Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Forst/Lausitz (Y27)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:


 

Historie des Ortsverbands Forst/Lausitz

                (Auszug aus der Chronik des OV, geführt von Eberhard DL8UER)

 

Der Ortsverband Forst/Lausitz führt den Distrikts-Ortsverbands-Kenner (DOK) Y 27 und hat Mitglieder im Landkreis Spree-Neiße.

Ein paar historische Zahlen aus unserer umfangreichen Chronik, die in mühevoller Arbeit von Eberhard (OVV Y27) DL8UER, erarbeitet wurde.

 

Der Ortsverband Forst/Lausitz  wurde im Oktober 1960 unter der Bezeichnung

           "Sektion Nachrichten VEB Forster Tuchfabriken"    gegründet.              

                                                                                            

 

27.Oktober 1961 -erste Klubstation in Forst Rufzeichen: DM3YF

              - erster Funkamateur im damaligem Kreis Forst war  

                                 Gotthard Rupprecht (Mitglied OV Y33)

  1965

            DM3YF war mit einer KW-Station, anlässlich 700 Jahre Forst(Lausitz),

            aus dem Internat der Textilingenieurschule aktiv. (Sonder-QSL)

1970

              wurde die Klubstation in Döbern DM4QF gegründet, Stationsleiter   wird    

            Reinhard Tauche

1974

             Mitarbeit an der Sonderstation DM25F in Cottbus

1978

              an der Klubstation DM3YF wird erstmalig RTTY durchgeführt.

           Verbindungen mit allen Erdteilen stehen im Log. DM3YF erhält das

            Sonderrufzeichen DM3ØF und erreicht 40 Länder in allen Kontinenten.

1980

               ab 1.1.1980 werden die DM-Rufzeichen ungültig, DM3YF wird nun Y46ZF.

             Neuer Stationsleiter ist om Hans - Y22PF.

             18. April 1980 - Tag der offenen Tür an der Klubstation und 20 jähriges

             Bestehen wird gefeiert.

             DM4QF wird nun Y57ZF - Stationsleiter om "Reiner" Y23QF

1990

            Die Funkamateure der Klubstationen Y57ZF und Y46ZF beschließen

            im Oktober einstimmig die Gründung eines gemeinsamen   

            Ortsverbandes.   

  1991

             Mit Wirkung vom 2.März müssen die Räumlichkeiten der Klubstation 

             Y57ZF geräumt werden. Grund - zu hohe Miete (80.-DM/Mon.!)

1992

            Beantragung der Vollmitgliedschaft im DARC e.V.

            Umstellung auf die neuen Landeskenner DL.U..

            - alle Funkamateure des OV Forst (Lausitz) erhielten das beantragte

             "Wunschrufzeichen"

 

01. Juni 1992 Unsere Klubstation erhält das Rufzeichen DLØFOR

                    Stationsleiter ist om Hans DL6UHA

  1993

            Frank, DL6UNF, wird aktivster Bergfunker, fast jedes Wochenende

            ist er aus den sächsischen Bergen zu hören. Er wird mehrfacher 

            Bergkönig

1996

            DLØFOR funkt von der Rennbahn in Forst - Grund: 2. Steher-

             Europameisterschaft. Zu Gast an unserer Station war der

             Radsportler "Täve" Schur. Würdigung auf einer Qsl !

  1997

           16. bis 22. Juni DLØFOR funkt vom Bahnhof Forst (Lausitz)

            in alle Welt. Grund ist das 125jährige Bestehen der Bahnstrecke

            Cottbus - Forst (Lausitz) - Sorau (Zary). (Sonder-QSL)   

            Stadt- und Glashüttenfest in Döbern - DLØFOR ist dabei,

            Sonder-QSL gesponsert von Sport-Knievel Döbern

  1998

            14. Dezember - Erste Kontakte mit Funkern aus SP3.

             Paul, DL6UEF und Eberhard, DL8UER, führten erste Gespräche.

             Gemeinsame Veranstaltungen mit den Familien sowie gemeinsame

             Conteste auf UKW und KW folgten.

             Beim Stadtfest in Döbern war DLØFOR aktiv. 1. OV-Feldtag am 23.    

             August im Landkreis SPN.

  1999

               Der OV stellt sich in der Heimatstube Döbern in der Ausstellung 

            "Vereine im Wandel der Zeiten" mit seiner über 30jährigen Geschichte 

            vor.

