Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Grundlagen

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Grundlagen

Nach § 2 AFuG ist der Amateurfunk ein Funkdienst, der von Funkamateuren untereinander….. und zur Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen wahrgenommen wird.

Der Amateurfunk ist international geregelt und in den so genannten Radio Regulations der „International Telecommunication Union“ (ITU), sowie im Gesetz über den Amateurfunk eindeutig definiert.

Er ist ein Funkdienst, der anerkannt neben anderen Funkdiensten steht. Dem Amateurfunk sind internationale Frequenzbereiche zugewiesen, innerhalb derer die Sende- und Empfangsfrequenzen frei gewählt werden dürfen.

Der Amateurfunkverkehr soll im Falle von besonderen Lagen und Katastrophen den Nachrichtenverkehr zwischen den Behörden und den Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und der Betroffenen Bevölkerung funktechnisch ergänzen (nicht ersetzen).

Ziele und Aufgaben im Distrikt:

Weiteres Ziel soll es sein, sich in den Ortsvereinen Einzelnen mit dem besonderen Thema in Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen vertraut zu machen, um Somit auch insbesondere im Bereich der Jugendarbeit Ein wesentlicher Beitrag für die Nachwuchsgewinnung im DARC leisten zu können.

Durch eine Mitwirkung bei besonderen Lagen kann das öffentliche Ansehen und die Anerkennung durch Behörden des Hobbys Funkamateur und damit verbundenen technischen und baulichen Möglichkeiten weitergehend 'erleichtert werden (über einige positive Erfahrungen wurde bereits berichtet).

Auch mit dem Thema Amateurfunk in Notsituationen lässt sich die Mitgliederwerbung aktivieren, denn gerade junge Menschen, die sich mit den heutigen technischen Möglichkeiten auseinandersetzen, Könnten für den Amateurfunkdienst begeistert werden.

Es werden Funkamateure und SWL´s gesucht, die  in einer Notfunk-Gruppe mitarbeiten möchten.

Leitfaden für Behörden und Unternehmen - BMI