Jugendarbeit in Metzingen

Jugendarbeit beim Deutschen Amateur Radio Club in Metzingen

Der Ortsverband Ermstal-Metzingen hat eine sehr aktive und starke Jugendgruppe. Der Ortsverband versucht, Kinder ab einem Alter von ca. 11 Jahren über das Elektronikbasteln für den Amateurfunk zu begeistern und das mit großem Erfolg. Derzeit hat der OV fast 50 Kinder und Jugendliche. Viele Jugendliche haben bereits die Prüfung zum Funkamateur bestanden.  Unsere Jugendleiter bilden wir in internen Schulungen selbst aus.  


Die Einsteiger beginnen mit einfachen Schaltungen in Reissnageltechnik. Nach ca. 1-2 Jahren beschäftigen wir uns mit Mikrocontrollertechnik und dem Bau von mikrocontrolergesteuerten Robotern. Später geht es weiter mit anspruchsvolleren Projekten, wie z.B. dem Bau eines Frequenzzählers oder eines KW-Empfängers. Innerhalb dieser Zeit werden die Kinder systematisch mit dem Amateurfunk bekanntgemacht, z.B. durch die Teilnahme am Kids-Day, beim Fieldday, oder später auch dem Besuch von Messen (HAM-Radio), technischen Einrichtungen (Museum, Rundfunkstationen o.ä.).

Der Ortsverband hat derzeit 5 Gruppen. 

Elektronik-Basteln 1 (Montagsgruppe. Acht Kinder im Alter von 11-13 Jahren basteln anfangs einfache Schaltungen in Reißnageltechnik. Im 2. Jahr bauen wir fahrbare und fernsteuerbare Roboter. Danach kommen Projekte dran, wie z.B. unser LED-Cube, eine DCF-77 Uhr oder andere Microcontroller-Anwendungen. Danach geht es um die Amateurfunktechnik. Diese Gruppe wird geleitet von Axel, DF9VI und Achim, DG3SHD. Die Gruppe trifft sich jeden 2. Montag.

Elektronik-Basteln 2 (Donnerstagsgruppe) mit acht Kindern im Alter von 12-13 Jahren. Diese Gruppe wird geleitet von Axel,DF9VI und Kevin, DO9KE. Die Gruppe hat normalerweise die gleichen oder ähnliche Projekte wie Gruppe 1. 

Elektronik-Basteln 3. Seit März 2017 gibt es die neue Anfängergruppe.  Sechs  Jungs im Alter ab 11 Jahren basteln elektronische Schaltungen und erfahren viel über Elektronik. Wir treffen uns 14-tägig immer Donnerstags. 

Gruppe 4 ist der Jugendtreff. Hier treffen sich unsere Jugendlichen ab ca. 16 Jahren. Jeden Dienstag Abend gibt es unterschiedliche Angebote.  Derzeit laufen hier auch die  Amateurfunkkurse  für die Klassen A und E  für Jugendliche.

Elektronik-Basteln für Mädchen. Neun Mädchen im Alter von 12-14 Jahren werden von Katharina, DO9KA, Anngrit, DO9ANN und Giovanni, DK7HQ, unseren Jugendbetreuern im Basteln angeleitet. Auch hier wird viel gebastelt. 

Weitere Aktivitäten

Entwickeln von neuen Projekten und Umsetzung in eine für die Jugendarbeit taugliche Form. Die Projekte werden auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Regelmäßige Teilnahme am Stadt- und Heimatfest und anderen Aktivitäten. Hier sind die Kinder mittlerweile so weit, dass sie die Betreuung der Besucherkinder am Bastelstand selber übernehmen. Die Betreuer werden nur für schwierige Fälle benötigt.

Ferienprogramm: Der OV nimmt regelmäßig am Ferienprogramm der Stadt Metzingen teil. Hier gibt es als Programm Foxoring und Elektronikbasteln.

