Aktuelles

Nachwirkungen des ISS-Fiebers in Zwönitz

Nachdem 4 Schüler des Zwönitzer Matthes-Enderlein-Gymnasiums, in Vorbereitung des ISS-Kontaktes, bereits die Klasse E der Amateurfunkprüfung bestanden haben, wollten alle mehr. Mit dabei war auch Gerthold (67), der die Prüfung auch schaffen wollte. In den 2 Wochen der Oktoberferien paukten wieder alle unter Anleitung von Heiko (DL3VU) und Barbara (DJ9YL) vom OV S45 gemeinsam in den Geschäftsräumen der Firma Eurofrequence. Ein Dank auch an die Mitarbeiter der Firma, die alles mit Verständnis ertrugen.
Am 20. Oktober 2018 ging es wieder gemeinsam zur Bundesnetzagentur nach Dresden. Nach spannenden Minuten kam der Erste wieder raus, ungläubiges Staunen von uns, weil nur 15 Minuten vergangen waren. Am Ende war es ein erfolgreicher Tag, zwei Aufstockungen zur Klasse A, eine neu bestandene Klasse A und vier Klasse E Prüfungen wurden absolviert. Nachdem wir noch die Klubstation in der Nachbarschaft besucht haben, ging es nach Hause, wollten wir doch zum Ausbildungscontest mehrere Stationen in die Luft bekommen.
Pünktlich zum Start saßen Kassandra (DO1KYL), Franz (DO9II) und Raffael (DO4AMG) an den Stationen. Dann folgten 2,5 Stunden Konzentration. Mit fortschreitender Zeit lief es immer besser, war es doch für alle das erste Mal, soviel ununterbrochen zu reden. Die einhellige Meinung nach dem Contest - es hat riesigen Spaß gemacht. Wie geht es weiter? Wir planen für das nächste Jahr wieder einen Kurs zur Aufstockung. 

Heiko, DL3VU 


Nach 2 Jahren Wartezeit ist es endlich soweit.

Am 25.01.2018 starteten die Vorbereitungen der Schülergruppe des Matthes-Enderlein-Gymnasium in Zwönitz für einen Funkkontakt mit der Internationalen Raumstation ISS. Das uns zugewiesene Zeitfenster ist im Sommer 2018 nach den Ferien.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.