Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Chronik

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Gründung: 09.12.1977.

 

 

Geschichte des Ortsverbandes Bünde (N43) im DARC

 (erstellt von M. Reiter nach Unterlagen aus der Chronik „40Jahre Distrikt N“ , Aufzeichnungen J. Schimmel und eigenen Erinnerungen)

Die Geschichte des Amateurfunks im Raum Bünde geht in den Anfängen bis in die Jahre 1923 / 1925 zurück.

Zu dieser Zeit gab es einen Zusammenschluss von Funkamateuren, von denen noch Namen wie OM Brand, OM Möhlmann, OM Riekehoff - Böhmer, OM Torweihe bekannt sind.  („OM“ ist eine Ehrenbezeichnung für einen aktiven Funkamateur, Abkürzung für „Old Man“)

Leider ist über die damals aktiven OM´s nichts mehr in Erfahrung zu bringen.

Nur über einen OM Horwitz gibt es einige Informationen. Er machte unter dem Rufzeichen K4BJ  Sendeversuche von Bünde aus und erhielt später die DE-Nr. 255.

Im Jahre 1930 wanderte er nach Argentinien aus, von wo aus er unter dem Call LU7DH aktiv wurde. Aber erst 1964 hatte er wieder Funkkontakt mit seiner Heimatstadt Bünde.

Von den anderen Mitgliedern des Funkvereins sowie der Zeit zwischen 1924 und 1945 gibt es leider keine Überlieferungen.

Erst nach 1945 wurden Funkfreunde im Raum Bünde wieder aktiv, orientierten sich aber mehr nach Herford und schlossen sich dem dortigen Ortsverband an.

Die Zahl der Mitglieder in diesem Raum wuchs in der Folgezeit so stark, das OM´s aus Bünde und Umgebung die Gründung eines eigenen Ortsverbandes in Angriff nahmen.

Am 09.12.1977 war es dann soweit !   Der Ortsverband Bünde konnte gegründet werden !

Die Gründungsversammlung fand in der `Gaststätte Schinkenkrug` (Südlenger Str.) statt.

Im beisein des Distriktsvorsitzenden, der Vorstände benachbarter OV´e, der örtlichen Presse und vieler Gäste wurde der  “DARC-Ortsverband Bünde ( N 43 )“ ins Leben gerufen und 27 erfreute Funkamateure wählten Ihren Vorstand.

In Laufe der Jahre leiteten folgende Vorsitzende die Geschicke des  Ortsverbandes

      Walter Hymmen        ( DL8JS )       1977    bis       1980

Rainer Schillhofer     ( DD8QA )     1980    bis       1986

Jürgen Schimmel       ( DF7YT )       1986    bis       1988

Klaus Dreckshage    ( DL3YEE )    1988    bis       1990

Jürgen Schimmel       ( DF7YT )       1990    bis       2007

Klaus Dreckshage    ( DL3YEE )     2007   bis        2009

Stefan Braun              ( DG9BDI )    2009   bis        2010

Wilhelm Lüking          (DD4QL)       2010   bis

Ihnen standen und stehen zahlreiche weibliche und männliche Mitglieder des Ortsverbandes in der Vorstandsarbeit aktiv zur Seite.

Stellvertretend für alle sei hier Annette Osiek ( DG6YEC ) genannt, die von 1986 bis Februar 1999 für die QSL - Vermittlung im OV zuständig war.

1978 wurde eine regelmäßige Funkverbindung via Kurzwelle zu Bünde´s finnischer Partnerstadt  Jakobstad – Pietarsaari aufgenommen.  Als logische Folge ergaben sich  enge Kontakte zur `Deutsch-Finnischen Gesellschaft Bünde`

Die hierdurch entstandenen Kontakte wurden 1981 durch einen spontanem Besuch von 7 Bünder Funkamateuren in Jakobstad - Pietarsaari vertieft und gefestigt.

Freundschaften wurden geschlossen, die noch bis heute Bestand haben.

Im Laufe der folgenden Jahre wurden mehrere Lehrgänge zur Erlangung der Amateurfunklizenz erfolgreich durchgeführt, die zu einem weiteren Anstieg der  Mitgliederzahl führte.

Der breiten Öffentlichkeit wurde das `Hobby Amateurfunk ` bei verschiedenen Ausstellungen und Präsentationen vorgestellt.

Besonders großes Interesse fand und findet bei den Mitgliedern auch noch heute die Teilnahme an den  DARC - UHF/VHF- Contesten . Hier wurden teilweise beachtliche Ergebnisse erzielt und auch vordere Plätze erreicht. Für eine Wiederholung oder Verbesserung dieser Erfolge steht noch ein 50-Liter-Fass Herforder Pils – ausgelobt von Walter Hymmen ( DL8JS ) aus.

