Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband St.Ingbert (Q02)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Sonderrufzeichen DL500ML am 15.08.2017

(01.08.2017, DK9VS) Am 15.08.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr ist der OV St. Ingbert Q02 mit dem Sonderrufzeichen DL500ML in der Luft. Wir wollen in SSB, CW sowie in digitalen Betriebsarten auf KW und UKW Betrieb machen.

Austragungsort ist das Freigelände bzw. das Nebengebäude der evangelischen Kirche Hassel.

Alle Interessenten sowie OP`s für den Funkbetrieb sind herzlich willkommen.

Auch über einen Spot im DX-Cluster würden wir uns freuen.

OV Q02 St. Ingbert

DD3VV, Albert
DK9VS, Stephan

WattWächter BNetzA

(02.03.2013, DH4YM, BNetzA) Auf den Seiten der Bundesnetzagentur lässt sich ein kostenloses Programm zur Bewertung von Amateurfunkstellen u.a. auch zur Erstellung der Selbstanzeige gem. BEMFV herunterladen. Weitere Informationen können unter folgenden Link nachgelesen werden emf2.bundesnetzagentur.de/wattw%C3%A4chter.html

Ergebnisse der Mitgliederversammlung von Q02 - St. Ingbert vom 19.02.2013

(20.02.2013, DG9VH, DH4YM) Am Dienstag, 19.02.2013, fand die alljährliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Ortsverbandes St. Ingbert, Q02, statt. Hierbei gab es auch Veränderungen an der Spitze des Vorstands des Ortsverbandes.

Wie Kim, DG9VH, mitteilt, scheidet er auf eigenen Wunsch nach 6-jähriger Amtszeit als OVV aus. Neuer OVV ist der seit langer Zeit bekannte technische Referent des OV, Stephan Kohl, DK9VS.


Auch neu im Amt des Notfunkreferenten wurde Albert Schmitt, DD3VV, berufen. Als aktiver Feuermann hat der OV auch hier eine qualifizierte Besetzung gefunden.

Insgesamt waren 12 der 37 stimmberechtigten Mitglieder anwesend.

Als Webmaster des Ortsverbandes möchte ich Kim, DG9VH, im Namen aller OV-Angehörigen für seine langjährige Arbeit als OVV danken und den neu gewählten, insbesondere OVV Stephan, DK9VS, alles Gute wünschen.

73 Dirk, DH4YM

Jahreshauptversammlung Q02 am 19.02.2013

(26.01.2013, DG9VH, DH4YM) Mit Datum 22.01.2013 hat OVV Kim, DG9VH, zur Jahreshauptversammlung am 19. Februar 2013 um 20:00 Uhr im "Gastro Haus im Sportpark", Am Mühlwald 50, 66386 St. Ingbert geladen. Die Einladungen wurden bereits an die Mitglieder des Ortsverbandes versendet.

Mitgestaltung der OV-Homepage

(14.01.2013, DH4YM) Mit dem Jahr 2013 soll die Homepage des Ortsverbandes wieder einmal in "Angriff" genommen werden. Dazu sind alle herzlichst eingeladen. Insbesondere Beiträge aus dem Ortsverband zum Vereinsleben, zu Aktivitäten rund um die Antenne oder aber auch Selbstbauprojekte sollten dabei im Vordergrund stehen.

Das Web-CMS bietet hierzu eine hervorragende Möglichkeit Inhalte schnell, strukturiert und im Corporate Design des DARC e.V. zu veröffentlichen. Beiträge bitte an den Webmaster richten.

Neuer Entwurf EMV-Richtline: Ein Paukenschlag, der keiner war...

