Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

- Bastelaktivitäten

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

PA mit Transistor schalten, nicht mit TRX Relais

Die PTT für Endstufen wird üblicherweise von eimem Kontakt des TRX Relais geschaltet. Dieser Kontakt schaltet nach Masse. Parallel dazu wird beim Senden auf einem PIN der ACC Buchse ein 12 Volt-DC Signal geschaltet, welches mit 10-15mA belastbar ist. Bei vielen Transceivern ab Baujahr 1990 kann man das Relais im TRX über das Menue abschalten. Es entfällt dann das störende Relaisgeklapper beim Senden. Die PTT für die PA kann elegant und schneller über den 12 Volt Ausgang gesteuert werden. Ein Optokoppler und ein Leistungstransistor ersetzen die Funktion des klappernden Relais. Zusätzlicher Vorteil ist die galvanische Trennung der PTT Leitung zwischen Transceiver und Endstufe.

Optokoppler: TLP 251-4 , CNY74-4H o.ä.  Transistor: BC547, 2N3053 o.ä.

Nimmt man einen 4-fach Optokoppler, kann man gleich 4 PTT Leitungen realisieren und zusätzliche Geräte (Antennenumschalter o.ä.) bedienen.

 

 

Einfaches CAT, PTT, KEY, FSK Interface

Moderne Logprogramme übernehmen einen Teil der Transceiversteuerung und erhöhen den Komfort beim QSO fahren. Contestbetrieb vereinfacht sich erheblich durch die CAT, CW und PTT Steuerung.

Das beschriebene Interface ist für die stolzen Besitzer etwas älterer PC's, welche noch über COM Schnittstellen verfügen. Wer nur USB Schnittstellen hat, sollte sich in Richtung USB Interface orientieren. Siehe Funkamateur, microHAM oder ähnliches.

Viele Teile des Interfaces sollten sich in der Bastelkiste finden. Ich verwende das Interface für Kenwood, YAESU und ICOM Transceiver. Bitte die verschieden Buchsenbelegungen beachten.

73 de dieter dk4qt