            Erster Funkamateur mit dem Klasse 3 Amateurfunkzeugnis im OV wird  

            Thomas und erhält das Rufzeichen DO2XB.

2000

            Die erste große gemeinsame Contestteilnahme mit DLØFOR/p beim  

            UKW-Feldtag von der Hochkippe Spremberg/Pulsberg.

2001

           Bei unserer Himmelfahrtstour nach Desna in Tschechien knüpfen wir  

            Kontakt zu om Sieghard, OK1DSS und seiner xyl Vlasta.

            Polnisch-Deutsches Amateurfunktreffen in Grabowek (SP3) zwischen   

            den Funkamateuren des Powiat Zarski und dem OV Y27.

            Gemeinsamer UKW-Contest vom Rückenberg bei Zary (SP3) unter 

            dem Rufzeichen SN3UU.

2002

            Freundschaftliches Familientreffen in Forst mit den polnischen 

            Funkamateuren der Region Powiat Zarski.

            Teilnahme am Kurzwellen-Contest (CW) in Zary bei Zenek, SP3HUU 

            mit aktiven Contestern des OV.

            Den 1. Südbrandenburger Amateurfunktag in Tschernitz unter großer 

            Beteiligung von über 60 Teilnehmern organisiert und durchgeführt.

 

  2003

              Teilnahme an der DM-QSO-Party mit hoher OV Teilnehmerzahl.

            Gemeinsames Deutsch-Polnisches-Funkertreffen in Familie mit  

            Bowling in Döbern.

            Feldtag und Familientreffen beim IARU VHF Contest mit Unterstützung  

            von Henryk, SP3ASN.

            OM Frank, DL6UNF, hat 325 DXCC-Länder in 2xCW gearbeitet und  

            bestätigt und wird mit einer OV-Urkunde ausgezeichnet.

2004

In der Partnerstadt von Döbern, in Jasien (SP), führten wir am 26. Juni gemeinsam mit polnischen Funkamateuren aus dem Powiat Zarski einen Feldtag durch. Auf dem Gelände des alten Wasserturms funkten wir auf KW und UKW unter dem polnischen Sondercall  „SN0FOR“.

Die ersten Sonder-QSL-Karten „SN0FOR“ überreichten wir an die Bürgermeisterin Helena Sagasz von Jasien und an den Bürgermeister von Döbern als Erinnerung. 

 

2005

Unter dem Motto „Amateurfunk – Brücke zur Völkerverständigung“ gestalteten wir im Rahmen des Jasiener Stadtfestes am Gymnasium einen gemeinsamen Amateurfunktag mit Funkamateuren aus der Stadt Jasien. Es wurden auf KW und UKW verschiedene Betriebsarten vorgestellt. Auf UKW konnten die Schüler mit regionalen Amateurfunkstationen ein QSO führen.

In der Lausitzer Rundschau ist im Oktober als leidenschaftlicher Funkamateur DL9UJF mit seiner Station vorgestellt worden. Er ist Gründungsmitglied des Amateurfunkvereins vor 45 Jahren in Forst/Lausitz.

Zu der sicherheitspolitischen Veranstaltung im Dezember „50 Jahre Bundeswehr“ – „15 Jahre Armee der Einheit“ – „10 Jahre Radargerät RRP-117“ beim "Abgesetzten Technischen Zug 354" Döbern auf dem Hohen Berg waren Wolfgang Plache, DL9UJF und Eberhard Roy, DL8UER, aus unserem OV eingeladen. Für die gute Zusammenarbeit wurde aus diesem Anlass eine Glückwunschurkunde für das Archiv überreicht.

 

 

 

2006

Beim Informationstag des BW Radar Döbern und des Döberner Stadtfestes im Juni waren wir mit der Clubstation DL0FOR auf dem Hohen Berg dabei und machten Amateurfunk live auf KW und UKW.

Von unseren polnischen Funkamateuren aus Jasien und dem Powiat Zarski waren wir zum Funkertreffen eingeladen worden und beteiligten uns am DARC-UKW-Contest vom Wasserturm aus.

Mit dem Distriktcall DL0BRA und einer Sonder-QSL-Karte mit einer Ansicht der Radrennbahn machten wir aus Anlass  „100 Jahre Radrennbahn Forst“ und ebenfalls zum „Brandenburgtag“ in Forst Funkbetrieb in allen gängigen Betriebsarten.

