Weg zum Funkamateur

Weg zum Funkamateur

Der Weg zum Funkamateur

Wie heißt es doch so schön? Viele Wege führen nach Rom! So ist es auch mit dem Erlangen des Wissens für die Amateurfunk - Prüfung.

Der eine kauft sich ein Buch, liest, lernt, geht zur Prüfung und kommt (u.U.) mit der Lizenz wieder heraus, der andere lernt lieber in der Gemeinschaft.

Das Lernen mit Menschen, die das gleiche Ziel haben, kann nur Vorteile mit sich bringen. Hat man mal einen Durchhänger, so bekommt man Motivationshilfen von seinen Mitstreitern, man kann auch Fragen stellen, die in den meisten Fällen auch beantwortet werden können.

So bieten einige Ortsverbände Kurse an, die über mehrere Monate laufen, um im Anschluß daran bei der Regulierungsbehörde die Prüfung abzulegen.

Auch unser Distriktsverband Schleswig-Holstein bietet eine Ausbildung, diese ist aber komprimiert auf 3 Wochen Vollzeit-Unterricht. Sie ist allerdings der kostenintensivste Weg, zur Amateurfunklizenz zu gelangen, hat aber, wie auch die Vorbereitungen im OV, eine sehr hohe Erfolgsquote.

Auf der Newcomer-Seite des DARC sind noch weitere Informationen zu finden.

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X