Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Neuruppin (Y10)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Die Geschichte des Amateurfunks in Neuruppin

Die Anfänge des Amateurfunks im Gebiet von Neuruppin

lassen sich bis zum Ende der 50er Jahre zurückverfolgen.

Zu dieser Zeit gab es die ersten Amateurfunkgenehmigungen und

in Neuruppin wurde die erste Klubstation

DM3KHD ( später DM3HD ) gegründet.

QSL-Karten der ersten Amateurfunkstationen in Neuruppin
QSL-Karten

Im Laufe der Jahre kamen auch Individuallizenzen dazu und die Klubstationen wurden durch DM4ID in Rheinsberg und DM4YD in Alt Ruppin erweitert.

 Ende der 70er Jahre , zur Zeit der Rufzeichenumstellung von DM auf Y2 waren im Kreisgebiet etwa 15 Funkamateure aktiv und die Zahl der Klubstationen war auf 4 angewachsen.

DM4ID war als Y49ZD nach Herzberg umgezogen und aus Alt Ruppin war man unter Y58ZD QRV. In Neuruppin nahm das Klubstationsleben bei Y52ZD im "EPW Neuruppin" und bei Y54ZD an der "Station Naturforscher und Techniker" weiter an Beliebtheit zu. Ende der 80er Jahre war die Zahl der Funkamateure auf über 20 angewachsen.

 Nach der Wende machte sich auch im AFU-Bereich zunächst eine solche bemerkbar. Als Klubstation konnte sich bis 1995 nur noch Y58ZD als DL0SAR (Schule Alt Ruppin) halten , musste aber dann auch wegen fehlender Räumlichkeiten aufgegeben werden.

Seit August 2002 ist unser Ortsverband mit der Klubstation DL0NP auf den Bändern vertreten, was sich, wegen fehlender Räumlichkeiten , aber auf zeitlich begrenzte Aktivitäten wie Conteste, Fielddays und Individualaktivitäten beschränkt.

 Bis August 2008 war das Relais DB0OPR QRV , konnte aber die gestellten Anforderungen nie richtig erfüllen.

Derzeit sind wir auf der Suche nach einem neuen Standort für das Relais.

 Die Ortsfrequenzen sind abends stets gut besucht und im Rahmen gemeinsamer Interessen werden hier von den Om's neue Projekte von Längstwelle (137khz) bis in den Ghz-Bereich erdacht und ausgearbeitet. Auch der Selbstbau von Geräten ist bei den "alten Hasen" noch sehr beliebt und dieser Geist wird auch mit Erfolg an unsere SWL's weitergegeben.

 

Neben den OV-Frequenzen wird auch die 145,500 Mhz beobachtet und häufig finden hier Kontakte mit der nahen Autobahn oder mit Urlaubern im Gebiet der Fontanestadt statt. Auch zu Neuruppins Partnerstadt Bad Kreuznach gibt es einige Amateurfunkkontakte die aber sicher noch erweitert werden könnten. Erfreulich ist der weitere Anstieg der aktiven OM's und von den derzeit etwa 35 Stationen gehören 26 dem OV Y10 an.

 

Auf Grund des doch recht hohen Altersdurchschnitts im OV sind größere gemeinsame AFU-Aktivitäten (Conteste etc.) eher selten geworden.Trotzdem gibt es im OV doch ein reges Vereinsleben was die stets gut besuchten monatlichen Mitgliederversammlungen widerspiegeln.

Zur Tradition gehört es inzwischen einen OV-Abend im Sommer als Grillfest im Freien zu veranstalten.

 Treffpunkt ist bei uns immer der erste Dienstag im Monat ab 18 Uhr

im

Hotel und Restaurant "Zum Alten Rhin"

in 16827 Alt Ruppin , Friedrich - Engels - Str. 12

 

Beste 73 und awdh oder einmal awds in der Fontanestadt Neuruppin und

der schönen Ruppiner Schweiz de Peter , DL7ARV OVV Y10.

 

 

 

Stand 16.1.2012