DARC News http://www.darc.de/ http://www.darc.de/fileadmin/config/Resources/Public/Images/logo-darc-alt.png DARC News http://www.darc.de/ 144 108 de-DE DARC e.V. Wed, 28 Jul 2021 11:51:05 +0200 Wed, 28 Jul 2021 11:51:05 +0200 DARC e.V. news-24043 Wed, 28 Jul 2021 11:49:01 +0200 Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Ulrich L. Rohde, DJ2LR http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/bundesverdienstkreuz-fuer-prof-dr-ing-habil-dr-hc-mult-ulrich-l-rohde-dj2lr/ Bundesverdienstkreuz

Ehrensenator, Honorarprofessor und Gründungsmitglied des Center of Excellence der Universität der Bundeswehr München, Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Ulrich L. Rohde, wurde am 26. Juli 2021 in München von Wissenschaftsminister Bernd Sibler das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Die Auszeichnung war dem Wissenschaftler von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für seine vielfältigen Verdienste verliehen worden.

In seiner Laudatio ging Wissenschafts- und Kunstminister Bernd Sibler im Besonderen auf die beeindruckenden beruflichen und wissenschaftlichen Leistungen von Prof. Rohde ein: „Die Art und Weise, in der Sie Forscherdrang und Unternehmergeist miteinander verbunden haben, hat Vorbildcharakter für die Ihnen nachfolgenden Generationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern“, so der Staatsminister. „Sie haben auf den Gebieten Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnik bedeutende Leistungen erbracht und wichtige technologische Entwicklungen angestoßen, u.a. in den Bereichen CAD-Simulationstools für die Analyse und Optimierung von Elektronikschaltungen, Messtechnik, energiesparende Elektronik, Signalquellen und Sensoren“.

Prof. Rohde arbeitete nach seinem Studium der Hochfrequenz- und Nachrichtentechnik an den Technischen Universitäten München (TUM) und Darmstadt von 1965 bis 1968 als Entwicklungsingenieur bei der „United States Underseas Cable Corporation“ in Köln. Anschließend leitete er bis 1974 bei der AEG-Telefunken die Abteilung für militärische Nachrichtensysteme. Seit 1973 ist er Teilhaber des weltweit tätigen Technologiekonzerns Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG in München, 1985 gründete er in den USA das Unternehmen Synergy Microwave Corporation. Prof. Rohde wurden mehr als 50 Patente zugesprochen, er verfasste mehrere Fachbücher und veröffentlichte über 300 wissenschaftliche Aufsätze. Für seine wissenschaftliche Tätigkeit erhielt er im In- und Ausland zahlreiche Ehrentitel und Auszeichnungen. Seit 1977 ist er Professor of Electrical Engineering an der University of Florida und seit 1982 Adjunct Professor of Electrical Engineering an der George Washington Universität, Washington DC. Neben weiteren akademischen Verpflichtungen ist er Honorarprofessor an der Universität Cottbus, Honorarprofessor an der Fakultät für Informatik (am Institut für Technische Informatik) an der Universität der Bundeswehr München, Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München und Ehrensenator der Universität der Bundeswehr München.

(Foto: Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Ulrich L. Rohde und Wissenschaftsminister Bernd Sibler (© Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst); Text- und Bild-Übernahme mit freundlicher Genehmigung von der Universität der Bundeswehr München)

]]>
news-24037 Tue, 27 Jul 2021 14:56:55 +0200 US Lizenzprüfung auf der Feldwoche in Peine http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/us-lizenzpruefung-auf-der-feldwoche-in-peine/ DARC-Info

Im Zusammenhang mit der Feldwoche in Peine wird eine US-Lizenzprüfung auf dem Fielddaygelände angeboten. Die Prüfung findet am 8. August um 13 Uhr Lokalzeit statt. Prüfungsort ist der „Luhberg“ am Ort des Peiner Fielddays. Parkmöglichkeiten und Anfahrtsausschilderung erfolgt ab dem Restaurant „Im Sundern“ in Peine (Parken außerhalb des Landschaftsschutzgebietes). Einweisungen erfolgen über das Relais DBØHBP auf 439,125 MHz/–7,6 MHz Offset.

Die Prüfung findet für alle US-Lizenzklassen statt. Die Prüfungsgebühr beträgt 15 US-$. Ein amtlicher Ausweis ist mitzubringen. Aufgrund der behördlichen Corona-Auflagen werden keine Walk-Ins zugelassen. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend notwendig bei: dl8obf(at)gmail.com. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. (Quelle: Uwe Könneker, DL8OBF)

]]>
news-24036 Mon, 26 Jul 2021 15:36:32 +0200 Beitrag zu "IOTA Warder Islands – Smoke on the Water" von DL8JJ http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/beitrag-zu-iota-warder-islands-smoke-on-the-water-von-dl8jj/

Neu in unserer YouTube-Vortragsreihe „HAM RADIO World 2021“ ist der Videobeitrag von Emil Bergmann, DL8JJ, unter dem Titel "IOTA Warder Islands – Smoke on the Water".

Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal [1] immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht. Alternativ könnt Ihr euch die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [2].

 

 

Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Für die bessere Übersicht erscheinen auf dem DARC-Kanal alle Vorträge der HAM RADIO World 2021 in einer eigenen, gleichnamigen Playliste. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.

 

 

Der nächste Vortrag:
 

28. Juli: Uwe Neibig, Dl4AAE – Messung von Netzwerken im Amateurfunk

 

 

Links:
 

[1] www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
 

[2] www.youtube.com/user/AmateufunkTV

]]>
news-24033 Fri, 23 Jul 2021 13:42:22 +0200 AO-109 für Amateurfunk freigegeben http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ao-109-fuer-amateurfunk-freigegeben/

Die Technik- und Betriebsteams der AMSAT-NA haben bekannt gegeben, dass AO-109 (RadFxSat-2/AMSAT Fox-1E) jetzt für den Amateurfunkeinsatz freigegeben ist. Die AMSAT rät dazu, effiziente Betriebsarten wie CW oder FT4 zu verwenden, da Probleme mit dem Satelliten SSB-Sprachkontakte kaum möglich machten.

