DARC News https://www.darc.de/ https://www.darc.de/fileadmin/config/Resources/Public/Images/logo-darc-alt.png DARC News https://www.darc.de/ 144 108 de-DE DARC e.V. Tue, 16 Jul 2024 00:00:04 +0200 Tue, 16 Jul 2024 00:00:04 +0200 DARC e.V. news-30067 Mon, 15 Jul 2024 11:49:30 +0200 Update für SatPC32 verfügbar https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/update-fuer-satpc32-verfuegbar/

Wie Erich Eichmann, DK1TB, Autor der SatPC32-Software, bekanntgegeben hat, gibt es ein Update für sein Programm: „Es unterstützt jetzt neben TLE-Dateien auch die neuen Formate für Keps-Dateien XML, KVN und CSV." SatPC32 berechnet die Bahnen erdumlaufender Satelliten. Es bildet die Hörbarkeitsbereiche eines oder mehrerer ausgewählter Satelliten innerhalb von Weltkarten ab und gibt die Ergebnisse in Textzeilen auf den Bildschirm aus.

 

Weiterhin schreibt DK1TB: „Die SatPC32-UpdateKeps-Funktion funktioniert mit diesen Dateien auch, wenn diese von https-Seiten heruntergeladen werden. Daher können Sie https in Celestrack SQF mit diesen Dateien wie celestrak.org/NORAD/elements/gp.php verwenden.“
Der Download der Software erfolgt unter www.dk1tb.de.
Der Lizenzschlüssel ist im AMSAT-DL-Shop erhältlich: shop.amsat-dl.org/produkt/satpc32/

]]>
news-30065 Mon, 15 Jul 2024 07:15:23 +0200 FunkWX - mäßiges Risiko https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/funkwx-maessiges-risiko/

Die Sonnenaktivität war in den letzten 24 Stunden angehoben, ein X1.2-Flare (14/0234 UT) war neben zahlreichen M-Flares zu beobachten. Auf der sichtbaren Sonnenscheibe befinden sich nun bis zu elf Sonnenflecken, mit einfachen bis komplexen magnetischen Konfigurationen. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes ist gering, die Geomagnetik ruhig (Kp 1-2). Vorhersage: Weitere M-Flares sind wahrscheinlich (M 65%, X 15%, Proton 15%), mit einer geringen Chance auch weitere X-Flares aus AR3738. Das koronale Loch CH52 kann nun MO/DI für unruhige Phasen sorgen.

ZCZC 150500UT JUL24 QAM SFI234 SN217 eSFI158 eSSN127 KIEL A8 K(3H)2 SWS293 BZ-2 BT3 HPI17 DST4 KP4CAST(24H) 11111222 ➡️ MUF3000 MAX18+(D) MIN16(N) DATA BY DK0WCY SWPC/NOAA KC2G SANSA WDC/KYOTO GFZ MET OFFICE UK FWBST-EU NNNN - Erläuterungen unter Funkwetter (PDF).  

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ  

]]>
news-30064 Mon, 15 Jul 2024 06:08:09 +0200 Aktuelle Conteste KW 29/24 https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/aktuelle-conteste-kw-2924-1/

Conteste in der Kalenderwoche 29/2024 - 15.07.24 bis 21.07.24 ►

Mo. 15.07.24 UTC Mode Bänder
OK1WC Memorial 16:30 - 17:29 CW 80/40m
RSGB FT4 Contest 19:00 - 20:30 FT4 80 - 10m
Di. 16.07.24      
Activity 1.3GHz 17:00 - 21:00 alle 1.3GHz
RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 1296MHz
Mi. 17.07.24      
CWT Mini Contest 13:00 - 14:00 CW 160 - 10m
FT8 Activity 17:00 - 21:00 FT8 1296MHz
Wednesday Mini 17:00 - 18:59 CW 40m, 80m
Moon CT  18:00 - 21:00 alle 50MHz
CWT Mini Contest 19:00 - 20:00 CW 160 - 10m
Do. 18.07.24      
CWT Mini Contest 03:00 - 04:00 CW 160 - 10m
CWT Mini Contest 07:00 - 08:00 CW 160 - 10m
Activity 70MHz 17:00 - 21:00 alle 70MHz
RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 70MHz
Sa. 20.07.24      
YOTA Contest 10:00 - 21:59 CW/SSB 80 - 10m
RSGB 70MHz Trophy 14:00 - 20:00 alle 70MHz
Sa. 13.07. - So. 14.07.24      
IARU R1 70MHz  14:00  - 14:00 CW/SSB 70MHz
CQ WW VHF Contest  18:00  - 21:00 CW/PHONE/DIGI 50MHz, 144MHz
So. 21.07.24      
OE Aktivitätstag 07:00 - 13:00 alle 50Mhz and up
9A Activity Contest 07:00 - 12:00 alle 6m - Laser
S5 Activity  07:00 - 12:59 CW/SSB 50/144/432MHz
GMA Contest 08:00 - 12:00 alle 144MHz
OK Activity Contest 08:00 - 11:00 CW/SSB 144-10G
DUR-GHz-Aktivität 08:00 - 11:00 CW/SSB/FM >1GHz
RSGB Low Power 09:00 - 16:00 CW 80/40[20
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx      
]]>
news-30056 Fri, 12 Jul 2024 15:31:56 +0200 AMSAT-DL an YPSat-Empfang nach Ariane-6-Start beteiligt https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/amsat-dl-an-ypsat-empfang-nach-ariane-6-start-beteiligt/

Die Sternwarte Bochum war Teil eines Netzes von 11 Bodenstationen, um Daten und Bilder direkt von YPSat (Young Professionals Satellite) empfangen und die IQ-Dateien an das Team der europäischen Weltraumorganisation ESA weiterzuleiten. YPSat ist ein Projekt, das vollständig von jungen Fachkräften der ESA durchgeführt wird, um ihnen erste direkte Erfahrungen mit der Entwicklung, dem Bau und der Erprobung von Satelliten für den Weltraum zu vermitteln. Der Start erfolgte am 9. Juli mit der neuen Ariane-6-Rakete.

In Zusammenarbeit mit 11 Bodenstationen in ganz Europa und Südamerika, darunter die AMSAT-DL, hat das YPSat-Team erfolgreich alle für das Erreichen der Missionsziele erforderlichen Daten gesammelt.

Auf Seiten der AMSAT-DL betreibt Peter Gülzow, DB2OS, das 140 t schwere 20-m-Radioteleskop der Sternwarte Bochum und den Livestream komplett per Remoteverbindung von zu Hause aus.

 

Möchten Sie erfahren, wie die Daten vor Ort wiederhergestellt werden? Ein YouTube-Video liefert weitere Infos: https://www.youtube.com/watch?v=Pk0WU3H7cRI&t=519s

]]>
news-30050 Thu, 11 Jul 2024 15:14:40 +0200 Dog Day am 26. August https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/dog-day-am-26-august/

Funkamateure sind überaus kreativ, wenn es darum geht, sich an die Geräte zu setzen. Am 26. August wird der International Dog Day gefeiert – ein guter Grund, um Sonderstationen einzurichten!