(21.12.2011, DH4YM) Thilo Kootz, DL9KCE, berichtete in Funktion als IARU Vorstandsmitglied zunächst von einer Änderung der EMV-Richtlinie 2004/108/EG, die den Amateurfunk als Ausnahme gem. dieser Regelung in Frage gestellt hätte. Nach der neuen Fassung wäre der Amateurfunk unter die Richlinie gefallen und der Selbstbau und Änderungen an marktverfügbaren Amateurfunkgeräten wäre defacto nicht mehr möglich gewesen. Diese Information war auf den Seiten der IARU am 16.12.2011 zu lesen und verbreitete sich im Internet wie ein Lauffeuer. Bereits drei Tage später war davon nichts mehr zu lesen, die Diskussionen jedoch weltweit entfacht. Der DARC e.V. stellt klar

"Derzeit befinden sich auch noch "veraltete" Texte im Umlauf, die darauf hindeuten, dass der Entwurf der EMV-Direktive einen zweiten, für den Amateurfunkdienst ungünstigen Aspekt enthält. Nach genaueren Recherchen ist dieser Kritikpunkt gegenstandslos; tatsächlich ändert sich im Bereich "Ausnahmeregelung für Bausätze und modifizierte Geräte im Bereich des Amateurfunk" nichts. Die Leser sind gehalten bei weiteren Interesse die zitierte Quelle zu studieren."


Ein Punkt jedoch hat sich leider nicht als Ente herausgestellt. Die Definition der elektromagnetischen Störung. Der DARC e.V. wird entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Recht: Veröffentlichung von persönlichen Mitgliederdaten

(11.12.2011 DG9VH, DH4YM) Es sind oftmals dieselben Fragen: Darf ein Webmaster persönliche Daten eines Funkamateurs im Internet veröffentlichen und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Ja, der Webmaster darf die Daten veröffentlichen, wenn der betroffene Funkamateur sein schriftliches Einverständnis dazu erklärt hat. Dazu hat OVV Kim, DG9VH, ein entsprechendes Formular an die Mitglieder versandt. Bis zum Vorliegen der ausgefüllten Formulare, bleibt die Übersicht der Mitgliederliste des OV in Bearbeitung.

Einladung zur "letzten Schicht" am 27.12.2011

(11.12.2011, DG9VH, DH4YM) Traditionell lädt OVV Kim, DG9VH, zum letzten OV-Abend des Jahres ein. Die sogenannte "letzte Schicht" erlaubt in gemütlicher Runde das Geschehen des Jahres in lockerer Atmosphäre zu reflektieren und den Kontakt zu den Freunden des OVs zu pflegen und weiter auszubauen. Daher lädt Kim, DG9VH, herzlich in das "Gastro Haus im Sportpark", Am Mühlwald 50, 66386 St. Ingbert ein. Beginn ab 20:00 Uhr.

Weihnachtszeit, Bastelzeit

Hier ein Exemplar von Jens, DB3JHF

(07.12.2011, DH4YM) Inspiriert von diversen Internetseiten über einen universalen Bauteiletester, kommt die Idee auf einen Teil der Weihnachtszeit als Bastelzeit zu deklarieren. Das hier vorgestellte Projekt zeichnet sich durch einfachen Aufbau, Erfolgsgarantie und universelle Nutzbarkeit aus. Hier eine Übersicht:

Automatische Erkennung von

  • NPN und PNP Bipolar-Transistoren
  • N- und P-Kanal IGFETs (MOSFETs)
  • JFETs (selbstleitende FETs)
  • Dioden (auch Doppeldioden)
  • Thyristoren
  • Triacs
  • Widerständen
  • Kondensatoren

Weitere Imformationen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Transistortester

Der verwendete AVR (programmiert) und die Platine können über DH4YM(at)darc.de bezogen werden. Wer macht mit?

QRV aus Luftschiff am 23.09.2011 17:35 Uhr

(22.09.2011, DD3VV, DG9VH, DH4YM) OM Albert, DD3VV, wird am Freitag, den 23.09.2011 ab ca. 17:35 Uhr Lokalzeit aus einem Luftschiff QRV sein. Auf der Frequenz des OV 145.550 MHz (FM) werden sicherlich interessante Verbindungen möglich sein. Empfangsbestätigungen sind erwünscht. Bitte dazu das Kontaktformular benutzen.

Es-Saison - Hilfsmittel für den Funkamateur

(22.05.2011, DH4YM) Die Es-Saison hat begonnen und bietet damit wieder spannende und kuriose Verbindungen auf HF, VHF und UHF. Um ebenfalls daran teilnehmen zu können, sind besonders Beobachtungen auf den genannten Bändern sehr wichtig. Neben den Baken können auch QSO's Rückschlüsse auf die Ausbreitungsbedingungen geben. Wieder einmal mehr sei hier das Monitoring-System von EA6VQ  http://www.vhfdx.info/ genannt.  Durck Wahl "Real time QSO and propagation maps" können die Bänder ausgewählt werden. Durch Auswertung von Clustermeldungen werden die Verbindungen in Echtzeit grafisch dargestellt und die Bedingungen lassen sich bestimmen. Das Bild zeigt z.B. die Bedingungen auf 50 MHz. Die Site ist absolut zu empfehlen und der Funkamateur ist immer im Bilde der Ausbreitungskonditionen.