Der Satellit wurde am 17. Januar 2021 um 2228 Uhr UTC mit einer LauncherOne-Rakete des US-amerikanischen Raumfahrtunternehmens Virgin Orbit gestartet. Dieser Satellit ist, wie Fox-1B (AMSAT-OSCAR 91), ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Vanderbilt-Universität und der AMSAT-NA. Die Telemetrie-Bake konnte zunächst nicht empfangen werden, jedoch war der Transponder vor der Öffnung für den Amateurfunk teilweise mit reduzierter Signalstärke in Betrieb.

]]>
news-24025 Thu, 22 Jul 2021 12:32:27 +0200 DK2HM informiert über „Radio Club Marketing“ http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/dk2hm-informiert-ueber-radio-club-marketing/

Am 21. Juli wurde der englischsprachige Beitrag „Radio Club Marketing“ von Hans-Martin Kurka, DK2HM, in unserer YouTube-Vortragsreihe „HAM RADIO World 2021“ veröffentlicht.

Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal [1] immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht. Alternativ könnt Ihr euch die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [2].

 

 

Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Für die bessere Übersicht erscheinen auf dem DARC-Kanal alle Vorträge der HAM RADIO World 2021 in einer eigenen, gleichnamigen Playliste. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.

 

 

Der nächste Vortrag:
 

24. Juli: Emil Bergmann, DL8JJ – IOTA Warder Islands Smoke on the Water

 

 

Links:
 

[1] www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
 

[2] www.youtube.com/user/AmateufunkTV

]]>
news-24024 Wed, 21 Jul 2021 11:20:01 +0200 Hochwasserkatastrophe – auch Funkamateure sind betroffen http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/hochwasserkatastrophe-auch-funkamateure-sind-betroffen/

Neben der verschiedensten Hilfeleistungen erreichen uns auch Hilfsangebote für finanziell in Not geratenen Vereinsmitglieder. Die Distriktsvorsitzende Köln-Aachen Gisela Dohmen, DL9DJ, teilte hierzu mit, dass sich eine gezielte Koordinierung aktuell schwierig gestaltet, da bisher noch nicht mit allen betroffenen Ortsverbänden Kontakt aufgenommen werden konnte. Der Distriktsvorstand wird entsprechende Fälle ermitteln und gegebenenfalls einen direkten Kontakt vermitteln.

]]>
news-24023 Wed, 21 Jul 2021 11:17:18 +0200 Auswertung der IARU-Umfrage verfügbar http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/auswertung-der-iaru-umfrage-verfuegbar/

Die im Zeitraum vom 3.5. bis 23.5.21 online durchgeführte Umfrage steht nun auf der DARC-Webseite zur Verfügung. Der Vorstand des DARC e.V. bedankt sich ausdrücklich bei den über 550 Teilnehmern der Umfrage, die sich die Zeit genommen haben, die Fragen zu beantworten.

Das Ergebnis der Umfrage deckt sich weitestgehend mit der Erwartungshaltung und bestätigt daher den Vorstand, in seiner Kommunikation gegenüber der IARU R1. Neben den meistgenannten Aussagen gibt es auch konträre Meinungen. Bei diesen Themenbereichen handelt es sich beispielsweise um die Einführung einer „Einsteigerlizenz“ oder digitale Betriebsarten wie FT8.

Sie finden die IARU-Umfage unter folgendem Link: https://www.darc.de/der-club/vo-ar/vorstand/iaru-umfrage/

 

]]>
news-24019 Tue, 20 Jul 2021 16:10:10 +0200 66. UKW-Tagung Weinheim findet nur virtuell statt http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/66-ukw-tagung-weinheim-findet-nur-virtuell-statt/

Auch die nächste Weinheimer UKW-Tagung wird aufgrund der anhaltenden Pandemielage nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden. „Wir hofften bis zuletzt, aber nun mussten wir die Entscheidung treffen und können auch die 66. Weinheimer UKW-Tagung 2021 nur virtuell anbieten“, gab der veranstaltende Funkamateurclub Weinheim (FACW) e.V. auf seiner Webseite bekannt. Die Weinheimer UKW-Tagung Cloud Edition 2021 findet am Samstag, dem 11.9.2021, statt. Der Start ist um 9:15 Uhr.

Weiterhin heißt es: „Die Stadt Weinheim hat sich sehr kooperativ gezeigt und mit uns die Möglichkeiten gecheckt. Mit mind. 3 m² pro Besucher (entspricht 1,75 m Abstand in den Vortragsräumen und an den Ständen), Einbahnstraßenregelung, 3G-Regeln etc. können wir uns jedoch ein Aufkommen eines traditionellen UKW-Tagungsfeelings nicht vorstellen“.


Wie UKW-Tagungsleiter Peter Wehrle, DL3PW, der Redaktion mitteilte, ist die Dauer sowie die konkreten Vorträge noch von Gesprächen in den nächsten Tagen abhängig. Weitere Informationen werden zeitnah auf der Webseite des FACW e.V. veröffentlicht.


Die Weinheimer UKW-Tagung wird seit 1956 von engagierten Funkamateuren gemeinnützig und auf ehrenamtlicher Basis ausgerichtet.

]]>
news-24018 Tue, 20 Jul 2021 15:59:12 +0200 Prof. Dr. Ulrich Rohde, DJ2LR, zu Gast bei RADIO DARC http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/prof-dr-ulrich-rohde-dj2lr-zu-gast-bei-radio-darc/

Am 26.7.2021 wird dem bekannten Unternehmer, Wissenschaftler und Funkamateur Prof. Dr.-Ing. Ulrich Rohde, DJ2LR, aus der Hand des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz verliehen. OM Ulrich wird damit für sein Lebenswerk geehrt und erhält die höchste Auszeichnung unseres Landes für bahnbrechende technische Neuentwicklungen, u.a. die SDR-Technik.

Aus diesem Anlass bringt RADIO DARC eine spezielle Themensendung mit DJ2LR am Sonntag, dem 25.7.2021 ab 11 Uhr MESZ auf 6070 kHz. Darin geht es u.a. um die Grenzen des physikalisch überhaupt noch Machbaren in der Empfängertechnik, Ausblicke auf die Zukunft und auch darum, ob unsere Ingenieursausbildung mit Ihrer starken Ausrichtung rein auf Software und Digitaltechnik nicht ein Irrweg sein könnte. Es verspricht in jedem Falle eine spannende Sendung zu werden.
„Die Redaktion und alle Mitarbeiter von RADIO DARC gratulieren DJ2LR zu dieser hohen Auszeichnung, ebenso wie ich das im Namen meiner Funktion als stellvertretender Distriktsvorsitzender im Distrikt C tue“, teilte RADIO DARC-Chefredakteur Rainer Englert, DF2NU, mit.

