YL-Referat

Carmen Zibell (DL4HAZ)

Rellinger Weg 58
22457 Hamburg
Telefon: 0 40 / 559 65 66
eMail: dl4haz(at)darc.de
- 1977 Lizenz
- 1998 Redakteurin Hamburg-Rundspruch
- 2002 Ehrenteller des Distriktes E
- 2006-2011 Schriftführerin Distrikt E
Seit 13.10.2012 YL-Referentin Distrikt E

Aufgaben:

  • verstärkte Präsenz der YLs im DARC und in den Distrikten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Förderung und Unterstützung von Projekten auf Distriktsebene
  • Koordination von distriktsübergreifenden Projekten
  • Unterstützung der YLs im Distrikt

 

Unsere Clubstation hat das Call DL0YLE mit dem S-DOK YLE Das Rufzeichen DL0YLE kann jeder YL und XYL aus dem  Distrikt  Hamburg (E) zeitweise zur Verfügung gestellt werden.   Bitte mindestens 1-2 Wochen vor dem geplanten Termin Euren Wunsch an Felicitas, DL9XBB (e-Mail: dl9xbb(at)darc.de) mit folgenden Angaben per Mail anmelden:

  • Zeitraum der Aktivierung
  • Anlass der Aktivierung
  • Ort der Aktivierung Name / Rufzeichen der YL (DARC-Mitglied / OV)

Nach Benutzung bitte ein Log schicken. QSL-Karten erhaltet ihr von mir.  Allerdings ist jede YL  für den Versand selbst verantwortlich.

