70 Jahre Ortsverband Gießen FØ7

To top

In diesem Jahr feiert der Ortsverband Gießen des Deutschen Amateur Radio Club e. V. seinen 70. Geburtstag.

Aus diesem Grunde werden wir in diesem Jahr einige Veranstaltungen durchführen.

Von Freitag, 12. Mai bis Sonntag, 14. Mai 2017 präsentieren wir den Amateurfunk im Mathematikum in Gießen. Geplant sind hier Bastelaktionen, Morsediplom, Funkbetrieb auf UKW und Kurzwelle, und vieles mehr.

Die Planungen laufen im Moment noch, genauere Aktivitäten werden wir dann hier vorstellen.

Achtung, Hochfrequenz - Funkamateure zu Gast

...das ist das Motto unserer Veranstaltung im Mathematikum in Gießen (www.mathematikum.de).

Wir sind vom Freitag, 12. Mai bis Sonntag 14. Mai 2017 ganztägig während den Öffnungszeiten im Mathematikum aktiv. Zu finden sind wir im ersten Obergeschoß direkt gegenüber der Treppe.

Die Besucher erwarten verschiedene Aktivitäten:

  • Bastelaktion
  • Morsediplom
  • weltweiter Funkbetrieb an Funkgeräten
  • Sprechfunk, digitale Betriebsarten
  • Selbst funken mit einem Ausbildungsrufzeichen
  • Wetterbeobachtungen
  • ...und vieles mehr

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

Sonder-DOK 7ØFØ7

To top
Sonder-DOK 7ØFØ7

Zum 70jährigen Jubiläum verteilt die Clubstation DLØGH vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 den Sonder-DOK "7ØFØ7" für "70 Jahre FØ7"

Wie der Stationsverantwortliche Mike, DL2FDL, mitteilt, sollen nur für die Aktion vorgefertigte Logblätter verwendet werden. Diese sind bei Mike erhältlich.

Es dürfen in 2017 nur QSL Karten verschickt werden, die den Aufdruck mit dem Sonder-DOK „7ØFØ7“ enthalten. Alle anderen QSL-Karten von DLØGH sind in 2017 ungültig.

Wer ein Computer-Logbuch verwendet, stellt nach seiner Aktivität dieses als Papierausdruck und als ADIF-File dem Stationsverantwortlichen von DLØGH für die Ablage des Logbuches zur Verfügung. Die fertig ausgefüllten Logbuchblätter und die ausgefüllten QSL-Karten bitte bei Mike, DL2FDL, abgeben.

WICHTIG:
Das Rufzeichen „ DLØGH „ darf immer nur von einem einzigen Standort aus in der Luft sein. Aus diesem Grund bitte immer vor Betriebsbeginn an der Clubstation, um Rücksprache mit dem Verantwortlichen.
Dieser führt eine Liste mit den aktuellen Aktivitätsstandorten.