Aktivitäten im Distrikt Berlin

To top

Auf dieser Seite sind Berichte über frühere Veranstaltungen und Aktivitäten des Distriktes Berlin zu finden.

Ausführliche Informationen zu aktuellen und zukünftigen Veranstaltungen und Aktivitäten findet man auf der Seite Aktuell und eine tabellarische Übersicht auf der Seite Termine.

Aktivitäten 2017

To top

Das war der Türöffnertag

Am 03.10.2017 fand republikweit der Türöffnertag von der Sendung mit der Maus vom WDR statt. Der Distrikt Berlin hat sich auch angemeldet und war mit 17 OM aus den OV D04, D20, D23 und D25 dabei.

An dieser Stelle nochmal DANKE an alle Helfer.

33 Kinder im Alter von 8-12 Jahren hatten sich angemeldet. Als dann die Eltern ihre Kinder abgeliefert haben, da war es bei D20 ganz schön voll. Aber wir haben es vorbildlich gemeistert. Wir hatten 7 Stationen für die Kinder vorbereitet:

  • Funken unter Anleitung an der KW-Station mit Ausbildungsrufzeichen
  • Basteln einer Farbwechsel LED Schaltung auf Reißzwecken
  • Fuchsjagd
  • Namen morsen
  • Funkagenten-Spiel (Schnitzeljagd) - Lösungswort: Maus-Türöffner Tag 2017
  • Portabelstation aufbauen und auf 2m Funken mit Ausbildungsrufzeichen
  • ATV mit Ton

Fotos und Videos wurden auf Facebook veröffentlicht. Wer das anschauen möchte, kann das auf Facebook einfach bei Türöffnertag machen.

73 von Frank, DL6FKK
Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Distrikt Berlin

Nachlese Distriktstreffen Distrikt Berlin

Zum 16.09.2017 rief der Distriktsvorstand von Berlin zum 2. Distriktstreffen nach Hohenschönhausen. Es waren auch andere Ortsverbände im Gespräch, aber die Möglichkeiten bei D20 sind eben optimal für solche Veranstaltungen. Es gibt eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und wenn das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht – dann nutzen wir eben die Räumlichkeiten eines anderen Vereins zusätzlich, das ist der SPIK e.V. Vermutlich wegen noch sehr schönem Herbstwetter zählten wir allerdings nur ca. 60 Teilnehmer. Im Programm standen einige interessante Vorträge, natürlich ein AFU-Flohmarkt, welcher gut angenommen wurde und köstliche Speisen und Getränke. Den Abschluss der Veranstaltung krönte eine Art Frage – Antwort Spiel. Wie geht es weiter im Distrikt und DARC? Viele gute Vorschläge kamen aus den Reihen der Mitglieder. Nun heißt es fleißig umsetzen. Die meisten Besucher freuen sich schon auf das Treffen im nächsten Jahr.

73 von Frank, DL6FKK,
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Neuer Referent für Behindertenfragen im Distrikt Berlin

Am Rande des Distriktstreffens am vergangenen Samstag wurde Andreas, DD6EJ zum neuen Referenten für Behindertenfragen im Distrikt Berlin ernannt. Andreas wird insbesondere koordinierend und beratend für Fragen der barrierefreien Zugänge zu Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Außerdem kann er für Hilfsangebote zwischen den Mitgliedern vermitteln.

Wir begrüßen Andreas in unserem Team und wünschen ihm und uns eine tolle Zusammenarbeit.

73 Marcus (DL7BMG)

Berliner Funkamateure bei der ARDF-Europameisterschaft in Litauen

Vom 4.-10. September fanden in Litauen die Region-1-Meisterschaften der IARU im ARDF-Sport, einfach auch Fuchsjagd oder Radio-Orientierung genannt, statt. Seit einigen Jahren gibt es bei diesen Meisterschaften an vier Tagen einen Foxoring-, Sprint- und zwei Klassik-Wettbewerbe im 80- und 2-m-Band.

Der DARC nahm mit 23 Sportlern teil und konnte 8 Medaillen und weitere gute Platzierungen mit nach Hause bringen.

Zwei der Teilnehmer kamen aus Berlin, Brigitte DL7AFJ und Christian DL7APD. Brigitte war besonders erfolgreich. Sie konnte sich Gold, Silber und Bronze in den Einzelwertungen sowie weitere Silber- und Bronze-Medaillen in der Teamwertung sichern.

Der Distrikt gratuliert Brigitte herzlich zu diesen Erfolgen.

 

73, Karl-Heinz, DL7VDB, ARDF-Referent Berlin

Der Distrikt Berlin auf der HAM-Radio in Friedrichshafen

Die HAM-Radio 2017 fand vom 14. bis 16. Juli 2017 in Friedrichshafen am Bodensee statt. Auch YLs und OMs aus Berlin haben den weiten Weg dorthin zurückgelegt.

Wie in jedem Jahr gab es eine bunte Mischung aus kommerziellen Angeboten, Flohmarkt, Vorträgen und persönlichen Treffen. Es war also für jeden etwas dabei.

Der Distrikt Berlin war durch Lars, DC4LW, und Martina, DL7MAR, gleich mit zwei Referenten am DARC-Stand vertreten. Aber auch zahlreiche andere YLs und OMs aus Berlin besuchten die HAM-Radio.

MakerFaire in Berlin

Vom 09. - 11. Juni 2017 fand in Berlin die dritte MakerFaire mit Beteiligung des DARC-Ditrikts Berlin (D) statt. Auf der gut besuchten Veranstaltung konnten wir unser Hobby einem breiten Publikum präsentieren.