Vorstellung DL4HAZ Carmen Zibell

Vorstellung DL4HAZ Carmen Zibell

Vorstellung DL4HAZ Carmen Zibell
Nach einer Schnupperphase von 1972 bis 1976 als Kurzwellen-Hörer auf 40 und 80 Meter erfragte ich beim Funkamt Hamburg, wer oder was Funkamateure wären, die ich dort gehört habe.
Ein freundlicher Mitarbeiter des Funkamtes hat mich an die OPD in Hamburg verwiesen, die in der nächsten Zeit einen Informationsabend über Amateurfunk veranstaltet.
Schon während der Veranstaltung kamen mir Zweifel: Ist Amateurfunk wirklich mein Hobby, wo ich doch schon in der Schule mit dem Ohm´schen Gesetz Probleme hatte? Die vieleTechnik, Gesetzeskunde und die Prüfung in so vielen Bereichen, die mir noch wie ein Buch mit sieben Siegeln erschien?
Mir wurde der OV E 13, Alstertal empfohlen, da dieser gut ausbilden würde und in meiner Wohnortnähe sei.
Ich nahm all meinen Mut zusammen und besuchte den nächsten OV-Abend….als ich beim Gastwirt nach „den Funkern“ fragte, wies man mich in Richtung einer Falttür. Diese öffnete ich und wollte die Tür sofort wieder schließen: anwesend waren nur Männer! Nicht eine Frau!
Aber einer der Funker war schneller als ich, nahm meine Hand und fragte: möchten Sie unser Hobby Amateurfunk kennen lernen?
Noch heute bin ich dankbar, dass man mich daran hinderte, die Tür zu schließen und ich somit die Chance hatte, unser vielseitiges Hobby kennen und lieben zu lernen.
Vom DARC OV E 13 erhielt im meine Amateurfunk-Ausbildung bis zur „Prüfungsreife“ und wurde am 01.07.1977 mit meinem Rufzeichen DB7HC Mitglied. Nach der CW-Prüfung wurde mir im Herbst 1980 mein jetziges Rufzeichen DL4HAZ zugeteilt.
1979 wurde der OV E 26, Oberalster gegründet und ich zählte zu den ersten Mitgliedern.
Beruflich bedingt lebte ich von 1981 bis 1983 in Stadthagen und trat dem OV H 25 bei. Dort habe ich auf Kurzwelle fast alle Bänder gearbeitet und sammelte viele Erfahrungen bei Fielddays, Bastelabenden und Katastrophenschutzübungen in Stadthagen und Umgebung.
Meine Anstellung bei Philips brachte mich im Frühjahr 1983 zurück nach Hamburg und ich wechselte zum OV E 28, da dort die Philips-Clubstation DK0PH beheimatet ist.
Viele Jahre habe ich als Spartenleiterin die Betriebssportgruppe Amateurfunk bei der Philips Sportgemeinschaft bis zu deren Auflösung Mitte der 90er Jahre vertreten.
Ich besitze heute nur eine „kleine“ Antennenanlage, und bin kaum auf der Kurzwelle aktiv. Deshalb habe ich mir 1998 einen neuen Schwerpunkt im Amateurfunk gesucht: Teammitglied im Hamburg Rundspruch.
Für den Rundspruch „schalte“ ich mein 2m/70cm-Mobilgerät FT 4700 RH von Yaesu und das Kurzwellengerät ICOM IC 735 mit einem Mikrofon zusammen.
Meine Antennen sind eine Groundplane für 2m/70cm/23cm sowie ein für den Rundspruch auf 29 MHz abgestimmter Rundstrahler und ein Rotaridipol für 10-15-20 Meter.
Im Rundspruchteam stelle ich als Redakteurin im Wechsel mit meinen 4 Team-Kollegen eigenverantwortlich neben dem Deutschland-Rundspruch des DARC und Auszügen des VFdB-Rundspruches viele regionale Nachrichten sowie interessante den Amateurfunk betreffende Themen und Daten zusammen.
Für diese Tätigkeit hat mir der Distrikt Hamburg im Jahr 2002 den „Ehrenteller“ verliehen. Auf diese Auszeichnung bin ich besonders stolz.
Von 2006 bis 2011 war ich bereits als Schriftführerin Mitglied im Vorstand des Distriktes E.
Unsere Ortsverbände und den Distrikt unterstütze ich bei Veranstaltungen gerne. Sei es für viele Jahre am Grill bei „Himmelfahrtstreffen“ von E 13, oder als eine von vielen „Küchenfeen“ bei der Verpflegung anlässlich vom Distrikt veranstalteter Seminare.
Mein besonderes Interesse im Amateurfunk gilt neben dem Hamburg-Rundspruch den Aktivitäten in der YL-Gruppe.
Hierzu gehört auch die Unterstützung bei Veranstaltungen der Ortsverbände, unter anderen des OV E 01, Cuxhaven und der Clubstation DL0CUX auf dem Museumsfeuerschiff Elbe 1 beim Hamburger Hafengeburtstag.
Gerne bin ich auch auf dem „Kirch- und Markttag“ in Salzhausen. Hier stellt der OV E 33, Winsen/Luhe unser schönes Hobby mit UKW- und Kurzwellenstationen sowie der Beobachtung von Wetterballons vor.
Beim „Tag der offenen Tür“ des Luftsportvereins Lüneburg präsentieren die Mitglieder des OV E05, Lüneburg den Amateurfunk mit aktivem Funkbetrieb im VHF- und UHF Bereich sowie auf Kurzwelle in verschiedenen Betriebsarten.
Bei diesen Veranstaltungen gibt es für Kinder die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit am „Heißen Draht“ und an der Morsetaste zu beweisen.
Die Unterstützung der Ortsverbände macht mir sehr viel Freude.
In den letzten Jahren bis 2011 wurden wir YL´s vom Distrikt E von der YL-Gruppe des Distriktes M eingeladen, zusammen an der ILLW teilzunehmen. Wir erlebten schöne und spannende Wochenenden.
Die Zusammenarbeit mit den YL-Referentinnen der Nachbardistrikte wie z.B. mit Gunda, DO1OMA vom Distrikt H bei der Interradio 2012, wünsche ich mir ebenso, wie die Gestaltung gemeinsamer Fielddays und anderer Aktivitäten.
Für die Zukunft des Amateurfunks wünsche ich mir, dass mehr junge Menschen unser schönes Hobby für sich entdecken.
Ich möchte durch meine Unterstützung von Ortsverbänden bei öffentlichen Veranstaltungen die auch Kinder und Jugendliche durch Wettbewerbe, Bastelaktionen, Ausbildungsfunk oder Geschicklichkeitsübungen ansprechen dazu beitragen, jungen Menschen unser schönes Hobby nahe zu bringen.

Referats-Mitteilungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Das kommt noch

Keine Nachrichten verfügbar.

Das war schon

Am Sonntag, den 28.10.2018 konnte ich 17 YLs und 10 begleitende OMs bei unserem Herbst-YL-Treffen begrüßen.

Mehr

Kirch- und Markttag in Salzhausen

Mehr

Archiv

Diplome

DL-YL-33-Diplom-Edition und –Trophy

Das YL-Referat des DARC e. V. gibt das DL-YL-33-Award als Serie heraus in 25 verschiedenen Editionen. Für jeden Distrikt des DARC e. V. gibt es eine eigene Version/Edition sowie für die YLs des VFDB, sodass für die gesamte Serie 25 verschiedene Diplome (Editionen) zu arbeiten sind.

Zu arbeiten sind verschiedene deutsche YLs und/oder deutsche YL-SWLs und/oder deutsche YL-Clubstationen.

Jedes Call zählt pro Band und/oder Betriebsart einmal.

Es sind alle Bänder und Betriebsarten erlaubt (außer Packet Radio, Echolink und D-STAR).

Es gelten QSO ab dem 1.3.2013.

