Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

ISS-Kontakt 2011

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Ursprung der Idee ISS-Kontakt

Begonnen hat die ganze Geschichte mit den Vorbereitungen und der Durchführung eines Firmenfestes (Tag der offenen Tür), im Oktober 2008. Wer jemals ein solches Verhaben geplant und realisiert hat, weiß, dass sich die meiste Arbeit bei der Vorbereitung verbirgt. Neben alten Radios sollte bei dieser Veranstaltung auch moderne Funktechnik gezeigt werden. Dazu wurden Kurz-Filme gesucht, die auch bei Kindern das Interesse für Technik wecken sollten. Ich weiß nicht, wie viele Video-Clips meine Familie anschauen musste, bis ein paar geeignete gefunden waren. Darunter war einer über den Funkkontakt einer Schweizer Schule mit der ISS.
Dieser Video-Clip muss zwei Schulfreunde der Bühler Realschule in Dornstadt sehr beeindruckt haben, denn diese Schüler aus der 7. und 8. Klasse marschierten ein paar Wochen später zu ihrem Schulrektor und baten ihn um Unterstützung. Sie wollten an ihrer Schule auch einmal einen solchen Funkkontakt herstellen und den Astronauten ihre Fragen stellen. Der Rektor hörte sich die ganze Sache an und sagte seine Unterstützung zu, wenn sich genügend Interessierte finden. Einen OV-Abend später waren auch dort genügend Mitarbeiter gefunden, die ihre Hardware zur Verfügung stellen wollten. Nach dem Ausfüllen des Antragformulars standen wir auf der Warteliste der NASA mit dem Status „Pending“.

Ein ISS-Funkkontakt findet auf dem UKW-Band statt. Das heißt, nur solange die Raumstation in Sichtweite ist, kann ein Gespräch mit den Astronauten geführt werden. Von Horizont zu Horizont benötigt die ISS ca. 15 Minuten, eventuell auch kürzer. Ein Umlauf der ISS um die Erde dauert ca. 90 Minuten.

Die NASA stellt hohe Anforderungen an die Stabilität der Bodenstation, sofern man selber die Hardware installiert. Eine andere Möglichkeit ist die „Telebridge“: Über Telefon verbindet man sich mit einem australischem OM, der seine Funkstation zur Verfügung stellt. 

- DL1WOL -