Alle Kinder sind hoch motiviert und durch die zahlreichen verfügbaren Projekte kommt auch keine Langeweile auf. Viele OV-Mitglieder sind ebenfalls eingebunden. Wir möchten die guten Erfahrungen mit dem Konzept für nachhaltige Jugendarbeit gern weitergeben. Wir sind gern bereit, anderen Ortsverbänden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Jugendgruppenleiter und Betreuer

To top

Unser Team

To top
Axel, OVV, repariert alles
Markus, der Programmierer
Achim, Elektronik-Basteln und Amateurfunk
Werner, Amateurfunk-Ausbildung
Kevin, Leiter der Jugendgruppe
Katharina, Anngrit, Giovanni, Nachwuchsjugendleiter
Anngrit, DO9ANN, Mädchenbasteln
Giovanni, DK7HQ, Basteln und Amateurfunk
Katharina, DO9KA, Mädchenbasteln
Simon
 
 

Elektronik-Basteln Gruppe 1

To top

Elektronik macht Spaß!

Was wird da gemacht?
Als erstes haben wir das Löten gelernt. Dann bauten wir elektronische Schaltungen zusammen, z.B. eine Sirene oder eine Morsetaste.  Auch viele die elektronische Bauteile haben wir kennengelernt und verstanden, wie die Schaltungen funktionieren. Danach haben wir einen Roboter gebaut und gerade entstehen lichtstarke Würfel aus vielen LEDs die mit einem Mikrocontroller gesteuert werden, den wir selber programmieren. Das programmieren haben wir auch schon gelernt. Einige von uns sind schon fast 3 Jahre dabei. 

Wann treffen wir uns?
Wir treffen uns jeden zweiten Montag in den Räumen des DARC e.V. in der VHS Metzingen

 

 

Elektronik-Basteln Gruppe 2

To top

Elektronik macht Spaß!

Was wird da gemacht?
Als erstes haben wir das Löten gelernt. Dann bauten wir elektronische Schaltungen zusammen, z.B. eine Sirene oder eine Morsetaste.  Auch viele die elektronische Bauteile haben wir kennengelernt und verstanden, wie die Schaltungen funktionieren. Danach haben wir einen Roboter gebaut und gerade entstehen lichtstarke Würfel aus vielen LEDs die mit einem Mikrocontroller gesteuert werden, den wir selber programmieren. Das programmieren haben wir auch schon gelernt. Uns gibt es jetzt fast 2 Jahre und wir haben das gleiche Programm wie unsere Montagsgruppe

Wann treffen wir uns?
Wir treffen uns vierzehntägig  Donnerstags in den Räumen des DARC e.V. in der VHS Metzingen

 

 

 

Elektronik-Basteln Gruppe 3

To top
Elektronikbasteln Gruppe 3
 

Ganz neu ist eine weitere Gruppe Elektronikbasteln. Die Gruppe trifft sich 14-tägig immer Donnerstags. Wir beginnen immer um 18:00 Uhr. 6 Kinder im Alter von 11-12 Jahren basteln elektronische Schaltungen und erfahren nebenbei, was Amateurfunk ist. 

Mädchenbasteln

To top

Elektronik-Basteln für Mädchen

To top
Giovanni, Katharina, Anngrit (v.l.n.r.)

Elektronikbasteln für Mädchen

Neun Mädchen im Alter von 11-14 Jahren sind es mittlerweile, die sich alle 2 Wochen zum Elektronikbasteln treffen.  Was machen wir da? Mit dem Lötkolben bauen wir spannende elektronische Schaltungen zusammen. Hier einige Beispiele: Einen Lichtbaum, die Morsetaste, ein Lämpchen das man ausblasen kann, LED-Männchen, Zahnbürsten-Roboter, eine kleine Orgel und vieles mehr. Die Mädchen lernen natürlich auch was dabei, aber der Spaß am Basteln steht im Vordergrund. Später bauen wir auch kleine fahrende Roboter und experimentieren mit bunten Leuchtdioden. Wir treffen uns jeden 2. Montag ab 18:30 Uhr beim DARC e.V. im Gebäude der VHS Metzingen. Betreut werden wird diese Gruppe von Katharina, Anngrit und Giovanni, unseren Nachwuchs-Betreuern.



VHS-Kurs Elektronikbasteln

To top

VHS-Kurs

To top
 

Es bietet sich an, mit der hiesigen VHS zusammen zu arbeiten. Immerhin befinden sich unsere Clubräume im Gebäude der Volkshochschule Metzingen. Seit Anfang 2017 gibt es deshalb einen VHS-Kurs: Elektronikbasteln für Kinder ab 9 Jahren. Immerhin fünf Jungs interessieren sich dafür und sind regelmäßig dabei. Was machen wir mit den Kindern. Hier ein Ablaufplan, was an den insgesamt 10 Terminen geplant ist:

1.Abend
Einführung. Bauteilekunde. Erste  Schaltung in Reißnageltechnik. Stromkreis bauen mit LED und Schalter.