An der Grundschule im Nachbarort von Döbern, in Friedrichshain, gestalteten wir das letzte Schulfest an diesem Standort unter dem Motto „Bei uns funkt’s“.  Aus Interesse beteiligten sich viele Schüler am Morsezeichen geben und erhielten ein Erinnerungsdiplom.      

 

2007

Dieses Jahr führte uns unsere Himmelfahrtstour ins Böhmische Riesengebirge. Wir hatten einen guten Funkstandort für unsere Funkstation und auf den nächstgelegen Bergen machten unsere SOTA Funkfreunde im OV Erstaktivierungen in Tschechien.

Beim Informationstag des BW Radar Döbern auf dem Hohen Berg wurde die Erstaktivierung des 183 Meter hohen Berges im SOTA Programm gestartet.

Im Juni konnten wir in Döbern „40 Jahre Amateurfunk“ feiern. Erste Clubstation in Döbern „DM4QF“.

 

2008

Als Dank für die jahrelange Akzeptanz unseres Funkhobbys luden wir die YL’s und XYL’s zu einem Tanzabend aus Anlass des internationalen Frauentages in die Forster Erlebnisgaststätte „Manitu“ ein.

„Amateurfunk live“ gab es wieder beim Informationstag vom BW Radar Döbern auf dem Hohen Berg. Die Resonanz zu unserer Amateurfunkaktion war aus den Regionen um Berlin, Dresden, Halle und Görlitz aus sehr groß und es gab viele interessante Gespräche.

Bei der Eröffnung der Grenzbrücke „Neißetalbrücke“ zu Polen in der Ortschaft Zelz an der Neiße gab es ein freundschaftliches Funkertreffen mit polnischen Funkamateuren. 

Unter dem Motto: "Sportstadt Forst(Lausitz), deutsche und internationale Meister von 1945 bis 1990" wurde in der Heimatstube im OT Sacro eine umfangreiche Ausstellung eröffnet. Unter den Ausstellern DL9UJF, ehemaliges Mitglied der Nationalmannschaft der DDR und Verdienter Meister des Sports.

 

2009

In diesem Jahr, beging die Funkwelt „100 Jahre Amateurfunk“. Wir stellten unsere Aktivitäten bei Contesten, Feldtagen und bei den DARC Wettbewerben unter dieses Motto und waren in den Abrechnungen unter den Besten in DL und im Distrikt Brandenburg.

Erstmals gestalteten wir mit dem CB-Club Groß Kölzig zusammen einen Funkertag beim Informationstag des BW Radar Döbern auf dem Hohen Berg. Das besonders für Kinder und Jugendliche organisierte „Morsen für Kids“ fand großen Anklang bei der Jugend in der Region und darüber hinaus. Mit einem „QLF Diplom“ gingen begeistert die Teilnehmer nach ihren ersten, talentierten Morseübungen nach Hause.

 

2010

„50 Jahre Amateurfunk in der Stadt Forst Lausitz“

Alle Funkaktivitäten standen unter diesem Motto und mit dem Sondercall DM50FOR machten wir vom 1. Januar bis zum 31. Dezember Funkbetrieb. Zur Bestätigung der weltweiten QSO’s nutzten wir eine Sonder-QSL-Karte und verschickten sie in 200 Länder auf allen Kontinenten. Insgesamt führten wir 4017 QSO’s und davon hatten wir eine Verbindung zur russischen Antarktisstation. Ohne ein Sponsoring ist solch eine Aktivität für einen kleinen OV nicht zu stemmen. Deshalb bedanken wir uns hier nochmals bei allen Ämtern und Sponsoren.

In der einschlägigen Presse der Region wurde über den Amateurfunk in Forst und im OV-Y27 berichtet.

Aus Anlass von „350 Jahre Stadtrecht von Jasien“ beteiligten wir uns beim Funkertreffen in Jasien und unterstützten das „Morsen für Kids“, welches eine große Resonanz unter den Jasiener Schüler gefunden hatte. Ein Diplom für das Geben von Betriebszeichen und dem Namen rundete das Morsen ab.