Maker verstehen sich als experimentierfreudige Menschen, die Spaß am Selbermachen haben. Sie sind wissbegierig aber auch daran interessiert ihr Wissen weiterzugeben. Alle diese Eigenschaften treffen auch auf uns Funkamateure zu und Öffenlichkeitsarbeit für den Amateurfunk in dieser Form ist eine wichtige Aufgabe.

Das Echo der Besucher auf uns Funkamateure war durchweg positv und wir konnten viele interessante Gespäche führen. Nicht Wenige meldeten sich zu den Lizenzkursen.

Flohmarkt des OV Neukölln D03 am 21. Mai 2017

Am Sonntag 21. Mai führte der OV Neukölln seinen traditionelle Flohmarkt durch. Die Vorbereitungen liefen „wie geschmiert” da unser OV ja schon eine lange Tradition und viele aktive Helfer hat. Wir hatten Aussteller eingeladen die schon in früheren Clubheimen dabei waren, aber auch Neulinge und Händler.

Sonniges Wetter, keine Großveranstaltung, die die Straßen blockierte – Besucher und Aussteller waren dann zufrieden. Um 9 Uhr ging es los … und die letzten Besucher kamen noch um 13 Uhr. Es wurde alte Technik angeboten und wunderbar erhaltene moderne Transceiver, Magnetantennen, Bauteile in unglaublicher Fülle … für jeden war etwas dabei. Zwei unserer OMs boten Bastelprojekte an; leider kamen kaum Jugendliche und wollten in unser Hobby hineinschnuppern. Rund 90 Besucher kauften, trafen Freunde und genossen die liebevolle Bewirtung unserer Mitglieder. So wurden leckere Kuchen und Kaffee sowie Würstchen verkauft und trösteten manchen Besucher darüber daß er nicht sofort das eine oder andere Schnäppchen mitgenommen hatte – denn schnell war vieles verkauft.

Zum Ende des Flohmarktes waren Alle zufrieden und die meisten Aussteller wollen im nächsten Jahr wiederkommen. Wir hoffen auf noch mehr Besucher im nächsten Jahr, denn auch 2018 gibt es den Sommer-Flohmarkt in der Wutzkyallee in Neukölln.

Klaus DL7TW
Stellv. OVV D03

55. Berlin Brandenburger Mobilfuchsjagd

Die 55. Berlin Brandenburger Mobilfuchsjagd war wie immer eine Herausforderung an die Organisatoren. Warum? Die Organisatoren sehen sich in der Mehrheit bezogen auf die Anzahl der Jäger. Diese Fuchsjagd stand allerdings unter einem ungünstigen Stern. Sonst passionierte Fuchsjäger waren durch Krankheit verhindert. Es nahmen mit Organisatoren, Helfern, Sponsoren und Gästen 11 Personen teil, von denen 4 Personen Fuchsjäger waren. Der Fuchs war Dank guter Beziehung auf einen Privatgelände versteckt und der Abschluß fand in einer schönen Restauration statt. Fazit: Fast eine kleine Familienfeier!

An der Einladung kann es nicht liegen, diese wurde rechtzeitig im Rundspruch verlesen. Auch persönliche Kontakte wurden genutzt, um auf die anstehende Fuchsjagd hinzuweisen. Auch wurde in der Vergangenheit auf unsere OV Abende hingewiesen und eingeladen, in welchen wir Hinweise und den Umgang mit Peilgerät, Karte und Kompaß vermitteln wollten. Trotz alledem werden wir weitermachen und eine 56. Berlin Brandenburger Mobilfuchsjagd im Herbst durchführen.

Die Fuchsjagden sind ein geselliges Unternehmen in das Berliner Umland und sind bei Stammjägern sehr beliebt. Ein Highlight ist auch unsere Parkfuchsjagd, welches keiner großen Vorbereitung bedarf. Aber auch für die Jäger ist der Aufwand minimal.

Man(n), Frau, Kind benötigt ein 70 cm Empfangsgerät und eine einfachste Peilantenne. Mitmachen kann jeder! Wie das geht können wir jederzeit bei Bedarf während unserer OV Abende demonstrieren. Dazu gibt es einfachste Bauanleitungen für 70 cm Peilantennen und weitere Tips und Tricks.

Macher können Vorschläge, Kritiken usw. einbringen. Gut gemeinte Ratschläge ohne persönlichen Einsatz führen zu keinerlei Ergebnissen.

mni 73
Heinz Böhle, DM2HBO, Fuchs
Peter Becher, DD6UPB, Organisator, OVV D10

Nachlese Tag der offenen Tür

Bereits zum zweiten Male wurde D20 mit dem Funkwagen zum Tag der offenen Tür am 20. Mai nach Wildau eingeladen um unser schönes Hobby Amateurfunk an einem Stand zu präsentieren. Der Einladung folgten gleich 5&nbsp,OM und so konnten wir einen großen Teil unserer Möglichkeiten zeigen. Nicht wirklich erstaunt waren wir über Aussagen wie: Amateurfunk gibt es noch? Oder - morsen ist das noch zeitgemäß und - machen das noch viele? Ein Interessent kam aus Göttingen, schade, denn diesen zukünftigen OM müssen wir wohl abgeben. Auf jeden Fall hat es wieder Spaß gemacht und war auch ein wenig Vorbereitung für die Maker Faire vom 10.-11.06.2017 am Gleisdreieck in Berlin.

