Kalibrierservice für Pegelmesser nach Thomas Moliere (DL7AV) oder PWRM1

To top

Kalibrierservice für Pegelmesser nach Thomas Moliere (DL7AV) oder PWRM1

Kostenlose Kalibrierung der Pegelmesser für E- und H-Felder

Der OV Hürth (G50) bietet allen Mitgliedern im Distrikt Köln-Aachen (G) die kostenlose Kalibrierung Ihres Pegelmessers für elektrische (E) und magnetische (H) Felder mit Sonden an.

TEM-Zelle
Messung mit TEM-Zelle

Kalibriert werden der ehemals vom DARC-Verlag vertriebene Pegelmesser PWRM1 (immer noch erhältlich bei SAT-Service Schneider) mit den dazugehörigen Feldsonden sowie der Selbstbaupegelmesser nach Thomas Moliere (DL7AV). Viele OM haben den Messkoffer schon vor Jahren gekauft und jetzt keinen gültigen Kalibriernachweis mehr. Das Gleiche gilt für den Selbstbaupegelmesser nach DL7AV, der leider nicht mehr vertrieben wird. Damit Messungen mit diesen Geräten für die Selbsterklärung nach BEMFV von der Bundesnetzagentur anerkannt werden, sollte die Kalibrierung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Beim OV Hürth (G50) steht ein geprüfter Kalibrator und eine TEM-Zelle (beides nach DL7AV) zur Verfügung, in der die Geräte im Feld kontrolliert werden.

Kalibrator

Der Pegelmesser wird in zwei Punkten (0 und -60dBm) überprüft und gegebenenfalls kalibriert. Anschließend wird er dann mit den Sonden im Feld überprüft. Dies geschieht standardmäßig bei einer Frequenz von 10MHz und einer Feldstärke von 30V/m. Bei Bedarf kann auch der Frequenzgang ermittelt werden, was aber eigentlich nur bei der Erstkalibrierung erforderlich ist. Der Pegelmesser PWMR1 wird im Normalfall unmittelbar mit der jeweiligen Sonde verbunden. Allerdings kann auch eine Überprüfung mit einem Meßkabel (doppelt geschirmt < 1m) erfolgen. Die üblichen, käuflichen BNC-Kabel sind hierfür allerdings nicht geeignet.

Nach der Überprüfung und Kalibrierung wird ein Kalibrierschein ausgestellt, in dem auch die Verbindungskonfiguration, BNC-Adapter oder Messkabel vermerkt werden. Dieser Kalibrierschein muss der Anzeige nach BEMFV beigefügt werden, damit die - mit den kalibrierten Geräten durchgeführten - Messungen anerkannt werden.

Terminabsprache und weitergehende Informationen bei Hans-Peter Prast (DL2KHP).

Kalibrierschein PWRM1.pdf 17.36 KMuster des Kalibrierscheins

Die Überprüfung bzw. Kalibrierung erfolgt grundsätzlich nur für DARC-Mitglieder aus dem Distrikt Köln-Aachen (G).

Ausstattung des OV Hürth (G50)

To top

Ausstattung des OV Hürth (G50)

Ortsverbands-Inventar

Der OV Hürth (G50) verfügt sowohl über eigene Amateurfunkgeräte wie auch über eine Messausrüstung. Diese Geräte werden nicht nur für gemeinsame OV-Veranstaltungen genutzt, sondern können von Mitgliedern des OV Hürth (G50) nach Absprache unentgeltlich entliehen werden.

Anfragen zur Verfügbarkeit der Ausrüstung und dem Entleihen bitte an Günther Mester (DL3KAT) richten.

Kurzwellen-Station

  • Kenwood TS-50, HF-Transceiver
  • MFJ-929 Automatiktuner mit Verbindungskabel für dito
  • Schaltnetzteil 20A

Kurzwellen-, VHF- und UHF-Station

  • Yaesu FT-897D, HF, VHF und UHF Transceiver mit CW-Filter
  • Yaesu FP-30 Einbau-Netzteil
  • Yaesu FC-30 Automatiktuner für SWR bis 1:3
  • MFJ-914 Tuner-Extender und Dummyload 15/100W

Zubehör

  • USB-2 MicroHAM, CAT und Soundkarteninterface mit USB-Anschluß
  • 2 Verbindungs-Kabel für Station 1 oder 2
  • Kenwood HS-5 Stationskopfhörer
  • Stations-Antenne für VHF
  • RG 213U Koaxialkabel
  • Diverse Adapter

Messausrüstung

EMVU-Koffer

Feldstärke-Meßtechnik-Koffer 1 für 50 kHz bis 300 MHz mit H- und E-Feldsonde von SAT-Service Schneider.
Inhalt: HF-Kleinleistungsmessgerät PWRM1, HFS1 H-Feldsonde und EFS1 E-Feldsonde.

TEM-Zelle

TEM-Zelle bis 30 MHz, für Kontrolle und Abgleich von Feldstärken-Messgeräten.

miniVNA

miniVNA, Vektorieller Netzwerkanalyzer für den Frequenzbereich 100 kHz bis 180MHz im Koffer mit diversen Adaptern und der Bediensoftware.

Beschreibung, Screenshots und Software siehe z.B. hier: mRS: mini Radio Solutions und WIMO: miniVNA HF/VHF Antennenanalysator.

Kofferinhalt MiniVNA.pdf 2.91 KKofferinhalt miniVNA
Nutzungsvertrag MiniVNA.pdf 4.70 KNutzungsvertrag miniVNA

Clubstation DK0AR

To top

Nutzung des Clubrufzeichens DK0AR

QSL-Karte DK0AR

Für Mitglieder des DARC e.V. Ortsverbandes Hürth (G50)

Das Clubrufzeichen DK0AR des DARC e.V. Ortsverbandes Hürth (G50) kann von den Mitgliedern nach Absprache genutzt werden.

Eine Rufzeichennutzung zeitgleich an verschiedenen Standorten ist grundsätzlich nicht zulässig. In Sonderfällen kann hierfür - auf Antrag - von der BNetzA eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden.

Voraussetzung ist, vorher mit dem Verwalter von DK0AR, Wolfgang Ivens (DL7FB) Kontakt aufzunehmen und ihm mitzuteilen, in welchem Zeitraum das Rufzeichen an welchem Standort genutzt wird und ein Log zu führen. Das ist erforderlich, weil sonst eingehende QSL-Karten oder QSL-Anfragen nicht zugeordnet werden können. Ohne entsprechenden Log-Eintrag werden diese dann auch vom Verwalter des Clubrufzeichens nicht beantwortet.

Für die Clubstation sind entsprechende QSL-Karten vorhanden, sodass diese auch direkt vom Operator ausgefüllt werden können. Am OV-Abend können dann jeweils Karten und Logs übergeben werden.

Grundsätzlich sollten für alle mit dem Clubrufzeichen DK0AR geführten QSO's die entsprechenden QSL-Karten verschickt und der Versand im Logbuch vermerkt werden.