Navigation

Suche

Erweiterte Suche

Anmeldung

Kennwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:
FITSAT-1

Satellit “schreibt” Morsecode in den europäischen Himmel

10.12.12

Auf der ARRL-Webseite berichtet der Amateurfunkverband, dass der Amateurfunk-Satellit FITSAT-1 am 13. Dezember über Europa für wenige Minuten mittels LED-Lampen morsen wird. Die sehr hellen LEDs sollen um 2210 UTC zwei oder vier Minuten lang Morsecode geben, der dann von der Erde aus sichtbar ist – vorausgesetzt natürlich, dass keine Wolken die Sicht versperren. Die Signale sollen nach Angaben der ARRL sogar mit bloßem Auge sichtbar sein. Bessere Chancen bestehen allerdings, wenn man mit einem Teleskop arbeitet. Gemorst wird der Text „HI DE NIWAKA JAPAN“. Funkamateure, die das Glück haben das LED-Experiment von FITSAT-1 zu verfolgen, können entsprechendes Bild- und Filmmaterial gerne an darc@darc.de senden.

Der Satellit wurde von Studenten des Fukuoka Institute of Technology (FIT) gebaut. Neben dem LED-Experiment trägt der Satellit verschiedene weitere Nutzlasten: Eine CW-Bake auf 437,250 MHz, eine Telemetrie-Bake auf 437,445 MHz und einen Hochgeschwindigkeits-Downlink auf 5840,0 MHz. Weitere Informationen finden Sie auf www.fit.ac.jp/~tanaka/fitsat.shtml. Tracking-Informationen über FITSAT-1 lesen Sie auf www.satflare.com/track.php?q=fitsat#MAP