Amateurfunkpeilen in Schwaben

Allgemeine Informationen über den ARDF-Funksport (Technik, Links, Diplome, etc.) der Homepage des DARC ARDF Referats.

ARDF-Publikationen
Eine "fast" komplette Literaturliste von hauptsächlich technischen Beiträgen über das Amateurfunkpeilen in Zeitschriften, Büchern und im Internet
auf der Homepage von Karl-Heinz Schade, DL7VDB.
Und die Sammlung wächst weiter ... Helfen Sie mit und informieren Sie uns, wenn etwas fehlt.

'Ich glaub', ich steh' im Wald': 80 m - Fuchsjagd bei T02 Günzburg

Verkehrte Welt! Die Jäger hecheln und japsen, während die Füchse mal eben ganz entspannt im schattigen Grün liegen. Das begreife nun, wer will - oder ein jeder, der sich sagen lässt, dass wir Funkamateure unter 'Füchsen' die kleinen, samt ihrer Drahtantenne gut getarnten Sender verstehen, die es mit Hilfe besonderer Peilempfänger im Gelände aufzuspüren gilt. Wer als Erster wieder zum Ausgangspunkt zurückkehrt und dabei seine Laufkarte mit den Prägestempeln aller ausgelegten Füchse vorweisen kann, darf sich als stolzer Sieger, erschöpft aber atemlos, auf den nächsten Campinghocker fallen lassen. Soviel zur 'Fuchsjagd', adressiert an den außenstehenden Interessenten, der den Begriff andernfalls vielleicht etwas zu 'waidmännisch' interpretieren könnte. - Im Fall unserer ersten Fuchsjagd galt es, neben der peiltechnischen und sportlichen Herausforderung eine weitere 'Challenge' anzunehmen, war sie doch die Feuertaufe unserer selbst gebauten Peilempfänger! Und alle haben sie einwandfrei ihren Dienst versehen; jeder Teilnehmer kam schließlich, irgendwann, wohlbehalten zum Ausgangspunkt zurück. Im Übrigen sind auch die eingesetzten Füchse ein bewährtes Produkt aus 'eigener Werkstatt', gebaut von den fachkundigen YLs und OMs unseres OV. 

[80 m - Fuchsjagden bei den Fielddays 2009 und 2010 sowie zur Übung im Birket in Günzburg; jeweils zwei Fuchsjagden in den Jahren 2011 und 2012; große Fuchsjagd mit zahlreichen Gästen 2013]

Peilwettbewerbe im Distrikt Schwaben

2007

2006

2005