Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Distrikt Köln-Aachen (G)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

01.05.2012

PDF Dokumen für den Dowload

”Distrikt-Golf”-Diplom (Distrikt G)

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e. V., Distrikt Köln-Aachen, gibt dieses Diplom für Funkverbindungen ab dem 1. Januar 1993 mit Mitgliedern seiner Ortsverbände an lizenzierte Funkamateure und SWLs heraus. Zu arbeiten oder zu hören sind mindestens 40 (DX-Stationen: 20) verschiedene Dauer-DOKs aus dem Distrikt Köln-Aachen, das sind alle G-DOKs, Z12, Z32, Z37 sowie die
Sonder-DOKs KA, DVG, YLG und HHC.

Alle Bänder und alle Betriebsarten außer Packet-Radio und Echo-Link können benutzt werden.

Der Diplomantrag wird mit GCR-Liste (bestätigte Aufstellung vorhandener QSL-Karten) und der Gebühr von 5,00 € an folgende Anschrift geschickt:

Franz-Josef Plum, DF2WF
Bocketzgracht 5
52511 Geilenkirchen.

Teilnehmer am Herbstcontest Köln-Aachen haben die Möglichkeit, das Diplom mit Logbuchauszug zu beantragen, wenn sie im Contest eines Jahres mindestens 35 DOKs aus dem Distrikt G (s. oben) gearbeitet und ihr Log eingereicht haben. Das Diplom ist 21 x 30 cm groß (etwa DIN-A4). Es ist zweifarbig auf 220-Gramm-Chromo-Karton gedruckt. Das Diplom wurde auf der DARC-Hauptversammlung im Oktober 1993 anerkannt. Der Contest-Hinweis wurde vom DARC-Diplomausschuss 2012 bestätigt. Eine besonders gute Möglichkeit, an noch fehlende DOKs zu kommen, bietet der ”Herbstcontest Köln-Aachen”, der jährlich am 3. vollständigen Wochenende in November läuft. Die genauen Zeiten werden jeweils rechtzeitig in der CQ DL veröffentlicht.

”GLÜCK-AUF-DIPLOM” (G02)

Dem Ortsverband Alsdorf im DARC e.V., DOK G02, ist anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Eschweiler Bergwerks-Vereins die Clubstation DL0EBV genehmigt worden. 1838 gründete Frau Christine Englerth den Bergwerksverein. Das Clubrufzeichen soll an den Bergbau, der mit der
Stadt Alsdorf seit etwa 1000 Jahren verbunden ist und seit 1992 eingestellt wurde, erinnern.

Anlässlich seines 30-jährigen Bestehens und als Zeichen der Verbundenheit mit allen Bergleuten, hat der OV Alsdorf, G02, das Glück-Auf-Diplom herausgegeben. Alle lizenzierten Funkamateure und SWLs benötigen dazu:

  • Auf UKW = 20 Punkte oder
  • Auf Kurzwelle = 14 Punkte

Verbindungen ab dem 01.01.1981 mit Mitgliedern von G02 zählen 1 Punkt pro Band, die Clubstationen DL0EBV, DL0XA und DL0HGG sowie alle OMs, die im Bergbau tätig sind oder waren, zählen 2 Punkte. Kurzwellenverbindungen zählen doppelt. Verbindungen über Satellit
zählen 5 Punkte. Als „im Bergbau Tätige“ gelten zum Beispiel alle Mitglieder der IGARAG, eine andere „offizielle“ Liste gibt es nicht. Die Diplomgebühr gliedert sich wie folgt:

 

  • Antragsteller aus DL: 6,00 €
  • Antragsteller aus dem restlichen Europa: 10,00 €
  • Antragsteller außerhalb Europas: 12,00 €
  • Selbstabholer: 2,50 €

Diplomanträge gehen mit GCR-Liste und der entsprechenden Gebühr an den Diplommanager:

Robert Foerster, DL2KDW
Hainbuchenweg 18
52249 Eschweiler.

Das Diplom ist 30 x 42 cm groß, schwarzer Druck auf 250-Gramm-Kupfer-Chromolux-Karton.