Weitere Infos zu RADIO DARC gibt es unter: https://www.darc.de/nachrichten/radio-darc/

]]>
news-24007 Sat, 17 Jul 2021 17:47:00 +0200 Vorstand tagte in Baunatal http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/vorstand-tagte-in-baunatal/

Zum ersten Mal nach vielen Wochen der Telefonkonferenzen tagte der Vorstand des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. in Baunatal wieder persönlich. Geladen waren zudem auch der Amateurrat, die Sprecher der Ausschüsse von Haushalt, Satzung, Ehrennadel/Diplome und Lizenz/Amateurfunk-Prüfungen sowie der Leiter der Bandwacht.

Zunächst gab der Vorstandsvorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, und die Vorstandsmitglieder Werner Bauer, DJ2ET, Ernst Steinhauser, DL3GBE, und Ronny Jerke, DG2RON, ausführliche Berichte über die letzten Sitzungen per Videokonferenz und die derzeitigen Projekte im DARC. Als Gast war der Leiter der Bandwacht Daniel Möller, DL3RTL, geladen, der über seine Arbeit und die nächsten Schritte im Bereich Intruder Monitoring berichtete.

Eine Nachlese zur HAM RADIO World, Planungen zum FUNK.TAG 2022, weitere Schritte im Treff.DARC.de, die Einbindung von NetXP, anstehende Änderung der AfuV und die Sicherung der Zukunft des Amateurfunks sind nur ein Ausschnitt aus der Themenvielfalt des Wochenendes.

"Es stehen wichtige Entscheidungen in unserem Verein an, die wir gemeinsam treffen werden. Ich freue mich über die lebhafte und konstruktive Debatte dieser für uns sehr wichtigen Themen in diesem Gremium und mit der Mitgliedschaft", so der Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG.

 

Auf Grund der aktuellen Hochwasserlage und der Information über betroffene Ortsverbände stellt der Vorstand Hilfe in Aussicht.

 

Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurden alle Teilnehmer der Sitzung vorab auf COVID-19 getestet.

 

 

]]>
news-24008 Sat, 17 Jul 2021 11:37:37 +0200 Neues Update zur Hochwasserkatastrophe http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/neues-update-zur-hochwasserkatastrophe/

Das Referat Not- und Katastrophenfunk informiert zur aktuellen Situation: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden Teile Deutschlands von sehr schweren Unwettern verwüstet. Besonders schwer wurde der Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz getroffen. Mehrere tausend Rettungskräfte sind dort seit Tagen im Einsatz. In einigen Gebieten entspannt sich die Situation langsam, in anderen sind weitere Dämme gebrochen und Häuser eingestürzt. Aktuell liegt die Anzahl der Toten bei mindestens 135, wobei sich diese Zahl vermutlich noch nach oben erhöhen wird.

Auf Seiten des Amateurfunks gibt es zurzeit mehrere Aktivitäten: 

- Aus dem Landkreis Ahrweil kam eine Anfrage, ob Funkamateure beim Aufbau von Kommunikation unterstützen können. Hier hat sich eine Anzahl an Funkamateuren gemeldet und weitere Koordinierungsmaßnahmen laufen vor Ort. Aktuell sind hier keine weiteren Meldungen erforderlich. Sollte sich dies für diesen Ort oder andere Orte ändern, werden wir nochmals gesondert informieren.

 - Gestern Abend kam es noch zu einem Notruf aus dem Saarland auf einer 80m Frequenz. Dieser Notruf wurde von einer Station des niederländischen Notfunks aufgefangen und versucht zu beantworten. Nachdem dies aufgrund der Funkbedingungen nicht möglich war, wurde über die IARU R1 internen Meldewege informiert und Gruppen aus Belgien und Italien versuchten ebenfalls den Funkspruch aufzunehmen. Leider war dies keiner der Gruppen möglich. Es konnte jedoch durch uns auf telefonischem Wege Kontakt zur Familie des OM aufgenommen werden, wo jedoch keine Notlage vorlag.
 

  - Die Notfunkkoordinatoren der betroffenen Länder halten ständigen Kontakt und tauschen zeitnah Informationen aus, um ein möglichst umfängliches Lagebild zu erhalten.

Sollten über Amateurfunk Notrufe oder Hilfemeldungen aus den betroffenen Gebieten empfangen werden, so sollten diese bitte an die zuständige Polizei- oder Rettungsdienststelle weitergeleitet werden. Auch für die Suche nach vermissten Personen gibt es mittlerweile Rufnummern. Für den Bereich Koblenz  (d.h. z.B. auch den Landkreis Ahrweiler) gilt hier die Rufnummer 0800-6565651
 

Wer weitergehende Hilfe Leisten möchte, z.B. durch Spenden o.ä. kann sich z.B. auf der Seite des SWR unter https://www.swr.de/home/spenden-hotlines-hochwasser-rheinland-pfalz-102.html entsprechend informieren. Dort wurden viele Informationen bereits zusammen getragen.
 

Der DARC e.V. steht auf verschiedenen Ebenen, bereits seit mehreren Jahren, mit den zuständigen Stellen in Kontakt und wenn ein Bedarf an unserer Unterstützung besteht, so stehen unsere Ansprechpartner für eine schnelle Kontaktaufnahme zur Verfügung. In den ebenfalls betroffenen Nachbarländern Belgien und den Niederlanden stellt sich die Situation ähnlich dar. Die Amateurfunkverbände haben ebenfalls Kontakt mit den entsprechenden Behörden, es wird dort jedoch aktuell auch keine Unterstützung durch Funkamateure im Einsatzgeschehen benötigt.
 

