Unser Verein


... wurde am 25. August 1977 gegründet.

Acht Gründungsmitglieder ergriffen die Initiative den OV Schwarzbachtal K35 zu gründen:

1. Ewald Betz

2. Dieter Carbon

3. Norbert Meyer

4. Willi Piller

5. Roland Rauch

6. Fritz Strobel

7. Erich Sutter

8. Walter Sutter

 

Der erste Ortsverbandsvorsitzende war Roland Rauch (DF7IB), sein Stellvertreter Fritz Strobel. QSL Manager war Norbert Meyer und Schriftführer Erich Sutter (DL5IQ).

 

Heute zählt der OV 15 Mitglieder, die alle mehr oder weniger aktiv sind.

Jedes jahr findet traditionell ein Sommerfest, an dem das Clubrufzeichen DF0OV aktiviert wird, statt.

Jeden dritten Donnerstag treffen wir uns im Gasthaus Bärmann (Hauptstraße 132 66947 Contwig) ab 19 Uhr zum OV Abend.

Es besteht täglich eine OV Runde, die ab 19 Uhr auf 145,575 MHz und an Wochenenden auf 3.700 kHz (± QRM) abgehalten wird.

Funktionsträger

To top

Die Funktionsträger

 

OVV Roland DF7IB:

Lizenz: 1974

Mitglied: Gründung

 

Ist seit seiner Prüfung sehr aktiv,

nie ohne Funkgerät unterwegs und

ständig auf der Jagd nach DX.

 

 

 

 

2. OVV/ Kassenwart Erich DL5IQ:

Lizenz: 1978

Mitglied: Gründung


Jeder kennt sein unermüdliches Sprechorgan, 

das jeden Abend in der OV Runde zu hören ist.

 

 

 

 

Schriftführer/ Pressewart Siegfried DF1PSF:

Lizenz: 1988

Mitglied: 1985

 

Seit Jahren der zuverlässige Schreiberling im OV.

Früher als DD9IX und DH2IAG auf den Bändern unterwegs,

heute DF1PSF.

 

 

 

 

QSL Managerin Jutta DL5JF:

Lizenz: 2000

Mitglied: 2012

 

Seit 2013 mit großer Lizenz unterwegs,

früher war sie DO4PY. Hat immer ein Funkgerät im Gepäck und 

sammelt Diplome wie andere Briefmarken.

Seit 2014 QSL Managerin.

 

 

 

 

Webmaster Philipp DJ4LW:


Lizenz: 2007

Mitglied: 2007

 

Seit Anfang 2007 Funkamateur zuerst als DO3LM, seit 2016 als DJ4LW.

Zuständig für die Homepage und

Softwarebetreuung EchoLink.

EchoLink

To top

Unser EchoLink Projekt

Mit Hilfe des Internets kann man als Funkamateur auf HF mit Ländern kommunizieren, die man auf 2m niemals von Zuhause erreichen könnte.

Es besteht auch die Möglichkeit direkt von Computer zu Computer eine Verbindung herzustellen, die dann einem Telefongespräch gleichen würde.

In unserem Fall ist es also so, dass ein Funkamteur aus Pirmasens und Umgebung problemlos mit seinem Handfunkgerät auf 2m ein QSO nach Brasilien fahren kann.

Das Programm EchoLink an sich wurde von dem amerikanischen OM Jonathan Taylor K1RFD geschrieben. EchoLink ist ein Freeware Programm, das jeder lizenzsierte Funkamateur von der EchoLink-Webseite herunterladen kann.


Zur Hardware

PC: Fujitsu Siemens Esprimo E5600

Mainboard: FSC D2264, Chipsatz SIS761
CPU: AMD Sempron 64 3000+
RAM: 512MB DDR400

Station:

TRX: Kenwood TM-G707
PWR: 5W
Interface: Landolt LC-Link

Der Standort ist Contwig.

Bei der Nutzung zu beachten ist, dass nach jedem QSO die Verbindung bitte wieder mit "#" getrennt wird. Da es ein Simplex-Link ist wird kein 1750 Hz Ton benötigt um den Link zu öffnen.

DTMF Befehle:

 

08Status
#Disconnect
09Reconnect
1DB0BLK-R
2DB0EL-R
3DL0IMA-L
4DARC
5Zufall DL
6Zufall International
7DB0SR-R

 

Betreuung

Hardware: Roland DF7IB
Software: Philipp DJ4LW
Die Station befindet sich im Testbetrieb!

Bei technischen Fragen oder Problemen:

Email: webmaster(at)ov-k35.de

 

Danke an Harald DO9KH für die Montage der von Erich DL5IQ zur Verfügung gestellten Antenne. Danke an Roland DF7IB für die Hardware und den Standort.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.