73 von Frank, DL6FKK

Mini-Fieldday am 14.5.2107

Am 14.5.2017 trafen sich Michael DD6MG, und Michael, DO6RBB, zum Tempelhofer Mini-Fieldday. Es war ein schöner Tag, mit 22-23° schon etwas warm für den Mai. Viele Funk-Freunde waren da gewesen, circa 15 Leute. Es wurde ein großer Funk-Koffer vorgestellt und zwei große Antennen wurden aufgebaut. Eine Magnetic Loop für 80 m und 40 m und einen großen Rundstrahler für 70 cm und 2 m. Dann ging der Spaß los und es wurde auch bei der 10 m Runde wieder mitgemacht. DL0TFD war auch in der Luft. Es hat viel Spaß gemacht. Außerdem vielen Dank an Michael, DO6RBB, der die Einweisung auf 145,500 MHz abgewickelt hat. Vielen Dank auch an die vielen Teilnehmer. Gegen 15:00 Uhr war die nette Veranstaltung zu Ende.

73 von Michael DD6MG

Das war der 23. BAF

Als ich zehn nach acht pünktlich auf dem Fliegerberg bei Groß Machnow ankam, waren schon einige mit dem Aufbau der mitgebrachten Antennen und Zubehör beschäftigt. Trotz des kalten Morgens, gefühlte 0 Grad, füllte sich der Platz schnell mit Teilnehmern. Gegen Mittag wurde dann mit den geschätzten 75-80 Besuchern das obligatorische Gruppenfoto gemacht.

Es gab wieder leckeren Kaffee und Kuchen und es konnten Würstchen gegessen werden. Viele Antennen wurden ausprobiert und lieferten Diskussionsstoff. Es war wieder ein schöner Tag mit vielen Aktivitäten. Die Letzten verließen den Fliegerberg gegen 17:30 Uhr. Da es immer wieder Funkamateure gibt, die fotoscheu sind obwohl es eine öffentliche Veranstaltung war, gibt es keine Fotos zur Veröffentlichung!

Trotz Allem freuen wir uns schon auf den 24. BAF am 01. Mai 2018

vielen Dank allen Beteiligten
73 & 55 Dieter DL7AHD

Osterhasen-Fuchsjagd bei D06

Am 14. April 2017, also am Karfreitag, fand die traditionelle Osterhasen-Fuchsjagd von D06 statt. Die Teilnehmer trafen sich um 14:00 Uhr am ehemaligen Restaurant „Waldschänke“ im Eichstädter Weg 16 in 14621 Pausin, es war also auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Es waren vier Füchse in einem Gebiet von etwa 1 m2 zu finden. Die Füchse sendeten im 2m-Band und es galt sie in der geringstmöglichen Zeit zu finden. An jedem Fuchs hing ein Abreißblock und jeder Jäger bekam nur die Füchse anerkannt, von denen er einen Abreißzettel vorweisen konnte.

Die Osterhasenfuchsjagd wurde mit folgendem Ergebnis beendet:

 

PlatzNameRufzeichengefundene FüchseLaufzeit
1MaxDH7AHK428 min
2Richard,
SWL Anna
DJ7VD
---
453 min
3SWL Philipp,
SWL David
---
---
456 min
4Danielo,
SWL Daniela
DL7TA,
---
462 min
5Thomas,
SWL Sören
DL7AWO
---
470 min
6SWL Rayk---474 min
7LotharDL7ZE395 min
8AchimDC7DC1110 min

 

 

 

Distriktsversammlung 2017

Die Distriktsversammlung 2017 des Distriktes Berlin (D) fand am 1.04.2017 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr im kleinen Hörsaal der Archenholdsternwarte im Treptower Park (Alt Treptow 1, 12435 Berlin) statt. Als Gäste konnten begrüßt werden:
Steffen Schöppe, DL7ATE, Mitglied des Vortands des DARC
Peter Meßthaler, DG4NBI, Distriktsvorsitzender B (Franken)
Ronny Jerke, DG2RON, Distriktsvorsitzender Y (Brandenburg)
Stefan Seifert, DL4ST, 1. stellv. Distriktsvorsitzender W (Sachsen-Anhalt)

 

Auflösung des Übergangs-OV D09

Die anwesenden OVVs stimmten dem Antrag des Distriktsvorsitzenden Marcus Goth, DL7BMG, auf Auflösung des Übergangs-OV D09 zu. Begründet wurde die Auflösung damit, dass D09 aus nur drei Mitgliedern besteht, die kein erkennbares Interesse am Fortbestand des OV zeigen.

 

Neuwahlen des Distriktsvortands

Auf der Distriktsversammlung fanden auch die turnusmäßigen Neuwahlen des Distriktsvortands statt. Gewählt wurden:

Distriktsvorsitzender:
Marcus Goth (DL7BMG)

Stellvertretende Distriktsvorsitzende:
Martin Tomiak (DL7ARY)
Lars Weiler (DC4LW)
Kay Zühlke (DL7KST)

Referenten
Die anwesenden Referenten wurden in ihrem Amt bestätigt.

Flohmarkt im FEZ

Am 12. März 2017 fand in der Zeit von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr der traditionelle Flohmarkt im FEZ an der Wuhlheide statt. Ausrichter waren, wie in jedem Jahr, die OMs und YLs von D21. Nach Beendigung der Sonderbelegung in der Turnhalle des FEZ stand für uns wieder die ursprüngliche Ausstellungsfläche auf der oberen Galerie zur Verfügung.

Wie in jedem Jahr gab es auf den Tischen der Verkäufer viel Interessantes zu entdecken. Es wechselte nicht nur allerhand Hardware den Besitzer, es bot sich auch die Gelegenheit YLs und OMs persönlich zu treffen, denen man sonst "nur" auf den Bändern begegnet.