Sofern es Hilfeersuchen vor Ort gibt, informiert uns bitte zeitnah, damit wir ebenfalls ein aktuelles Bild der Lage erhalten. Wichtig ist hier, dass alle Funkamateure die durch Gliederungen des DARC vor Ort eingesetzt werden, namentlich und mit Rufzeichen registriert werden, um eine Nachbearbeitung durchführen zu können.
 

Von der Medizin erreicht uns noch der folgende Hinweis für alle Helferinnen und Helfer, die sich gerne engagieren möchten: Wichtig ist, daß jeder Helfer einen guten Impf-Basisschutz hat. Dazu gehört eine Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten-Schutzimpfung die nicht länger als 10 Jahre zurückliegt, besser jünger als 5 Jahre für einen ausreichenden Keuchhusten-Schutz. Alle sollten möglichst gegen Hepatitis A und B wenigstens einmal geimpft sein. YLs/OMs ab dem 50ten Lebensjahr mit einer schweren Vorerkrankung sollten gegen eine Pneumonie und im letzten Jahr gegen Grippe geimpft sein. Das Gleiche gilt auch ohne Vorerkrankungen für die Gruppe ab dem 60ten Lebensjahr. Und wirklich jede/r Helfende sollte gegen COVID-19 bereits vollständig geimpft und bereit sein, ständig eine FFP2-Maske im Kontakt mit anderen Menschen zu tragen. Im Katastrophengebiet wird sich jetzt mit Sicherheit die Delta-Variante rasend verbreiten und davor sollte sich jede/r schützen. Weiterhin sollte jede Helferin und jeder Helfer ausreichende Mengen der persönlich benötigten Medikamente und sonstigen medizinischen Hilfsmittel mitführen. Vor Ort ist eine Versorgung damit nicht gewährleistet!

]]>
news-24002 Fri, 16 Jul 2021 17:11:58 +0200 DK7ZB informiert über Leichtbau Yagis http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/dk7zb-informiert-ueber-leichtbau-yagis/

Am 17. Juli um 12 Uhr wird der Beitrag "Leichtbau Yagis" von Martin Steyer, DK7ZB, in unserer YouTube-Vortragsreihe „HAM RADIO World 2021“ veröffentlicht.

 

 

Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal [1] immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht. Alternativ könnt Ihr euch die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [2].

Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Für die bessere Übersicht erscheinen auf dem DARC-Kanal alle Vorträge der HAM RADIO World 2021 in einer eigenen, gleichnamigen Playliste. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.

Weitere Vorträge:
21. Juli: Hans-Martin Kurka, DK2HM – Radio Club Marketing engl
24. Juli: Emil Bergmann, DL8JJ – IOTA Warder Islands Smoke on the Water

Links:
[1] www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
[2] www.youtube.com/user/AmateufunkTV

]]>
news-24000 Fri, 16 Jul 2021 10:20:02 +0200 Update zur Hochwassersituation http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/update-zur-hochwassersituation-1/

Nachdem wir gestern bereits die Distrikts-Notfunkreferenten informiert haben, hier das aktuelle Update zu unserem Wissensstand. Da das Interesse unter den Funkamateuren sehr groß ist, geben wir dieses Update jetzt direkt hier heraus.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden, teile Deutschlands von sehr schweren Unwettern verwüstet. Besonders schwer wurde der Landkreis Ahrweiler getroffen. Mehrere tausend Rettungskräfte sind bereits seit Stunden im Einsatz. In einigen Gebieten entspannt sich die Situation langsam in anderen drohen jedoch weiterhin Dammbrüche, das Überlaufen von Talsperren und das Einstürzen von Gebäuden. Insgesamt gibt es zurzeit mindestens 81 Todesopfer und eine unklare Anzahl vermisster Personen.

Vonseiten des Amateurfunks sind uns bisher keine Informationen über Aktivitäten oder Anfragen offizieller Seite, bezüglich Unterstützung bekannt geworden. Weiterhin ist in einigen Teilen des Schadensgebietes der Strom und/oder das Mobilfunknetz ausgefallen. Vonseiten der Betreiber wird jedoch bereits an einer schnellstmöglichen Behebung des Schadens gearbeitet. Dies ist jedoch an einigen Stellen erst dann möglich, wenn auch das Wasser wieder zurückgegangen ist.

Sollten über Amateurfunk Notrufe oder Hilfemeldungen aus den betroffenen Gebieten empfangen werden, so sollten diese bitte an die zuständige Polizei- oder Rettungsdienststelle weitergeleitet werden. Auch für die Suche nach vermissten Personen gibt es mittlerweile Rufnummern. Für den Bereich Koblenz  (d.h. z.B. auch den Landkreis Ahrweiler) gilt hier die Rufnummer 0800-6565651

Wer weitergehende Hilfe Leisten möchte, z.B. durch Spenden o.ä. kann sich z.B. auf der Seite des SWR unter www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/viele-hilsangebote-fuer-menschen-im-kreis-ahrweiler-100.html entsprechend informieren. Dort wurden viele Informationen bereits zusammen getragen.

Der DARC e.V. steht auf verschiedenen Ebenen, bereits seit mehreren Jahren, mit den zuständigen Stellen in Kontakt und wenn ein Bedarf an unserer Unterstützung besteht, so stehen unsere Ansprechpartner für eine schnelle Kontaktaufnahme zur Verfügung. In den ebenfalls betroffenen Nachbarländern Belgien und den Niederlanden stellt sich die Situation ähnlich dar. Die Amateurfunkverbände haben ebenfalls Kontakt mit den entsprechenden Behörden, es wird dort jedoch aktuell auch keine Unterstützung durch Funkamateure im Einsatzgeschehen benötigt.

Sofern es Hilfeersuchen vor Ort gibt, informiert uns bitte zeitnah,
damit wir ebenfalls ein aktuelles Bild der Lage erhalten.

]]>
news-23994 Wed, 14 Jul 2021 13:36:38 +0200 Eure Erfahrungen mit der DARC Clubmeisterschaft sind gefragt http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/eure-erfahrungen-mit-der-darc-clubmeisterschaft-sind-gefragt/

Das Referat Conteste ruft alle Ortsverbände des DARC e.V. auf, sich an einer ersten Umfrage "DARC Clubmeisterschaft" zu beteiligen. Daraus resultierend soll es im kommenden Jahr eine neue Ausschreibung geben. "In diese Ausschreibung sollen die positiven Erfahrungen aus der CM* 2020 einfließen.

