Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Rösrath (G17)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Rückblick Fieldday 2012

Völkerverständigung und Technik sind die beiden großen Themen des Amateurfunkdienstes

 

Rösrather Funkamateure zogen mit Funkgerät und Antennen hinaus aufs Feld!

Vom 05.07.2012 - 07.07.2012 hat wieder unser jährlicher Fieldday auf dem Feienberg in Lohmar statt gefunden. Auch wenn Petrus uns diesmal leider nicht ganz so gut gesonnen war (von Sonne bis Regen war alles vertreten), so ließen sich die Funkamateure Ihre Laune nicht verderben. Mit viel Elan und Spass wurde aufgebaut, um anschließend Funkverbindungen rund um den Globus herzustellen. Alle Amateurfunkbänder von 160 m bis 70 cm wurden aktiviert und auch am DARC VHF / UHF Contest wurde teilgenommen. Viele Gespräche, ein nettes Beisammensein unter Gleichgesinnten und Geselligkeit unter freiem Himmel rundeten das Programm ab. Für Speis und Trank war auch bestens gesorgt. Rundum war es ein gelungener Fieldday. Alle waren mit Spass bei der Sache und freuen sich bereits auf den nächsten Fieldday 2013.

Herzlichen Dank an die Landwirtsfamilie Trimborn, die uns freundlicherweise die Wiese als Fieldday-Platz zur Verfügung gestellt hat.

  

Impressionen vom Fieldday 2012

Impressionen vom 14.01.2012 - 160 m Abend

Fränk DG1KDF und Roland DL7AWT auf der Suche nach der Antennenabspannung
Kopplung der Antenne optimieren
Werner DL2KBY und Roland DL7AWT beim Aufbau
Die Antenne ist betriebsbereit !
Fränk DG1KDF am Antennenkoppler
Wolfgang DK5KF beim QSO
Frank DD5MA und Werner DL2KBY am Mikrofon
Die Amateurfunkstelle !

 

Erfolgreicher 160 m - Band Versuch des OV -G17-Teams.

Am Samstag, dem 14. Januar 2012 trafen sich mal wieder einige Funkfreunde unseres Ortsverbandes G17 zum Testen der Bedingungen auf dem 160 m - Band. Unter Anleitung von Werner, DL 2KBY, errichteten Fränk DG1KDF, Roland DL7AWT, Wolfgang DK5KF sowie Frank DD5MA die Antenne in Gestalt eines lambda/2 Dipols. Nach 45 min Aufbau konnte unter Zuhilfenahme eines Annecke-Antennentuners aus dem Bestand von Walter, DL6KCV, für die Feinabstimmung, der Amateurfunkbetrieb aufgenommen werden. Die Ausbreitungsbedingungen waren gut; es wurden bis ca. 23 Uhr hervorragende Funkverbindungen europaweit getätigt.