Watt-Wächter

(18.02.2011, DH4YM) Ergänzend zur Meldung vom 12.01.2011 wird auf die Vorstandsinformation Nr. 5 des DARC e.V. verwiesen. Das Programm in der unten genannten Version ist nicht mehr verfügbar, liegt aber dem Webmaster samt Präsentationen vor.

(12.01.2011, DH4YM) Unter der Beta-Version 0.92 public beta 2 hat Professor Dr. Wiesbeck im Auftrag der Bundesnetzagentur eine Software zur "Modularen Einbindung von ortsfesten Amateurfunkstellen in das Standortverfahren" fertiggestellt. Auf der Homepage des Ortsverbandes Ahrensburg-Großhansdorf E09, bittet Lutz, DL5KUA, um Unterstützung zum Austesten der Software. Weitere Informationen sind auf der Homepage von E09 http://www.e09.de/aktuelles.html und der Vorstandsinformation Nr. 2 des DARC e.V. zu entnehmen.

Aufruf zu Funkaktivitäten

(10.01.2011, DG9VH) Hallo liebe Mitglieder des Ortsverbandes,

wie ihr sicherlich schon der Website entnommen habt, ist der Ortsverband Q02 in diesem Jahr dabei, sein 60-jähriges Jubiläum zu feiern. Zu diesem Anlass haben wir für den Zeitraum vom 01.01.2011 bis 31.12.2011 den Sonder-DOK "60Q02 - 60 Jahre Ortsverband St. Ingbert" für das Clubrufzeichen DL0IT beantragt und zugeteilt bekommen. Wer also in diesem Jahr dieses Rufzeichen aktivieren möchte, der kann sich (durchaus auch gerne kurzfristig) per E-Mail an mich wenden, um eine terminliche Reservierung des Rufzeichens vorzumerken. Derzeit ist das Rufzeichen noch nicht verplant, auch wenn in meinem Kopf "lose Terminvorstellungen" vorhanden sind, wann ggf. ich selbst das Rufzeichen in die Luft bringen würde, wenn es sonst niemand tut.

Als Anreiz, das Rufzeichen zu nutzen (und entsprechend einen kleinen Pile-Up zu erzeugen) wäre evtl. zu nennen, dass DL0IT als eine der Sonderstationen mit 5 Punkten für das Jubiläumsdiplom "60 Jahre Distrikt Saar", welches in diesem Jahr auch vom Distrikt herausgegeben wird, gewertet wird. Die Ausschreibung dieses Diploms findet sich in der rechten Spalte hier auf der Homepage.

Wer das Rufzeichen nutzen möchte, der sollte die geloggten QSOs nach Möglichkeit als ADIF-Export im Anschluss an mich schicken, da ich zentral den QSL-Druck für das Rufzeichen durchführe. Wer technisch nicht in der Lage ist, einen ADIF-Export zu erzeugen (weil z.b. das verwendete Log-Programm dies nicht kann), den bitte ich, die QSOs in sonstiger elektronischer Form zu übermitteln. Hierfür kann gerne ein vorgefertigtes Excel oder OpenOffice-Tabellendokument zur Verfügung gestellt werden, um die Erfassung der interessanten Daten zu erleichtern.

Wer UCX-Log nutzt, der kann auch einfach die UCX-Logdatei schicken, da für den Kartendruck ebenfalls UCXLog benutzt wird und das Format problemlos importiert werden kann.

Ich würde mich freuen, wenn wir das Rufzeichen im Laufe des Jahres recht oft in die Luft bekämen, damit der Ortsverband über die Grenzen des Saarlandes hinaus wieder ein wenig mehr Präsenz zeigen kann und vielleicht auch wieder ein wenig bekannter wird.