So wird beispielsweise GB0DOG vom 29. Juli bis zum 26. August QRV sein.

Eine vollständige Liste der teilnehmenden Stationen kann im Netz unter https://dogdayradio.org/ oder unter www.qrz.com/db/YL1DOG eingesehen werden.
Und wer eher auf andere Tierarten steht: Am 8. August werden Katzen gefeiert, zum Beispiel sind dann YL1CAT oder GB4CAT sowie GB9CAT QRV.
Foto: Lepale, pixabay.com

]]>
news-30044 Thu, 11 Jul 2024 08:40:56 +0200 Finalrunde! https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/finalrunde/

Vom 11. bis 14. Juli kann das Diplom Endspiel erarbeitet werden. Dazu sind Verbindungen mit den beiden Ländern der Finalisten und je eine bestätigte Verbindung mit den vier Stationen DL2024E, DL2024U, DL2024R und DL2024O notwendig. Die Beantragung für dieses und die vorangegangenen vier EM-Diplome ist bis Ende Oktober im DCL möglich.

Bis zum Halbfinale haben die Sonderstationen 31.726 Verbindungen in die Logbücher geschrieben. Es wurden fast 450 Diplome ausgegeben. Funkbetrieb und Diplomerwerb enden am 14. Juli 2024. Diplomanträge nur über das DCL

]]>
news-30041 Wed, 10 Jul 2024 14:40:48 +0200 Ariane 6 startete mit GENESIS-A Modul der AMSAT-EA https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ariane-6-startete-mit-genesis-a-modul-der-amsat-ea/

Die große neue ESA-Rakete Ariane-6 ist am 9. Juli vom europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana zu ihrem Jungfernflug aufgebrochen. Neben vielen anderen Nutzlasten mit an Bord: Das GENESIS-A-Modul der AMSAT-EA, das an der zweiten Stufe der Trägerrakete befestigt ist. Das Modul wird Aussendungen in FT8 und Live-SSTV-Bilder im Robot 36-Format übertragen.

Kurz vor Ende der Mission kam es zu Problemen. Die zweite Stufe der Rakete konnte nicht wie geplant erneut gezündet werden. Dies führte dazu, dass zwei der Nutzlasten an Bord nicht wie geplant ausgesetzt werden konnten. Die Oberstufe sollte nach dem ersten Zünden erneut gezündet werden, um die Rakete in eine neue Umlaufbahn zu bringen und die restlichen Nutzlasten auszubringen. Dieser Vorgang ist notwendig, um die Rakete sicher zu entfernen und sie nicht zu Weltraumschrott zu machen. Da dies nicht gelang, bleibt die Oberstufe in der Umlaufbahn und wird als Weltraumschrott um die Erde kreisen.



Die ESA hat den Flug jedoch als Erfolg gewertet, da die Rakete erfolgreich startete und die meisten Nutzlasten wie geplant ausgesetzt wurden. Der Erstflug der Ariane 6 war ein wichtiger Schritt für die europäische Raumfahrt, um wieder einen eigenen Zugang zum Weltraum zu haben.

Für den Amateurfunkbetrieb über MESAT1 ist folgendes geplant: Die FT8-Übertragungen erfolgen alle 16 Sekunden, die SSTV-Übertragungen alle 5 Minuten. Die Frequenzen sind wie folgt:

 

  • Downlink 144,175 MHz in FT8: Rufzeichen AO4ARI HO60, wenn die Antenne ausgefahren ist; Rufzeichen AO4ARI HO61, wenn die Antenne nicht ausgefahren ist.
  • Downlink 144,550 MHz: SSTV mit Live-Bild.



Weitere Informationen sind in einem Dokument als PDF auf der Webseite der AMSAT-EA zusammengestellt [1].

]]>
news-30036 Tue, 09 Jul 2024 14:01:54 +0200 Firefly bringt neue Amateurfunksatelliten in die Umlaufbahn https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/firefly-bringt-neue-amateurfunksatelliten-in-die-umlaufbahn/

Auf einer Alpha-Rakete von Firefly Aerospace sind am 4. Juli um 04:04 UTC acht neue CubeSats auf dem Weg in eine niedrige Erdumlaufbahn (LEO) gestartet. Fünf dieser Satelliten tragen Amateurfunknutzlasten. Von den neu in Betrieb genommenen Satelliten ist MESAT1 für die Funkamateure am interessantesten.

Dieser von der University of Maine in Zusammenarbeit mit der AMSAT gebaute Satellit verfügt über einen 30 kHz breiten V/U-Transponder mit einem Telemetrie-Downlink auf 435,800 MHz und einem Transponder-Downlink zwischen 435,810–435,840 MHz; der Transponder-Uplink liegt zwischen 145,910–145,940 MHz. Zur Erfassung der Telemetrie steht die FoxTelem-Software der AMSAT zur Verfügung.

 

MESAT1 umfasst drei Experimente, die von Studenten der University of Maine entwickelt wurden. Die wissenschaftlichen Nutzlasten sind auf die Untersuchung des Klimas ausgerichtet. So sollen städtische Wärmeinseln identifiziert, die Konzentration von Phytoplankton in Gewässern bestimmt und schädliche Algenblüten vorhergesagt werden. Vier Multispektralkameras an Bord werden die Daten zur weiteren Verarbeitung an die Bodenstation der University of Maine weiterleiten. Funkamateure sind aufgerufen, die Telemetriedaten zu sammeln und an diesen wissenschaftlichen Projekten mitzuwirken.

 

Weitere CubeSats mit Amateurfunknutzlasten auf der NASA ELaNa 43-Mission sind CatSat, Serenity, KUbeSat-1 und SOC-i.

]]>
news-30031 Mon, 08 Jul 2024 06:11:52 +0200 Aktuelle Conteste KW 28/24 https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/aktuelle-conteste-kw-2824-1/

Conteste in der Kalenderwoche 28/2024 - 08.07.24 bis 14.07.24 ►

Mo. 08.07.24 UTC Mode Bänder
OK1WC Memorial 16:30 - 17:29 CW 80/40m
Di. 09.07.24      
Westfalen Süd 17:00 - 19:00 CW/SSB/FM 144/432MHz
Activity 432MHz 17:00 - 21:00 alle 432MHz
DARC RTTY-Kurzcontest 18:00 - 19:29 RTTY 80/40m
RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 432MHz
Mi. 10.07.24      
CWT Mini Contest 13:00 - 14:00 CW 160 - 10m
FT8 Activity 17:00 - 21:00 FT8 432MHz
Wednesday Mini 17:00 - 18:59 CW 40m, 80m
Moon CT  18:00 - 20:00 alle 432MHz
CWT Mini Contest 19:00 - 20:00 CW 160 - 10m
RSGB CC 19:00 - 20:30 SSB 80 m
Do. 11.07.24      
CWT Mini Contest 03:00 - 04:00 CW 160 - 10m
CWT Mini Contest 07:00 - 08:00 CW 160 - 10m
Activity 50MHz 17:00 - 21:00 alle 50MHz
RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 50MHz
Sa. 13.07. - So. 14.07.24      
IARU HF Championship  12:00  - 12:00 CW/SSB 160 - 10m
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx      
]]>
news-30027 Sun, 07 Jul 2024 08:26:00 +0200 Wir sind weiter dabei https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/wir-sind-weiter-dabei/

