Lombok-Update 2

Notfallunterstützung verlängert; 387 Tote insgesamt beim Stärke 7 Erdbeben.

Zu Beginn des sechsten Tages nach dem Stärke 7 Erdbeben, das die Regionen West Nusa Tenggara und Bali getroffen hat, wird die Notfallunterstützung weiter intensiviert. Die Periode der Notfallunterstützung um die Auswirkungen des Bebens in West Nusa Tenggara zu beheben endete am 8.8.2018.

Wegen der vielen Probleme bei der Behebung der Folgen des Bebens hat der Gouverneur von West Nusa Tenggara nun entschieden, die Unterstützungszeit um 14 Tage zu verlängern, was bedeutet vom 12. bis 25. August 2018.

Die Lage im Feld zeigt weiterhin viele Probleme; es gibt z.B. immer noch Opfer, die evakuiert werden müssen, Flüchtlinge, die nicht richtig versorgt wurden und Nachbeben die weitergehen und sogar Erdbeben, die Zerstörungen und Verletzte verursachen und Weiteres. Durch die Einrichtung einer Notfallunterstüzungsperiode gibt es leichteren Zugang zu personeller Entsendung, Nutzung von Resourcen, Nutzung von finanziellen Mitteln, Beschaffung von Logistik und Ausrüstung und Verwaltung, sodass die Reaktion auf die Folgen der Katastrophe schneller wird.

Die Zahl der Erdbebenopfer steigt weiter an. Bis Samstag  11.8.2018 wurden 387 Tote gezählt.

Mr Erdius YB0QA hat im Auftrag des ORARI HQ als Leiter für Betrieb und Technik einen VHF Repeater und 10 Handfunkgeräte geschickt, um die Kommunikation in allen Bereichen zu erleichtern.

Soweit das Update.
11.August 2018 20:39 Ortszeit oder 13:39 UTC

73, Dani, YB2TJV im Auftrag des ORARI HQ

Info von Greg, G0DUB, Notfunk-Koordinator IARU-R1

(Ü: Mike, DJ9OZ)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.