2. Abend
Bauteilekunde, Spannung und Strom. Reißnagelschaltung Transistor-Testgerät. Wechselblinker

3. Abend
Wechselblinker fertigstellen, Modifikationen. Bauteilekunde. Lichtblitzer.

4. Abend
2-Ton-Alarm in Reissnageltechnik

5.Abend
Schubladenwächter und Sirene zur Auswahl 

6.Abend
Funktechnik. Bau einer Morsetaste. Morsealphabet, Morseprüfung. Morsezeichen live hören

7. Abend
Steckbrettschaltungen ausprobieren, Motoren, und Relais mit einem Transistor schalten.

8.Abend

Roulette und/oder Melodienspieler auf Leiterpatte. Lichtbaum, Experimente mit Lichtfasern

9.Abend
Funken an der Funkstation. Was ist Amateurfunk?

 

10.Abend
Bau eines kleinen fahrbaren Roboters

Jugendtreff

To top
Programmierkurs mit Frank
Für den kleinen Hunger
Wir haben Hunger
Übernachtung im Clubraum

Im Jugendtreff ist immer was los. Jeden Dienstag trifft sich die Jugend unseres OVs in den Clubräumen. Hier wird gebastelt, gelernt oder einfach nur gequatscht. Derzeit   finden zwei Amateurfunkkurse für die Klassen "A" und "E" statt. Nebenbei gibt es noch zahlreiche Bastelprojekte. Zur Zeit im Bau  UKW-Endstufen, DCF-77-Uhr, ein 8x8x8-LED-Cube und ganz neu eine LED-Uhr. 

Lizenzkurs für Jugendliche

To top

Amateurfunkkurse für Jugendliche

To top
Amateurfunkkurs bei P31

Lizenzkurse für Jugendliche finden bei uns regelmäßig statt. Die Kurse sind gedacht für Jugendliche ab etwa 14 Jahren. Bei Interesse einfach melden bei Axel (df9vi@darc.de). Mitmachen ist fast immer noch möglich.

Anmelden bei

Dipl.Ing. Axel Tüner (DF9VI)
Tel. 07127/972188
EMail: df9vi@darc.de

Unser Amateurfunkkurs

To top

Unser Amateurfunkkurs

Wie bauen wir denn einen  Kurs speziell für Jugendliche auf?

Der Kurs sollte so interessant wie möglich gestaltet werden. Es sollte vor Allem nicht in Schule ausarten. Da verliert man schnell die Lust. Wir nehmen uns viel Zeit und sehen mindestens ein Jahr vor. Den Jugendlichen muss man schon sagen, dass es nicht einfach ist und dass man auch durch die Prüfung fallen kann. Viel Praxis und wenig Theorie ist das Erfolgsgeheimnis.

Fangen wir doch mit dem Bau einer Antenne an. Ein Dipol ist schnell aus Draht gebaut. Dabei kann die Funktionsweise erklärt werden und die Jugendlichen  rechnen selber, wie lang der Draht sein muss. Dann wird gemessen, SWR, Vor-/Rückverhältnis. Dann gehen wir nach draußen und untersuchen das Verhalten genauer (Horizontal/Vertikal). Wir verkürzen oder verlängern den Draht. Was passiert?

Als nächstes bauen wir einen Sender. Einfacher Oszillator mit einem 48-MHz-Quarz. Wir testen die Reichweite ohne Antenne und danach mit unserer selbstgebauten Antenne.  Zum Funken benötigen wir QSL-Karten. Wir entwerfen eine eigene Karte, vielleicht mit einem Gruppenfoto?

Als Bastelprojekt bietet sich der Bau einer HB9CV für 70cm an. Als Material dienen uns Messingröhrchen. Wir bauen ein einfaches SWR-Meter selber aus einem Stück Koaxialkabel.  Mehr Aufwand ist es, eine Anzeige mittels LED-Zeile zu realisieren Wir bauen machen einen Ausflug auf eine Wiese und hängen einen KW-Dipol auf. Die Antenne wird getestet und gemessen.