Auch nach dem unglücklichen Ausscheiden unserer Nationalmannschaft sind wir weiter Gastgeber. Unsere EM-Diplomserie geht in die nächste Runde und vom 7. bis 10. Juli kann das Sonderdiplom "Halbfinale" erarbeitet werden. Wieder sind die Sonderstationen und die Länder der Halbfinalisten zu arbeiten. Der Antrag wird über das DCL gestellt. 73 Ric, DL2VFR

Das DARC Team SES hat über bisher knapp 28.000 Verbindungen in die Logbücher der vier Sonderstationen geschrieben. Diplommanager DL1DCT konnte inzwischen 330 Diplome vergeben. 

]]>
news-30014 Fri, 05 Jul 2024 13:39:08 +0200 Das LoTW kommt zurück https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/das-lotw-kommt-zurueck/ LoTW

Das ARRL Logbook of The World (LoTW, lotw.arrl.org ), ist Anfang Juli wieder in Betrieb gegangen. Es war seit etwa Mitte Mai innerhalb einer Systemunterbrechung offline gewesen. Während der Arbeiten am Netzwerk konnten einige Benutzer LoTW kurzzeitig öffnen, wobei etwa 6600 Logs hochgeladen wurden. Der US-amerikanische Amateurfunkverband ARRL berichtet dazu: „Die Logs wurden erst zu Anfang Juli verarbeitet, als wir prüften, ob die Schnittstellen zu LoTW ordnungsgemäß funktionierten. Wir haben Maßnahmen ergriffen, um den wahrscheinlich großen Zustrom von Logs zu bewältigen.“

Weiter berichtet die ARRL: „Wir bitten Sie, mit dem Hochladen großer Datenmengen, z.B. von Contesten oder einer DXpedition, ein oder zwei Wochen zu warten, damit LoTW die Chance hat, die Daten aufzuholen. Wir haben auch ein Verfahren eingeführt, um Logs mit übermäßigen Duplikaten zurückzuweisen. Bitte laden Sie nicht Ihr gesamtes Log hoch, um ‚sicherzustellen‘, dass Ihre Kontakte in LoTW vorhanden sind, da sie sonst abgelehnt werden. Trotz dieser Bitte haben wir gesehen, dass mehrere DXpeditionen in jüngster Zeit große Logdateien hochgeladen haben, und viele Funkamateure haben Logs mit übermäßigen Duplikaten hochgeladen. Dies wirkt sich negativ auf die Rückstandszeit aus. Und schließlich rufen Sie bitte nicht die ARRL-Zentrale an, um Probleme mit LoTW zu melden. Sie können den Support unter lotw-help(at)arrl.org kontaktieren. Bis zum Ende des Jahres kann es zu geplanten Zeiten kommen, in denen LoTW nicht verfügbar sein wird. Wir werden diese Zeit nutzen, um betriebliche und infrastrukturelle Verbesserungen zu evaluieren, die wir an LoTW vornehmen möchten. Diese Zeiten werden bekanntgegeben. Wir danken Ihnen für Ihre Geduld bei der Bewältigung der Herausforderungen, die zur Wiederinbetriebnahme von LoTW führen. Wir wissen, wie wichtig LoTW für unsere Mitglieder und für die zehntausenden von LoTW-Benutzern ist, die keine ARRL-Mitglieder sind. LoTW ist, gleich nach dem Magazin QST, unsere zweitbeliebteste Leistung der ARRL“, berichtet der US-amerikanische Amateurfunkverband in einer Meldung auf seiner Webseite.

]]>
news-30007 Thu, 04 Jul 2024 19:00:21 +0200 Trotz Urlaub am Ball https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/trotz-urlaub-am-ball/

Trotz Urlaub ist der Diplommanager DL1DCT auch an der Ostseeküste mit der Diplomausgabe beschäftigt. Wir steuern auf 300 ausgegebene EM-Diplome zu. Die Logs wurde heute morgen von der Fähre vor Bornholm und am Abend noch einmal vor Gotland quasi auch aus dem Urlaub hochgeladen. Inzwischen haben wir über 25.000 QSO mit DL2024E, DL2024U, DL2024R und DL2024O im Log

]]>
news-29999 Wed, 03 Jul 2024 21:38:56 +0200 DARC-Funkwetterbericht: Neuerungen bei der Vorhersage der geomagnetischen Werte https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/darc-funkwetterbericht-neuerungen-bei-der-vorhersage-der-geomagnetischen-werte/

Der werktägliche DARC-Funkwetterbericht nutzt ab sofort die "Hp60-Vorhersage" des GFZ - Deutsches GeoForschungsZentrum am Helmholtz-Zentrum Potsdam. Der geomagnetische Hpo-Index ist ein Kp-ähnlicher Index mit einer zeitlichen Auflösung von einer Stunde, genannt Hp60. Der Hpo-Index ist nach oben offen und beschreibt die stärksten geomagnetischen Stürme differenzierter als der dreistündige Kp-Index, der maximal den Wert 9 annimmt. Die neueste Version ist Hpo V3.0, die auf einem verbesserten Algorithmus für hohe Indexwerte basiert.

Die Vorhersage wird mit Hilfe eines künstlichen neuronalen Netzes erstellt, das mit historischen Daten über den Sonnenwind und das interplanetare Magnetfeld (IMF) trainiert wurde. Die Echtzeitvorhersage verwendet Echtzeitdaten der DSCOVR-Raumsonde, die vom Space Weather Prediction Center (SWPC) der US-amerikanischen Wetterbehörde NOAA bereitgestellt werden.

Das Modell wird stündlich ausgeführt und liefert Vorhersagen bis zu 72 Stunden im Voraus. Dies wird erreicht, indem das Modell mit Echtzeit-Sonnenwindmessungen gefüttert wird. Die folgende Abbildung zeigt die letzte Vorhersage. Die grünen Balken zeigen die Medianwerte, die roten Linien die Maximalwerte.

Wir danken dem GFZ für die Nutzungsmöglichkeiten, insbesondere Dr. Jürgen Matzka, Sektion 2.3, Geomagnetik.