”75 Jahre OV Bonn” (G03)

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e. V. Ortsverband Bonn, DOK G03, gibt anlässlich seines 75-jährigen Bestehens dieses Diplom heraus, das von Funkamateuren und entsprechend von SWLs ab dem 1. Januar 2002 erarbeitet werden kann. Das Diplom wird verliehen, wenn mindestens folgende Punkte nachgewiesen werden:

·         DL-Stationen: 500 Punkte

·         EUR-Stationen: 400 Punkte

·         DX-Stationen: 300 Punkte

Punktewertung: Es müssen mindestens 10 Bonner Stationen (mit dem DOK G03) gearbeitet werden; sie zählen je 10 Punkte. Stationen mit dem Sonder-DOK ”75BN” im Jahr 2002 zählen 25 Punkte. Die Clubstationen DL0OV und DL0KA zählen je 20 Punkte. Jede andere DL-Station zählt 5 Punkte.

Es müssen ferner 20 europäische Stationen gearbeitet werden, dabei zählt jedes Land 5 Punkte und 10 DX-Stationen, wobei jedes Land 10 Punkte zählt.

Telegraphie-Verbindungen zählen doppelt. Jedes Rufzeichen zählt pro Band nur einmal. Es gibt keine Bandbeschränkungen; alle Betriebsarten außer Packet-Radio sind zugelassen. Der Diplomantrag (mit folgenden Daten: Eigenes Rufzeichen, eigener Name mit vollständiger Anschrift, Rufzeichen der gearbeiteten Stationen mit Uhrzeit in UTC, Betriebsart und Punktzahl, Aufrechnung und Unterschrift) wird mit GCR-Liste (bestätigte Aufstellung vorhandener QSL-Karten) und der Gebühr von 6,00 € oder 6,00 US$ an folgende Anschrift geschickt:

Hans-Georg Hanke, DL3KC

Auf dem Steinbüchel 15

53340 Meckenheim

Für die Diplomgebühr kann das Konto des DARC OV Bonn, G03, bei der Sparkasse Bonn, Konto 138 045 88 (BLZ 380 500 00) benutzt werden.

Das Diplom ist 210 x 297 mm groß. Es ist vierfarbig auf 200-Gramm-Karton gedruckt.

Köln-Diplom (G10)

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e. V. Ortsverband Köln, DOK G10, gibt anlässlich ”75-Jahre-Amateurfunk in Köln) dieses Diplom heraus, das von Funkamateuren und entsprechend von SWLs ab dem 1. Januar 2002 erarbeitet werden kann. Für einen Diplomantrag müssen 75 Punkte wie folgt erreicht werden:

·         Eine Verbindung mit DL0CA ist obligatorisch.

·         DL0CA (G10) = 15 Punkte

·         DL0CA (Sonder-DOK ”75KÖLN”) = 20 Punkte.

·         Die Sonderstation DA0KGI = 25 Punkte.

·         Jede Verbindung mit anderen Stationen aus dem DOK G10 = 5 Punkte.

Weiterhin werden alle Verbindungen mit folgenden 6 Kölner Ortsverbänden gewertet:

G12, G24, G35, G39, G44 und Z12.

Jede Verbindung mit den OV-Clubstationen dieser Ortsverbände zählt 10 Punkte (das sind DL0PZ/G12, DL0RC/G24, DK0KD/G35, DK0KW/G39, DF0KD/G44 und DL0KN/Z12).

Alle anderen Verbindungen mit diesen Ortsverbänden zählen je 3 Punkte.

Alle Bänder und Betriebsarten außer Packet-Radio können benutzt werden. Im Diplomantrag darf jedes Rufzeichen nur einmal erscheinen. Der Diplomantrag wird mit GCR-Liste (bestätigte Aufstellung vorhandener QSL-Karten) und der Gebühr von 5,00 € an folgende Anschrift geschickt:

Hans Wagner, DK1HWC
Rektor-Klein-Straße 30
50827 Köln

Das Diplom ist 210 x 297 mm groß. Es ist vierfarbig auf 170 g weißem, holzfreien Karton gedruckt. Im barocken Rahmen zeigt das Diplom oben das DARC-Zeichen und das Kölner Wappen, in der Mitte groß den Kölner Dom. Unten sind die Texte gedruckt. Das Diplom wurde auf der DARC-Hauptversammlung im Mai 2002 anerkannt.

