Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Einbeck (H27)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:
Seit 11.06.16 befindet sich unser Clubraum im neuen "Haus der Jugend", Einbeck, Kohnser Weg

Seit 1958 Amateurfunk in Einbeck

Weitere Auskünfte über unser Hobby:
Jürgen Traupe DH2OP
Königsberger Str. 31
37574 Einbeck
Telefon: 05561  2104
Email: dh2op@darc.de

oder   Im Haus der Jugend
Kohnser Weg
37574 Einbeck
jeden Donnerstag ab 18:30 Uhr - Einweisungsfrequenz: DB0EB 145.700 MHz oder
DMR-Relais DB0EB 438.5125 MHz -7.6 MHz, Reflector 4031 Niedersachsen Süd
Frequenzen über die wir erreichbar sind:
- Clubfrequenz vom Einbecker Ortsverband: RV56 (ex R4) 145.700 MHz
- 2 m - Relais DB0EB mit Echolinkanbindung: 145.700 MHz, Node: 555416
- 70 cm - DMR-Relais DB0EB mit HamNet-Anbindung: 438.5125 MHz -7.6 MHz
-  2 m - APRS-Digi DB0AE: 144.800 MHz

Einweihung unseres Clubraums im "neuen" Haus der Jugend am 11.06.2016

Am 11.06.2016 wurde das neue Haus der Jugend eröffnet und unser neuer Klubraum eingeweiht. Vorangegangen war einiges an Arbeit wie Antennenabbau, Renovieren und Aufbauen unserer Funkanlage. Leider aktuell nur mit einer provisorisch aufgehängten Antenne, doch das wird sich noch ändern. Reger Ansturm herrschte sowohl am Funkgerät (dank Ausbildungsrufzeichen konnte hier sogar gefunkt werden), als auch an der Lötstation. Gebastelt wurde entweder ein elektronischer Würfel, oder eine mit blinkenden LEDs bestückte Platine. Dank der vielen Kinder und Jugendlichen sowie der anwesenden YLs und OMs war die "Bude" immer voll und jede aufkommende Frage konnte beantwortet werden. Desweiteren haben wir uns sehr über die aktive Mithilfe von einigen Mitgliedern des Uslarer Ortsverbandes H34 gefreut !
Wir danken dem Distrikt H für die Würdigung unserer Jugendarbeit ! (siehe rechtes Bild). Übergeben vom stellv. Distriktsvorsitzenden André, DH6KA (links) mit dem 1. Vorsitzenden H27 Jürgen, DH2OP.
Fotos/Text: Heike DO7HDA, Rüdiger DK9AK

Kasseler Funktag am 23.04.2016

Der erste Kasseler Funktag fand am 23.04.16 in den dortigen Messehallen statt. Neben einigen "Käufen" gab es viele Fachgespräche und ein Wiedersehen mit "alten" Bekannten. Wir waren von OV H27 mit 6 Mitgliedern vertreten. Leider waren die Restaurantpreise erheblich zu hoch und die Wege zu den Vortragsräumen zu lang und schlecht ausgeschildert. Ansonsten war es ein erfolgreicher Tag und ein guter Anfang für eine neue Messe.
Das Foto zeigt einige Besucher die wir zu einem Gemeinschaftsbild überzeugen konnten. Das erste Foto dieser Art entstand bereits 2001 auf der Interradio und wurde mit den kommenden Jahren bereits zur Legende. Wir hoffen auf eine Steigerung im nächsten Jahr !

Jugendaktion mit dem Kids-Club Sülbeck-Drüber am 16.04.2016

Am 16.04.16 wurde zum 5. Male im Jugendcontainer in Sülbeck eine Lötaktion mit Kindern durchgeführt. Diesmal wurde ein elektronischer Würfel, der mit einer bestimmten Anordnung von Leuchtdioden, die der eines richtigen Würfels entsprechen, aufgebaut. Nach etwa 2 Stunden konnten die Jugendlichen mit viel Freude ihre Schaltungen präsentieren. Alle Schaltungen funtionierten nach erfolgreichem Bestücken und Festlöten der einzelnen Komponenten. Das Betreuerteam mit Heike DO7HDA, Alex DO7HX, Uwe DJ3OW, Matthias DO6MQ und Rüdiger DK9AK, konnten bei Fragen sowie mit einer "dritten Hand" den Kiddies stets zur Seite stehen. Im Anschluß wurden die Würfel natürlich bei einem "Wettwürfeln" ausprobiert. - Es gab eine DARC-Frisbee-Scheibe zu gewinnen.
Fotos/Text: Heike DO7HDA, Rüdiger DK9AK

5. Relaisgeburtstag DB0EB am 02.04.2016

Bei herrlichem Wetter wurde zum 5. Mal am Samstag den 02.04.16 der Relaisgeburtstag vom Einbecker 2-Meter Relais DB0EB gefeiert. Bei schönem Wetter trafen wir uns mit 21 YLs, XYLs und OMs um 14:00 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb des Einbecker Krankenhauses um anschliessend auf dem Relaisstandort mit einem Glas Sekt auf den störungsfreien Betrieb des Umsetzers anzustossen. Auch unser neues DMR-Relais wurde von einigen OMs getestet. Nach ca. einer Stunde ging es dann in die Keller-Cafeteria des Krankenhauses um bei Kaffee und Kuchen "fachzusimpeln". Um ca. 17:00 Uhr war der Nachmittag dann beendet. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle für den Besuch aus den Nachbar-OVs: H18, H34, und Z47. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr den 6. Geburtstag wieder begiessen können.
Fotos/Text: Rüdiger, DK9AK