Mit der Regelung der CM* alle Logs eines OVs in die Wertung aufzunehmen, waren besonders die Gelegenheitscontester und Contestanfänger sehr zufrieden, weil sie mit ihren Ergebnissen zum Gesamtergebnis ihres OVs beitragen konnten", erklärt Paul Schimanski, DF4ZL. "Dies führte in vielen Ortsverbänden zu einer signifikanten Steigerung der Aktivität. Diese Regelung brachte aber auch Kritik von Ortsverbänden mit wenigen aktiven Contestern, die durch die „Alle Logs zählen-Regelung“ keine realistische Chance auf einen Sieg oder mindestens eine gute Platzierung haben. Um eine neue CM-Ausschreibung zu entwerfen, haben wir alle uns vorliegenden Daten aus den CM* ausgewertet und in dre Auswertungen zusammengefasst", so der Referatsleiter Conteste.

Ein Schreiben mit allen wichtigen Informationen wurde bereits per E-Mail an die Ehrenamtlichen verschickt. Bitte beachtet auch die weiteren Informationen auf der Seite des Referates unter https://www.darc.de/der-club/referate/conteste, die in Kürze veröffentlicht werden.

 

]]>
news-23990 Tue, 13 Jul 2021 22:18:23 +0200 DA0HQ: Erstes Fazit der 36. IARU HF-Championship http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/da0hq-erstes-fazit-der-36-iaru-hf-championship/

Die 36. IARU HF-World-Championship vom 10. Juli 12:00 UTC bis 11. Juli 11:59 UTC ist Geschichte. Nun zog DA0HQ-Teamleader Björn „Ben“ Bieske, DL5ANT, ein erstes positives Zwischenfazit. „Die Ausbreitungsbedingungen waren gut, sodass die QSO-Zahlen vom letzten Jahr fast erreicht wurden. Am Ende standen über 20.000 QSOs im Log und die Anzahl der Multies war höher als 2020, was insbesondere durch die vielen HQ-Stationen bedingt ist“, betonte DL5ANT.

Zum IARU-WM-Conteststart am 10. Juli hatte sich zudem das MDR Fernsehen angesagt, um einen Beitrag für das „Thüringen Journal“ zu drehen. Im Contest konnten alle Startprobleme durch Improvisation gelöst werden.

Abschließend richtete Bieske noch eine Bitte an die DA0HQ-Sprinter: „Die ersten Einträge wurden leider nicht richtig abgespeichert. Wer seinen Eintrag oder Soap-Box–Kommentar auf der Webseite nicht findet: Tragt Euch bitte noch einmal ein.“

]]>
news-23986 Tue, 13 Jul 2021 09:48:44 +0200 "Die HAMRADIO Online 2020 – Ein Jahr danach: Was ist anders?" http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/die-hamradio-online-2020-ein-jahr-danach-was-ist-anders/

Am 14. Juli um 12 Uhr wird der Beitrag "Die HAMRADIO Online 2020 – Ein Jahr danach: Was ist anders?" mit Markus Heller, DL8RDS, und Wolfhard Eidenmüller, DO5WE, in unserer YouTube-Vortragsreihe „HAM RADIO World 2021“ veröffentlicht.

 

Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal [1] immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht. Alternativ könnt Ihr euch die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [2].

Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Für die bessere Übersicht erscheinen auf dem DARC-Kanal alle Vorträge der HAM RADIO World 2021 in einer eigenen, gleichnamigen Playliste. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.

Weitere Vorträge:

17. Juli: Martin Steyer, DK7ZB – Leichtbau Yagis
21. Juli: Hans-Martin Kurka, DK2HM – Radio Club Marketing engl
24. Juli: Emil Bergmann, DL8JJ – IOTA Warder Islands Smoke on the Water

Links:
[1] www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO

[2] www.youtube.com/user/AmateufunkTV

]]>
news-23985 Tue, 13 Jul 2021 08:04:46 +0200 DA21WARD & DL21EURO QRT http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/da21ward-dl21euro-qrt/

Die beiden Sonderstationen DA21WARD und DL21EURO, aktiviert durch das DARC Team SES, sind QRT. DA21WARD klappte das Log zum 30. Juni mit 9669 Verbindungen zu. Alle QSL dafür wurden bereits auf den Weg gebracht. DL21EURO schloß das Logbuch am 11. Juli bei 18498 QSOs. Die QSL für die erste Serie (UEFA U21) sind ebenfalls verschickt. Die Karten für die UEFA 2020 folgen in den nächsten Tagen. Vielen Dank für die vielen Verbindungen. 73 Ric, Referent DX im DARC e.V.

]]>
news-23980 Sun, 11 Jul 2021 09:37:52 +0200 90 Jahre Junker - erste Diplome http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/90-jahre-junker-erste-diplome/

Die ersten drei Sonderdiplome "90 Jahre Junker Morsetaste" sind ausgestellt. Nummer 1 - 3 gehen an DL3DXX, DL8DWW und DF1XC.
Herzlichen Glückwunsch! Die Sonderstation DP90JMT ist noch bis Ende November aktiv, bis dahin kann auch das Diplom im DCL erworben werden.
73 Ric, DL2VFR, Referent DX im DARC e.V.  

]]>
news-23965 Fri, 09 Jul 2021 10:46:00 +0200 Vorträge der HAM RADIO World werden veröffentlicht http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/vortraege-der-ham-radio-world-werden-veroeffentlicht/ Vorträge der HAM RADIO World 2021

Ab Samstag, 10. Juli, um 12 Uhr beginnen wir unsere YouTube-Vortragsreihe „HAM RADIO World 2021“ mit dem Vortrag von Martin Steyer, DK7ZB, „Märchen und Fakten aus dem Antennenwald“. Dieser Vortrag verzeichnete am Wochenende der HAM RADIO World die meisten Besucher. Alle weiteren Vorträge der jüngsten Online-Messe werden auf dem DARC-YouTube-Kanal [1] immer mittwochs und samstags um 12 Uhr veröffentlicht. Alternativ könnt Ihr euch die Beiträge auch auf dem YouTube-Kanal vom Produktionsteam direkt ansehen [2].