  2011

Am 4. März führten wir unsere ordentliche Mitgliederversammlung durch, bei der ein Rückblick auf "50 Jahre Amateurfunk" im OV gehalten wurde. Für die Unterstützung der Vereinsarbeit wurde an den Beauftragten des Bürgermeisters der Stadt Forst(L), Herrn Dr. Kaiser, eine Urkunde überreicht, auf der die Ergebnisse der Funkaktivitäten mit dem Sonderrufzeichen DM5ØFOR des OV-Y27 vermerkt waren. Dem DV des Distriktes Brandenburg wurde eine Urkunde von DM5ØFOR bei der Distriktversammlung überreicht und für die Unterstützung gedankt.

Für ihre aktive Arbeit im vergangenem Jahr dankte der Vorstand allen Mitgliedern und zeichnete verdienstvolle Funkamateure mir einem Sachpreis aus.

DL6URF, 50 Jahre Funkamateur -silent key- mit einer Gedenkminute gedachten wir bei unserer Monatsberatung dem 1.Funkamateur des damaligen DDR-Kreises Forst, om Gotthard "Hardy" Rupprecht ex DM3YF, DM2ARF, Y21RF im OV Y33, der nach längerer schwerer Krankheit im April verstorben war. An seinem Grab legten wir nach der Trauerfeier ein Gebinde nieder.

Im Monat Mai hielt unser OVV , DL8UER, in der döberner "Mosaik-Grundschule" zweimal einen ergänzenden Vortrag im Fach Geografie zum Thema "Geografie und Amateurfunk" in zwei sechsten Klassen.

Unsere SOTA/GMA-Aktivisten Frank DL6UNF, Hans DL6UHA und Wolfgang DL9UJF waren aus mehreren Anlässen fast ganztägig auf Bergen in SP, OK, F und in DL mit ihrer Portabelausrüstung unterwegs.

Den Jahresausklang feierten wir im Dezember in Familie und hielte Rückblick auf das vergangene Jahr.

2012

 

Während einer OV-MGL-Versammlung berieten wir über eine Beteiligung in Forst zu "100 Jahre Rosengarten". Es wurde die Idee eines Kurzzeitdiploms geboren.

Eine gemeinsame Beratung mit Funkamateuren des OV-Y33 und dem Distriktvorstand fand am 14. April in unserem Vereinslokal statt. Thema der Beratung war eine engere Zusammenarbeit beider OV in der Stadt Forst.

Nach einer längeren Unterbrechung starteten wir Ende Mai mit Gästen eine mehrtägige Autotour, unter dem Motto "Wandern-Funken-Feiern" ins Isergebirge. Das Funken hatte unter Regen und im dichtem Nebel (vom Jeschken) zu leiden. Den Unentwegten gelangten interessante QSO`s. Ein freudiges Wiedersehen gab es mit unseren langjährigen Freunden Helena und Mirek von der Pension und Gaststätte Kovarna.

 2013

  Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember waren unsere Clubstation DL0FOR und die Funkamateure des Ortsverbandes auf allen Bändern und Betriebsarten von zu Hause oder vom „Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)“ aus aktiv. Damit gaben wir allen interessierten Funkamateuren die Möglichkeit das  gut gestaltete Kurzzeitdiplom „Diplom Deutsche Rosenschau 2013“ des OV Forst/Lausitz zu beantragen.

Danke für die zahlreichen Besuche von Funkamateuren an der Funkstation DL0FOR im Rosengarten.

Danke ist auch zu sagen dem Nachbarortsverband „Neißestadt Forst (Lausitz)“, DOK: Y33 für ihre Funkaktivitäten in diesem Jahr für das Diplom.

 

OM Eberhard, DL8UER und OM Reinhard, DL1AY, gestalteten für den Döberner Hort in der Ferienzeit einen Amateurfunktag. Nach einem Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Nachrichten-Übertragung kam es an der Mobilstation von DL8UER zu interessanten Funkverbindungen mit OM Reinhard, DL1AY, an seiner Heimstation. Alle Kinder erhielten für ihr QSO eine QSL Karte von ihm.

Die Freude war bei den Kindern und Hortnerinnen groß.

 

Zum Jahresabschluss gab es vom Vorstand eine Dankeschön-Feier in Familie in der Gaststätte „Rosenflair“ im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz).

 

letzte Änderung: 07.Oktober 2012- E-Mail an Webmaster DL9UJF

Nach oben