Siehe auch: https://spaceweather.gfz-potsdam.de/products-data/forecasts/forecast-hp60-index 

Grafik: Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ 

]]>
news-29994 Wed, 03 Jul 2024 15:36:09 +0200 ARDF-Jugend-WM: Erfolgreiches Debut für Arthur Konovalov https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ardf-jugend-wm-erfolgreiches-debut-fuer-arthur-konovalov/

Von 1. bis 3. Juli findet nahe der Hauptstadt der Republik Moldau die ARDF-Jugend-Weltmeisterschaft 2024 statt. In vier Kategorien des Amateurfunkpeilens kämpfen diesmal 59 Mädchen und Jungen bis zum Alter von 16 Jahren um Medaillen. Für den DARC ist in der Klasse M14 (Jungen bis 14 Jahre) Arthur Konovalov am Start. Es ist seine erste Teilnahme an einer solchen internationalen Meisterschaft.

Beim 144-MHz-Wettbewerb am 1.7. gelang Arthur ein gutes Debüt mit einer Zeit von 112 Minuten und allen geforderten Sendern – Platz 11 von 20 Teilnehmern. Neben Temperaturen von mehr als 30° C erschwerten vorangegangene Unwetter mit umgestürzten Bäumen den Lauf.

Mit dem 5. Platz im Sprint erreichte Arthur am heutigen 2.7. ein ausgezeichnetes Ergebnis unter 20 Teilnehmern. Er benötigte 25:08 Minuten für zehn Sender. Dabei lag er weniger als zwei Minuten hinter einem Podestplatz. Dieser Erfolg ist das Ergebnis des Trainings, das Arthur in den letzten Wochen absolvierte. Dabei war er maßgeblich von Mykola Ivanchykhin unterstützt worden, der sich derzeit für den DARC in der Klasse M60 auf die Europameisterschaft im September vorbereitet.

Als letzter Wettbewerb für Arthur steht am 2.7. die klassische „Fuchsjagd“ im 80-m-Band auf dem Plan.

]]>
news-29993 Wed, 03 Jul 2024 11:02:05 +0200 Weiter im Viertelfinale https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/weiter-im-viertelfinale/

Vom 3. bis 6. Juli kann das EM-Diplom "Viertelfinale" erarbeitet werden. Die Beantragung erfolgt über das DCL und es müssen alle vier Sonderstationen bestätigt vorliegen. Die Teilnehmerländer der Viertelfinalrunde müssen gearbeitet und ins DCL eingetragen werden.

]]>
news-29992 Wed, 03 Jul 2024 10:30:36 +0200 Goldene Ehrennadel an Prof. Dr. Harald Gerlach, DL2SAX, verliehen https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/goldene-ehrennadel-an-prof-dr-harald-gerlach-dl2sax-verliehen/

Während der HAM RADIO wurde vom 1. Vorsitzenden des DARC, Christian Entsfellner, DL3MBG, an DL2SAX die Goldene Ehrennadel überreicht als Dank und Würdigung für seine wertvolle Unterstützung bei der Gewinnung des 6-m-Bandes als neue Zuweisung der ITU, was auch die Grundlage für weitere nationale Verbesserungen der Nutzungsmöglichkeiten dieses „Magic Bands“ war.

Damit die Idee einer neuen ITU-Frequenzzuweisung für den Amateurfunkdienst überhaupt eine Aussicht auf Erfolg hatte, als gemeinsamer Vorschlag der CEPT auf die Tagesordnung einer World Radio Communication Conference (WRC) gesetzt zu werden, musste nachgewiesen werden, unter welchen Bedingungen eine Kompatibilität mit anderen Funkdiensten gewährleistet ist.

 

DL2SAX erarbeitete im Rahmen seiner Mitarbeit im Referat Frequenzmanagement des DARC Studienpapiere zum Thema „Neue ITU-Zuweisung bei 50 MHz in der ITU-Zone 1“ der WRC 2019. In seinen Studien konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass eine Kompatibilität des Amateurfunks mit den bisherigen anderen Nutzern dieses Frequenzbereichs möglich ist. Sein Studienpapier wurde von ihm selbst durch Teilnahme an Sitzungen mit anderen Interessenkreisen (NARFA-Frequenzmanagement der Bundeswehr, BNetzA, Verkehrsministerium) auf nationaler, sowie auf internationaler Ebene als deutscher Beitrag im Rahmen der CEPT vorgestellt, z.B. auf einer mehrtägigen Tagung der CEPT in Helsinki.

 

Dass sich trotz erheblicher Widerstände aus einigen Mitgliedsländern der ITU Ende 2019 auf der World Radiocommunication Conference in Ägypten eine Zustimmung zu einer neuen Frequenzzuweisung 50-52 MHz erreichen ließ, ist auch den von DL2SAX eingebrachten Studien zu verdanken.

]]>
news-29982 Mon, 01 Jul 2024 06:09:26 +0200 Aktuelle Conteste KW 27/24 https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/aktuelle-conteste-kw-2724-1/

Conteste in der Kalenderwoche 27/2024 - 01.07.24 bis 07.07.24 ►

Mo. 01.07.24 UTC Mode Bänder
Canada Day Contest 00:00 - 23:59 CW, SSB 160 - 10m
OK1WC Memorial 16:30 - 17:29 CW 80/40m
RSGB CC 19:00 - 20:30 CW 80 m
Di. 02.07.24      
Westfalen Nord 17:00 - 19:00 CW/SSB/FM 144/432MHz
GMA Contest 17:00 - 21:00 alle 144MHz
Activity 144MHz 17:00 - 21:00 alle 144MHz
RSGB Activity 19:00 - 21:30 alle 144MHz
Mi. 03.07.24      
CWT Mini Contest 13:00 - 14:00 CW 160 - 10m
FT8 Activity 17:00 - 21:00 FT8 144MHz
Wednesday Mini 17:00 - 18:59 CW 40m, 80m
Moon CT 18:00 - 20:00 alle 144MHz
CWT Mini Contest 19:00 - 20:00 CW 160 - 10m
Do. 04.07.24      
CWT Mini Contest 03:00 - 04:00 CW 160 - 10m
CWT Mini Contest 07:00 - 08:00 CW 160 - 10m
Sa. 06.07. - So. 07.07.24      
DARC UKW-Wettbewerb 14:00 - 13:59 CW/SSB/FM 144MHz - Laser
Marconi Memo. HF  14:00  - 13:59 CW 160 - 10m
Original QRP Contest  15:00  - 15:00 CW/SSB 80 - 10m
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx      
]]>
news-29978 Sun, 30 Jun 2024 21:25:13 +0200 František K. Janda, OK1HH, wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/frantisek-k-janda-ok1hh-wird-fuer-sein-lebenswerk-ausgezeichnet/

Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG (r.), hat am Samstag auf der HAM RADIO 2024 František K. Janda, OK1HH (l.), für sein Lebenswerk als ausgewiesener Funkwetterexperte mit der Goldenen Ehrennadel des DARC ausgezeichnet. Die Übergabe fand am Stand des tschechischen Radioclubs statt.

