Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

► Projekte

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Downloads


PDF-Dateien der Projekte.

 

 

Robo

 

Fuchsjagd-Sender
Beschreibung + Software

 

Sirene

 

3W Verstärker

Spannungregler

Kollege Roboter - Maschinenwesen Teil 2

Unser Roboter (System)
In der PDF-Datei ( rechts unter Downloads ) findet Ihr Informationen zu der:

  • Mechanik
  • Elektronik und
  • Software

unseres Projektes ROBO.

Kollege Roboter - Maschinenwesen Teil 1

Unser Roboter (System)
Wenn es um den Selbstbau von Geräten geht, dann steht bei den Jugendlichen schon seit langer Zeit der Bau eines Roboters an erster Stelle. So auch bei uns. Wir entschlossen uns daher, ein Projekt "Roboter" zu starten. Die Antforderungen an die Leistungskriterien  des Robo's sollten nicht zu kompliziert werden. Allerdings wollten wir auch nichts Vorgefertigtes kaufen. Wir einigten uns bei den Anforderungen an das Projekt erst einmal auf zwei wesentliche Dinge wie:

  • auf dem Boden fahren
  • Hindernissen ausweichen

Die Jugendlichen sollten in der Gruppe zu eigenem, kreativen Arbeiten angeleitet werden und praktische Erfahrungen beim Aufbau sammeln. Wichtig war es uns, dass sie sich jeweils selbst ein Problem stellen und dieses möglichst selbstständig lösen. Das wollten wir sowohl bei dem mechanischen/elektrischen Aufbau, als auch bei der zur Problemlösung notwendigen Software umsetzen.

Den Problemen gemeinsam war, dass zu ihrer Lösung der Robo seine Umgebung wahrnehmen musste. Das setzte passende Sensoren voraus. Diese sollten dann ihre Signale weiter an einen Prozessor leiten, der wiederum den Robo mittels Motoren zu gezielten Reaktionen veranlassen mußte.
Die Auswahl der Komponenten für einen funktionierenden Robo ergab:

  • Einfaches Chassis auf dem alle Komponenten befestigt werden
  • Zwei unabhängig von einander angetriebene Räder
  • Ein "Stützrad"
  • Steuerplatine
  • Sensoren
  • Akkupack oder Batterien
  • Einfach zu programmierende Software

Der Roboter kann sich je nach Ansteuerung der beiden Antriebsmotoren auf verschiedene Art bewegen. Laufen beide Motoren gleich, fährt der Robo geradeaus. Läuft nur ein Motor, fährt er einen engen Bogen. Bei entgegengesetzt laufenden Motoren wendet er auf der Stelle.
Mechanische Tastschalter funktionieren als Fühler und erkennen die Kollision mit einem Hindernis.
Die Herausforderung besteht nun darin die Motoren so zu steuern, dass Hindernisse erkannt werden und entsprechende "Ausweichmanöver" durchgeführt werden. Damit kann der Robo zum Beispiel seinen Weg durch ein Labyrinth finden.

Fuchsjagdsender

Amateurfunkpeilen
Der Begriff Fuchsjagd kommt aus alten Zeiten des Amateurfunks. Er hat aber nichts mit der eigentlichen Jagd gemein. Vielmehr geht es hierbei um:

  • Laufen
  • Orientieren und
  • Peilen.

Die Amateurfunker sprechen da von Amateurfunkpeilen (Amateur Radio Direction Finding - ADRF). So soll ein kleiner Sender (Fuchsjagdsender) der im Gelände versteckt ist, geortet und sein Versteck gefunden werden. Das alles setzt läuferisches Können, aber auch das Lesen von Karte und Kompaß voraus. Sieger ist der, der den "Fuchs" zuerst gefunden hat. Hierzu werden sogar deutsche und internationale Meisterschaften ausgetragen.
Das Erlernen der Peiltechnik setzt natürlich das Vorhandensein von Sendern und Empfängern voraus. Daher wollen wir dieser Stelle den Bau eines Fuchsjagdsenders vorstellen.

Amerikanische Polizeisirene

Stop Polizei 
Der durchdringende Signalton "Yelp" (engl. gellender Schrei) wird bald auch in deutschen Straßen zu hören sein. Er wird zusätzlich zum Martinshorn verwandt und dient als reines Anhaltesignal. Ein guter Grund uns auch einmal ganz praktisch damit zu beschäftigen. Eine komplette Beschreibung für den Bausatz findet Ihr hier. Viel Spaß damit.

3 Watt Audioverstärker

Ein Verstärker in Reissnadeltechnik diskret aufgebaut. Schönes Projekt für Einsteiger um z.B. Musik von einem Handy oder MP3 Player laut wiederzugeben.

Spannungsregler

Unterschiedliche Spannungen
Alle unsere Projekte benötigen zum Betrieb eine Versorgungsspannung. Die einfachste und sicherste Variante wäre, eine Batterie oder einen Akkumulator zu verwenden. Auf die Dauer gesehen jedoch ein teures Unterfangen und nicht in allen Fällen befriedigend, weil die benötigten Spannungen in ihrem Wert unterschiedlich ausfallen können. Daher entschlossen wir uns ein einfaches Netzgerät mit integriertem Festspannungregler zu bauen. Wichtig war es für uns, die mögliche Berührung mit der Netzspannung zu minimieren bzw. auszuschließen. Daher wählten wir für die Speisung unserer Schaltung ein handelsübliches Steckernetzteil. Alle Details zu diesem Projekt findest Du in der PDF-Datei.

Einkreiser

Ihr sucht die Baumappe für unseren Einkreiser?
Aus redaktionellen Gründen haben wir die gesamten Unterlagen unter "OLD Man's" abgelegt. Zusätzliche Bilder zum Projekt findet Ihr in unserer "Fotokiste" im Menuepunkt "Über uns". Danke für Euer Verständnis. Viel Spass beim Studieren.