahren.. was sollen wir mit dem Lehm auch anfangen?
... Schaut es Euch an und genießt dabei unsere wundervolle Bratwurst am Freitag.
73 de dk4qt   31.5.2017


Arbeitsfortschritt ...

Anfang des Grabens
langer Graben
Rohr für die Kabelführung im Graben
DK3GX im Stress
Banderder darf natürlich nicht fehlen
Tschüss dann bis Freitag .. dann machen wir weiter
Haben fertig, Gräben zu und Rasen eingesät
 
 

Wir bekommen einen Zentralheizung auf der Ranch

Durch die Umstellung auf Fernwärme wurden bei DK4QT Gas-Etagenheizungen freigesetzt. Die Gelegenheit für uns eine Zentralheizung auf der Ranch zu installieren und den qualmenden Holzofen und die Gasaußenwandheizkörper los zu werden. Gute Heizkörper waren schnell zu bekommen und auch das notwendige Installationsmaterial.

Günter DN4QT und Dieter DK4QT, auch Gerhard DB6YAD und Matthias DL5QY bohrten Löcher für die Heizungsrohre in die Wände. Günter und Dieter konnten dann fleißig installieren. Der Gasanschluß wurde dann von einem Fachbetrieb durchgeführt.

73 de dieter dk4qt

29.08.2016

Er ist DA !

Erwähnenswert ... Verfeinerung der Innenausstattung

Einiges von unserer Möblierung hat sich in der Vergangenheit so zusammengetragen. Wir waren ganz froh, dass wir was hatten. ABER ... es war verbesserungswürdig.

 

Wolfgang DK3GX hat in seiner Werkstatt mit unterschiedlichen Helfern speziell angepasste Tische gefertigt.

Alles Eigenkonstruktionen (mit Plan) der Stahlrohrrahmen und millimetergenau eingepasst.

--- Zuerst die Werkbank im Werkstattraum ... ja, sieht noch nicht so aufgeräumt aus, aber es wird schon für Ordnung gesorgt. Alles soll seinen Platz haben und auffindbar sein.

--- Jetzt ganz NEU die Zusatztische im Shack. Mit Rollen, damit man diese bequem wegziehen kann um die Heizung zu warten. Genial auch die neuen Rollen unter dem kleinen Schreibtischkontainer.

--- Ein zusätzlicher Tisch für die Standbohrmaschine folgt auch bald.

--- Dann haben die nimmermüden, hilfreichen Geister noch Fensterrollos angebracht um die Staubfänger (Gardinen) zu ersetzen. Auch Fliegengitter schützen uns jetzt vor den Plagegeistern.

--- Das die alten Neonröhren gegen neue LED-Röhren erstetzt wurden habt ihr sicher schon bemerkt.

--- Und „last but not least“ hat „Biene“ endlich die die Küchenunterschränke bekommen um das Geschirr staubfrei wegstellen zu können.

--- Die Zentralheizung ist ja jetzt schon ein alter Hut und hat den qualmenden Ofen abgelöst.

 

Warum ich dies hier schreibe? … Ich finde die guten und fleißigen Geister sollten mal erwähnt werden, auch wenn ich in der Aufzählung nur die "most active OP'S" nenne, DB1QK, DB6YAD, DK3GX, DL5QY, DN4QT, so wird doch von den guten Geistern DK1YPA, DO5BI, Biene, DJ7YP immer für Ordnung gesorgt. Immer finden wir helfende Hände   ..  Ist doch toll!

Hier noch ein paar Bilder der guten Taten.

73 de dieter dk4qt

 

 

1_Tisch-Shack
2_Tisch-Shack
3-Rollkontainer
4-Unterkonstruktion-Rahmen
5_Alles auf Rollen
6-Werkbank
7_Ordnung
8_Kü-Unterschränke
 

01.03.2016

Die Hecke ruft .... schon wieder

Schnell, schnell, schnell ehe die Vögel die Häusle bauen …

Rosie-DB8QZ hatte am letzten Februartag den Günter-DN4QT und Dieter-DK4QT  geschnappt um den letzten Termin für den Heckenschnitt zu nutzen. Ab jetzt ist nur noch Formschnitt erlaubt. Die hochgeschossenen Äste der Weiden hatten schon gut 5 cm Durchmesser und konnten nur mit Einsatz der Kettensäge geschnitten werden. Spät am Nachmittag waren zirka 6m Hecke geschafft. Ohne Leiter ging gar nix und die Zeit verging wie im Flug. Belohnt wurde das Team mit herrlichem Sonnenschein und einer Tasse Kaffee, welche der Cheff-DL5QY persönlich zubereitet hat.

Wir brauchen noch einen Termin für den Formschnitt um den Rest der Hecke zu kürzen. Siehe Bilder … klicke für großes Bild ..