František K. Janda wurde 1944 in Zlin im Protektorat Böhmen und Mähren geboren. Schon als Jugendlicher interessierte er sich für den Amateurfunk und erhielt bereits mit 13 Jahren die SWL-Nummer OK1-6732. 1965 wurde ihm das Rufzeichen OK1AOJ zugeteilt. Seit 1982 ist er unter dem Rufzeichen OK1HH aktiv.

Er studierte Elektrotechnik und schloss sein Studium an der Tschechischen Technischen Universität mit dem Diplom für Radioelektronische Systeme ab. 1976 begann er am Institut für Radioastronomie der Tschechischen Akademie der Wissenschaften zu arbeiten. Schon bald erkannte er, dass sich seine berufliche Tätigkeit und sein Hobby, der Amateurfunk, hervorragend ergänzten. Er saß an der „Quelle“ wichtiger Informationen für uns Funkamateure. Er hatte das Wissen und die Gabe, die Vorgänge zwischen Sonne und Ionosphäre verständlich zu erklären. Bereits in den 1970er Jahren begann er, wöchentliche Vorhersagen der solaren und geomagnetischen Aktivität sowie der Kurzwellenausbreitung zu verfassen.

Seit 1980 füllt er damit seine monatlichen Kolumnen in Amateurfunkzeitschriften wie dem Funkamateur (DL), Amaterske Radio (OK), QSP (ÖVSV), dem wöchentlichen Rundspruch der ARRL oder der wöchentlichen Vorhersage des Astronomischen Instituts der Tschechischen Akademie der Wissenschaften. In vielen Fachartikeln in Amateurfunkzeitschriften erläuterte er ausführlich die Zusammenhänge, die das Funkwetter bestimmen.

Gute Freunde waren die Funkwetterexperten Prof. Dr. Walter Dieminger, DL6DS, Alfred Müller, DL1FL und Wolfram Hess, DL1RXA. Dass "Franta" die Kurzwellenpraxis und nicht nur die Theorie kennt, beweisen seine Rufzeichen wie Y29BM und Y31ZM aus den 1980er Jahren und seine Teilnahme an DXpeditionen, z.B. nach 4O, ZA, OH0, G und LA.

Foto: Tom Kamp, DF5JL

 

]]>
news-29977 Sat, 29 Jun 2024 19:56:06 +0200 Tschüss, Friedrichshafen – das war die 47. HAM RADIO https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/tschuess-friedrichshafen-das-war-die-47-ham-radio/ HAM RADIO

Die 47. HAM RADIO ist sozusagen Geschichte! Wie üblich kommt an dieser Stelle zunächst die Frage der Besucherzahlen auf. Doch Europas größte Amateurfunkmesse ist viel mehr als die reine Besucherzahl, und deswegen wagen wir das Experiment und nennen dieses Detail erst am Ende dieser Nachricht. Als viel wichtiger haben wir empfunden, dass sich die internationale Gemeinschaft der Funkamateure einmal wieder getroffen und ausgetauscht hat!

Das Interesse war groß – ob es der maßlos überfüllte Antennenvortrag von Andreas Auerswald, DL5CN, war, die herzlichen Umarmungen der DXer im DX-Plaza, das viele Feilschen um den richtigen Preis auf dem Flohmarkt, der großartige Applaus auf der Aktionsbühne im Foyer sobald Jugendliche ihre Leidenschaft für den Amateurfunk präsentierten oder auch die leuchtenden Augen beim Arbeiten eines noch fehlenden DOKs in der UKW-DOK-Börse. Auf die erstmals im Foyer durch die Messe Friedrichshafen organisierten Karrieretage sollen bereits nächste Woche Vorstellungsgespräche folgen. Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, freute sich zudem über die zufriedenen Stimmen der Händler. Genau das allessamt war es abermals, was die „HAM“ einmal wieder auszeichnete. Darüber hinaus waren es die vier belegten Hallen, 380 teilnehmende Verbände und Händler aus 32 Nationen, Besucher aus 50 Nationen sowie 110 Vorträge und Seminare. Bei aller Freude ist ein gewisser Trend in der Messehalle A1 über die vielen Jahre, die wir auf der Messe sind, dennoch nicht zu verleugnen: das Fernbleiben namhafter Amateurfunkhändler. Wir geben an dieser Stelle gerne die zahlreichen Fragen der Messebesucher an Sie weiter, wo der Aussteller XYZ denn geblieben sei? Die hoffentlich richtige Antwort für die Gemeinschaft der Funkamateure vor Ort werden Sie sicher selbst alsbald finden und die Präsenz für das nächste Jahr überdenken! In diesem Sinne, wir freuen uns auf ein Wiedersehen zur 48. HAM RADIO. Die Messe Friedrichshafen hat den Termin bereits bekannt gegeben, es ist der 27. bis 29. Juni 2025. Achja, nun noch die Besucherzahl, es waren 11300 (2023: 11100).

]]>
news-29976 Sat, 29 Jun 2024 19:07:44 +0200 Erste Remotestationspakete auf der HAM RADIO übergeben https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/erste-remotestationspakete-auf-der-ham-radio-uebergeben/ Übergabe Remote-Geräte

Auf der HAM RADIO hat Vorstandsmitglied Ernst Steinhauser, DL3GBE (l.), am Messe-Samstag die ersten Remotestationspakete übergeben. Die glücklichen Empfänger sind (v.l.) Jochen Kunz, DD1RK, aus dem OV U30; Tobias Hermle, DC2GC, aus dem OV A14 und Andreas Koch, DH2DK, aus dem OV A50. Zuvor gab es eine Ausschreibung in der CQ DL und darauf folgte der Bewerbungszeitraum von Februar bis April. Es gingen 17 Bewerbungen ein, die in 14 Förderzusagen mündeten.

Softwareseitig kommt die Software von Roland Wolf, DL1EHP, zum Einsatz – lesen Sie dazu die Hintergründe in seinem CQ DL-Editorial in der Juli-Ausgabe. Hintergrund des vom DARC-Vorstand initiierten Projektes ist die novellierte Amateurfunkverordnung (AFuV), die nun erstmals den Remotebetrieb für die Amateurfunkklasse A regelt. Der DARC will mit bundesweit verteilten Remotestationen die Möglichkeit schaffen, dass Amateurfunkbetrieb unter erschwerten Bedingungen, z.B. von zu Hause über das Internet „remote“ stattfinden kann. Sicherlich ist der Betrieb eines gewöhnlichen Funkgerätes aus Gründen der Haptik nicht gänzlich zu ersetzen, aber die zeitgemäße Möglichkeit für DARC-Mitglieder lässt Funkbetrieb z.B. auch dann zu, wenn in einer Mietwohnung keine bzw. nur eine kleine Antenne errichtet werden kann oder die elektromagnetische Umwelt zu stark beeinträchtigt ist.