Foto: DH7TS
Foto: DH7TS

Aktivitäten 2016

To top

Tag der offenen Tür bei D08

Am Freitag, den 25. November 2016, führte der Ortsverband D08, Berlin Tempelhof, von 15 bis 19 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ durch. Die Funker der Jugendfreizeiteirichtung am Hessenring, „Jugi“, beteiligten sich erfolgreich an diesem Event, welcher von Jugi-Team aufgrund der Neueröffnung nach der Teilsanierung des Gebäudes initiiert wurde.

Das Haus hatte sich für diesen Tag weihnachtlich herausgeputzt. Es gab ein reichhaltiges Kuchenbuffet und ein tolles Rahmenprogramm von den Gruppen des Hauses. Der zuständige Direktor und der Stadtrat bedankten sich für die Arbeit aller Beteiligten und gaben einen Ausblick für die Zukunft.

Wir konnten unser Hobby den Kindern und deren Eltern, Besuchern anderer Gruppen, z.B. den Pfadfindern, sowie den offiziellen Vertretern des Jugendamtes vermitteln.

Es wurden viele Morsetasten gebastelt. Spielerisch wurde aktiver Funkbetrieb an der Clubstation DL0TE mit dem Ausbildungsrufzeichen DN3RTL gemacht.

Für diesen rundum erfolgreichen und netten Nachmittag möchten wir uns besonders bei den „nicht OV-D08 Mitgliedern“ Andreas, DL4AND sowie Conrad, DL7UE und Christof, DO7NL für ihre großartige Unterstützung bedanken.

Die Funkfreunde vom OV D08 wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit.

 

73s von Christian DL7JV

Webmasterkurs

Die Webseite des OVs ist die Visitenkarte des OV! Deshalb hat jeder OV die Möglichkeit seine Webseite selbst zu gestalten, und da zum Jahresende 2016 alle OV- und Distrikts-Webseiten auf das neue DARC-Layout umgeschaltet werden ist es also höchste Zeit die notwendigen Anpassungen vorzunehmen!

In dem Workshop wurden die Unterschiede zwischen dem alten und dem neuen Design vermittelt. Danach ging es an die Umsetzung, und es wurden die Funktionen des TYPO3-Backends gezeigt. Die 11 Teilnehmer gingen mit vielen Anregungen nach Hause und freuen sich darauf die neu erworbenen Kentnisse auch in der Praxis anwenden zu können.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Frank, DL6FKK, der sich nebenbei auch noch um das leibliche Wohl der Teilnehmer kümmerte.

73 de DL7USM und DL7MAR

Flohmarkt in Tempelhof vom 13. November 2016

Im Berlin Brandenburg Rundspruch wurde der Amateurfunk-Flohmarkt bei D08 mit einem Vorlauf von 4 Wochen angekündigt, Tischbestellungen für Aussteller wurden telefonisch angenommen.

Am Vorabend der Veranstaltung trafen wir uns um die Räume im Erdgeschoss einzuricheten. Tische aufstellen, Catering vorbereiten usw. Der Flohmarkt findet im Theatersaal, im Foyer und im Klassenzimmer statt.

Ab 9 Uhr war für Aussteller Einlass. Ab 10 Uhr wurde der Flohmarkt für funkinteressierte Besucher geöffnet. Der Morgen war sehr kalt aber sonnig, wir hatten in der Nacht zuvor minus 8°C.

Bis 12 Uhr konnten wir etwa 130 Gäste begrüßen. Es wurde Kaffee und Kuchen gereicht.

Das Angebot war in diesem Jahr nicht so reichhaltig wie in den Vorjahren da leider keine Händler vor Ort waren, ausschließlich private Anbieter.

Damit lag der Schwerpunkt und das besondere der Veranstaltung beim gemütlichen Teil. Leute treffen und Quatschen. Dazu lud das frisch renovierte Foyer ein, weches über ausreichend Sitzgelegenheiten verfügt und auch barierefrei ist. Da die Gruppe der Funker in der Jugendfreizeiteirichtung nicht die einzigen Nutzer des Hauses sind kamen gegen Mittag noch die Pfadfinder zum Meeting und eine indische Kinder-Bautanzgruppe zur Probe. Das lockerte unsere Veranstaltung noch etwas auf.

Gegen 14 Uhr hatte die Gruppe von D08 die Räume aufgeräumt und die Veranstaltung beendet. Der harte Kern im Foyer blieb noch etwas länger.

Uns hat es Spaß gemacht und wir wollen auch im nächsten Jahr wieder einen Treffen organisieren. Wir bedanken uns bei allen Aktiven, der Jugendfreizeiteinrichtung JUGI, beim Berlin Brandenburg Rundspruch und allen Besuchern für das gelingen unseres Amateurfunk-Flohmarktes.

 

Herzliche 73 von Christian DL7JV

 

Weitere Informationen über den OV Tempelhof unter www.dl0te.de.

Distrikts-Fuchsjagd 2016

Am Sonntag 6.Nov. trafen sich 13 Funkamateure und Sportsfreunde aus Berlin und Brandenburg zur Distrikts-Fuchsjagd im Tegler Forst. Vormittags waren 5 Füchse auf dem 80-m-Band, am Nachmittag die gleiche Zahl auf dem 2-m-Band zu suchen und in möglichst kurzer Zeit auch zu finden.

Wer alle erreichen wollte, musste eine Strecke von jeweils wenigstens 6 km zurücklegen und hatten dafür maximal zwei Stunden Zeit. Viele schafften es auf dem 80-m-Band, erwartungsgemäß war das auf dem 2-m-Band deutlich schwieriger. Dabei spielte das Gelände und die Feuchtigkeit vom Regen am Tag davor eine große Rolle. Entstehen dadurch doch viele Fehlpeilungen durch Reflektionen, die immer schwer zu deuten sind. So konnten nur zwei Teilnehmer alle 5 Füchse finden und die bei der elektronischen Registrierung an den Füchsen auf ihrem SportIdent-RFID-Chip gespeicherten Zeitstempel ins Ziel tragen.