1.3.2016 .... Webmaster ... bitte nach 31.3. 16 in Rubrik Clubheim verschieben ..

Reparatur des Strahlers am FB53 Beam, Freitag 14.03.2014

Der neue Sperrkreis ist rechtzeitig von Fa. Hofi eingetroffen. Die telefonische Beratung der Fa. Hofi zur Identifizierung des richtigen Ersatzteiles für den zirka 30 Jahre alten Beam möchte ich lobend erwähnen, ebenso die schnelle Herstellung und Lieferung des Ersatzteiles. Wir konnten am Freitag durch Einsatz aller anwesenden Kräfte (OM's) und deren hervorragenden Messmittel (Antennen-Analyser) den Strahler reparieren, die Resonanzfrequenzen sowie die Fußpunktwiderstände der Bänder messen und alles dokumentieren. Nicht alle hart arbeitenden OM's konnte ich fotografisch erfassen. An der Arbeit waren DF8XC auf dem Mast, am Boden DK1YPA, DK2MX, DK3GX, DL1QB, DL3YCW, DF9YG, DF9ED, DJ6YE und DJ7YP. In der Küche waren DL1YFF und DL5QY beschäftigt mit der Zubereitung des von den beiden OM's gespendeten herzhaften Cilli Con Carne für alle anwesenden OM's zur Stärkung. Nicht nur die Reparatur des FB53 Strahlers war gelungen. Auch das Cilli war eine Labsal nach getaner Arbeit. Den unermüdlich fleißigen Ulrich DB1QK beim Abwasch des ganzen Geschirrs gilt es besonders hervorzuheben. Wenn alle sich gesättigt vom Acker machen, ist Ulrich noch bei der Arbeit. Danke Ulrich!

Der zuvor eingesetzte Balun wurde auch gemessen und als total ungeeignet entsorgt. DF7VW bot dankenswerterweise einen unbenutzen Originalbalun zum Einbau an. Sobald wir einen Sonnentag bekommen, wird der reparierte Strahler montiert, und die Clubstation ist wieder auf 20-15-10m QRV.

73 de Dieter DK4QT - und DANKE allen Helfern. Auch denen, die ich hier vergessen habe.

Die fleißigen N01-ser auf der Ranch

Endspurt auf der Ranch
Am Freitag soll der Aufenthaltsraum und das Shack fertig sein.
Fertig ??? Das Shack ist noch nicht verdrahtet...sprich die Geräte noch nicht angeschlossen. Aber diese stehen schon an Ort und Stelle.
In einer Woche wird auch der Funkbetrieb wieder funktionieren.
Die Farbflecken auf dem Fußboden müssen noch weichen, aber die Fenster sind schon geputzt.
Seht es Euch an!
Rosie-DB8QZ, Ha-Jü-DL1YFF, Helmut-DJ7YP-der Alles-Wegräumer, Ullrich der Nimmermüde, Gerhard der alles Organisiert, Andreas-DK1YPA-der Unruhige und Dieter DK4QT waren nach der Vorarbeit von Andrè, Ullrich und Gerhard mehrere Tage vor Ort.
Wir hoffen das Ergebnis der Arbeit gefällt Euch und die neue Atmosphäre der Räume spricht an.
Ja ja, die Bilder hängen wir auch wieder auf.
73 de dieter dk4qt
 

Ranch wird schöner... wie das Wetter im August

Ranch wird schöner... wie das August Wetter.

Das zukünftige Shack ist gestrichen, reichlich Steckdosen

haben Ulrich, Ha-Jü und Dieter montiert. Die neuen

Büromöbel, die Gerhard organisiert hat, sind am Freitag

(5. Aug.) von den Ranchbesuchern noch vor der Bratwurst

aufgebaut worden. Helmut (DJ7YP und Gerd DJ6KA) haben

die Tische komplettiert. Sieht doch aufgeräumt aus ?

...na jaaaaa.. wo die Station stand, da wird

halt gerade gearbeitet. Lasst Euch am kommenden Freitag

überraschen. Diese Woche wird noch einiges passieren.

Wie unser Cheff sagt, .....auf der Ranch ist es immer spannend.

Wir müssen uns beeilen, Andrè kommt bald wieder. 

73 de dieter 12.08.11

Ranch - neues Shack bauen

Bild der Grobarbeiter

Das Shack wird aus dem großen Aufenthaltsraum in den hinteren Raum verlagert.

Ziel:
- Mehr Ruhe zum Funken an den KW und UKW Stationen (Tür zu).
- Mehr gemütliche und getrennte Sitzgruppen zum Eyeball QSO im Aufenthaltsraum (Wohnzimmer).

Die Vorarbeiten sind von fleißigen OM's bereits erledigt. Neu gestrichen, Loch für Kabeldurchführung, Planung für die Steckdosenleisten.