]]>
news-29971 Sat, 29 Jun 2024 17:00:00 +0200 Reichhaltiges Vortragsprogramm mit interessanten Neuigkeiten https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/reichhaltiges-vortragsprogramm-mit-interessanten-neuigkeiten/

Gute Nachrichten für Funkamateure: Die AMSAT-DL e.V. plant nach QO-100 einen weiteren geostationären Satelliten. Dies berichtete Matthias Bopp, DD1US, in seinem Vortrag auf der HAM RADIO am Messesamstag. Unterstützt wird das Vorhaben von der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Der Abdeckungsbereich des Satelliten könnte große Teile Europas und das östliche Nordamerika umfassen – mehr dazu in der nächsten CQ DL. Nachfolgend eine Übersicht über weitere Vorträge, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Über „Unglaubliche Antennenanwendungen im Footprint von QO-100“ berichtete Charly Eichhorn, DK3ZL, am Freitag am DARC-Stand vor zahlreichen Zuhörern. So gab es bereits Experimente mit einer 35-cm-Schüssel, die in einen Koffer passt. „Selbst das ist möglich. Man kann darüber funken.“, berichtete DK3ZL. Außerdem ist sind Funkamateure „immer mehr an den Rand des Footprints gegangen. Selbst mit –1° oder –2° Elevation ist SSB möglich, mit entsprechender Leistung“, so Eichhorn. Nennenswert sind Verbindungen von Brasilien oder Dxpeditionen nach Neufundland im Frühjahr 2024.

 

Mit der App Phyphox kann alles gemessen werden, was das Handy an Sensoren bereitstellt. Volker Torgau stellte bei der Lehrerfortbildung am Freitag günstige und einfach herzustellende Sensoren vor, die ihre Daten in Echtzeit über Bluetooth an das Smartphone senden.

 

Photonik ist eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, betonte Karsten Hansky, bei der Lehrerfortbildung. Er präsentierte den ab Herbst 2024 verfügbaren EliSE Photonic Communicator. Vorteil des Layouts: Das Gerät kann auch von Nicht-Funkamateuren aufgebaut und bedient werden.

 

Beim IARU Informal Meeting präsentierte IARU-Region-1-Präsident Sylvain Azarian, F4GKR, die aktuellen Entwicklungen. Derzeit arbeitet man an einer App, die alle IARU-Aktivitäten erfassen und die Effizienz der Arbeit steigern soll, sowie an der Webseite Hamradio.org. „Das ist unsere neue Enzyklopädie, die der Öffentlichkeit zeigt, was Amateurfunk ist", betonte Azarian.

 

„Der Amateurfunk ist vielfältiger geworden“, erklärte Prof. Dr. Matthias Jung in seinem Vortrag am Messesamstag über die neue Amateurfunklernplattform 50ohm.de. Die Ausbildung soll von „Bottom-up“ zu „Top-Down“ umgedreht werden, so DL9MJ. Also nicht mehr „vom Widerstand zum Funkgerät, sondern von der Faszination Funk zum Widerstand“.

 

Großen Andrang gab es auch beim Vortrag zu einem neuen „Open Source Transceiver Project for QO-100 and others“. Wie Referent Baris Dinc, OH2UDS, betonte, sind die Ziele des Projekts, einen portablen, günstigen, einfach aufgebauten Transceiver zu bauen.

 

]]>
news-29974 Sat, 29 Jun 2024 16:50:03 +0200 Ortsverbände U14 und H24 erhalten Ehrung für DARC-Clubmeisterschaft 2023 https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ortsverbaende-u14-und-h24-erhalten-ehrung-fuer-darc-clubmeisterschaft-2023/

Am Messesamstag der 47. HAM RADIO fand die Preisverleihung der DARC-Clubmeisterschaft 2023 statt. Wie bereits im vergangenen Jahr führte das DARC-Referat Conteste zwei Siegerehrungen durch, eine für die Clubmeisterschaft Classic und eine für die Clubmeisterschaft Open.

Bei der Clubmeisterschaft Classic gewann der OV Straubing (U14) vor dem OV TU Dresden (S07) und dem OV Neubrandenburg (V22). Für die Niederbayern von U14 standen am Ende 3062,48 Punkte zu Buche, für den OV B13 waren es 2998,42 Punkte. Die Neubrandenburger Funkamateure von V22 erreichten 2992,27 Punkte.



Die Clubmeisterschaft Open gewann der OV Wolfsburg (H24) mit 10101,89 Punkten und einem deutlichen Vorsprung vor dem zweitplatzierten OV Straubing (U14) mit 8716,77 Punkten. Den dritten Platz erreichte der OV Vaterstetten (C01) mit 8521,51 Punkten.



Alle Ortsverbände nehmen automatisch in beiden Klassen an der Clubmeisterschaft teil. Zur Clubmeisterschaft Classic zählen insgesamt 12 Conteste, von denen je Gruppe (UKW und KW) die besten 4 Ergebnisse herangezogen werden. Zur CM Open zählen 16 Conteste. Hier werden je Gruppe (UKW und KW) die besten 5 Ergebnisse herangezogen.

]]>
news-29973 Sat, 29 Jun 2024 16:39:25 +0200 10 Jahre SDRA, Preisträger des Ulrich L. Rohde Award https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/10-jahre-sdra-preistraeger-des-ulrich-l-rohde-award/ 10 Jahre SDRA

Auf der HAM RADIO 2024 gab es viel zu feiern, so auch das: 10 Jahre Software Defined Radio Academy (SDRA). Anlässlich des Jubiläums hielt Markus Heller, DL8RDS, vom Organisationsteam eine kleine Rückschau. Vor 10 Jahren wollte man im Jahr 2014 eine neue Plattform zum Wissensaustausch schaffen. Schon zu Beginn wurden dabei die Vorträge aufgezeichnet, wenn auch nur mit primitiver Kamera-Technik – heute ganz anders, ein Videoteam hebt die Aufzeichnungen auf ein ganz anderes Level.

Der YouTube-Kanal der SDRA verzeichnet 150 Uploads (plus 14 in diesem Jahr), 4850 Abonnenten und noch viel mehr Aufruf-Klicks der Videos. Die Gewinner des diesjährigen Ulrich L. Rohde Awards (N1UL) sind gleich vier an der Zahl: 1. das GNURadio Projekt für seine guten Softwarelösungen für die SDR-Technik, 2. das DARC-AJW-Team für für die SDR-Fragen im neuen Fragenkatalog sowie die Standardisierung der Ausbildung, 3. Rob Robinett, AI6VN, mit Paul Elliot, WB6CXC, für ihre fundamentale Arbeit und Einfluss auf wissenschaftliche Forschung in anderen Bereichen und 4. Christoph v. Wüllen, DL1YCF, mit Laurence Barker, G8NJJ, für fundamentale Arbeiten an Sendern. Passend zur Feierlichkeit wurde OM Rohde, N1UL, aus den USA per Videostream zugeschaltet. Er verwies auf seinen ersten innovativen echten SDR. Im Anschluss gab es einen kleinen Umtrunk, wobei auch das Gruppenfoto entstanden ist. Auf die nächsten 10 Jahre – Prost!

