Nachrichten Deailansicht

Niedersachsen-Rundspruch 30/2019

Rundspruch des Distriktes Niedersachsen ab 25.7.2019. Der nächste Redaktionsschluss ist am Donnerstag, 1. August, um 18:00 Uhr. Meldungen bitte an DL0DN@darc.de


Aktuelles an diesem Wochenende



Feldwoche in Peine H20


Der Ortsverband Peine (H20) veranstaltet auch dieses Jahr wieder einen Fieldday über 10 Tage. Der Veranstaltungsort ist wieder der "Luhberg" ganz in der Nähe der A2 bei Peine. Unter dem Motto "Funken und Technikbasteln unter freiem Himmel" stehen auch dieses Jahr vom 19.-28. Juli neben Ausbildungsfunkbetrieb und einigen Bastelprojekten natürlich wieder Geocachen, Lightpainting, Schwimmen im Eixer See, Filmabende, mehrere Fuchsjagden und viele spontane Aktionen auf dem Programm. Verschiedene Experimente mit Fernschreibbetriebsarten - sowohl mit mechanischen Fernschreibern als auch FT4/ FT8 - sind geplant.


Mit 2 Masten, mehreren Portabelstationen, 5kW-Generator, 1000 Liter Wassertank, Grill, Kühlschrank und DIXI-Toiletten sind wir wieder bestens für eine Woche (über)leben in der Natur gerüstet.


Tagesgäste sind jederzeit herzlich willkommen. Übernachtungsgäste sollten sich über www.dl0pe.de vorher anmelden. Es gibt keine Anmeldegebühr, da Verpflegung usw. im nahegelegenen Supermarkt selbst eingekauft wird. Anreise ist mit Auto, Wohnmobil oder Bahn möglich.


73, Uwe, DL8OBF



Die Meldungen



DJ7GD silent key


Am 14. Juli verstarb Dieter Vieth DJ7GD im Alter von 78 Jahren. Dieter war jahrelange im Distriktsvorstand Niedersachsen zusammen mit Thomas von Grote DB6OE tätig.

Für seine Mitverdienste rund um EMV-Messungen für die Verträglichkeiten von Amateurfunkstellen in Kfz. als Mitarbeiter von Dr. Klaus Stamm, DL6CY, bei seinen

Arbeitgeber VW in Wolfsburg, bekam er Mitarbeit die goldene Ehrenadel des DARC. Ohne deren Erkenntnisse und Einflussnahmen wäre der Amateurfunkdienst in den heute

modernen Kfz nicht möglich oder nur sehr eingeschränkt. Wir werden ihn im Gedenken behalten.




Traditionelles Forellenessen in Uslar


Am Samstag, den 3. August ab 14:00, findet in Uslar wieder das traditionelle Forellenessen statt. In bewährter Weise gibt es neben den Forellenfilets, die der Veranstaltung den Namen geben, auch wieder Würstchen, Steaks sowie Kaffee und Kuchen. Neben dem leiblichen Wohl

stehen auch wieder nette Gespräche und diesmal auch das "QSO" auf der Tagesordnung.

Die Grillhütte bietet eine große überdachte Sitzfläche, gute sanitäre Ausstattung und auch

elektrische Anschlüsse. Die geräucherten und filetierten Forellen (4,50 € pro Stück), Würstchen oder Steaks bitte bis zum 28.07. bei Lothar, DL2VPL vorbestellen.

Über Spenden von Salaten, Kuchen oder anderen Ergänzungen der Tafel sind wir dankbar. Holzkohle stellen wir. Kalt-Getränke werden zum kleinen Preis zum Verkauf bereitgestellt. Alles andere bringt jeder bitte selber mit, insbesondere Geschirr und Werkzeug. Bitte helft Abfälle zu vermeiden.

Anmeldung bzw. Bestellung bitte bei Lothar, DL2VPL. Spontane Gäste sind natürlich auch willkommen, Getränke sind auf jeden Fall genug vorhanden.

Weitere Infos auf H34.de


73, Lothar, DL2VPL




10m QSO Party am 4. August


Der OV Hannover veranstaltet am Sonntag, 4. August eine QSO-Party auf dem Zehn-Meter-Band. Diese QSO-Party steigt um 10.30 Uhr auf 28,780 MHz und endet um 12:30 in SSB simplex. Sie ist auch Magnetic-Loop-Party mit Selbstbauprojekten von H13.

 

Absicht der Initiatoren ist es, die bekannte Rundspruchfrequenz auch in der Sommerpause zu aktivieren. Für die aktivsten Teilnehmer – beispielsweise für Portabel- und Mobilstationen im Außeneinsatz – gibt es Urkunden.