Der finale Sendeplan mit allen Vorträgen und Gesprächsrunden wird in der August-Ausgabe der CQ DL in der Heftmitte zum Herausnehmen abgedruckt. Wer den DARC-YouTube-Kanal abonniert hat und auch die Benachrichtigungs-Glocke aktiviert hat, erhält ohnehin eine Push-Benachrichtigung, sobald der entsprechende Beitrag veröffentlicht ist. Für die bessere Übersicht erscheinen auf dem DARC-Kanal alle Vorträge der HAM RADIO World 2021 in einer eigenen, gleichnamigen Playliste. Die Vortragsreihe ist kostenfrei, unabhängig einer DARC-Mitgliedschaft. Die Vorträge bleiben zum Anschauen auf YouTube und dienen vielleicht auch als eine gute Ergänzung für einen interessanten Themenabend im Ortsverband.

Die Online-Variante der HAM RADIO verzeichnete an den drei Tagen 24 kommerzielle ausstellende Unternehmen, 28 Verbände, bis zu 600 parallele Verbindungen, viele Gespräche und fachlicher Wissensaustausch sowie rund 70 Vorträge. Um den Livecharakter der Messe zu erhalten, starteten die Vorträge auf der HAM RADIO World pünktlich und waren anschließend nicht weiter abrufbar. Viele Mitglieder äußerten den Wunsch, diese Vorträge online zu stellen und einer breiten Masse zur Verfügung zu stellen. Daher freuen wir uns umso mehr, Euch in den kommenden Wochen und Monaten auf diesem virtuellen Weg ein bisschen Vortrags- und Workshop-Luft schnuppern zu lassen!

Bis zum Erscheinen der August-Ausgabe der CQ DL und damit des Sendeplans erscheinen folgende Vorträge jeweils um 12 Uhr mittags:
10. Juli: Martin Steyer, DK7ZB – Märchen und Fakten aus dem Antennenwald
14. Juli: Markus Heller, DL8RDS – Die HAMRADIO Online 2020 – Ein Jahr danach: Was ist anders?
17. Juli: Martin Steyer, DK7ZB – Leichtbau Yagis
21. Juli: Hans-Martin Kurka, DK2HM – Radio Club Marketing engl
24. Juli: Emil Bergmann, DL8JJ – IOTA Warder Islands Smoke on the Water

Links:
[1] https://www.youtube.com/user/DARCHAMRADIO
[2] https://www.youtube.com/user/AmateufunkTV

]]>
news-23977 Fri, 09 Jul 2021 10:20:57 +0200 Vortragsreihe des DARC e.V. verzeichnet Teilnehmer-Rekord http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/vortragsreihe-des-darc-ev-verzeichnet-teilnehmer-rekord/

Mit einer Teilnehmeranzahl von 262 bricht der Vortrag von Jürgen Mayer, DL8MA, zum Thema Low Power Wide Area Network (LoRaWAN) am vergangenen Dienstagabend alle Rekorde. "Dies bestätigt uns darin, den Fokus des DARC e.V. weiter auf die neuen Technologien zu richten", erklärt Christian Entsfellner, DL3MBG.

"Wir sind uns im Vorstand einig und haben bereits im Vorfeld die Entscheidung getroffen, eine HamGroup für neue Technologien im Verein zu etablieren", gibt der DARC-Vorsitzende im Anschluss an den Vortrag bekannt. Die erste HamGroup zum Thema LoRa-Anwendungen im und mit dem Amateurfunk wird Jürgen Mayer, DL8MA, moderieren. Ein eigener Videokonferenz-Raum wurde auf dem DARC-Server bereits erstellt.

Die so genannten HamGroups dienen dazu, das Fachwissen innerhalb der Funkamateure zusammenzuführen. Weitere Informationen dazu findet Ihr auch auf der Vorstandsseite in der aktuellen Ausgabe der CQ DL 8/21, S. 74, die am 23. Juli erscheint. Bitte beachtet dazu auch die weiteren Veröffentlichungen auf der DARC-Portalseite

]]>
news-23976 Fri, 09 Jul 2021 09:51:44 +0200 36. IARU HF-Championship am 10./11. Juli http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/36-iaru-hf-championship-am-1011-juli/ DA0HQ

Die 36. IARU HF-World-Championship findet in der Zeit vom 10. Juli 12:00 UTC bis 11. Juli 11:59 UTC statt. Der DARC wird auch in diesem Jahr in der Klasse „Headquarter-Station“ durch DAØHQ vertreten. Die YLs und OMs an der Headquarter-Station setzen erneut alles daran, den Titel zu holen. DAØHQ ist auf den Bändern 160, 80, 40, 20, 15 und 10 m jeweils in CW und SSB rund um die Uhr QRV. Das DAØHQ-Team freut sich auf zahlreiche Anrufe.

Den Vorbericht zur 36. IARU-Kurzwellenmeisterschaft lesen Sie in der CQ DL 7/21 auf S. 58ff., die Wettbewerbsausschreibung in der gleichen Ausgabe auf S. 70. Alle weiteren Informationen zu DAØHQ sind auf der Webseite https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/da0hq-german-headquaters-station/da0hq/ zu finden.

]]>
news-23963 Tue, 06 Jul 2021 10:05:00 +0200 Einblicke in LoRa-APRS für den Amateurfunk http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/einblicke-in-lora-aprs-fuer-den-amateurfunk/

In der Online-Vortragsreihe des DARC e.V. gibt Dipl.-Ing. Jürgen Mayer, DL8MA, am 6. Juli, 19 Uhr Tipps für die Anwendung von LoRaWan im und mit dem Amateurfunk. Bei LoRa handelt es sich um eine relativ neue Übertragunstechnik, die verschiedene Funktechnologien vereint. Besonders interessant ist hier die Möglichkeit der Datenübertragung mit geringer Energie und dennoch hoher Reichweite.

 

Unter https://confluence.darc.de/ findet ihr weitere Informationen und den Einstieg zu den Vorträgen.

Das Vortragsangebot ist ein Service für Euch DARC-Mitglieder: Von Funkamateuren für Funkamateure!

Viel Spaß!