Alle Teilnehmer und Helfer erhalten Punkte für das Fuchsjagd-Diplom des DARC-ARDF-Referats.

Ausführliche Ergebnisse sind auf http://ardf.darc.de/contest/161106/161106.htm zu finden.

Der DARC auf der Maker Faire in Berlin

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Maker Faire in Berlin statt. Der DARC war in diesem Jahr mit sogar zwei Ständen am Wochenende 01. & 02. Oktober 2016 vertreten. Zusätzlich fand am Freitag davor (30.09.2016) ein Termin ausschließlich für Schulklassen statt.

Wir haben dort das Thema Amateurfunk würdig vertreten. Natürlich waren auch alle am Stand willkommen, die bereits Funkamateure und Mitglied im DARC sind. Es haben sich etliche Funkamateure in unserem "Gästeverzeichnis" verewigt.

Unser AJW-Referent Lars, DC4LW äußerte im Nachgang dazu:

"Gestern ging der Kurs los und mit 30 Teilnehmern ist es wieder so voll wie letztes Jahr. Eure Arbeit auf der MakerFaire hat sich gelohnt, denn danach kamen noch diverse Anmeldungen rein und einige tauchten mit T-Shirts oder Eintrittsbändchen auf.

Aber auch DK0TU hat die Maker Faire gemerkt. Die sind jetzt schon bei 35 Anmeldungen für den nächste Woche startenden Kurs und werden jetzt erst bei den Erstsemesterveranstaltungen dafür Werbung machen. Wenn das so weiter geht, brauchen wir bald den Audimax an der TU für den Kurs."

Das sind tolle Ergebnisse und ein Ansporn für weitere Veranstaltungen dieser Art.

Wir freuen uns auf die nächste MakerFaire vom 09. - 11- Juni 2017 in Berlin. Wir sind dabei! Du auch?

Nachlese zum Distriktstreffen 2016

Am 17.09.2016 fand auf dem Gelände des Ortsverbandes Hohenschönhausen D20 ab 10 Uhr ein Tag der offenen Tür und ein Distriktstreffen statt.

Leider war an diesem Samstag das Wetter nicht optimal, so daß der Flohmarkt nach indoor verlegt werden mußte. Trotzdem fanden sich über 100 Funkamateure auf dem Clubgelände ein und genossen in erster Linie das Treffen mit Gleichgesinnten. Die Vorträge waren gut besucht und auch die Gelegenheit, die OVV und den Distriktsvorstand zu befragen, wurde ausgiebig genutzt.

An einer Umfrage nahmen insgesamt 18 Besucher teil. Alle gaben an, daß ihnen die Veranstaltung gefallen hat und daß sie eine jährliche Wiederholung befürworten. 13 Teilnehmer gaben zu verstehen, daß es auch künftig an diesem Ort stattfinden soll. Drei Meinungen gingen in die Richtung, die Veranstaltung auch von anderen OV durchführen zu lassen. Leider geben zwei Fragebögen dazu keine Meinung ab.

Es gab auch Hinweise zur künftigen Ausrichtung, wie z.B. Namensschilder oder Rufzeichen oder uniforme Kleidung für Mitglieder des gastgebenden OV, bessere Kommunikation und Veröffentlichung auf den Webseiten. Trotz einiger Unwegbarkeiten hat es doch anscheinend allen gefallen und wir freuen uns auf das nächste Treffen.

Neuer Notfunk Referent in Berlin

Nach Beendigung seiner Tätigkeit im Notfunkreferat des DARC hat sich OM Mike (DJ9OZ) bereiterklärt, das Notfunkreferat des Distriktes Berlin zu übernehmen. Er wurde im Rahmen der Distriktsvorstandssitzung am 13.02.2016 ernannt.

Vielen ist Mike als aktiver OM in diesem Bereich bekannt. Der Distriktsvorstand Berlin freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Aktivitäten 2015

To top

Lizenzlehrgang im Distrikt Berlin ab Oktober 2015

Beginnend am 12.10.2015 führte der Distrikt Berlin unter Leitung des AJW-Referenten Lars Weiler, DC4LW, einen Ausbildungskurs zum Erreichen der Lizenz der Klasse E durch.

Nähere Infos bitte direkt an Lars unter dc4lw [ät] darc de

 

 

DL7VEE neuer DX-Referent im Distrikt Berlin

Am 18.09.2015 wurde Rolf Thieme, DL7VEE im Rahmen des DX-Meetings zum neuen Referenten für DX und HF Funksport im Distrikt Berlin ernannt.

Wir freuen uns auf eine Gute Zusammenarbeit und heißen Rolf im Team willkommen.

73 Marcus (DL7BMG)
DV D

Der Distrikt Berlin auf der Maker Faire 03./04. Oktober 2015 in Berlin

Am 03. und 04. Oktober 2015 fand die MakerFaire in Berlin im Postbahnhof am Ostbahnhof statt. Wer in den letzten Jahren die HamRadio in Friedrichshafen beuscht hat, wird dort das Konzept der parallel stattfindenden MakerWorld kennengelernt haben. Es handelt sich dabei um eine Messe rund um's "Selbermachen". Wir Funkamateure dürfen uns gern zu den "Selbermachern" zählen und daher hat der Distrikt Berlin entschieden, daß wir auf dieser Messe nicht fehlen dürfen.