VY 73 de Kim, DG9VH

60 Jahre OV St. Ingbert mit Sonder-DOK 60Q02

(12.12.2010, DG9VH, DH4YM) Der Ortsverband Q02 feiert im Jahr 2011 sein 60-jähriges Bestehen. Dies ist Anlass u.a. mit der Clubstation DL0IT den Sonder-DOK 60Q02 zu verteilen. Interessenten, die den Sonder-DOK in die Luft bringen möchten werden gebeten, Eintragungen in dem OV-Kalender zu prüfen, ob das Rufzeichen DL0IT für eine ausgesuchte Aktivität an einem bestimmten Datum für KW/VHF/UHF noch frei ist. Bitte dazu OVV Kim, DG9VH, kontaktieren, welcher die Termine in den OV-Kalender eintragen wird.

Verbindungen sind entsprechend zu loggen und an OVV Kim, DG9VH, zu versenden. Vorzugsweise im bewährten ADIF-Format. Der QSL-Kartendruck wird damit eingeleitet.

Letzte Schicht am 28. Dezember 2010

(10.12.2010, DG9VH, DH4YM) OVV Kim, DG9VH, hat mit Schreiben vom 07.12.2010 wieder einmal zur traditionellen "Letzten Schicht" eingeladen. Im gemütlichen OV-Lokal kann das Geschehen des vergangenen Jahres in lockerer Atmosphäre reflektiert werden. Auch Freunde des Ortsverbandes sind herzlich willkommen. Beginn ab 20:00 Uhr.

Download: Die Geschichte des Ortsverbands

(18.09.2010, DH4YM) Die Festschrift 2001 zum 50-jährigen Bestehen des Ortsverbandes ist vollständig gescannt. Insgesamt 62 Seiten und eine Rohdatenmenge von 238 MB ergaben sich am Ende. Aufwendig hierbei sind die Seiten von "Fehlern" zu beseitigen, die damals durch einfaches Kopieren entstanden sind. Regelrechte Collagen waren vor rund 10 Jahren das Ausgangsmaterial für die Erstellung der Festschrift. Ränder durch Überkleben, Ausschneiden oder durch den berühmten Locher lassen sich z.B. in der neuen Auflage nicht mehr finden. Auch Bilder zeigen sich schärfer und kontrastreicher.

Ziel ist ein PDF-Dokument in sehr guter Qualität, welches herunterladbar ist. Der Download ist noch vor Weihnachten vorgesehen.

Spice für Jedermann

(12.09.2010, DH4YM) Programme, die es erlauben analoge bzw. digitale Schaltungen zu simulieren um u.a. Signalverläufe darzustellen, werden als SPICE (Simulation Program with Integrated Circuit Emphasis) bezeichnet. Eines der bekanntesten ist sicherlich PSpice von OrCAD. Leider lassen sich oftmals diese Programme nur mit starken Einschränkungen oder durch hohe Kosten nutzen.

Für den Funkamateur bietet Linear Technology ein leistungsfähiges Programm an, welches kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung steht. Unter http://www.linear.com/designtools/software/ kann LTspice IV bezogen werden. Es lassen sich viele Signalverläufe in unterschiedlichen Farbverläufen darstellen, Verläufe lassen sich zeitlich spreizen etc.

GPS NMEA-Daten auswerten

(29.08.2010, DH4YM) Der Zugriff auf GPS ist mittlerweile ebenso selbstverständlich, wie der PC im heimischen Shack.  Es gibt viele Gründe einen GPS-Empfänger - z.B. in Form einer GPS-Mouse - zu besitzen. Neben APRS kommt die Genauigkeit auch bei Logbuch-Programmen, wie HamOffice, zur Anwendung, um z.B. den Locator zu ermitteln. Das bei GPS verwendete NMEA-Protokoll ist im Internet sehr gut dokumentiert. Aber wie lässt sich das Protokoll grafisch auswerten? Dazu bietet das Freeware-Programm VisualGPS einige sehr interessante grafische Möglichkeiten. Neben den Koordinaten und der Höhenauswertung lassen sich auch die Signalstärke, die Konstellation der Satelliten und die Genauigkeit anzeigen. Das Programm kann auch als GPS-Diagnosesoftware verwendet werden. Das Programm kann unter http://www.visualgps.net/VisualGPS/default.htm heruntergeladen werden.