Leverkusener Partnerstädte-Diplom (G11)

QRT Oktober 2011

Braunkohlen-Diplom (G20)

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e. V. Ortsverband Bergheim, DOK G20, gibt dieses Diplom heraus, das von Funkamateuren und sinngemäß von SWLs ab dem 1. Januar 1975 erarbeitet werden kann für Verbindungen mit folgenden Ortsverbänden (DOKs) im Köln-Aachener Braunkohlenrevier:

G02 Alsdorf

G04 Düren

G05 Eschweiler

G16 Jülich

G20 Bergheim

G29 Kerpen

G30 Stolberg (QRT)

G31 Brühl (QRT)

G37 Wesseling

G50 Hürth

KA Köln-Aachen-Distriktsstationen

 

Jede Station aus diesen Ortsverbänden darf auf maximal 3 Bändern gearbeitet werden und zählt je Band 1 Punkt. Die Club- und Sonderstationen aus G20 – OV Bergheim (DL0RG, DL0CQ, DL0EUR, DC2005WJT, DF2006WM, DK2007EKT[bis 2007], DK0FOC[bis 2001], DF0HZ, DK0SHF, DL0HSB, DL0KWN) zählen einmalig pro Antrag 5 Punkte.

Sonder-DOKs in Verbindung mit G20-Clubstationen zählen zusätzlich (z.B. WCG06, FLOH25, ABS756, 50G20 etc.): 2 Punkte.

Packet Radio-, Echolink- und D-Star-Verbindungen werden nicht gewertet.

Für das Braunkohlen-Diplom benötigen Stationen aus

·         DL 30 Punkte – mindestens 3 verschiedene Rufzeichen aus G20

·         Europa (außerhalb DL) 20 Punkte – mindestens 2 verschiedene Rufzeichen aus G20

·         DX (außerhalb Europa) 15 Punkte – mindestens 1 Rufzeichen aus G20

Der Diplomantrag wird mit GCR-Liste (von 2 lizenzierten OMs oder einem DIG-Mitglied bestätigte Aufstellung vorhandener QSL-Karten) - mit Call, Datum, Band, Betriebsart und DOK - und der Gebühr von 5,00 € oder 10,00 US$ an folgende Anschrift geschickt:

Siegfried Offermann, DL8KBJ
Junesrothweg 7
50226 Frechen
E-Mail: diplom(at)ov-g20.de)

Für die Diplomgebühr kann das Konto des Managers genutzt werden: Konto 20 20 99 040, Sparkasse Leverkusen (BLZ 375 514 40). BIC: WELADEDLLEV – IBAN: DE07 3755 1440 0202 0990 40

Das Diplom ist im Format DIN-A4 gedruckt auf FineArt-Karton, mit dem Foto eines Großschaufelradbaggers.

Holzhammer-Diplom / Echter Holzhammer (G22)

a)    DIPLOM: Das HHD ist eine Auszeichnung des DARC OV Gemünd (G22), die für bestätigte Verbindungen mit 7 (DX: 3) Mitgliedern des "Holzhammer-Clubs" herausgegeben wird.
Gebühr: € 6,00 oder US$ 10.00

b)    ECHTER HOLZHAMMER: Der "echte Holzhammer" ist als Ergänzung zum HHD gedacht. Er wird ausgegeben an Stationen, die im Besitze des HHD's sind(!) und insgesamt 14 (DX: 7) bestätigte Verbindungen mit Mitgliedern des "Holzhammer-Clubs" nachweisen können.
Gebühr: € 12.00 oder US$ 20.—

Alle Verbindungen seit dem 1.Januar 1973 zählen. Es gibt keine Band- oder Betriebsartenbeschränkungen. Die Ausschreibungen gelten sinngemäß für SWL's. Eine GCR-Liste als Antrag reicht aus. Mitglieder des "Holzhammer-Clubs" sind alle Mitglieder des OV Gemünd, G22, alle ehemaligen Mitglieder sowie die Träger des jährlich einmal verliehenen "Großen Holzhammers".

Don Wirke All Holzklöpper (DWAH), Holzhammer-Trophy und Teufelsknoten (G22)

Das Diplom DWAH wird herausgegeben in 7 Klassen für Kontakte mit Stationen aus der DWAH Liste:

Klasse 1 : 70 Stationen (DX: 35)

Klasse 5 : 350 Stationen (DX: 175)

Klasse 2 : 140 Stationen (DX: 70)

Klasse 6 : 420 Stationen (DX: 210)

Klasse 3 : 210 Stationen (DX: 105)

Klasse 7 : 490 Stationen (DX: 245)

Klasse 4 : 280 Stationen (DX: 140)

 

Es zählen alle Verbindungen seit dem 1.1.1973 - Antrag mit GCR-Liste. Die Gebühr beträgt jeweils 10,00 € oder US$ 15.00

Anlässlich seines 22-jährigen Bestehens hat der OV Gemünd (G22) als höchste Stufe zum (Don wirke all Holzklöpper) die Herausgabe der HOLZHAMMER-TROPHY beschlossen. Antragsteller müssen im Besitz von QSL-Karten von 777 Inhabern des "echten Holzhammers" bzw. des jährlich von G22 vergebenen "Großen" oder "Ehren"-Holzhammers" sein (DWAH-Liste).

