Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

T7F-Workshop

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Ein Workshop zur Verbreitung der 9600-Baud-Technologie im Großraum Trier-Saarburg

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Ortsverband Konz K25 zur Durchsetzung der 9600-Baud Technologie für Packet-Radio Userzugänge im Raum Trier-Saarburg

Der technische Fortschritt ist auch im Amateurfunk nicht aufzuhalten. Wenn bis vor wenigen Jahren noch Datenraten von 45 Baud bei Funkfernschreibverfahren als Standard und ausreichend galten, so hat sich dies mit der Einführung der Betriebsart Packet Radio grundlegend geändert. Diese digitale Betriebsart ermöglichte es den Funkamateuren problemlos Texte, Bilder oder Programmdateien von einer Amateurfunkstelle zur nächsten, oder mittels Digipeatern (digitale Relaisfunkstelle) und Mailboxen zu verbreiten. Die anfangs eingesetze Baudrate von 1200 Bd zeigte sich schnell als zu gering. Die Digipeater wurden nach und nach mit schnelleren Benutzereinstiegen ausgerüstet. Leider kam jetzt ein großes Problem zutage. Nur wenige Funkamateure trauten sich für diese Datenraten ein Funkgerät selbst zu bauen, zumal der Frequenzbereich im 70cm-Band für die meisten, mangels geeigneter Meßgeräte, kein Selbstbaubereich war. Kommerzielle Geräte waren und sind nur wenige auf dem Markt erhältlich. Somit entschloß sich Hartmut, DF4WN, (OV Konz K25) einen eintätigen Workshop durchzuführen, in dem auf Grundlage eines vorbereiteten Bausatzes, ein voll funktionsfähiger und betriebsfertig abgeglichener Datentransceiver für das 70cm-Band gebaut werden sollte. Hier konnte jeder Interessent, nach Anmeldung, den Datentransceiver T7F als Bausatz unter fachkundiger Anleitung komplett aufbauen. Hartmut kontrollierte alle aufgebauten Geräte, machte die erforderlichen Abgleicharbeiten und am Ende des Workshops konnte jeder Teilnehmer einen voll funktionsfähigen Transceiver mit nach Hause nehmen. Der Workshop wurde ein voller Erfolg und ist deshalb bereits einmal wiederholt worden. Für die Teilnehmer war es mit Sicherheit auch ein großes Erfolgserlebnis, ein sehr gut funktionierendes Datenfunkgerät selbst gebaut zu haben.

Tf4
TF8
Tf11
Tf3
TF 10