Reizvoll ist das Vorhaben auch deshalb, weil im August weiterhin mit Sporadic-E Verbindungen besonders nach Südeuropa zu rechnen ist. Ortsverbände die sich dieser Initiative anschließen möchten, melden sich auf 28,780 MHz, USB, simplex, oder auf 29,150 MHz, FM, simplex, bei DH4AAD oder per E-Mail: rhdavid(at)t-online.de


73, Rainer, DH4AAD




Maker Faire in Hannover Congresszentrum


Mit dabei der OV H13 Hannover und der Distrikt Niedersachsen

Die größte Maker Faire in Deutschland findet wieder in Hannover statt. Am 17. und 18. August werden im Congresszentrum Hannover wieder mehr als 15.000 Besucher erwartet.
Auf der dieser Messe stellen sich Erfinder, Erfindungen, angefangen von klassischen Programmieren bis hin zu Roboter, Drohnen, Elektronik und mechanischen Ungetümen a la Jules Verne aus.
Das Publikum reicht von Kindern bis zu Oma und Opa. Der DARC ist nun seit fünf Jahren mit dabei.

Im Außenbereich zeigt der OV H13 Hannover als besondere Attraktion einen Mittelwellensender. Für die Zeit der Messe wurde von der Bundesnetzagentur die Frequenz 828 kHz zugeteilt (ehemals NDR Hannover)


Der Eigenbausender des Ortsverbandes Hannover stellt in sich ein besonders Projekt dar. Mehr darüber auf der Messe vor Ort oder in Bildern vorab auf der Internetseite und in Facebook.
Der Distrikt Niedersachsen ist in der Eilenrieder Halle zu finden. Hier wird mit Unterstützung der Ortsverbände H15 Hildesheim und H65 Hohes Ufer und natürlich auch des Distriktsvorstandes, Löten für Kinder bis Erwachsene angeboten. Neben der Werbung für den Amateurfunkdienst hoffen wir wieder bei der Ballonmission wie in den Vorjahren mit einer Nutzlast, die auf APRS 144,800 Mhz Geschwindigkeit, Temperatur, Position und Höhe überträgt, dabei sein zu können. Also kommt nach Hannover besucht uns und die Messe. Es ist für die ganze Familie etwas dabei.

73, Oliver, DH8OH



Fieldday bei Wolfenbüttel


Am Samstag den 17. August ab 10:00 Uhr veranstaltet der Ortsverband Wolfenbüttel seinen alljährlichen Fieldday auf dem Jugendzeltplatz in der Asse bei 38321Groß Denkte.

In gemütlicher und lockerer Atmosphäre soll dabei Funkbetrieb im Grünen abgewickelt werden. Jeder, der eigenes Funkequipment mitbringen möchte, ist gern dazu aufgerufen.

Das Fieldday-Gelände bietet genug Platz zum Antennenaufbau. Stromanschlüsse, sanitäre Einrichtungen sowie ein Grill für die Selbstversorgung werden zur Verfügung gestellt.

Funkamateure, Gäste und Amateurfunk-Interessierte sind natürlich wie immer herzlich willkommen!
Weitere Infos als auch eine Anfahrtsbeschreibung findet Ihr unter darc.de/h36


73, Benedikt, DF8BP




Einladung zum H14-Grillfest


Das diesjähriges H14 Grillfest findet am Sonnabend den
24. August wieder am altbekannten Grillplatz Mannstal bei Hedemünden, an der Kreisstraße 206, etwa 1,2 Km nach der Autobahn A7 AS Hedemünden (Werratal) in Richtung Meensen statt.

Die Location findet man auch auf
Google Maps:

Beginn wird gegen 14.00 Uhr sein. Für leckere Bratwürstchen, Kaffee und Kuchen wird gesorgt. Einweisung auf Meißer-Relais, 145,650 MHZ.
Wenn möglich, zur Anmeldung kurze Mail an g.surup@t-online.de


73, Gert, DK2SG




Mobilfuchsjagd beim OV H24 Wofsburg Fallersleben


Am Samstag, 24. August um 14:00 Uhr in 38442 Wolfsburg-Fallersleben, Herzogin-Clara-Straße 33b

Die Startunterlagen mit Kartenausschnitt vom Peilgebiet im Maßstab 1:50000 werden ab 14:00 Uhr Ortszeit auf dem Parkplatz vor dem Eingang zum OV- Heim ausgegeben. Die genaue QRG wird vorab noch bekannt gegeben

Es sind fünf Füchse von zwei beliebigen Orten aus zu peilen. Die Peilungen werden in die Kopie der Karte eingezeichnet und abgegeben. Danach senden drei Füchse im Dauerbetrieb als Suchfüchse. Sie befinden sich am selben Standort oder in unmittelbarer Nähe wie vorher als Peilfüchse und sind aufzusuchen.

Zum ersten mal wird in drei Klassen gewertet. Klasse A die verwendete bisherige Technik, also computerunterstützes Peilsystem.

Klasse B freie Klasse für Neueinsteiger mit zum Beispiel HB9CV Handpeiler ohne Computerunterstützung.

Klasse C Experimentalklasse im 70cm Band für die Dopplerpeiler. – Hier gibt es ausschließlich Suchfüchse.

Wir möchten gerne den Neueinsteigern die Möglichkeit geben in einer eigenen Klasse zu starten.