 

 

 

]]>
news-23961 Mon, 05 Jul 2021 15:10:24 +0200 Mindestalter für Novice- und Full-License in den Niederlanden abgeschafft http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/mindestalter-fuer-novice-und-full-license-in-den-niederlanden-abgeschafft/ Erleichterung für die Jugend

Der 17. Juni war ein wichtiger Tag in Bezug auf Jugend und Amateurfunk in den Niederlanden. Um mehr junge aktive Funkamateure zu gewinnen, ist es ein Muss, dass diese Altersgruppe überhaupt die Möglichkeit hat, eine Amateurfunk-Genehmigung zu erhalten. Bis Mitte Juni lag das Mindestalter für eine Novice-Lizenz bei 12 Jahren und für eine Full-License bei 14 Jahren. Es wurde veröffentlicht, dass das Mindestalter für beide Lizenzen abgeschafft werden soll.

Angefangen hat das Ganze vor ein paar Jahren von der lokalen VERON-Sektion Breda, die einen Vorschlag für die jährliche Generalversammlung von VERON gemacht hatte. Bei dieser Veranstaltung im Jahr 2018 wurde der Vorschlag von den lokalen Abteilungen angenommen. Der niederländische Amateurfunkverband VERON setzte diesen Vorschlag fort und arbeitete erfolgreich mit der nationalen Regulierungsbehörde Agentschap Telecom zusammen, was zu dieser großen Veränderung führte. Dieses Beispiel zeigt auch, dass es tatsächlich möglich ist, Änderungen vorzunehmen, und dass Freiwillige auf allen Ebenen wichtig sind, um den Amateurfunk auf den nächsten Schritt zu bringen. Darüber berichtet Philipp Springer, DK6SP, auf der Webseite der IARU-Region 1 unter https://www.iaru-r1.org/2021/minimum-age-novice-and-full-license-in-the-netherlands-abolished/.

]]>
news-23958 Fri, 02 Jul 2021 11:01:43 +0200 Zwei weitere Bundesländer verlängern Nutzungsfrist von Mobilfunkgeräten im Kfz http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/zwei-weitere-bundeslaender-verlaengern-nutzungsfrist-von-mobilfunkgeraeten-im-kfz/

Weitere Bundesländer verlängern die Übergangsregelung zur Nutzung von Mobilfunkgeräten im Kfz: In Nordrhein-Westfalen sowie in Baden-Württemberg ist dies auch weiterhin erlaubt. Die Ausnahmegenehmigungen treten in beiden Bundesländern ab sofort in Kraft. In Nordrhein-Westfalen gilt diese bis zum 31. Dezember 2021, In Baden-Württemberg sogar bis zum 30. Juni 2022.

In der Begründung des nordrhein-westfälischen Verkehrsministeriums heißt es: „Entgegen der Erwartung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurden seitens der Wirtschaft auch während der knapp 4-jährigen Übergangsfrist keine tauglichen Lösungen für Funk-Freisprecheinrichtungen entwickelt. […] Vor diesem Hintergrund wird hiermit im Einvernehmen mit dem Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen für das Gebiet des Landes Nordrhein-Westfalen eine generelle Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 Absatz 2 StVO vom Verbot der Verwendung eines Funkgerätes ohne Freisprecheinrichtung gemäß § 23 Absatz 1a StVO erteilt, soweit der Verwender das Funkgerät zur Verbesserung der Verkehrssicherheit nutzt und nicht auf andere im Sinne von § 23 StVO zulässige Kommunikationsmittel zurückgreifen kann.“ 

]]>
news-23957 Fri, 02 Jul 2021 08:17:04 +0200 SAQ geht am 4. Juli zum Alexanderson-Tag auf Sendung http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/saq-geht-am-4-juli-zum-alexanderson-tag-auf-sendung/ SAQ

Der Längstwellensender SAQ im schwedischen Grimeton geht am 4. Juli zum Alexanderson-Tag wieder auf Sendung. Die HF wird durch einen historischen Maschinensender mit einer Frequenz von 17,2 kHz erzeugt. Die Alexander Grimeton Friendship Association plant zwei Übertragungen. Die erste Inbetriebnahme und Abstimmung erfolgt um 10:30 Uhr MESZ, also 08:30 UTC, gefolgt von der Übertragung einer Nachricht in CW um 11 Uhr MESZ, also 09:00 Uhr UTC.

Die zweite Sendung beginnt mit Abstimmung und Inbetriebnahme um 13:30 Uhr MESZ (11:30 Uhr UTC), gefolgt von der Nachricht um 14 Uhr MESZ bzw. 12:00 Uhr UTC. QSL-Meldungen an SAQ sind willkommen. Es wird gebeten, dafür ein Online-Formular (https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdUmtf9etTvM5sWCLmxk9pcB_JpYyq0tLuaBSPSl4mSRJVpUg/viewform) zu nutzen. Bestätigungen per E-Mail, Post und Büro werden nicht garantiert. Weiterhin wird gebeten, nur einen einzigen Bericht für beide Übertragungen einzusenden. Zeitgleich ist die Amateurfunkstation SK6SAQ auf den Bändern QRV: in CW auf 3,535 MHz, 7,035 MHz und 14,035 MHz sowie in SSB auf 3,755 MHz und 7,140 MHz. QSL-Meldungen ausschließlich für die Amateurfunkverbindungen werden per E-Mail (info(at)alexander.n.se), Post oder das Büro entgegengenommen.

]]>
news-23956 Fri, 02 Jul 2021 08:10:18 +0200 Rückblick auf die HAM RADIO World – Interview unter dem Turm http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/rueckblick-auf-die-ham-radio-world-interview-unter-dem-turm/ FIRAC/EFA-DL

„Als Detlef Rämsch, DL8DWL, Präsident der EFA-DL am 4. Mai von der Messe Friedrichshafen angeboten bekam einen eigenen virtuellen Messestand auf der HAM RADIO World zu betreiben, hat er mich gefragt, ob ich das übernehmen würde. Ich habe ja gesagt ohne zu wissen, was mich da erwartet“ berichtet Klaus Herzog, DL3DZR, von der Redaktion www.efa-dl.de. „Dann ging es Schlag auf Schlag“, so DL3DZR weiter.

