DARC Clubmeisterschaft

Die Clubmeisterschaft schafft es in vielen Ortsverbänden, Jahr für Jahr die Mitglieder zum gemeinsamen Arbeiten anzustacheln. Mitgliedschaft im DARC bedeutet nämlich nicht nur QSL-Vermittlung und CQ-DL. Clubleben heißt vor allem, gemeinsam etwas zu gestalten. Hier nimmt die DARC-Clubmeisterschaft eine herausragende Stellung ein, denn sie bringt Techniker und Funker, Kurzwellenfreunde und UKW-Spezialisten zusammen, mit dem Ziel für ihren OV ein optimales Ergebnis zu erreichen. Natürlich kostet die Clubmeisterschaft viel Kraft, aber wie beim besteigen eines Berggipfels ist die Freude, die eine unter Anstrengung erbrachte Leistung hervorruft, sehr viel größer als die Freude durch Konsum. Erstaunlich dabei ist, dass hier nicht nur große OVs oben mitmischen. Auch kleine Ortsverbände mit einem aktiven Kern und einem intensiven Miteinander finden sich immer wieder in den Spitzenrängen.

Nicht nur die Contester im OV tragen dabei zum guten Ergebnis bei. Oft sind es gerade die Techniker oder genialen Handwerker, die den Unterschied zwischen Platz 7 und Platz 3 ausmachen. Oft hört man winterliche Berichte über Kleinserienproduktionen von 70-cm- oder 23-cm-Antennen, oder über Transverterprojekte. Und was gibt es schöneres, als im März oder Mai das Gebaute zu testen, sich gemeinsam zu loben und Verbesserungen zu planen. Auch in den für die Clubmeisterschaft sehr wichtigen Fieldday-Contesten kommt man kaum ohne den Club aus. Während die Spitzencontester ratlos um das Benzinaggregat oder das "geniale neue" CW-Interface herumstehen, kommt der Techniker und bringt in wenigen Minuten alles wieder zum spielen.

Clubmeisterschaft heisst vor allem Miteinander. Clubmeisterschaft bedeutet aber auch anspruchsvoller Radiosport im 10-m-Contest, UKW-März, UKW-Mai, Fieldday-CW,WAE-CW, Fieldday-SSB, WAE-SSB, UHF-Contest, Marconi-Contest und Weihnachstcontest. Viel Erfolg!