Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Aktuelles

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Auswertungsworkshop zur Stabsrahmenübung "Herbststurm 2016"

Im Oktober 2016 übten die Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Havelland mit dem Koordinierungszentrum für Krisenmanagement (KKM) die Bewältigung eines großflächigen Stromausfalls (Blackout).

Das Übungsszenario ging davon aus, dass ein schwerer Herbststurm erheblichen Sturmschaden verursachte und es in der Folge zu einem großflächigen Stromausfall kam. 

Die während der Übung gesammelten Erfahrungen wurden am 09.03.2017 in einem Auswertungsworkshop zusammenfassend ausgewertet und Lösungsmöglichkeiten zu den erkannten Problemcluster aufgezeigt.

Auf Einladung des Ministeriums des Innern und für Kommunales, konnte im Rahmen der Veranstaltung der Distrikts-Notfunkreferent des DARC e.V (Y) einen Vortrag zu den Möglichkeiten der Funkamateure bei der Kommunikationsunterstützung halten.

Im Vortrag erläuterte DK6PW unter anderem:

1. die Struktur des DARC e.V.
2. das Hobby im Allgemeinen
3. die verschiedenen Betriebsarten
4. die vorhandene Infrastruktur
5. den Arbeitsstand im Distrikt Y
6. die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den BOS
7. durchgeführte Aktionen und Schulungen
8. nationale und internationale Beispiele von AFU-Hilfsaktionen

Das nun eingehende positive Feedback zeigt, dass der Vortrag und das Angebot der Funkamateure zur Unterstützung bei der Bewältigung von Katastrophen bzw. Großschadenlagen angekommen sind.

Im Ergebnis eines bereits angehaltenen Vortrags im LK Havelland, kann die nächste Notfunkschulung der Funkamateure im FTZ des Landkreises am 10. Juni 2017 durchgeführt werden. Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Havelland soll weiter ausgebaut werden. 

9. Notfunktreffen im Distrikt Y

Gruppenfoto
Gruppenfoto

Am 10.09.2016 fand das 9. Notfunktreffen im THW Ortsverband Fürstenwalde/Spree auf Einladung des Distrikts-Referenten für den Notfunk statt.

15 Teilnehmer aus den Distrikten Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg konnten in den vielen Gesprächen ihre Erfahrungen austauschen.  

Nach der Begrüßung durch den THW Ortsbeauftragten und dem Notfunkreferenten mit anschließender Vorstellung der Teilnehmer, wurde das umfangreiche Tagesprogramm mit einem Vortrag über den Digitalfunk gestartet. Im Weiterem folgte ein Vortrag über die Aufgaben des THW und Mike (DJ9OZ) stellte aktuelle Informationen aus dem DARC-Notfunkreferat vor.

Nach einer Mittagspause und einem allgemeinen Erfahrungsaustausch folgte der Höhepunkt des Tagungsprogramms, mit der Besichtigung der Bunkeranlage "Fuchsbau". Die Bunkeranlage wird von einer Gruppe Freiwilliger als Museum betrieben.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Ortsbeauftragten und den Helfern des THW Ortsverband Fürstenwalde/Spree für die gute Versorgung sowie dem Team der Bunkeranlage für die interessante Führung.