86. Jahrgang "CQ" - 2015

Die CQ DL ist das Amateurfunkmagazin des Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. und erscheint zwölf Mal im Jahr. Als Serviceleistung für Mitglieder ist der Preis im Mitgliedsbeitrag enthalten. Getreu dem Motto "Von Funkamateuren für Funkamateure" ist jedes Heft gefüllt mit einer Auswahl an aktuellen Ereignissen aus der Amateurfunkwelt, technischen Beiträgen und funkbetrieblichen Anleitungen und Erlebnissen. Lesen Sie selbst!

Kontakt:
Redaktion CQ DL
Lindenalle 4
34225 Baunatal
Tel. (0561) 94988-0
Fax (0561) 94988-50
redaktion(at)darc.de

Erscheinungstermine

  • CQ DL 12/14: 14.11.2014
  • CQ DL 01/15: 12.12.2014
  • CQ DL 02/15: 23.01.2015
  • CQ DL 03/15: 20.02.2015
  • CQ DL 04/15: 20.03.2015
  • CQ DL 05/15: 24.04.2015
  • CQ DL 06/15: 22.05.2015
  • CQ DL 07/15: 19.06.2015
  • CQ DL 08/15: 24.07.2015
  • CQ DL 09/15: 21.08.2015
  • CQ DL 10/15: 21.09.2015
  • CQ DL 11/15: 19.10.2015
  • CQ DL 12/15: 20.11.2015
  • CQ DL 01/16: 11.12.2015

Aktuelle Ausgabe

Technik
TS-590SG vs. TS-590S
Max Perner, DM2AUO, hat für uns die beiden – zumindest optisch kaum unterscheidbaren – Kenwood-Geräte verglichen. Über seine Erfahrungen mit selbstgeschriebenen Programmen, der Lautstärkeregelung sowie einige – wenn auch ungewollte – Einblicke in das Innenleben der Geräte lesen Sie in der März-Ausgabe der CQ DL.

Technik
Der neue SDR-Transceiver HackRF One
In Kürze wird der SDR-Transceiver HackRF One auf dem Markt verfügbar sein, der sowohl zum Senden als auch zum Empfangen geeignet ist. Gerhard Häring, DK6RH, hat sich mit dem SDR-Gerät beschäftigt und gibt in seinem Artikel Antworten auf die Fragen, was der Kleine kann und wie man damit umgeht.

Funkbetrieb
Störungen allgemein und auf 630 m
Henri Lüddecke, DK8AR, und Ulfried Ueberschar, DJ6AN, berichten über eine vorbildliche Vorbereitung für eine Störungsmeldung an die Bundesnetzagentur und geben wertvolle Tipps zur Meldung.

Titelthema
Rund um den Globus – Funkamateure auf DXpedition
„Where do we go next?“ Funkamateure berichten in unserem Titelthema, von den Herausforderungen, um an das „andere Ende“ des Pile-Ups zu kommen.

(Bild: Henryk Kotowski, SMØJHF)