Der Ortsverband besaß bis Mitte der 80er Jahre einen alten OPEL - Blitz-Kofferwagen, der als Funkstation ausgebaut war und für die Teilnahme an den Contesten eingesetzt wurde . Leider ging der Motor bei einem Einsatz durch einen Pleuelschaden kaputt und mußte  daraufhin verschrottet werden. In  Erinnerung an diese `mobile Funkbude` wird dieser Pleuel – in Kunststoff gegossen – als Wanderpokal alljährlich für besondere Leistungen an ein Mitglied des Ortsverbandes verliehen.

Als Nachfolger für den OPEL - Blitz wurden 2 Wohnwagen angeschafft, von denen der kleinere als Funkwagen ausgebaut war. Der etwas größere Wagen diente als Aufenthalts-

wagen für die Contest - Crew und zahlreichen Besucher, denn so ein Contest - Wochenende ( von 14 Uhr Samstags bis 14 Uhr Sonntags ) war auch immer ein geselliges Treffen der XYL`s und OM´s, dass den Zusammenhalt innerhalb des OV´s festigte.

1987 konnte der OV Bünde ( N43 ) seinen 10. Geburtstag feiern und auf einen beachtlichen Mitgliederbestand verweisen, der ein Indiz für eine aktive, erfolgreiche Vereins- und Öffentlichkeitsarbeit war.

Ein besonderer Höhepunkt dieser Geburtstagsfeierlichkeiten war der Besuch von 10 finnischen Funkamateuren und ihrer Begleitung vom CQ-Clubben  aus der Partnerstadt Jakobstad – Pietarsaari.

Nach der Wiedervereinigung wurde im  Jahr 1990 wiederholt versucht – letztendlich leider erfolglos –  einen regelmäßigen Funkkontakt mit Bündes deutscher Partnerstadt  Leisnig aufzubauen.

Eine Zäsur im Mitgliederbestand erfolgte im Dezember 1990, als sich eine aktive Gruppe von 20 Funkfreunden u.a. mit dem Ziel die Contest - Teilnahme zu intensivieren, von dem OV Bünde trennte und den, nun in Enger/Spenge ansässigen OV Widukind gründete.

Der 14.05.1991 ist der Geburtstag  der  `Jugendgruppe des DARC e.V.  im Ortsverband Bünde ( N43 )`. An diesem Tag wurde mit der aktiven Jugendarbeit begonnen.

In den folgenden Jahren lagen die Hauptaktivitäten des Ortsverbandes weiter in der Teilnahme an den Contesten

( teilweise auch zusammen mit den benachbarten Ortsverbänden )

Durchführung von Präsentationen wie z.B. mehrfach im Rathaus der Stadt Bünde bei dem Geschichtsfest in Rödinghausen 25 und 30-Jahr-Feiern Städtepartnerschaft Bünde / Jakobstad – Pietarsaari mit Treffen, sowohl hier als auch in Finnland, der Funkamateure aus beiden Städten Veranstaltung von Peil-Wettbewerben im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Bünde

Bedingt durch innere und auch von außen an den Amateurfunk heran getragene Probleme, denen sich intensiv zu stellen notwendig wurde, verlagerte sich die Vereinsarbeit von einigen Mitgliedern zusätzlich hin zu den Arbeitsgruppen innerhalb der Referate des Distriktes Westfalen-Nord und des DARC`s.

Speziell wären hier die Referate EMV / EMVU , Jugendarbeit, Aus- und Weiterbildung und DX zu nennen.

Im Jahre 2002 feierte der OV N43 – Bünde seinen 25. Geburtstag ! Die Feier fand am 07.Sep. und  08.Sep. auf dem Gelände des Sportplatzes an der Max-Planck Str. in Bünde - Südlengern statt.

2006 und 2008 fuhr eine kleine Gruppe Bünder Funkamateure wieder nach Jakobstad und traf dort die Mitglieder des CQ-Clubb.

Seit 2006 setzt sich der OV Bünde sehr aktiv für den UKW Contest-Pokal ein. Erstmals war der N43 unter den TOP TEN! Das steckt an und Mitglieder des OV Herford, OV Hiddenhausen und OV Widukind (Enger/Spenge) unterstützen DK0ZB. Inzwischen ist das eine richtige Kooperation und DK0ZB ist nicht nur noch das Bünder Call für den Contestpokal! Ergebnisse unter den TOP TEN sind jetzt obligatorisch, aber dennoch jährlich ein äußerst anspruchsvolles Ziel!

2013 trafen wieder Funkamateure aus Finnland im Rahmen des 45-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Bünde / Jakobstad im Ortsverband ein.

Ein weiteres Treffen fand im Rahmen der HAM-Radio im Juni 2015 in Friedrichshafen am Bodensee statt. OH6HCQ und OH6JE jeweils mit Ehepartner trafen sich u.a. mit DF6QP, DL8JS, DM4LTE, DL3CA und DF7YT zu einem leckeren Abendessen.

Bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2016 wurde der komplette Vorstand wieder gewählt: OVV DD4QL, 2. OVV DL3CA, Kasse DF6QP, QSL DL3CA, Jugend und Ausbildung DO1YST.