CMSK: Neuer digitaler Mode für die Low-Bands

(09.08.2010, DH4YM) Ein neuer digitaler Mode namens CMSK für die Low-Bands soll den typischen Gegebenheiten auf diesen Frequenzen entgegenwirken. Insbesondere sind hier die Störungen von Man-Made-Noise, also Störungen die durch Menschen verursacht werden (Industrie, Generatoren, Maschinen etc.) und atmosphärische Störungen zu nennen.

Obwohl CMSK dem PSK ähnelt, wird im Gegensatz dazu nicht die Phase gedreht, sondern die Frequenz entweder etwas erniedrigt bzw. erhöht und zwar genau in dem Maß der halben Symbolrate.

Weitere Informationen sowie ein Download gibt es unter www.qsl.net/zl1bpu/CMSK/cmsk.htm

Bakenliste in Echtzeit

(27.06.2010, DH4YM) Ein Wiki polnischer Funkamateure bietet u.a. eine Bakenliste in Echtzeit an. Von 73 kHz bis 47 GHz werden Bakenmeldungen aus DX-Clustern ausgewertet und in einer Tabelle aufgelistet. Zwar sind keine Sortiermöglichkeiten vorhanden, dafür aber die Bakenliste immer auf dem neuesten Stand. Mit etwas Geschick lassen sich die Daten in eine EXcel-Tabelle kopieren und sind dann nach eigenen gewählten Parametern sortierbar. Die Bakenliste ist unter hamradio.pl/beacons/ erreichbar.

HamRadio Social Network

(22.05.2010, DH4YM) Wer kennt sie nicht, die Seiten wie wer-kennt-wen, facebook, studivz etc. Allesamt zählen sie zu den sogenannten Social Network Seiten, also ein Portal im Internet, welches soziale Verknüpfungen sprich Gemeinschaften zu lässt. Eine ähnliche Idee verfolgt der amerikanische Funkamateur Ken, K9KEN. Auf der Seite hamradionation.com/home.php ist nach kurzer Registrierungsprozedur das Portal freigeschaltet.

AMTEC 2010 fällt aus

(08.04.2010, DH4YM, DL4VCM) Wie dem aktuellen DARC e.V. - Rundspruch zu entnehmen und auf der Internetseite der AMTEC e.V. zu lesen ist, fällt die diesjährige AMTEC 2010 aus. Siehe http://www.amtec-ev.de/

Projekt Bergbau und Amateurfunk

(18.03.2010, DH4YM, DK8VR, DG2DCI, DG9VH) Wer kennt sie nicht, die Insel- und Leuchtturmaktivitäten auf den Bändern. Aus diesen Aktivitäten heraus ist die Idee geboren, ebenfalls Örtlichkeiten des Bergbaus zu aktivieren. Einst 2005 aus einem Versuch an der Zeche Zollverein in Essen entstanden, haben sich mittlerweile 119 weitere Standorte gefunden. Weitere Informationen sowie komplette Listen über alle Standorte (MA-Liste) können auf der Internetseite http://ma-dl.amateurfunk-in-luetgendortmund.de eingesehen werden.

Historische Bilder und Dokumente eingegangen

(14.03.2010, DH4YM) Gleich ein großes Paket mit original Bildern und historischen Dokumenten ist letzte Woche eingetroffen. Das ehrgeizige Projekt umfasst neben der Erstellung einer Chronik des OV St. Ingbert auf der Homepage auch die gesamte Digitalisierung der Unterlagen.

Ziel soll es ein, allen Interessierten diese Dokumente zum Selbstkostenpreis auf CD bzw. DVD zur Verfügung zu stellen. Auch die Festschrift zum 50-jährigen Bestehen wird überarbeitet und ist dann als PDF-Dokument verfügbar.

Ein Vorgeschmack auf interessante Bilder ist dieses Bild vom Sommer-Fieldday 1964.

Recherche: Die Geschichte des Ortsverbands Q02

(06.03.2010, DH4YM) Grundlage für die Erstellung eines historischen Abrisses über den Ortsverband St. Ingbert im DARC e.V. Q02 wird zunächst die Festschrift "50 Jahre Deutscher Amateur Radio-Club St.Ingbert e.V. DOK Q02" aus 2001 sein. Franz, DL8HA, war zu diesem Zeitpunkt in Verantwortung als Ortsverbandsvorsitzender und zugleich, neben Ewald DC2VL, Redakteur der Festschrift.