„Anleitung Standerstellung studieren, die Software Tiled installieren, an Webinaren für die Erstellung eines Messestandes teilnehmen. Die Software verstehen. Was sind Layer usw. An der Stelle ein herzliches Dankeschön an Gerrit Herzig, DH8GHH, der mich bei der Erstellung des Messestandes hervorragend betreut hat. Wenn ich im Nachhinein die Größe des FIRAC/EFA Messestandes ins Verhältnis zur gesamten Messe setze, kann ich den immensen Aufwand nur erahnen. Hier gebührt ein Dankeschön dem gesamten Team der HAM RADIO World. Parallel zur Erstellung des FIRAC/EFA Messestandes war die Produktion eines Films ‚Interview unter dem Turm‘ geplant. Stephanie C. Heine, DO7PR, von der DARC-Geschäftsstelle hat den Drehtermin 13.6.21 avisiert. Dank der super Moderation von Steffi und dem Team im Hintergrund (Technik) verlief der Dreh problemlos. Es hat richtig Spaß gemacht. Bereits am 14.6.21 stand der fertig geschnittene Film zur Freigabe. Die Verlinkung des Films auf der Leinwand im Messestand war sichergestellt. Wer den Film dort nicht gesehen hat, hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=BJR4WVGrAQo&t=180s“, fasst DL3DZR seine Erlebnisse zusammen.

]]>
news-23945 Thu, 01 Jul 2021 12:50:54 +0200 Ukraine: "Woodpecker"-Radaranlage zum nationalen Kulturerbe erklärt http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ukraine-woodpecker-radaranlage-zum-nationalen-kulturerbe-erklaert/

Viele ältere Funkbegeisterte unter uns können sich sicher noch gut an die an einen hämmernden Specht erinnernden Geräusche auf der Kurzwelle erinnern – daher der Name: "Woodpecker" (englisch für "Klopfspecht"). Bis zur Nuklearkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 war dieser Specht täglicher Gast auf vielen Amateurbändern. Die Störsignale kamen von einem sowjetischen "Over the Horizon"-Radar (OTHR), also einem Überhorizontradar. Es sollte mögliche ankommende westliche Raketen in einem frühen Stadium erkennen.

Jetzt hat die Ukraine die riesige Antennenanlage bei Tschernobyl zum geschützten Kulturerbe erklärt, wie das Online-Magazin VICE meldet. Die Antennenkonstruktion aus Stahl, Duga-1 genannt, ist nicht weniger als 700 m lang und 140 m hoch. Die Ukraine möchte, dass Pripjat, Tschernobyl und die Sperrzone um das zerborstene Atomkraftwerk sowie dessen Gebäude in die Liste des Weltkulturerbes der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) aufgenommen werden. Die Ernennung zum nationalen Kulturerbe ist ein erster, wichtiger Schritt in diesem Prozess.

Darüber informiert Tom kamp, DF5JL.

]]>
news-23938 Tue, 29 Jun 2021 17:56:39 +0200 Urlaubszeit http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/urlaubszeit/

Zur Urlaubszeit kann ein Diplomantrag auch mal ein paar Tage länger dauern, eine Anfrage etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen... . Bitte haben Sie
Verständnis, dass wir uns in den nächsten Wochen auch darüber freuen, wieder unterwegs sein zu können. Vielleicht hören wir uns, wenn wir die Station dabei haben.
Auch Ihnen einen schönen Urlaub und 73! Für das Referat DX - Ric, DL2VFR 

  

]]>
news-23937 Tue, 29 Jun 2021 13:57:35 +0200 Resümee zur Themensendung FIRAC/EFA auf Radio Saarwelle http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/resuemee-zur-themensendung-firacefa-auf-radio-saarwelle/ Saarwelle

Am 22. Juni wurde eine Themensendung FIRAC/EFA auf Radio Saarwelle ausgestrahlt. Neben den Interviews von Funktionsträgern zur Geschichte der FIRAC/EFA, Diplom, Funkrunden, Wettbewerben, Treffen kam auch ein EFA-Mitglied zu Wort, der erst im letzten Jahr seine Amateurfunkprüfung abgelegt hatte und sich speziell mit Portabelbetrieb befasst – und das mit kleiner Sendeleistung. Seine damit erzielten Funkverbindungen sind beeindruckend.

Das alles machte die Sendung sehr abwechslungsreich, kurzweilig und interessant, was zu viel positiver Resonanz führte. Nicht einfach bei so einem speziellen Fachthema. Vorausgegangen ist natürlich eine Bewerbung der Sendung auf vielen Kanälen, was zu einer guten Einschaltquote geführt hatte. Eingegangen sind auch Anfragen von Personen, die die Sendung live nicht hören konnten, ob, und wo man diese Sendung nachhören kann. Der Moderator Dieter Lorig, DK4XW, hat dankenderweise die Sendung zum Nachhören aufbereitet und unter folgendem Link zur Verfügung gestellt: https://soundcloud.com/user-161387819/reportage-uber-eisenbahn-funkamateure-efa-dl-und-firac. Aus urheberrechtlichen Gründen ohne Musik. Darüber berichtet Klaus Herzog, DL3DZR, Redaktion www.efa-dl.de.

]]>
news-23933 Mon, 28 Jun 2021 15:50:52 +0200 Schleswig-Holstein: Nutzung von Mobilfunkgeräten im Kfz weiterhin erlaubt http://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/schleswig-holstein-nutzung-von-mobilfunkgeraeten-im-kfz-weiterhin-erlaubt/

Die Nutzung von Mobilfunkgeräten während der Fahrt bleibt in Schleswig-Holstein bis zum 31. Dezember 2021 erlaubt. Wie die Landesregierung in einer Pressemitteilung bekannt gab, verlängert das Bundesland damit eine ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 geltende Übergangsregelung erneut. Die vorher gültige Verlängerung läuft zum 30. Juni 2021 aus.

Als Grund für die erneute Verlängerung der Übergangsfrist gab Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz an, dass zahlreiche Berufsgruppen von einem möglichen Verbot betroffen wären. „Außerdem plant das Bundesverkehrsministerium ohnehin Funkgeräte von dem Verbot auszunehmen, wenn die StVO das nächste Mal geändert wird. Das soll Stand jetzt 2022 der Fall sein", so Buchholz. Die Verlängerung der Ausnahmeregelung sei daher sinnvoll.

]]>