Es zählen alle Verbindungen seit dem 1.1.1973. Die Gebühr beträgt € 11,00 oder US$ 22,00.
Anträge mit GRC Liste.

Die (derzeit) höchste Auszeichnung von G22 ist der von DL4HBT (+98) ins Leben gerufene TEUFELSKNOTEN. Die Auszeichnung ist kostenfrei. Bei Postversand ist der Porto-Wert für ein Päckchen willkommen, der TEUFELKNOTEN wird allerdings bevorzugt "persönlich" übergeben.

1.    Der Antragsteller muss Inhaber des echten Holzhammers sein

2.    Der Antragsteller muss Inhaber der Holzhammer-Trophy sein

3.    Der Antragsteller muss den Besitz von QSL-Karten von 1111 Trägern des Holzhammers (nach der DWAH-Liste) nachweisen

Die Anträge müssen die Angabe der Diplomnummern zu den Punkten 1 und 2 und eine Aufstellung der bestätigten Holzhammerbesitzer enthalten (GCR).Anträge aller Diplome von G22 gehen an:

Karl-Dieter Heinen, DF2KD
Postfach 221
53922 Kall

Die DWAH Liste und die Mitgliederliste des Holzhammerclubs kann gegen Rückporto bezogen werden bei DF2KD oder DH1PAL ( dh1pal (at) darc.de ).

Das Holzhammer-Diplom ist etwa DIN-A4 groß, mehrfarbig gedruckt auf etwa 250 g Karton. Der ”Echte Holzhammer” ist in der Tat ein ”echter”, etwa 30 cm großer Holzhammer, auf dem Rufzeichen und Hammer-Nummer des Antragstellers angegeben werden.

Das DWAH ist etwa DIN-A4 groß, zweifarbig auf Holzfurnier gedruckt. Jede Klasse hat eine andere Farbe.

Die Holzhammer-Trophy ist ein runder Holzteller mit aufgedrucktem DWAH-Emblem.

Der Teufelsknoten besteht aus einen schwierigen dreidimensionalen Holzpuzzle und einer dazu gehörenden eingeschweißten Urkunde.

Siebengebirgs-Diplom (G25)

QRT Anfang 2012

Eitorfer Basalt Diplom (G54)

Der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V., Ortsverband Eitorf, G54, gibt dieses Diplom heraus, das von Funkamateuren und entsprechend von SWLs für Verbindungen nach dem 1. Januar 2004 beantragt werden kann. Für einen Diplomantrag müssen 150 Punkte, davon mindestens 50 Punkte mit Stationen aus G54, wie folgt erreicht werden:

·         Jede Verbindung mit Stationen des OV Eitorf, DOK G54, zählt 10 Punkte

·         Die beiden Clubstationen DF0HC und DL0EIT jeweils 20 Punkte.

·         Jede Verbindung mit anderen Stationen im DARC-Distrikt Köln-Aachen (alle G-DOKs) sowie die VFDB-DOKs Z12, Z32 und Z37 zählen je 2 Punkte.

·         Für jeden gearbeiteten Ortsverband (G-DOK) gibt es einmalig 5 Punkte.

Im Diplomantrag darf jedes Rufzeichen je Band und Betriebsart nur einmal erscheinen. Alle Bänder und Betriebsarten, außer Packet Radio, können benutzt werden. Das Diplom wird auf Wunsch bei entsprechendem Nachweis auch für Einband-Verbindungen oder in einer Betriebsart ausgestellt. Werden die Bedingungen für das Diplom während des jährlich einmal stattfindenden Köln-Aachen-Contestes erfüllt, so reicht das Contestlog zur Beantragung. Ansonsten wird der Diplomantrag mit einer bestätigten Liste vorhandener QSL-Karten (GCR- Liste) und mit der Gebühr (DL-Stationen: 5,00 €; restliches Europa und DX Stationen: 10,00 € oder 10,00 US$) an folgende Anschrift geschickt:

Christian Bünger DL6KAC
Im Schiefengarten 3
53639 Königswinter
Germany

Das Diplom wurde auf der DARC-Hauptversammlung im Juni 2004 anerkannt.