Nach wie vor ist Dirk, DH4YM, auf der Suche nach weiteren historischen Dokumenten.

Ergänzung DCL: eQSL-Anbindung im Test-Betrieb

(23.02.2010, DH4YM) In Ergänzung zum Beitrag von DK8VR ist auf der Internetseite des DARC e.V. folgende Information zu lesen:

Verbindungen des elektronischen QSL-Büros eQSL (http://www.eqsl.cc ) können nun ins DARC-Contest-Logbuch (DCL, www.darc-contest-logbook.de ) übertragen werden. Die übertragenen Bestätigungen gelten als geprüfte DCL-QSLs, wobei der Diplom-Manager nach wie vor das letzte Wort hat. Die Kopplung von eQSL und DCL konnte dank der unkomplizierten Unterstützung des eQSL-Betreibers Dave Morris, N5UP, in unerwartet kurzer Zeit fertig gestellt und getestet werden. Damit ist es jedem Bronze-Mitglied von eQSL möglich, seine elektronischen eQSL-Karten auch für die im DCL unterstützten DARC-Diplome einzusetzen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findet man unter http://www.dxhf.darc.de/~dcl/public/dcl-eqsl-22-feb.pdf .

In der Vergangenheit war die Nutzung des DCL vor allem auf aktive Contester zugeschnitten. Mit der Möglichkeit QSL-Karten-Daten einzutippen, wie es vom IOTA-Programm bekannt ist, hat sich das DCL Anfang Januar für alle aktiven Diplomsammler geöffnet. Auf vielfachen Wunsch wurde diese Möglichkeit um eine ADIF-Schnittstelle ergänzt. Jeder Nutzer kann nun die für einen Diplomantrag notwendigen QSL-Daten als ADIF-Datei in das DCL laden. Die QSL-Daten gelten zunächst als ungeprüft. ADIF steht für Amateur Data Interchange Format und kann von allen wichtigen Logbuch-Programmen erzeugt werden.

Neue digitale Betriebsart ROS

(21.02.2010, DH4YM) Eine neue digitale Betriebsart namens ROS gesellt sich neben den bereits etablierten Modes wie z.B. PSK31 hinzu. ROS steht nicht für eine bestimmte technische Abkürzung, sondern ist der Nachname des Programmautors Jose Alberto Nino ROS.
Die Betriebsart basiert auf der Technik des Spread Spectrum, welche auch unter dem Namen "Frequency Hopping Spread Spectrum (FHSS)" bekannt ist. Die Betriebsart verspricht auch unter den härtesten Bedingungen (HF, EME, Meteor Scatter) gute Verbindungen. Die Symbolraten können zwischen 16 baud und 1 baud gewählt werden. Letztere ist für schwächste Signale bis -35 dB S/N möglich.

Weitere Informationen zum Thema Spread Spectrum, zur Software ROS sowie die Software selbst, können auf der Seite http://rosmodem.wordpress.com/ heruntergeladen werden.

DARC Contest-Logbuch (DCL)

(16.02.2010, DH4YM, DG9VH, DK8VR) OVV Kim, DG9VH, weist auf folgende Information des DV Saar, DK8VR, hin.

Liebe Freunde,

auf den Webseiten des DARC wurde das DARC Contest-Logbuch DCL vorgestellt und auch die Zusammenarbeit mit dem Portal der eQSL.

Das DCL vereinfacht den Aufwand Diplome zu beantragen erheblich, steht aber in dieser Form erst am Anfang und es gibt noch viele Dinge die erst programmiert werden müssen. z.B. wird es demnächst möglich sein, die eQSL Bestätigungen für diese Anträge zu verwenden. Die Anzahl der Diplome im DCL wird nach und nach erweitert. Zuerst die DARC Diplome, dann die Diplome der Distrikte und dann die restlichen, wenn der Diplommanager selbst die Aufnahme beantragt hat.

