Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Bernau (Y14)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Fuchsjagd beim Jumborun 2013 - leider ins Wasser gefallen

Was hat sich der Wettergott nur dabei gedacht, uns, aber vor allem die Kinder, um die es an diesem Wochenende ging, so zu enttäuschen und im Stich zu lassen. Nicht genug, dass der Auffenthalt auf dem Sportplatz in Zepernick für alle Teilnehmer durch den ununterbrochenen Regen kaum erträglich war. Bei der Biker-Ausfahrt am Samstag machte das schlechte Wetter den Kindern und den Fahrern sehr schwer zu schaffen. Das Ziel, das Schiffshebewerk in Finowfurt wurde zwar erreicht. Aber in Erinnerung werden von dem diesjährigen Jumborun, dem gemeinnützigen motorisierten Ausflug für Kinder mit und ohne Behinderung, wohl nur die Sturzbäche aus dem Himmel und die unangenehmen Temperaturen bleiben. Nach dem Ausflug hatten alle Teilnehmer nur noch trockene und warme Klamotten sowie eine regengeschützte Überdachung im Sinn.

"Nass bis zu den Schlüppern" kommentierte eine Teilnehmerin des Jumborun den Zustand der heimkehrenden Ausflügler. An eine Fuchsjagd war daher in diesem Jahr nicht zu denken, so dass Achim (DM2DME), Petra (DM7VPM), Wolfgang (DL2BWO), Ulli (DO1ULS) und Egbert (DL7UDL) unverrichteter Dinge, ohne eine Fuchsjagd für die Kinder veranstalten zu können,  abziehen mussten.

Bedauerlich.

Hatte so eine Fuchsjagd in den vergangenen Jahren den Kindern doch immer wieder Freude und Erfolge beschert.

Im nächsten Jahr wird aber alles besser. Im nächsten Jahr sind wir garantiert wieder für die Kinder da!

 

73, Egbert (DL7UDL)

Bereit eine Fuchsjagd zu veranstalten
Teilnehmer des Jumborun drängen sich im weissen Zelt