Die Siegerehrung erfolgt ab ca. 18:30 Uhr im Restaurant „Neue Welt“ Herzogin-Clara-Straße 34 (gegenüber dem Startplatz).


 

Wir freuen uns über Jäger, da hier nur gehört wird, kommen also auch interessierte SWL in Frage.

Notwendige Technik für die Füchse……..2m Funkgerät und Peilantenne.

Wir werden vorab eine kurze Einweisung für die Füchse geben.


73 Uwe, DD8UST





Niedersächsische Landtag will die Förderung von DAB+ beenden


Der niedersächsische Landtag will die Förderung des terrestrischen Übertragungsstandards DAB+ für Digitalradios beenden. Ein entsprechender Antrag wurde am 19. Juni einstimmig angenommen. Die Beschlussempfehlung fordert die Landesregierung auf, DAB+ gemeinsam mit dem Bund zugunsten anderer Standards wie 5G abzuschalten.

"In Deutschland bedeutet Radio noch immer zu 92 Prozent UKW. Nur etwa 10 Prozent der Rundfunkhörer nutzen DAB+", heißt es in der Beschlussempfehlung des Landtags. Besonders kritisiert wird darin der Umstand, dass die Finanzierung von DAB+ auch aus den Rundfunkbeiträgen geschöpft wird. In den Redebeiträgen vor der Abstimmung wurde DAB+ deswegen als "Geldverschwendung" kritisiert, berichtet das Magazin Infosat.


"Wirtschaftlich nicht vertretbar"

Die Finanzierung über den Rundfunkbeitrag benachteilige außerdem die Privatsender. "Für private Hörfunksender ist die gleichzeitige Ausstrahlung über UKW und DAB+ (sogenanntes

Simulcast) kostenintensiv und somit wirtschaftlich nicht vertretbar", schreibt die Landtagsvorsitzende in der Empfehlung an den niedersächsischen Landtag.

Auch der Verband Privater Medien Vaunet sieht Privatsender durch UKW im Nachteil: "Anders als die ARD-Anstalten, die für ihren Umstieg auf DAB+ 2017 bis 2025 rund 600 Millionen Euro aus dem Rundfunkbeitrag erhalten, müssen die Privaten ihre Investitionen hier komplett aus ihren Werbeerlösen aus der UKW-Verbreitung finanzieren."


Die Zukunft des Radios

Die Abgeordneten im niedersächsischen Landtag sehen DAB+ nur als Übergangstechnologie: "Die Zukunft des Radios ist nicht auf einen Radioübertragungsweg beschränkt. Radio ist technologieneutral zu betrachten und muss dort empfangbar sein, wo die Hörer sind." Die meisten Nutzer empfangen Radio demnach mittlerweile über das Internet, besonders das Handy sei als Empfangsgerät beliebt. Die Abgeordneten lehnen in dem Schreiben außerdem einen Abschalttermin für den UKW-Rundfunk ab.


73, Oliver, DH8OH




Neues von den Nachbarn



Sommerfest in der Wingst bei E32.

 

Wir hoffen auf sommerliches Wetter zu unserem Sommerfest und erwarten Euch in der Schießhalle des Schützenverein Westerhamm, beim Vereinslokal Lütt-Mandus, Westerhamm 59 in 21789 Wingst, zum gemütlichen Beisammensein am 3. und 4. August.

 

Wie in den Vorjahren wird an diesem Wochenende wieder mit unserem Clubrufzeichen DFØWZ in den verschiedensten Betriebsarten Funkbetrieb gemacht.

Der mittlerweile schon etablierte Mini-Flohmarkt, auf dem jeder anbieten wie kaufen darf, wird auch wieder stattfinden. Hierzu müssten Tische von den Ausstellern mitgebracht werden.


Fürs leibliche Wohl ist selbstverständlich mit Kaffee und Kuchen oder Kaltgetränken und etwas vom Grill gesorgt.

 

Bei hoffentlich sommerlichem Wetter möchten die Mitglieder und der Vorstand vom OV Wingst E32 Euch begrüßen. Für Camper und Wohnmobile ist ab Freitag 2.8. Platz vorhanden.

 

73, Mike, DB1BMK




Die Termine im Überblick



3. August

Forellenessen in Uslar

17. August

Fieldday beim OV Wolfenbüttel

17.-18. August

MakerFaire in Hannover

24. August

Mobilfuchsjagd im Raum Wolfsburg

24. August

Grillfest von H14 bei Hann.-Münden




Das war der Niedersachsen-Rundspruch für diese Woche. Weitere Informationen gibt es auf unserer Internetseite darc.de/h. Hier kann dieser Rundspruch auch nachgelesen und angehört werden.


Der Redaktionsschluss ist immer donnerstags um 18:00 Uhr.

Unser Rundspruch lebt von Euren Meldungen.


E-Mails für Rundspruch: DL0DN(at)darc.de für Webmaster und Infos: DF9OO(at)darc.de


73, Helmut, DF9OO

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.