Vortrag über DMR am 23.01.2016

Zur Einweihung unseres DMR-Relais am 19.12.15 hatten wir die Idee einen Einweisungsvortrag über DMR unseren Mitgliedern anzubieten. Uwe, DJ3OW hatte sich angeboten diesen Vortrag abzuhalten. Ein Termin war dann auch schnell gefunden. Am 23.01.16 konnten wir dann in der Cafeteria im Haus der Jugend nicht nur Eigene, sondern auch Mitglieder aus den benachbarten Ortsverbänden H18 und Z47 begrüßen. Der Vortrag sollte laut Uwe etwa 1 1/2 Stunden dauern. Schnell wurde Allen klar, dass diese Zeit nicht ausreichte und so beendeten wir nach ca. 2 1/2 Stunden mit viel Applaus die sehr gut ausgearbeitete Präsentation von Uwe. Im Anschluss gab es bei einer Tasse Kaffee einen regen Erfahrungsaustausch über diese wirklich schöne und interessante Betriebsart. Der 1. Vorsitzende vom Einbecker Ortsverband Jürgen, DH2OP bedankte sich im Anschluss bei Uwe für seine Mühe und überreichte ihm ein kleines Präsent.
Text/Fotos: Rüdiger, DK9AK

Einweihung unseres DMR-Relais, DB0EB am 19.12.15

Mit 21 OMs aus verschiedenen OVs haben wir am Samstag den 19.12.15 unseren DMR-Repeater mit einigen Tassen Glühwein in Betrieb genommen. (Foto mit Glühweinkanne bitte nicht so ernst nehmen!) In nur 2-monatiger Arbeit haben wir mit Hilfe aus den Nachbar-Ortsverbänden H18,H19 und Z47 dieses Projekt "auf die Beine" gestellt. Parallel dazu wurde eine HamNet-Strecke nach Northeim in Betrieb genommen. Im Anschluss wurde in der Cafeteria des Bürgerspitals bei Kaffee und Kuchen kräftig gefachsimpelt. Danke an alle mitwirkenden Helfer(innen) und natürlich Stefan, DL1BH, der uns mit Fachfragen immer kompetent und schnell weiterhelfen konnte !
Jürgen, DH2OP, 1.OVV und Relaisverantwortlicher
Frequenz DB0EB: 438.5125 MHz - 7.6 MHz, Reflector 4030 Harz
Fotos: Wolfgang DJ2OJ, Rüdiger DK9AK

Das war´s: Grosser Kofferraum-Flohmarkt auf der Hube am 29.08.15

Am 29.09. fand unser lang geplantes AFU-Treffen mit Kofferraum-Basar/Flohmarkt in Einbeck auf der Hube statt - und alles mitten im Wald !
Beginn war ab 11:00 Uhr. Die Anreise ab 10:30 Uhr. Es standen genügend Parkplätze zur Verfügung. Erwartet hatten wir etwa 20 bis 25 Fahrzeuge die ihre Kofferraumklappen öffneten. Zu unserer aller Freude kamen 39 XYLs, YLs und OMs mit ihren Autos, die die Inhalte ihrer Kofferäume zum Bestaunen und Verkaufen präsentierten. Insgesamt zählten wir 136 Teilnehmer die sich an diesem Tag nach Einbeck aufgemacht haben. Bei bestem Wetter wurde auch das Ein,-und Andere veräußert. Wer sich unsicher war ob die erstandenen Geräte defekt waren, konnte bei Dieter, DF7AX alles testen lassen. Er war mit seinem Messpark stets ansprechbar und hilfsbereit. Weiterhin trafen sich "alte" Bekannte wieder und es wurde bei Kuchen, Kaffee, Salate, Würstchen, Getränke etc. kräftig gefachsimpelt. Gegen 17:30 Uhr war dann alles vorbei und bei den Abreisenden kam die Frage nach einer Wiederholung dieser Veranstaltung auf.

Bilder vom Kofferraumflohmarkt zum Downloaden (9.4 Mb).



Weltkindertagsfest am 19.09.15

Am Samstag den 19.09.15 haben wir in der Stadt Einbeck (Mendelsohn-Musikschule) mit vielen ansässigen Vereinen und Verbänden das Weltkindertagsfest gefeiert. Bei unserem Stand konnten Kinder und Jugendliche eine Morseprüfung ablegen. Hierzu musste auf einem vorbereiteten Zettel der Vorname in Morsezeichen aufgeschrieben und anschliessend mit einer elektronischen Morsetaste in Punk,- u. Strich umgesetzt werden. Knapp 40 Teilnehmer(ínnen) konnten bei viel Spaß zwischen 10:00 und 16:00 Uhr mit einem Morsediplom nach Hause gehen.
Fotos: Heike, DO7HDA

Ferienpass-Aktion der Stadt Einbeck "Löten und Bauen" am 20.08.15

Die diesjährige Ferienpass-Aktion der Stadt Einbeck wurde im "Haus der Jugend" durchgeführt. Es wurde ein elektronischer Würfel mit einem Mikroprozessor zusammengelötet. Hierbei kam es besonders auf eine gute Teamarbeit an! Die Jugendlichen mussten sich beim Halten der Platinen, sowie beim Löten gegenseitig helfen. Nach etwa 2.5 Stunden funktionierten bereits einige der Würfel. Zwei Würfel wurden erst nach einer grundlegenden Fehlersuche zum Funktionieren "überredet". Im Anschluss wurde ein kleines Spiel duchgeführt.  Natürlich kamen hierbei die frisch gebauten Würfel zum Einsatz.
Fotos: Rüdiger, DK9AK

_______________________________________________________________________

Stand: 25.05.2016