Das Referat für DX und HF-Funksport und die Betreiber des elektronischen QSL-Büros eQSL (http://www.eqsl.cc ) haben eine Entwicklungspartnerschaft vereinbart. Ziel ist es, in eQSL verfügbare QSL-Karten für die Beantragung von Diplomen im DARC-Contest-Logbuch (DCL, http://www.darc-contest-logbook.de ) nutzbar zu machen. eQSL ist eines der weltweit führenden elektronischen QSL-Kartensystemen, das über 150000 registrierte Benutzer verfügt, die etwa 150 Millionen QSLs online gestellt haben.  Jeder Nutzer kann seine Logs im ADIF-Format auf die eQSL-Webseite hochladen, wo eine Prüfung anhand der Logs anderer Teilnehmer erfolgt.

Die Info bitte an euere interessierten OV-Mitglieder weitergeben.

73 de Eugen, DK8VR
DV Saar

Nachtrag DH4YM
Die beiden Stationen DA3A und DL0IT sind bereits bei eQSL registriert. Für beide Rufzeichen, insbesondere DA3A, liegen eQSL-Karten vor. Q02 hat aktiv keine QSL-Karten per eQSL versandt. Derzeit werden nur eingegangene eQSL beantwortet. Wer sich daran beteiligen möchte, bekommt vom Webmaster die dazugehörigen Login-Passwörter.

Nachgehakt: Das WebSDR der Universität Twente

(03.02.2010, DH4YM) Bereits am 22.01.2010 wurde auf den Seiten des DARC e.V. über das Projekt der Universität Twente in Enschede Niederlande berichtet. Vor einigen Jahren waren schon mehrere Projekte dieser Art im Internet zu verzeichnen. Dieses jedoch zeichnet sich durch die Vielfalt der verfügbaren Bänder (160, 80, 40, 30, 20 m sowie 500 kHz und der Bereich von 60 bis 170 kHz) aus. Zudem ist die technische Umsetzung und die Audioqualität hervorragend.

Eigennutz: Das WebSDR lässt sich prima zur Beurteilung der eigenen Modulation auf Kurzwelle gebrauchen. Weiterhin lässt es, aufgrund des Standorts in JO32KF, auch während der Internetnutzung die Verfolgung von QSO's in DL zu. Die Bedienung ist relativ einfach. Die Frequenz kann unterhalb der Spektren der einzelnen Bänder eingeben werden. Innerhalb der Spektren lassen sich die Frequenzen mit der Mouse auch grob anklicken. Weitere Features wie Wahl der Modulationsart (USB, LSB und CW) und Bandbreite sind vorhanden.

Erfreulich: Mitgliederzahlen des Ortsverbandes weiterhin stabil

(30.01.2010, DH4YM) OVV Kim, DG9VH, berichtete u.a. über den Stand der aktuellen Mitgliederzahlen. Demnach gehören insgesamt 34 Mitglieder dem Ortsverband Q02 im DARC e.V. an und zeigen sich - trotz allgemeinem Rückgang von Mitgliedern im Vergleich zu anderen außerhalb des Amateurfunkdienstes befindlichen Vereinen - stabil. Der Amateurfunkdienst ist trotz multimedialer Konkurrenz weiterhin interessant geblieben.

Fatal wäre allerdings sich auf diesen Fakten auszuruhen. Nachwuchsgewinnung, insbesondere in den jüngeren Altersbändern, ist harte Arbeit. Aus diesem Grund sei auch auf die Aktion 2010 auf Seite 94 in der aktuellen Ausgabe 2-2010 der CQ DL hingewiesen "Mitglieder werben Mitglieder". Die o.g. Seite in der CQ DL kann auch rechts nebenstehend heruntergeladen werden.

Es gilt nicht nur einfach Mitgliederzahlen zu erhöhen, es gilt u.a. vielmehr den äußerst interessanten Bereich der Funktechnik mit all seinen Facetten den Menschen zugänglich zu machen. Das Erbe ist ein Baustein für eine technisch hoch entwickelte Zivilisation. Nicht selten ist der Amateurfunkdienst ein Sprungbrett in die moderne Welt von heute.

Zudem bietet der Amateurfunkdient enorme soziale Aspekte, die teilweise heute schon in anderen Bereichen als Tugenden gelten und auf die wir Funkamateure stolz sein können.

 
DH4YM

Seit Juli 2002 sind Sie Besucher Nr.