]]>
news-29972 Sat, 29 Jun 2024 16:17:22 +0200 OV Dresden-Reick (S20) erhält Shears Award https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/ov-dresden-reick-s20-erhaelt-shears-award/ Shears Award 2024

Der OV Dresden-Reick (S20) wurde auf der HAM RADIO mit dem Shears Award ausgezeichnet. Diese Ehrung wird demjenigen Ortsverband mit dem solidesten Mitgliederzuwachs zuteil. Thomas Hetland, DL8DXW, und zwei junge OMs aus seinem OV nahmen die Auszeichnung vom DARC-Vorstand entgegen. Vorstandsmitglied Werner Bauer, DJ2ET, freute sich in seiner kurzen Ansprache über die gute Aktivität des Ortsverbandes.

Der OV S20 wurde 1990 gegründet und seine Wurzeln gehen bis in die GST-Zeit 1964 zurück (DM5DL, Y75ZL). S20 ist einer von sieben Ortsverbänden und hat aktuell 45 Mitglieder, davon 41 männlich und 4 weiblich. Davon sind 20 Jugendliche unter 26 Jahre. Das Durchschnittsalter beträgt 41,6 Jahre. Man betreibt unter DL0IKT eine aktive Clubstation. Der Rowland G. Shears Award wird jährlich vergeben. OM Shears, seit vielen Jahren leider silent Key, war Ehrenmitglied Nr. 1 des DARC e.V., der diese hohe Auszeichnung für die Clubentwicklung stiftete.

]]>
news-29969 Fri, 28 Jun 2024 21:17:21 +0200 Videobotschaft von Staatsminister Dr. Florian Herrmann zu 50ohm.de https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/videobotschaft-von-staatsminister-dr-florian-herrmann-zu-50ohmde/ Grußwort

Der Leiter der Staatskanzlei, Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien, Dr. Florian Herrmann (MdL) hat uns ein kurzes Video zukommen lassen, das die neue Ausbildungsplattform 50ohm.de bewirbt. Vielen herzlichen Dank dafür – wir freuen uns, es interessierten Funkamateuren und Anwärtern für den Amateurfunkdienst auf dem DARC-YouTube-Kanal zeigen zu dürfen: youtube.com/shorts/ty_BRH_Feo4 .

]]>
news-29967 Fri, 28 Jun 2024 20:47:16 +0200 Vier Goldene Ehrennadeln für IARU-Fachleute https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/vier-goldene-ehrennadeln-fuer-iaru-fachleute/

Barry Lewis, G4SJH; Dave Court, EI3IO; Hans Blondeel Timmermann, PB2T (Bild), und Ole Garpestad, LA2RR, haben die Goldenen Ehrennadel des DARC e.V. erhalten. Die hohe Auszeichnung, die für gewöhnlich Funkamateuren innerhalb des DARC zuteil wird, ging diesmal an die vier Funkamateure, die innerhalb der IARU viel geleistet haben. Sie erhielten ihre Auszeichnung mit begleitender Laudatio aus der Hand des DARC-Vorsitzenden Christian Entsfellner, DL3MBG.

OM Christian nutzte den Rahmen des Empfangs internationaler Gäste im Seehotel in Friedrichshafen, zu dem sich viele Gäste am Messefreitag einfanden. Die geehrten OMs haben sich auf IARU-Ebene um die Belange des Amateurfunks auf internationaler Ebene verdient gemacht. G4SJH arbeitete maßgeblich im Vorfeld der WRC am Vorschlag für das 23-cm-Band mit, sodass es weiterhin für den Amateurfunk praxistauglich genutzt werden kann. PB2T setzte sich für die Freigabe des 60-m-Bandes ein, EI3II koordinierte Spektrumbelange und bei LA2RR fügte DL3MBG gar hinzu, dass er in derart vielen Themen involviert war, sodass die Laudatio nur einen kleinen Teil abdecken konnte. OM Ole war es noch einmal besonders wichtig darauf hinzuweisen, dass viel Arbeit in den Amateurfunkverbänden geleistet werden kann und auch darauf, dass gute Erfolge vor allem mit den lokalen Telekommunikationsbehörden zu erzielen seien. Im Anschluss der Ehrung stellte EMV-Referent Klaus Eichel, DL6SES, den internationalen Besuchern noch das ENAMS-System 2.0 vor. Es ist nun modular aufgebaut, basiert auf einem Compute Modul der Raspberry Pi Foundation und kann im Fall fehlender Internetanbindung Daten lokal bis zu drei Jahre speichern. Der offizielle Teil schloss um 20 Uhr und die Gespräche vereinzelten sich an den vielen Tischen, ehe der Abend ausklang.

]]>
news-29966 Fri, 28 Jun 2024 16:57:42 +0200 Produkt-News aus Friedrichshafen https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/produkt-news-aus-friedrichshafen/ Technik-News auf der HAM RADIO

Die HAM RADIO nutzen erneut einige Händler und Hersteller, um neue Produkte oder Informationen darüber verlautbaren zu lassen. Ein paar Stände haben wir bereits besuchen können. Zunächst stellt Icom nun auch den europäischen Besuchern auf der HAM RADIO das X60-Projekt vor, das zuvor bereits auf der US-Amateurfunkmesse Hamvention im Mai präsentiert wurde. Als Marketing-Gag nur ein „Haufen“ Platinen, lässt sich viel darüber spekulieren, um was für ein neues Amateurfunkgerät es sich wohl handeln könnte.

Die Filter- und auch ATU-Platine lassen auf Kurzwelle schließen, die PA-Transistoren deuten 200 W HF an. Ein DVI-Ausgang könnte auf ein größeres TFT-Display hindeuten. Ohne konkrete Informationen verweist ein Schild am Stand stattdessen auf die japanische Amateurfunkmesse Tokyo Ham Fair am 24. August des Jahres – möglicherweise erfährt die Community dann mehr, was es nun schlussendlich geworden ist. Bei Kenwood dreht sich alles um das noch recht neue Handfunkgerät TH-D75E und … „wir arbeiten an neuen Geräten. Zeitnah.“ meint die Redaktion vernommen zu haben. Oder war es der Raumhall von nebenan, der von Yaesu kam? Hier bejahte man uns das Statement der US-Kollegen (Hamvention, Mai!), dass man an neuen Geräten arbeite, aber „nicht mehr dieses Jahr – nächstes Jahr im Mai zur Hamvention gibt es dann was neues zu sehen“. Dxpatrol stellt indes seinen GPSDO Version 3 vor, der nun vier unabhängige Ausgangssignale erzeugen kann. Alles kann über eine WiFi-Verbindung programmiert werden. Für QO-100-Fans auch interessant ist die Groundstation (Bild), die nun „Full Duplex“ beherrscht bei 10 W out. Bhi hat einen neuen Noise Canceling-Kopfhörer im Programm vom Typ NCH-W, der über einen deutschen Händler vertrieben werden soll. Acom präsentiert die Endstufe 2020s in Solid-State-Technik für den Bereich von 160 m bis 6 m. Die Leistung gab man am Stand mit bis zu 1,5 kW HF an. Passend dazu gibt es einen neuen Antennentuner mit -Switch fürs Shack, und alternativ schon etwas länger das ganze auch als Outdoor-Einheit. Am Stand des DARC Verlages erhältlich ist das neue Klasse-N-Buch als Printunterlage zum Lernen. Am Vormittag waren Prof. Dr. Matthias Jung, DL9MJ, und Michael Reichhard, DL2YMR, für eine Signierstunde am Stand. Auch auf dem Flohmarkt gibt es nette Tools, beispielsweise ein Outdoor-Transportgehäuse für den IC-705 zum Schutz vor Umwelteinflüssen.