Es geht weiter, denn der Winter steht vor der Tür.................

Können wir den OM's ein wenig helfen?

73 de dieter dk4qt

Clubheim-Ansichten

SPD-Lokalpolitiker zu Gast bei den Bielefelder Funkamateuren

Die Einladung stammte noch aus dem Jahr 2008, aber was sehr lange währt, ist endlich gut: Mitglieder der Bielefelder SPD-Ratsfraktion, Piet Clausen Kandidat für die Wahl zum Oberbürgermeister 2009 und die Bezirksvertretung Dornberg und Gadderbaum besuchten das Clubheim der Bielefelder Funkamateure im Hof Hallau im Stadtbezirk Dornberg. Die Funker sind seit 5 Jahren hier ansässig, haben das Gebäude außen und innen renoviert und sich bedarfsgerecht eingerichtet.



Die Inneneinrichtung, sowie die laufenden Kosten für den Unterhalt wurde von Mitgliedern gespendet. „So eine Lokalität brauchen wir unbedingt und nutzen sie für die Arbeit mit unseren Jugendlichen“, sagte André Wigand, der Ortsverbandsvorsitzende: „Wir müssten uns anderenfalls in einer Kneipe treffen, aber das geht nicht, weil wir auch junge Menschen dabei haben und ausbilden.“ Also trifft man sich mindestens einmal die Woche auf der „Ranch“. Außerdem können die Mitglieder von diesem Standort aus funken, wenn sie in ihrem eigenen Zuhause keine Möglichkeit dazu haben.
Die Verkehrsanbindung ist ideal, denn nur etwa 100m entfernt ist die Straßenbahstation Lohmannshof. Vor fünf Jahren war hier überall noch Acker, aber inzwischen ist alles bebaut.

Der Besuch war beeindruckt, von dem Engagement und von den Möglichkeiten, die sich beim Amateurfunk vor allem den Jugendlichen bieten. Fortführend ist Amateurfunk ein berufsvorbereitendes Hobby für alle Jugendlichen, die sich für Technik und Naturwissenschaft begeistern. Hier können sie mit Elektronik experimentieren, basteln und ihre eigenen Funkgeräte bauen. So gab es im letzten Jahr Löt und Bastelaktionen , an der sich auch mehrere Kinder aus der Nachbarschaft der Ranch beteiligten.

Aber auch die fremdsprachliche Ausbildung – vornehmlich Englisch – kommt nicht zu kurz, denn die Konversation im internationale Funkverkehr findet auf Englisch statt. Darüber hinaus werden auch in der Physik Einblicke geschaffen, welche sich positiv in der Schule niederschlagen. Andererseits kommt aber auch die Geselligkeit nicht zu kurz, denn auf der Ranch treffen sich Jung und Alt. Da gibt es keine Generationskonflikte!

Ein interessanter Vortrag über Amateurfunk, den Bielefelder Ortsverband
und einem Ausbildungskonzept mit dem unter anderem an Schulen in einer Arbeitsgemeinschaft Physik, wie seid längerer Zeit am Helmholtzgymnasium,
erfolgreich Ausbildung betrieben wird, rundete den Besuch ab.

 

Wer sich informieren möchte, kann sich über das Internet auf die Seite des Bielefelder Ortsverbands und www.dl0bi.de einwählen. Dort findet er die Bielefelder Ansprechpartner.


SPD-Fraktion zu Besuch bei den Funkamateuren:

Piet Clausen, André Wigand DL4YAJ, Inge Selle, Barbara Schneider, Irmgard Thye, Walter Huster DG3WH , Georg Fortmeyer, Dieter Ziehn, DK4QT, Jan Harders, DJ8NK, Tobias Hänel, DJ5TD (v.l.n.r.)

Men at work

Men at work

Reparaturen an der Ranch.        Dienstag und Donnerstag im November 2011

Deutlich hinter Gerd zu sehen, die Wand an der Hausecke muß verputzt werden. Zudem steht Gerd mitten in der Hecke ... ähhmm der ehemaligen Hecke. Dieser Sichtschutz ist leider eingegangen (worden) und wir setzen gerade Eisenrohre ein, an denen der neue Sichtschutzzaun besfestigt werden soll. Etwas Beton muß sein, damit die Standfestigkeit erreicht wird.

Donnerstag Vormittag haben wir dann neuen Putz auf der Wand aufgetragen. Dieser muß jetzt erst abbinden und dann kommt noch die Feinarbeit, sprich der "Feinputz". Für diese Arbeit suchen wir noch einen Fachmann, der die Oberfläche schön reiben kann. Die bisherigen Arbeiten konnten wir Grobmotoriger erledigen.

Zwei Bilder: Men at work

73 de dieter dk4qt