Der DARC war also auf der MakerFaire mit einem Stand vertreten. Es gab interessante Eigenentwicklungen (Ausbildungs-)Funkbetrieb und natürlich auch etwas zum Selbermachen.

Lange Nacht der Astronomie

Funkamateure des Deutschen Amateur Radio Clubs e. V. (DARC) zeigten an Beispielen wie im Amateurfunk auch die Astronomie als Hilfsmittel für Funkübertragungen genutzt werden kann. Dazu zählen Funkverbindungen über Satelliten insbesondere der internationalen Raumstation ISS, Reflexionen an Nordlichtern, Meteoriten sowie dem Mond.

Hierfür werden u.a. Computerprogramme von Funkamateuren geschrieben, die z.B. die Bahndaten (Kepler-Elemente) zur Berechnung und grafischen Darstellung der Umlaufbahnen benötigen. Auch die Sonne selbst hat Auswirkungen auf die Ausbreitung der Funkwellen in der Atmosphäre der Erde und wird bei der weltweiten Kommunikation auf Kurzwelle berücksichtigt.

Mit Funkgeräten wurden Funkverbindungen auf UKW (FM) und digitalen Betriebsarten (z.B. Echolink) in Berlin und Umland aufgebaut und mit Hilfe von Computern und Smartphone erläutert und vorgeführt.

Termin: 22. August. 2015
Zeit: 17:00 - 00:00 Uhr
Adresse: Tempelhofer Feld, 12101 Berlin (U-Bahn Paradestraße)
Koordinaten: 52,475°N / 13,386°E

73 de Conrad, DL7UE

siehe auch: Lange Nacht der Astronomie

Sonderrufzeichen im Distrikt Berlin

Anläßlich des 65jährigen Bestehens des DARC waren im Laufe des Jahres die Sonderrufzeichen DL65DARC und DK65DARC auf den Bändern aktiv. Dem Distrikt Berlin war das Rufzeichen DL65DARC im Zeitraum vom 17.08. bis zum 23.08.2015 und das Call DK65DARC vom 21.09. bis zum 27.09.2015 zugeteilt.

73, Marcus, DL7BMG

Der Distrikt Berlin hat einen neuen Vorstand

Bei der Distriktsversammlung am 11.04.2015 wurde ein neuer Vorstand gewält.

Distriktsvorsitzender ist nunmehr Marcus Goth, DL7BMG. Sein 1. Stellvertreter ist Martin Tomiak, DL7ARY. 2. Stellvertreter und Verbindungsbeauftragter zur BNetzA ist nach wie vor Dieter Schmidt, DL7HD.

Info: Bernd, DC7XJ, Protokollführer

Aktivitäten 2014

To top

Sonder-DOK IFA14 zur Messe "IFA Consumer Electronics" wurde vergeben

Unser jährlicher Sonder-DOK zur Messe "IFA Consumer Electronics" heißt dieses Jahr (wie zu erwarten) IFA14 und wird von DKØIFA vergeben.

Die IFA fand dieses Jahr vom 5.-10. September statt. Der Sonder-DOK wurde seit dem 25.08. und wird noch bis zum 21.09. vergeben. Wir entschuldigen uns für die späte Veröffentlichung, dies ist dem Arbeitsaufwand für den Tag der offenen Ministerien zuzuschulden.
 
Der OV Märkisches Viertel, D13, bringt derzeit IFA14 auf die Bänder. Dank hierfür gebührt dem OVV Herbert, DL7AHF, und seinen Mitgliedern!
 
Wer Interesse hat, IFA14 auszuleihen, wende sich bitte per eMail an Herbert UND den DV Thomas, DL9SAU (dl7ahf@kabelmail.de und dl9sau@darc.de).
 
Das Rufzeichen kann für mindestens einen Tag ausgeliehen werden. Um gleichzeitigen Betrieb von unterschiedlichen Standorten zu verhindern, soll das Rufzeichen für einen "gesamten Tag" an die interessierte YL/OM vergeben werden.

Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit beim Tag der offenen Ministerien

Am Wochenende des 30. und 31. Augusts fand in Berlin der Tag der offenen Tür der Bundesregierung statt, an dem verschiedene Regierungsgebäude und Ministerien öffentlich zugänglich sind.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), das derzeit für den Amateurfunk zuständig ist, bot dem Runden Tisch Amateurfunk (RTA) und dem DARC e. V. die Möglichkeit, mit eigenen Ständen unser Hobby einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

So waren an beiden Tagen der RTA im Foyer des Ministeriums mit dem Thema PLC und in jeweils eigenen Zelten, direkt vor dem Ministeriumsgebäude, das Referat Notfunk, der Distrikt Berlin (D) und Brandenburg (Y) mit einem Zelt zum Thema Digitalfunk und das ARDF-Referat mit einer Ausstellung vertreten.

Es ergaben sich zahlreiche Gespräche nicht nur mit Interessenten am Amateurfunk und SWL, auch Dutzende OM besuchten unsere Stände, davon einige seit vielen Jahren nicht aktive, die sich nach dem neuesten Stand des Amateurfunks erkundigten.

