HAM-Radio-Banner

OV Ilmenau X30 und X34 auf der Langen Nacht der Technik an der TU Ilmenau 2019

 

Alle drei Jahre findet an der TU Ilmenau die "Lange Nacht der Technik" statt, so auch am 11.5.2019. Hier zeigen Institute der TU und auch viele Firmen der Region, welche Technologien und Produkte hier entstehen. Musik und weitere kulturelle Rahmenprogramme verleihen dem Ganzen einen Volksfestcharakter.

 

Die Ortsverbände X30 Ilmenau und X34 TU Ilmenau des DARC e.V. organisierten für dieses Event einen Gemeinschaftsstand, um unser Hobby zu zeigen - und passend zum Event-Thema auch die modernen technischen Aspekte im Amateurfunk darzustellen.

 

Unser Motto war „Moderne Modulationsarten im Amateurfunk – von CW zu FT-8“. Passend dazu zeigten wir live FT-8 Funkbetrieb mit einem selbstgebauten SDR-Transceiver unter dem Rufzeichen DK0TUI. Zur Veranschaulichung steckte dieser SDR-Transceiver in einem Plexiglasgehäuse. Das Programm und die PSK-Reporter-Webseite wurden per Beamer auf eine Leinwand projiziert.

 

Als Antenne nutzten wir eine 40m-Triple-Leg an einem Glasfiebermast, welche in einem benachbarten und gut sichtbaren Innenhof aufgebaut war. Vor allem die Karte von der PSK-Reporter-Webseite, die veranschaulicht, wo wir überall gerade gehört wurden, erwies sich als sehr publikumswirksam. Generell konnten die meisten Besucher aber mit digitalen Betriebsarten wenig anfangen. Hier merkt man, wie weit wir uns selbst bei eigentlich noch einfachen Amateurfunktechnologien bereits vom durchschnittlichen technischen Verständnis der Bevölkerung entfernt haben. Dies war vor 20 Jahren doch noch anders. Aber es gab auch anregende Gespräche, z.B. mit Mitarbeitern der TU, die auf dem Gebiet der Glasfaserkommunikation arbeiten. Diese belächelten zunächst etwas unsere Aktivitäten, weil sie sowas (digitale Modulationsverfahren) „auf einem völlig anderen technischen Niveau“ betreiben. Nun, nach der Erklärung, was FT-8 und WSPR ist, kamen sie aus dem Staunen dann doch nicht mehr heraus.

 

Andere Ausstellungsstücke, die Besucher visuell ansprachen und zum Verweilen am Stand verleiteten waren einige Endstufen-Röhren und eine Satellitenschüssel mit Selbstbau-LNB für den neuen geostationären Es’hail-2 Satelliten.  Auch unser Morsedekoder war immer von Kindern umlagert, die versuchten, ihren Namen zu morsen und dafür eine attraktiv gestaltete Urkunde mit nach Hause nehmen konnten.

 

Um auch die „Maker-Szene“ anzusprechen, zeigten wir außerdem einige Selbstbau-Projekte und eine Sammlung selbstgebauter WLAN-Antennen.

 

Unser Amateurfunk-Stand an einem attraktiven Platz im Foyer eines Uni-Gebäudes war einer der größeren Aktivitäten von universitätsfremden Ausstellern und eigentlich dauerhaft gut besucht.

 

Interessanterweise kamen viele Besucher und vor allem darunter potentielle Interessenten auch aus weiterer Entfernung. Ebenso konnten wir OMs aus benachbarten OVs begrüßen!

 

Es erwies sich als notwendig, dass für die Dauer des Events von 17:00 Uhr bis Mitternacht dauerhaft mindestens drei Standbetreuer vor Ort sein mussten. Zusammen mit dem Auf- und Abbau und der ebenso aufwendigen Vorbereitung verlangte dies beiden Ortsverbänden einen enormen Einsatz ab. Ein Einsatz, der sich aber für die Sichtbarkeit und Akzeptanz des Amateurfunks als auch für die Werbung potentieller Interessenten mehr als lohnt.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten und Helfern für den großen Einsatz bedanken.

 

Ralf, DL4MW als Ortsverbandsvorsitzer OV Ilmenau, X30

Thomas, DL5MO für den Verein AFZI

 

 

Einweihung des SFZ-Neubaus

Unsere Klubstation DK0TUI ist auf dem Gelände des Schüler-Freizeit-Zentrums (SFZ) von Ilmenau gelegen. Seit 2018 gab es eine rege Bautätigkeit im SFZ, da das Haus 1 neben unserem Domizil in Haus 2 abgerissen und durch einen gelungen schönen, modernen Neubau ersetzt wurde. Am 23.3.2019 wurde nun die Einweihung gefeiert.

Das Ereignis war gut besucht und wir hatten unsere Klubstationsräume ebenfalls aus diesem Anlass geöffnet. So hatten wir an diesem Nachmittag viel zu tun, um Interessenten einige Facetten unseres Hobbys nahe zu bringen.

Beteiligt waren u.a. Ralf, DL4MW, Wil, DH5WB, Jürgen, DG0ONW und Günther,. DL4ASK.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.