OV-Abend

Amateurfunk ist ein Hobby mit vielen Betätigungsmöglichkeiten. Viele von uns hören sich fast täglich beim
Hobby, trotzdem -Wie in jedem ordentlichen Verein- treffen wir uns jeden zweiten Freitag des Monats
um 20.00 Uhr in Schützenhaus, die Gaststätte am Eichwald in Sachsenheim.
(dieses Treffen wird in Funkamateur-Kreisen auch 'OV-Abend' genannt)
Zum OV-Abend ist jeder, ob CB-Funker oder Nichtfunker herzlich willkommen.

Von den rund 80 Mitgliedern im Ortsverband Stromberg sind viele auf ganz unterschiedlichen Gebieten des Hobby's aktiv. Manche basteln an Funkgeräten, andere bauen Antennen, und wieder andere haben auf Kurzwelle oder UKW an Funkwettbewerben teilgenommen. Über alle diese Aktivitäten berichtet das sogenannte 'OV-Blättle' (P51 OV-Informationen) am OV-Abend. Der Vorsitzende Lothar Makkens, DL1SBF berichtet über alle den Amateurfunk betreffenden Themen und Ereignisse der vergangenen 4 Wochen. Es werden weitere Aktivitäten und Ereignisse angesprochen sowie gelegentliche Vorträge alles Arten gegeben.

In erster Linie dient der OV-Abend aber auch zum gegenseitigen Kennenlernen und zum technischen Erfahrungsaustausch. Für Neulinge also eine ideale Möglichkeit, um sich über das Hobby 'Amateurfunk' zu informieren.

Hauptversammlung 2015

Bei der Hauptversammlung der Funkamateure in Sachsenheim standen Ehrungen auf dem Programm. Auch ein dritter Platz im KW-Pokal wurde von den Anwesenden beklatscht.

 

Peter Gröschl und Bertram Heßler wurden für 25- jährige Mitgliedschaft im DARC vom Vorsitzenden Lothar Makkens ausgezeichnet. Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Lothar Makkens, Peter Gröschl, Bertram Heßler und Matthias Kienle, der zweite Vorsitzende.


Gut besucht war die Hauptversammlung des Ortsverbandes Stromberg im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC), welche im Sachsenheimer Kulturhaus stattfand. Berichte, Ehrungen und Diskussionen standen auf der umfangreichen Tagesordnung. Im Vorstandsbericht ließ Lothar Makkens das Jahr mit all seinen Veranstaltungen nochmals Revue passieren. Er berichtete über zahlreiche, erfolgreiche Teilnahmen an internationalen Funkwettbewerben.

Die jährliche Wanderung am 1. Mai führte die Funkamateure von Kleinsachsenheim nach Metterzimmern. Im Sommer traf man sich in Hohenhaslach zum traditionellen "Relaisfest", welches die Sachsenheimer Funkamateure alles zwei Jahre durchführen.

Auch beim Ferienprogramm der Stadt Sachsenheim war man erneut dabei. Für die jugendlichen Teilnehmer gab es ein Blitzlicht als Bausatz aufzubauen. Im Spätherbst bauten die Funkamateure dann eine selbst angefertigte Kurzwellenantenne auf, um damit in einem Wettbewerb teilzunehmen. Uwe Neibig brachte über 1000 Verbindungen in Morsetelegrafie auf dem Zehn-Meter-Band zustande. Insgesamt war wieder über ein ereignisreiches Jahr zu berichten.

Lothar Makkens bedankte sich in der Rückschau für die tatkräftige Unterstützung und Aktivitäten der Mitglieder. Ohne die vielen Aktiven wäre der Ortsverband nicht so erfolgreich. Auch die problemlose Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Eichwald, welcher meist das Wettbewerbsgelände auf dem sogenannten "Radarhügel" zur Verfügung stellt, wurde positiv erwähnt.

Bei den folgenden Ehrungen wurden Peter Gröschl und Bertram Heßler für 25-jährige Mitgliedschaft im DARC geehrt und entsprechend ausgezeichnet. Kassier Andreas Jäckle konnte von einem relativ guten Kassenjahr berichten, eine größere Anschaffung ist geplant. Man diskutiert seit längerer Zeit über einen neuen Repeater. Eventuell kommt dieser Wunsch dann in diesem Jahr zur Umsetzung.

Lothar Makkens, der auch Vermittler der so genannten QSL-Karten ist, berichtete von rund 11 000 Funkbestätigungs-Karten, die von ihm sortiert und verteilt wurden. Arno Polinsky und Hans Müller blickten kurz auf die Details ihrer Sparten zurück.

Jugendleiter Dominic Lebherz möchte dass der Verein auch in diesem Jahr wieder am städtischen Ferienprogramm teilnimmt. Den Bericht des verhinderten Beauftragten für Not- und Katastrophenfunk, Fred Burkard überbrachte der stellvertretende Vorsitzende Matthias Kienle. Einer Aussprache über alle Berichte folgten Diskussionen über Aktionen und Wettbewerbe im laufenden Jahr.

Hauptversammlung 2013

Versammlung der Funker

Der Ortsverband "Stromberg" des Deutschen Amateur-Radio-Clubs hat unlängst seine Hauptversammlung in Sachsenheim abgehalten. Drei Mitglieder wurden für jeweils 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Lothar Makkens, der Vorsitzende der Sachsenheimer Funkamateure, berichtete zunächst über die Vereinsarbeit des vergangenen Jahres. Schwerpunkte des Berichtsjahres waren die Teilnahme an internationalen Funkwettbewerben, technische Vorträge, das Ferienprogramm und das Relaisfest in Hohenhaslach. Der Vorstand kam dann zu den Ehrungen. Manfred Neudert (Sachsenheim), Otto Riedel (Hohenhaslach) und Thomas Wizemann (Hoheneck) dürfen sich über eine Urkunde und eine Jubiläumsnadel freuen. Vereinskassier Andreas Jäckle konnte noch von einem gut gelaufenen Jahr berichten. Arno Polinsky aus Bissingen ergänzte die Berichte noch über Einzelergebnissen der Funkwettbewerbe. In Deutschland landeten die Sachsenheimer auf Platz 22 von 574, in Württemberg erreichten sie Platz zwei hinter Heilbronn.


Redaktion: BZ

Hauptversammlung 2012

Hauptversammlung 2010

Sommer OV-Treffen 2010

To top

OV-Treffen im ISAK-Besen Sachsenheim

Einen etwas anderen OV-Abend veranstaltete der OV P51 während den Sommerferien.

Da der offizielle OV-Abend im August wegen Sommerferien ausfiel, entschied sich der Vorstand zu einem Besentreffen im Isak Besen in Sachsenheim.
Trotz schlechtem Wetter und einem kurzen Regenschauer war die Stimmung in der "OV-Hütte" hervorragend.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.