Dank für diese erfolgreiche externe und interne Öffentlichkeitsarbeit gebühren

  • Ronny, DG2RON, stellvertretender DV Brandenburg,
  • Thomas, DL9SAU, DV Berlin
  • Hans, DC7OU, der seinen umfangreichen Bestand an Digitalfunkgeräten mitbrachte,
  • Denis, DL3OCK, dem Entwickler der UP4DAR-Platine,
  • Harald DL7HJS, vom Team DK0TU, für seinen Morseübungsplatz,
  • ARDF-Referent Karl-Heinz, DL7VDB, mit Detlef, DH2FOX,
  • Notfunkreferent Mike Becker, DJ9OZ, mit Rolf, DK4XI, der mit seinem schicken Notfunk-Wohnmobil angereist war und dieses ausstellte,
  • Peter, DL2FI, für die Leihstellung von QRP-Geräten, mit denen wir den Selbstbaugedanken demonstrieren konnten,
  • den angereisten DARC-Vorstandsmitgliedern und -Referenten für die Unterstützung unserer Stände und
  • allen hier nicht genannten Helfern.
Ronny, DG2RON und Hans, DC7OU (v.l.)
1A-Lage: RTA-Stand im Foyer und drei Funkzelte direkt gegenüber dem BMVI
Selbstbau-Motto: Funkamateuren ist das erlaubt!

LinuxTag: Amateurfunk erfolgreich der Linux-Gemeinde präsentiert

Vom 8.-10. Mai 2014 fanden der LinuxTag in der "STATION Berlin", nahe dem U-Bahnhof Gleisdreieck, statt. Dank der parallel laufenden Messe "droidcon" strömten rund 5000 Besucher in die Veranstaltungshallen.

Der DARC-Distrikt Berlin war zum zweiten Mal auf dem LinuxTag mit einem eigenen Stand unter dem Motto "Amateurfunk - Technik begreifen" vertreten. 10 Berliner OM bildeten die Standbesatzung. Pro Tag gab es je eine Früh- und Spätschicht, sodass immer 3 bis 5 OM gleichzeitig am Stand waren.

Als Attraktionen zeigten wir an unserem Stand:

• APRS mit dem Android-Programm APRSdroid von DO1GL,

• auf Amateurfunk umgebautes ehemaliges CNetz-Telefon C5,

• SDR-Empfang mit den Realtek RTL2832U USB-Sticks.
 
Insgesamt haben wir in den drei Tagen in zahlreichen Gesprächen vielen Interessenten den Amateurfunk näher bringen können. Einige Besucher informierten sich sehr ausgiebig an unserem Stand. Viele fragten auch direkt nach Ausbildungsmöglichkeiten und Treffpunkten der Funkamateure. Alle Interessenten nahmen DARC-Flyer und CQ DL- sowie "Funkamateur"-Hefte mit. Die eigens vom DARC-Verlag angeforderten CQ DL-Hefte mit den Projekten zum Raspberry Pi und Linux im Amateurfunk passten sehr gut zu der Veranstaltung.

Fazit: Die Beteiligung an der Linux-Messe war ein großer Erfolg! Wir konnten den Amateurfunk einem technikorientierten Publikum näher bringen.

Dank für den erfolgreichen Messeauftritt gebührt Dieter, DL7AHD; Fabio, DC5FS; Lars, DC4LW; Siegmar, DG5VE; Ralf, DL1BQF, und Hans-Jürgen DL1GAO, Ebenso geht Dank an Thomas, DL9SAU, und Andreas, DD6YG, sowie einer Handvoll anderer OM, die uns bei der Vorbereitung unterstützten und den Redaktionen der CQ DL und des "Funkamateur" für die Bereitstellung kostenloser Zeitschriften.

Ausblick: Nachdem wir auf dem LinuxTag bei den Linux-Anhängern das Interesse für den Amateurfunk wecken konnten, freuen wir uns darauf, umgekehrt auf der HAM-RADIO in der MakerWorld-Halle am dortigen DARC-Stand unseren YL und OM das Thema Linux und Amateurfunk zeigen zu können.

 

 

Neuer Amateurfernseh-Umsetzer DBØBC in Berlin-Charlottenburg

In der Rekordzeit von weniger als zwei Monaten haben die Bundesnetzagentur und der Primärnutzer Bundeswehr einem Antrag auf die Errichtung und den Betrieb eines neuen Charlottenburger Umsetzers für das Amateurfunkfernsehen (ATV – Amateur Television) stattgegeben. Diese Funkstelle, von lizenzierten Funkamateuren im Rahmen ihres Hobbys Amateurfunk geplant und größtenteils selbst gebaut, soll die Versorgung des Berliner Westens mit der Betriebsart Fernsehen sicherstellen, da die existierenden Amateurfernsehsender in Berlin-Lichtenberg und in der Stadt Zossen durch die zunehmende Hochbebauung in der Berliner Stadtmitte in den westlichen Stadtbezirken nicht oder nur mit großem Aufwand zu sehen, bzw. zu nutzen sind.

Das neue Charlottenburger ATV-Relais schließt nun eine dieser Versorgungslücken, indem nun auch in den Westbezirken eine Live-Bildübertragung möglich wird, und das sogar in DVB-T. DBØBC ergänzt so die anderen ATV-Relais, die im DARC e.V., Ortsverband BIG ATV, D24, betrieben werden, nämlich DBØZS, DBØKK und DBØEUF. Das ATV-Geschehen in Berlin und Umgebung liegt so in einer Verantwortung, was eine enge Koordination des Betriebs ermöglicht.

Hier die genehmigten Betriebsdaten von DBØBC:

Standort: Kaiserdamm 109, 14057 Berlin-Charlottenburg (ca. 800 m „unterhalb“ des RBB), Locator JO62PM, Antennenhöhe ca. 70 m über NN.