Hinweise

Eine besonders gute Möglichkeit, an noch fehlende Punkte für all’ diese Diplome zu kommen, bietet der ”Herbstcontest Köln-Aachen”, der jährlich am 3. vollständigen Wochenende in November läuft. Die genauen Zeiten werden jeweils rechtzeitig in der CQ-DL veröffentlicht.

GCR-Liste oder Logbuchauszug?

Die meisten Langzeit-Diplome verlangen zur Beantragung eine „GCR“-Liste. Hier gibt es immer wieder erhebliche Missverständnisse. Eine GCR-Liste hat nichts mit einem bestimmten Formular zu tun, wie DARC und DIG es anbieten. Diese Formulare sollen lediglich den Antrag vereinfachen. Solch ein Formular gibt es unter anderem bei: http://diplom-interessen-gruppe.info/fileadmin/downloads/gcr.pdf

Unter GCR-Liste versteht man eine Aufstellung von mit QSLs bestätigten Funkverbindungen, wie sie in den Einzel-Regeln der Diplome verlangt werden. Diese Liste muss in der Regel von zwei lizenzierten Funkamateuren gegengezeichnet werden, womit diese das Vorliegen der QSLs bestätigen. Eine Einsendung der QSL-Karten erübrigt sich so.

Bei Kurzzeit-Diplomen wird üblicherweise nur ein Logbuchauszug verlangt, also eine Liste der Verbindungen, die man für das Diplom getätigt hat. Dafür müssen dann noch keine QSLs beim Antragsteller vorliegen. Hier unterschreibt nur der Antragsteller, dass die QSOs den eigenen Lizenzbestimmungen und den Diplomregeln entsprechend gemacht wurden.

Zusammenstellung:

Elfi Herre, DF3TE
Luxemburger Straße 59
53881 Euskirchen ( df3te(at)darc.de )

Stand 20. April 2012

Diplom „Bergisches Land“ (G73)

Der OV G73 vergibt das Diplom „Bergisches Land“ in 3 Klassen – Bronze – Silber – Gold für alle
lizenzierten Funkamateure und SWL heraus. Es gelten Funkverbindungen ab dem 01. April 2017, ohne
Echolink und Relaiskontakte.

Für das Diplom zählen einmalig alle Verbindungen mit Amateurfunkstationen, die Mitglied in einem
DARC-OV sind, die Ihren Namensursprung im Bergischen Land haben.
Dies sind folgende OV (Stand April 2017):

  • Gummersbach G07
  • Leverkusen G11
  • Rösrath G17
  • Bergisch Gladbach G19
  • Berg Mark G28
  • Bergisch Neukirchen G34
  • Wahnbachtal G43
  • Eitorf G54
  • Heiligenhaus R03
  • Hilden R04
  • Neandertal R09
  • Ratingen R12
  • Remscheid R13
  • Solingen R14
  • Velbert R15
  • Wuppertal R16
  • Wermelskirchen R19
  • Haan R24
  • Langenfeld/Leichlingen R25
  • Wülfrath R29

Das Diplom Bergisches Land wird in 3 Klassen herausgegeben:
Bronze --- DL 30 Punkte aus mind. 4 OV DX 15 Punkte aus mind. 2 OV
Silber --- DL 40 Punkte aus mind. 8 OV DX 20 Punkte aus mind. 4 OV
Gold --- DL 50 Punkte aus mind. 12 OV DX 25 Punkte aus mind. 6 OV

QSO mit den Rufzeichen DD7D/DD8D den Contestcall Bergischer Funkamateure zählen jeweils 2 Punkte
und einmal als Joker für einen fehlenden OV.

Die Diplome zeigen Fotos von typischen Blumenwiesen des Bergischen Landes, siehe hierzu die
Webseite von G73.

Das Diplom wird als PDF-Dokument per E-Mail versendet gegen eine Gebühr von 3,-- Euro.
Auf Wunsch – eine wertige laminierte Urkunde - per Post gegen eine Gebühr von 5,-- Euro.
Diplomantrag erfolgt mit GCR-Liste. Der Diplommanager behält sich vor, die QSL-Karten anzufordern.

Diplom Manager ist DD5MA
Frank Marmor
Tersteegenstr. 11
51545 Waldbröl
E-Mail: dd5ma(at)darc.de

Das Diplom wurde vom Diplomausschuss des DARC anerkannt.

Stand März 2017