]]>
news-29965 Fri, 28 Jun 2024 11:36:48 +0200 Oliver Schlag, DL7TNY, erhält Horkheimer-Preis 2024 https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/oliver-schlag-dl7tny-erhaelt-horkheimer-preis-2024/ Horkheimer-Preis 2024

Der DARC-Notfunkreferent Oliver Schlag, DL7TNY (l.), wurde während der Eröffnung der HAM RADIO mit dem diesjährigen Horkheimer-Preis geehrt. DARC-Vorstandsmitglied Werner Bauer, DJ2ET (r.), nahm die Ehrung vor und führte die wesentlichen Punkte vor, die zur Verleihung dieser hohen Auszeichnung des DARC e.V. geführt haben. So ist es OM Oliver und seiner visionären Führung zu verdanken, den Notfunk auf Bundesebene zeitgemäß zu gestalten.

Der Aufbau des AREDN-Netzwerkes sei weiterhin Zeugnis seines Weitblicks. Das Referat habe weiterhin einen neuen Standard im Notfunk gesetzt, so DJ2ET, mit dem Ziel, die Aktivitäten auf Bundesebene zu etablieren. Weiterhin sei es DL7TNY gelungen, die Kluft zwischen Regierungsstellen und der Gemeinschaft der Funkamateure zu schließen.

]]>
news-29964 Fri, 28 Jun 2024 11:31:57 +0200 „Unser Ziel: dass sich mehr Menschen dem Amateurfunk widmen“ https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/unser-ziel-dass-sich-mehr-menschen-dem-amateurfunk-widmen/ HAM RADIO Eröffnung

Die 47. HAM RADIO ist eröffnet – das ist die Nachricht, die der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG (Bild), nach der offiziellen Eröffnungsveranstaltung bekannt gab. Heuer gibt es auf Europas größter Amateurfunkmesse viel zu entdecken: 380 Verbände und Händler aus 32 Nationen, Besucher aus 50 Ländern, 110 Vorträge und Treffen – so fasste es die Messeprojektleiterin Petra Rathgeber in ihrem Statement zusammen. Aber auch andere Redner griffen die Bedeutung des Amateurfunks während der Eröffnungsveranstaltung ab 10 Uhr auf.

Zunächst wurde ein Grußvideo von Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) abgespielt. Der Minister freute sich darin zum Start der Messe die Besucher zu begrüßen. Er erinnerte an das Jahr 1949 und die Beginne des Amateurfunkgesetzgebung. Das AFuG trat vor 75 Jahren in Kraft, noch vor dem Grundgesetz. Er betonte, dass das Tüfteln und Basteln auch heute noch seine Relevanz habe. Seitens des Ministeriums glaubt man, dass aus dieser Szene weiterhin großes Wissen und Innovationen kommen. Software Defined Radio, Internet of Things und Künstliche Intelligenz, von diesen neuen Entwicklungen profitieren heutzutage ohnehin alle. „Wir haben ein offenes Ohr, auch ohne dass Sie eine erneute Backsteinaktion initiieren, wie einst zu Beginn des Amateurfunkgesetzes“, blickte der Minister in die Historie. Im Anschluss sprach Christoph Keckeisen, stellvertretender Landrat des Bodenseekreises. Auch er sieht im Amateurfunk ein sehr relevantes Hobby. Trotz Internet und Handy sei der Amateurfunk viel im Stande im Bereich des Notfunks an Hilfe zu leisten. Im Bodenseekreis sei zudem ein Notfallstandort entstanden und er begrüße, dass der DARC bundesweit an weiteren solcher Standorte arbeite. Der Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, unternahm in seiner Rede eine Reise durch die Welt des Amateurfunks. Auch er blickte nochmal auf die Anfänge und die Entstehung des AfuG und AFuV vor 75 Jahren zurück. Besonders bedankte er sich beim Verkehrsminister Wissing, wie er den Amateurfunk sehe. DL3MBG erinnerte ferner an die Entstehung des Runden Tisches Amateurfunk im Jahr 1994, womit das damalige Bundespostministerium mit den Funkamateuren kanalisiert kommunizieren konnte. Weiterhin freute sich DL3MBG über die bereits 10. Software Defined Radio Academy auf der HAM RADIO, neu neuen Möglichkeiten innerhalb der novellierten AFuV und die gute Zusammenarbeit mit dem Ministerium und der Bundesnetzagentur. Nächster Redner war Bastian Evers vom Referat DK12 aus dem Ministerium selbst, der nochmals behördliche Einblicke auf die neue AFuV seitens der Frequenzregulierung gab. Er wünschte sich, „dass sich mehr Menschen dem Amateurfunk widmen werden – das ist unser gemeinsames Ziel“. In diesem Sinne: die HAM RADIO 2024 ist eröffnet. Sind Sie auch in Friedrichshafen, um das Messeflair zu erleben?

]]>
news-29962 Fri, 28 Jun 2024 09:55:47 +0200 Rohde & Schwarz wird Exklusivpartner der DARC-Ausbildungsplattform 50ohm.de https://www.darc.de/nachrichten/meldungen/aktuelles-details/news/rohde-schwarz-wird-exklusivpartner-der-darc-ausbildungsplattform-50ohmde/

Die Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, ein führendes Unternehmen im Bereich der Hochfrequenztechnik, engagiert sich stark in der Ausbildung junger Menschen und möchte deren Begeisterung für Technik und speziell für HF-Technik wecken.
Aus diesem Grund startet der DARC eine neue Kooperation mit Rohde & Schwarz im Rahmen der Ausbildungsplattform 50ohm.de.

„Für das AJW-Referat ist diese Kooperation eine großartige Chance, die Qualität der Ausbildungsmaterialien weiter zu verbessern“, so Referatsleiter Matthias Jung, DL9MJ. Rohde & Schwarz wird die Erstellung der Lehrmaterialien unter anderem durch die Leihgabe von Geräten für Experimente unterstützen, die in den Lehrunterlagen für die Klassen E und A auf der Webseite 50ohm.de verwendet werden.

 
 

]]>