Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

> Unser WebSDR-Empfänger

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

UNSER WEBSDR-EMPFÄNGER

                                                                                                

  • Status: In Betrieb mit Einschränkungen
  • Details: z. Zt. Arbeiten an der Kreuzloop-Antenne, diese ist daher nicht verfügbar; Umschaltung Drahtantenne / Aktivantenne HiQBBA-S (vgl. 'Zugriff', ganz unten)
  • Stand: 25.02.17

Hintergrund

Zunehmende Verbreitung von leistungselektronischen Geräten, Schaltnetzteilen und schneller leitungsgebundener Datenkommunikation führt in Verbindung mit niedrigen Standards im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit (aktive Störfestigkeit der Betriebsmittel) zu wachsender Beeinträchtigung des Funkempfangs. Um die konkrete Auswirkung der Störungen auf die eigene Empfangssituation beurteilen und eventuell getroffene Gegenmaßnahmen bewerten zu können, muss ein direkter Vergleich mit Empfangsergebnissen aus vergleichsweise störarmer Umgebung möglich sein.

Darüber hinaus ist es für Zwecke der Aus- und Weiterbildung im Amateurfunk sinnvoll, ohne großen Aufwand an Geräten und Antennen empfangend auf weite Bereiche des hochfrequenten Spektrums zugreifen zu können.

Weitläufig verteilte, über das Internet bedienbare Empfangsstellen gestatten ferner die lokale Eingrenzung und Analyse diskreter störender Aussendungen. Auch eine regelmäßige Kontrolle der eigenen Ausstrahlung mit dem Ziel, die Station zu überprüfen oder zu optimieren, ist auf diesem Weg komfortabel möglich.

Einer Vorstandsentscheidung folgend, hat der DARC e. V. daher im Jahr 2014 den Aufbau eines deutschlandweiten Netzwerks von SDR-Empfangsstationen auf den Weg gebracht (vgl. CQ DL 3/2014). Ortsverbände, die einen günstigen, sich insbesondere aufgrund niedriger Störfeldstärke empfehlenden Standort anbieten können und Interesse an Aufbau und Betrieb eines Empfängers haben, waren zur Bewerbung aufgerufen. Als einer von insgesamt 15 ausgewählten OVs durfte sich Günzburg T02 im Oktober 2014 über die Zusage freuen.

Technik

Alle Stationen innerhalb des gesamten DARC-WebSDR-Netzwerks betreiben den leistungsfähigen Multi-User-Transceiver 'R2T2', eigens für diese Anwendung entwickelt und dem DARC in der erforderlichen Stückzahl bereitgestellt von unserem Technischen Referenten Helmut DB1CC.

Das Gerät bietet jeweils zwei physikalisch voneinander unabhängige Empfänger sowie zwei Sender (nicht aktiv). Bis zu acht User können gleichzeitig via Internet zugreifen.

  •  Frequenzbereich: 30 kHz ... 60 MHz
  • ·Antennen: Drahtantenne, Aktivantenne (Aufnehmer f. elektr. Feld) vom Typ HiQBBA-S oder aktive Kreuzloop-Antenne (Aufnehmer f. magn. Feld, in Vorbereitung) zur Auswahl

Ausführliche Informationen zum WebSDR-Transceiver 'R2T2' finden sich unter www.r2t2.de.

Board des WebSDR-Trx 'R2T2'
Rückseite und Anschlussbuchsen des 'R2T2'

Standort

Unsere WebSDR-Station ist auf dem großen landwirtschaftlichen Anwesen (Gutshof) von Anton DG2MAJ eingerichtet. Der Standort liegt etwa 500 m von der nächsten Siedlung entfernt.

  • QTH: 89335 Ichenhausen
  • Locator: JN58DI
WebSDR-QTH: Gutshof von Anton DG2MAJ
WebSDR-QTH: Gutshof von Anton DG2MAJ
Antennen: HiQBBA (oben) und Kreuzloop, Verstärker, Mantelwellensperre
Antennen: HiQBBA (oben) und Aktive Kreuzloop

Zugriff

Screenshot von 'QTRadio'

Um unseren WebSDR nutzen zu können, ist wie folgt vorzugehen:

1. Unter http://www.technologie2000.de/R2T2_Download/QTRadio/QtRadio-R2T2_Actual.zip wird die freie Software 'QTRadio' heruntergeladen, ein .zip-File, das in bekannter Weise zu entpacken ist.

2. Aufrufen der Datei 'QtRadio.exe' startet das Programm.

3. Zugriff auf unseren WebSDR: [Receiver] links oben -> [Quick Server List] -> Auswahl (Anklicken) von 'DG2MAJ/T02' -> [Connect] am unteren Rand -> Auswahl von Eingangsabschwächer und Antenne (vgl. Bild) -> ... und läuft!

Falls keine Audio-Wiedergabe erfolgt: [Receiver] -> [Configure] -> [Audio] -> [Device] -> Auswahl des gewünschten Soundadapters

Alles Weitere ergibt sich rasch durch 'Spielen und Ausprobieren'. Viel Spass!