Eine einfache UKW-Antenne (Yagi) wird aus Aluminiumstäben gebaut. Dann gehen wir nach draußen, befestigen die Antenne auf einen kleinen Mast und nehmen das Richtdiagramm auf. Da reichen Bleistift und Papier.

Wir besorgen eine Weltkarte. Dann setzen wir uns alle an die Clubstation und lauschen auf Kurzwelle. Immer wenn ein neues Land gehört wird, markieren wir das auf der Weltkarte. Schaffen wir 50 Länder in einer Stunde?

Es gibt einige nette Videos auf Youtube, z.B. der „Elektrosong“. Das Ohmsche Gesetz wird im RAP-Stil vorgetragen.

Wir nehmen einen Draht und schicken so viel Strom durch, dass er glüht. Wie viel Strom verträgt der Draht? Verträgt anderes Material mehr Strom?

Es gibt einfache und ungefährliche Schaltungen, mit denen die Resonanz deutlich veranschaulicht werden kann (Tesla-Spule). So etwas kann als Teamarbeit entstehen.

Wir zeigen, was Hochfrequenz noch so kann und bringen ein Birnchen an einer Antenne zum leuchten. Hierbei erklären wir die Stromverteilung auf einem Draht.

Modulation kann mit einer einfachen Schaltung am Oszilloskop erklärt werden. Es gibt auch interessante Software dazu im Netz.

Spule und Transformator erklären wir mit kleinen Java-Applets, die im Internet frei verfügbar sind. Den Transformator versteht man besser, wenn man selber einen gebaut hat. Zwei Spulen, ein Eisenkern und dann messen, was rauskommt.

In Diskussionen vermitteln wir, was man darf und was man nicht darf und gewinnen ein Verständnis für Gesetzestexte.

Wir machen ein Spiel. Aus einer Liste sagt einer ein Land und die anderen müssen den Landeskenner sagen. Das gibt Punkte (oder Gummibärchen). Der Gewinner bekommt eine Belohnung.

Wir nehmen an einem UKW-Contest teil. Ein Nachmittag reicht zum Funken. Nebenbei gibt es ein Lagerfeuer und es wird gegrillt und für die Nichtfunker ein Foxoring oder eine Nachtwanderung veranstaltet.  Es gibt billige und durchaus gute Handfunkgeräte aus China um die 30-40 Euro. Wir beschaffen ein paar Geräte und lassen die Kinder untereinander funken. Hierbei natürlich die Bestimmungen beachten! Als OV mit Jugendarbeit sollte man auch über mehr als ein Ausbildungsrufzeichen verfügen.

Wir machen einen  Termin mit einem Nachbar-OV aus, in dem es auch Jugendliche gibt. Durch gegenseitige Besuche lernt man sich kennen. Jetzt fällt es leichter, miteinander zu funken.

Während des ganzen Jahres gibt es immer wieder einzelne Lektionen des Online Kurses von Eckhard Moltrecht.

Online-Lehrgang Ekhard Moltrecht:

Klasse E
Klasse A

Betriebstechnik

Vorschriften

Das eignet sich gut um gezielt die Prüfungsfragen zu lernen. MIt Technik und Betriebstechnik wird es so kaum Probleme geben. Das macht ja auch alles Spass. Wenn nur die Gesetze nicht wären... Hier hilft aber letzten Endes dann nur stures Auswendiglernen!

Die letzten 6-8 Wochen vor der Prüfung wird nur auf das große Ziel hingearbeitet. Es gibt genügend Software, die zum selbstständigen Üben genutzt werden kann. Besonders die Smartphone-Apps zu diesem Thema sind hervorragend zum Üben geeignet. Diese „Apps“ können  „süchtig“ machen! Jedenfalls werden sie von den Jugendlichen hervorragend akzeptiert. Erfolgserlebnisse stellen sich recht schnell ein, wenn auch leider das reine  Auswendiglernen damit gefördert wird. Wir machen ein Probeprüfung unter fast realen Bedingungen. Wer  bestanden hat darf zur Prüfung.

Unsere jungen Funker

To top

Unsere jungen Funker mit "Lizenz"

To top
Anngrit, DO9ANN
Katharina, DO9KA
Julia, DK2JU
Kevin, DO9KE
Giovanni, DK7HQ
Samuel
Robin, DO3RO
 
 

Unsere jungen Funker

Prüfung geschafft!