  1. Digital (HAMNet): 5.695 MHz, rundstrahlend (geplant vertikal), 10 MHz Bandbreite
  2. DATV (DVB-T): TX 434,500 MHz, rundstrahlend (geplant vertikal), 2 MHz Bandbreite
  3. DATV (DVB-S): TX 10.240,0 MHz, rundstrahlend (horizontal), 18 MHz Bandbreite
  4. ATV (F3F): TX 10.240,0 MHz, rundstrahlend (horizontal), 18 MHz Bandbreite
  5. DATV (DVB-S): TX 24.100,0 MHz, rundstrahlend (horizontal), 18 MHz Bandbreite
  6. ATV (F3F): TX 24.100,0 MHz, rundstrahlend (horizontal), 18 MHz Bandbreite
  7. DATV (DVB-S/DVB-T): RX 1.252 MHz, rundstrahlend (vertikal), 6 MHz Bandbreite
  8. ATV (F3F): RX 1.252 MHz, rundstrahlend (vertikal), 16 MHz Bandbreite
  9. DATV (DVB-S/DVB-T): RX 5.786 MHz, rundstrahlend (geplant vertik.), 6 MHz Bandbreite
10. ATV (F3F): RX 5.786 MHz, rundstrahlend (geplant vertikal), 18 MHz Bandbreite
 
Zu den Einrichtungen bei DBØBC gehören auch eine Wetterstation, ein Wettersatellitenempfänger und ein GPS-Zeitserver; diese Daten sollen sowohl als Live-Bild (in den Betriebspausen) und als Daten im HAMNet zur Verfügung gestellt werden.

Zu den Empfangsmöglichkeiten von DBØBC und den Sendezeiten kann man sich gerne an den verantwortlichen Funkamateur Jörg Hedtmann, DF3EI, unter der eMail-Adresse df3ei(at)gmx.de, oder an den DARC-OV Berliner Interessengemeinschaft ATV (BIG-ATV, D24) wenden. Eine Webseite zum Relais (www.db0bc.de) ist im Aufbau.

Allzeit guten Empfang wünscht Jörg, DF3EI.

Aktivitäten 2013

To top

RUNDSPRUCH

Seit dem 7. September 2013 gibt es wieder einen DARC-Rundspruch für die Distrikte Berlin und Brandenburg.

Dieser Rundspruch ist jeden Sonnabend ab 18:00 Uhr auf folgenden Relais zu hören:
Auf DBØSP auf 145,600 und 439,425 MHz, auf DBØBLO auf 439,275 MHz sowie auf dem D-Star Relais DBØDF auf 439,4625 MHz in Berlin; auf DBØZEH bei Zehdenick auf der Frequenz 439,100 MHz und auf DBØLY in Lychen auf der Frequenz 439,325 MHz.

Jeden Sonntag wird der Rundspruch ab 10:00 Uhr auf den zuvor genannten Frequenzen wiederholt und zusätzlich auf dem Relais DBØFOD in Frankfurt/Oder auf 439,000 MHz.

Die schriftliche Version ist auf der Distrikts-Seite zu finden, ältere Ausgaben stehen im Archiv.

Bericht vom IFA-HAM-Fest 2013

Die DARC-Fahne war weithin sichtbar. Das Stahlseil des Mastes diente als KW-Antenne.

Das HAM-Fest anläßlich der Messe IFA Consumer Electronics Unlimited fand mit einer Woche Verspätung am Samstag, dem 14.09., im Vereinsheim der Kleingartenkolonie "Feierabend" in der Rixdorfer Str. 50 mit 30 Besuchern statt.

Bei sonnigem Wetter wurde aus dem Distriktszelt Funkbetrieb gemacht und der Sonder-DOK "IFA13" mit dem Rufzeichen DKØIFA vergeben.
Mehrere Holzmasten erleichterten den Antennenbau. So wurde der vorhandene Fahnenmast mit einem Automatiktuner als Groundplane für Kurzwelle umfunktioniert und eine X-5000 auf einem Nebenmast installiert. Der Hauptmast trug außerdem die große DARC-Fahne, die weithin sichtbar war.

Ein umfangreicher Einweisungsfunkverkehr half den Anreisenden, die "richtige" Kolonie in der Rixdorfer Straße zu finden.

Andreas, DL4AND, hielt im Festsaal einen Lichtbilder- und Videovortrag von seiner Teilnahme am 10-m-DARC-Contest im Januar 2013 vom Strand der Insel Fuerteventura - mit einem FT-817!

Es wurden viele angeregte Gespräche geführt. Manche der OM hatten sich jahrelang nicht gesehen. Dementsprechend hoch war der Erzählbedarf. Auch einige viele Jahre nicht aktive OM hatten sich eingefunden.

Die Öffentlichkeitsarbeit kam nicht zu kurz. Der Tisch mit Werbematerialien wurde von einigen Gartenfreunden begutachtet, einer interessierte sich ernsthaft und wurde mit Zeitschriften und Broschüren eingedeckt, ebenso wie ein angemeldeter Interessent, der mit seiner XYL erschien und erzählte, dass er vor vielen Jahren schon kurz vor der Prüfungsreife stand. Nun möchte er erneut einen Kurs belegen. Er besuchte auch den Vortrag.

Fazit: Das IFA HAM-Fest war zwar eine Nummer kleiner als im Vorjahr, aber alle Besucher haben sich zufrieden verabschiedet! Dank gebührt dem Distriktsvorstand in Person von Thomas, DL9SAU, sowie den OM im Funkzelt Michael, DD6MG; Jürgen, DL7TL, und Rüdiger, DL7SX, sowie den Logistik-Unterstützern Michael, DL1BFF, und Andreas, DD6YG. Norbert, DC7ZF, half ebenso bei der Einweisung. Wir danken auch allen Unterstützern, die hier nicht genannt wurden und freuen uns schon auf das IFA HAM-Fest 2014!