Gewertet werden alle privaten Calls deutscher YLs und YL-SWLs sowie die Clubstationen,
DL0YLA, DL0YLB, DL0YLC, DL0YLD, DL0YLE, DL0YLF, DL0YLG, DL0YLH, DL0YLI, DL0YLK, DL0YLL, DL0YLM, DL0YLN, DK0YLO, DL0YLP, DL0YLQ, DL0YLR, DL0YLS, DL0YLT, DL0YLU, DL0YLV, DL0YLW, DL0YLX, DL0YLY und DL0YLZ.
Die YL-Clubstationen DF0YL, DL0YL und DA0YL gelten als Joker für fehlende Stationen eines Distriktes.

Für die jeweilige Edition/Version eines Distriktes müssen 3 QSO mit YLs des jeweiligen Distriktes (siehe DOK) und die jeweilige YL-Distrikts-Clubstation gearbeitet werden (also insgesamt jeweils 4 QSO).

Joker-Regel:
Sollte eine spezielle Distrikts-Clubstation oder eine Distrikts-YL fehlen, kann eine der drei Jokerstationen (DA0YL, DF0YL oder DL0YL) dafür eingesetzt werden – wenn gearbeitet.

Beispiel:
Für die Edition des Distriktes H (Niedersachsen) müsste demnach ein QSO mit der Distriktsstation DL0YLH sowie mindestens drei Verbindungen zu YLs mit H-DOK ab 01.03.2013 erfolgt sein.
Konnte die YL-Distriktsstation DL0YLH nicht gearbeitet werden jedoch ein QSO mit der Joker-Station DA0YL geführt worden sein, kann dieses QSO stattdessen im Antrag erscheinen.

Aussehen:
Die Edition ist jeweils auf 200 gr schweren Papier bunt bedruckt.
Jeder Distrikt hat einen eigenen farblichen Hintergrund, mittig befindet sich ein Motiv mit Bilder/Ansichten aus dem jeweiligen Distrikt, links eine Banderole mit Landes- bzw. VFDB-Logo.

Der Name des Diploms ist „DL-YL-33-Award / Edition …. (Name des Distriktes)“.

Antragstellung/Diplommanager:
Alle Editionen werden zentral bei der YL-Referentin unter Übersendung eines Logbuchauszugs beantragt. Email: DL4CR(at)darc.de oder schriftlich an Christiane Rüthing, DL4CR, Gaußstr. 55, 63071 Offenbach.

Nach Prüfung des Antrages wird die Bankverbindung via Email mitgeteilt.

Bezahlung via PAYPAL ist ebenfalls möglich an DLYL(at)darc.de.

Bitte als Verwendungszweck die Edition sowie das eigene Call angeben.

Kosten der Diplome:
Die Diplome/Editionen kosten in gedruckter und postalisch übersandter Form je 8 €,
als PDF-Datei via Email je 2 €.

Es besteht die Möglichkeit für Sammler der kompletten Editions-Reihe, die die einzelnen Versionen ausschließlich in PDF-Format erhalten möchten, durch Zahlung einer Pauschale von einmalig 15 € an das YL-Referat (Bankverbindung wird auf Anfrage mitgeteilt) bei Beantragung des ersten Diploms alle weiteren Editionen kostenlos als pdf zu erhalten.

TROPHY:
Inhaber der kompletten Edition haben die Berechtigung, eine spezielle Glastrophäe zu beantragen, die „DL-YL-Trophy“. Voraussetzung ist der Besitz sämtlicher 25 DL-YL-33-Diplome.

Aussehen:
Diese Glastrophäe trägt das DL-YL-Logo und ist fortlaufend nummeriert. Name und Call des Inhabers sind darauf angebracht.

Die Kosten der Trophy belaufen sich auf 25 € incl. Versand.

Die Beantragung erfolgt ebenfalls über das YL-Referat bei Christiane, DL4CR(at)darc.de .



YL-Staffel 2017 – Diplom

Das Diplom kann beantragt werden, wenn das Call DA0YL in 2017 insgesamt mindestens 33mal gearbeitet wurde (entweder an verschiedenen Tagen und/oder in verschiedenen Modi (Ausnahme: Echolink) und/oder auf verschiedenen Bändern). Eine Premium-Stufe des Diploms ist erreicht, wenn bei gleichen Voraussetzungen innerhalb des Jahres 2017 mindestens 88 QSO mit DA0YL nachgewiesen werden. Die Papier-Version wird auf farbigem Fotopapier in DIN A4 gedruckt.

Das Diplom ist für 2 Euro als pdf-File per E-Mail oder für 8 Euro in gedruckter Form per Post erhältlich.

Diplommanagerin ist die YL-Referentin Christiane Rüthing, DL4CR(at)darc.de , Gaußstr. 55, 63071 Offenbach.

Anträge können per E-Mail oder postalisch mit Logbuchauszug (bitte   k e i n e   ADIF-Files, sondern chronologische Listen in Tabellenform) gestellt werden. Die Diplommanagerin behält sich eine Überprüfung der QSO-Daten durch Abgleich mit dem Log von DA0YL vor.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.