Empfehlenswerte Begleitliteratur

zum Online-Lehrgang

Buch Technik Klasse E

240 Seiten, 300 Abbildungen,
Broschur, kartoniert,
VTH-Best.-Nr. 411 0064 ISBN: 978-3-88180-364-9
16,80 €

Online-Bestellung

Moltrecht Betriebstechnik/Vorschriften

156 Seiten, kartoniert
VTH-Best.-Nr. 411 0103
ISBN: 978-3-88180-803-3, 15,00 €
Online-Bestellung

Moltrecht, Technik Klasse A

304 Seiten, 397 Abbildungen,
Broschur, kartoniert
VTH-Best.-Nr. 411 0089
ISBN: 978-3-88180-389-2, 17,80 €

Online bestellen

DARC e.V. Online zur Amateurfunkprüfung - Startseite

Willkommen beim Amateurfunklehrgang des DARC

Diese Webseiten sind für Interessenten entwickelt worden, die mehr über Amateurfunk erfahren und vielleicht an einem Internet-Amateurfunk-Lehrgang teilnehmen möchten.

Um  Amateurfunk durchführen zu dürfen, benötigt man das offizielle Amateurfunkzeugnis und eine Zulassung zum Amateurfunk (Lizenz). International kann man sich mit dem deutschen Amateurfunkzeugnis eine Zulassung zum Amateurfunk in anderen Ländern holen. Die Bundesnetzagentur führt regelmäßig Prüfungen zum Amateurfunkzeugnis durch.

In Deutschland gibt es derzeit zwei Zeugnisklassen, die auch im europäischen Ausland gelten. Die Klasse E (Novice Licence) ist für Einsteiger gedacht. Mit diesem Zeugnis erwirbt man die Berechtigung, Funkanlagen selber zu bauen, in Betrieb zu nehmen und mit eingeschränkter Leistung (100 Watt) auf einigen Kurzwellenbändern und auf Ultrakurzwelle Funkbetrieb machen zu dürfen. Bei der Klasse A mit höheren Anforderungen an die technischen Kenntnisse entfallen die Einschränkungen. 

Die Prüfung

Die Prüfung zum Amateurfunkzeugnis besteht in beiden Klassen aus drei Teilen, nämlich Technik, Betriebstechnik und Vorschriften. Wenn man allerdings das Amateurfunkzeugnis Klasse E (oder das frühere Zeugnis Klasse 3) bereits besitzt, werden die Prüfungsteile Betriebstechnik und Vorschriften für die Prüfung Klasse A anerkannt und man braucht nur die Prüfung im Fach Technik Klasse A abzulegen.

Die Prüfung wird von der Behörde "Bundesnetzagentur" (BNetzA) in unregelmäßigen Abständen an verschiedenen Orten in Deutschland mehrmals im Jahr durchgeführt. Mehr zu den Prüfungsorten, den Terminen und der Prüfung selbst finden Sie auf den Seiten des Ortsverbands A36.

Die Prüfung findet in schriftlicher Form im Multiple-choice-Verfahren statt. Alle Prüfungsfragen werden in den Prüfungsfragenkatalogen öffentlich bekannt gemacht. Es wird eine Formelsammlung zur Verfügung gestellt, die im Prüfungsfragenkatalog im Anhang zu finden ist. Die meisten Prüfungsfragen werden auch in den Amateurfunklehrgängen, in den Begleitbüchern (Siehe rechts!) und im Onlinelehrgang vorgestellt.

Prüfungsvorbereitung

Es gibt vier Möglichkeiten, sich auf die Prüfung zum Amateurfunkzeugnis vorzubereiten.

1. Sie können an einem persönlichen Amateurfunklehrgang der örtlichen Clubs des DARC anschließen. Allerdings finden solche Kurse in unregelmäßigen Abständen und nur an einigen Orten in Deutschland statt. Sie müssen dann regelmäßig an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Zeit erscheinen. Mehr Info dazu ...

2. Sie können sich die Bücher zum "Amateurfunk-Zeugnis" von Eckart Moltrecht aus dem VTH-Verlag zulegen. Diese kosten nicht viel. Siehe rechts am Rand auf dieser Seite! Die Bücher sind wie ein Fernlehrgang aufgebaut und enthalten alle Prüfungsfragen mit ausführlichen Erläuterungen der Technik.

3. Sie können an dem für DARC-Mitglieder oder solche, die es werden wollen, kostenlosen E-Mail-Fernlehrgang teilnehmen, der mit den Büchern von Eckart Moltrecht arbeitet. Mehr dazu erfahren Sie hier: Fernlehrgang.

4. Sie können an dem ebenfalls kostenlosen Online-Lehrgang des DARC teilnehmen. Dies setzt eiserne Lerndisziplin voraus, um wirklich allein und ohne Hilfe bis zum Ende durchzuhalten. Starten Sie vielleicht damit und überprüfen Sie sich, ob Sie mit der Technik zurechtkommen. Eventuell entschließen Sie sich dann, auf den DARC-E-Mail-Fernlehrgang umzusteigen, bei dem Sie regelmäßig Lösungen von Aufgaben einsenden müssen und auch Fragen stellen können, wenn Sie etwas nicht verstanden haben. Auch beim Online-Lehrgang setzen wir voraus, dass Sie gelegentlich (sicher direkt nach bestandener Prüfung) DARC-Mitglied werden wollen. Schließen Sie sich bitte der Gemeinschaft der fast 40 000 deutschen Funkamateure an und werden Sie DARC-Mitglied!

Empfehlung: Erstreben Sie zunächst das Amateurfunkzeugnis Klasse E mit Prüfung in Technik, Betriebstechnik und Vorschriften. Danach beschäftigen Sie sich mit der Technik für die Klasse A, denn die Prüfungsteile Betriebstechnik und Vorschriften aus dem Amateurfunkzeugnis Klasse E werden anerkannt.

Wenn Sie mal hineinschnuppern wollen, starten Sie hier

Hinweis für Schweizer

Der DARC-Onlinelehrgang zum Amateurfunkzeugnis ist auch für die Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung in der Schweiz geeignet. Hier die Zuschrift eines Lehrgangs-Teilnehmers aus der Schweiz. Er schreibt:

"Das Bakom (Bundesamt für Kommunikation) hat zum Amateurfunkzeugnis eine sehr übersichtliche Seite zusammengestellt, sowohl über die rechtliche Situation in der Schweiz, wie auch mit Links zu Fragenkatalogen zu Vorschriften und Technik.
Weitere InformationenDie Prüfung ist ebenfalls multiple choice, 20 Minuten für 20 Fragen über Vorschriften sowie 75 Minuten für 20 Fragen zur Technik."