Fuchsjagd im Barons Busch

 

Am Samstag, 29.07.2017 trafen sich wieder viele Funkamateure aus der näheren und weiteren Umgebung von Braunschweig zur Ausübung ihres Hobbies im „Jagdgebiet“ Barons Busch. Dort waren wieder sechs Füchse versteckt, die es galt mit einem Peilempfänger im 80m Band zu lokalisieren und das geforderte Beweismittel für jeden Fuchs,  der Leitung vorzulegen. Alle Teilnehmer, die sich zum Ziel genommen hatten, alle Füchse zu finden, waren auch erfolgreich.  

Der Schnellste benötigte für den Parcour von ca. 4,5 km 49 Minuten. Sieger wurde Heinz Stolte DG1ACJ aus Meine.  Aber man konnte sich auch mehr Zeit lassen und gleichzeitig die schönen Seiten des Waldgebietes kennen lernen.  Weitere Sieger: Team Michael Herbst, DL6ABB mit Ehefrau, Team Jürgen Hartmann DL5AX mit Ehefrau, Jan Formolo, DL9MGE aus Magdeburg und Molly DK5OA.
Die Teilnehmer kamen aus Wittingen, Meine, Braunschweig, Magdeburg  und Gr. Schwülper.
Nach der Jagd haben sich die Teilnehmer beim Grillen im Tenniscenter gestärkt und interessiert zugehört, wer sich auf den Siegerplätzen wiedergefunden hat.
Neithard Mollet, Molly, DK5OA, der bereits  15 Veranstaltungen dieser Art in Barons Busch mit seinem Team organisiert hatte, sorgte auch für Spannung und Überraschung. Erstmalig bekamen alle Teilnehmer einen kleinen Preis. Große Freude kam auf, als er dann anstatt der üblichen Pokale für die ersten vier Sieger Füchse aus Holz überreichte. Sie fanden großen Anklang.
Auch im nächsten Jahr ist  wieder eine solche Veranstaltung geplant.  Peilempfänger können ausgeliehen werden und eine Einweisung über das „Wie peile ich richtig“ erfolgt auch.