Georgsmarienhütte: Zu einem besonderen Samstagvormittag hatte die evangelische Luther-Kirchengemeinde gemeinsam mit den Amateurfunkern des DARC e.V. eingeladen: sechs Kinder, teilweise unterstützt von ihren Vätern, löteten aus einem kleine Bausatz eine eigene Digitaluhr.

„Wir wollen mit unserem Angebot gleich zwei Dinge erreichen: die Kinder sollen gemeinsam Spaß haben und zusätzlich etwas über Technik erfahren“, berichtet Renate BecherDL2BAD, die den Vormittag zusammen mit ihrem Sohn Rainer Becher DO1BR organisiert hat. Beide sind nicht nur in der Kirchengemeinde aktiv, sondern auch passionierte Hobbyfunker. Aus dem Ortsverband I37 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs (DARC) waren zudem weitere Helfer hinzugestoßen, so dass bei Fragen der Kinder immer jemand weiterhelfen konnte.

Und so griffen die Kinder in der Schülerwerkstatt der GMH Akademie, die die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte, zu Bausatz und Lötkolben: Sie mussten verschiedene Bauteile wie Transistoren, Schalter, Widerstände und Digitalanzeige auf eine Platine löten. Dabei gingen die kleinen Teilnehmer hoch konzentriert und präzise vor. Wenn alle Teile richtig verbaut waren, sollte die Uhr die Zeit anzeigen und auch als Wecker funktionieren. Auch wenn das nicht bei allen auf Anhieb funktionierte, konnte doch letztlich am Mittag jedes Kind seine funktionierende Uhr mit nach Hause nehmen.

Die einhellige Meinung der Jungen und Mädchen: Das war spitze! Daher ist auch schon eine Fortsetzung in Planung.

Text: Marcus Wolf

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.