Diplome/Awards

Aktuelle Links

2014-04-05: Update CM 2014
2014-04-03: Anmeldung zum DTP-2014
2014-03-18: Update CM 2014
2014-03-12:
DARC-Ostercontest
2014-03-11:
X-Mas 2013: Endergebnis, UBNs
2014-02-27:
WAEDC RTTY 2013 Endergebnisse
2014-02-24:
Update CM 2013
2014-02-22: WAEDC SSB 2013 Endergebnisse
2014-02-19:
Ausbildungscontest 2013: Endergebnisse
2014-02-06: 10m-Contest-2014: Eingereichte Punktzahlen
2014-02-06:
Update CM 2013
2014-02-05:
X-Mas Contest 2013: Eingereichte Punktzahlen
2014-01-22:
WAEDC CW 2013: Endergebnisse
2014-01-13:
10m-Contest: Logeingang
2014-01-10:
Fieldday 2013 PDF-Diplome
2014-01-09:
Ausschreibung Februar-QSO-Party 2014
2014-01-06
: WAG 2013 PDF-Diplome
2014-01-06: WAG 2013 Endergebnisse
2014-01-03:
DXHF-Serverausfall

 

 

Gebührenänderung bei den DARC Diplomen ab 03.06.2013

Die allgemeinen Regeln der DARC Diplome EU-DX-Diplom (EU-DX-D), Europa-Diplom und Worked All Europe (WAE) ändern sich zum 03.06.2013 dahingehend, dass die Bearbeitungsgebühren je Diplom (Papierversion inklusive Versand) 7 Euro betragen. Die PDF-Version eines Diploms (zum Herunterladen und selbst ausdrucken) kostet 3 EUR. Die Bezahlung via paypal wird zusätzlich angeboten. Die Umstellung erfolgt schrittweise.

Diplome im DARC Referat DX und HF-Funksport

Das Referat gibt eine Reihe hochwertiger und traditionsreicher Leistungsdiplome heraus. Mit einer über 50-jährigen Tradition ist das WAE (Worked All Europe) der Klassiker. Hier geht es darum Verbindungen mit allen WAE-Gebieten, das sind europäische Länder und große Inseln, auf verschiedenen Amateurfunkbändern nachzuweisen. Das in mehreren Stufen herausgegebene Diplom ist international hoch angesehen. Die Stufen I, Top und Trophy sind nur mit jahrelanger Aktivität erreichbar.

Während das WAE ein klaren Fokus auf Europa hat fördert das DLD (Deutschland-Diplom) Funkverbindungen mit deutschen Funkamateuren. Das DLD ist in seiner modernen Fassung seit 2010 im Referat beheimatet. Es wird nach Bändern und Modulationsarten getrennt in zahlreichen Abstufungen herausgegeben. Die Beantragung sollte mit dem DCL erfolgen, das auch die Beantragung auf Basis von QSL-Karten unterstützt.

Durch Europa-Diplom und EU-DX-Diplom wird die stetige Aktivität durch Jahressticker bzw. Jahreswertungen gefördert. So ist es immer wieder eine Herausforderung semi-rare Gebiete erneut zu erreichen. Auf diese Weise bleibt der Spaß am Funken erhalten.

Hinter den Diplomprogrammen steckt die unermüdliche Arbeit ehrenamtlicher Bearbeiter, die dafür sorgen, dass die Diplomprüfung auf hohem Niveau erfolgt ohne dass dem DARC Kosten entstehen.

Allgemeine Bedingungen

Die offiziellen DX-Diplome des Deutschen Amateur Radio Clubs e.V. (DARC) WAE, EUDX und EUROPA-Diplom  werden vom Referat für DX und HF-Funksport bearbeitet. Sie können von allen lizenzierten Funkamateuren und SWLs erworben werden.

Es werden nur Verbindungen gewertet, die vom gleichen Land aus erfolgt sind. Alle QSL-Karten müssen beim Antragsteller vorliegen. Die Vorlage gefälschter oder verfälschter QSL-Karten führt zum Ausschluß vom Diplomprogramm.

Diplome, die egal in welcher Klasse, nur durch Verbindungen mit YL-Stationen erreicht werden, bekommen auf Antrag "YL-Diplom" auf der Auszeichnung vermerkt, ebenso bei entsprechendem Nachweis "via Satellite" oder "QRP".

Die Antragstellung erfolgt mit GCR-Liste, das ist ein Antrag, der von einem Cluboffiziellen, anerkannten Diplommanager, Besitzer einer TOP-Auszeichnung dieser drei Diplome oder von zwei lizenzierten Funkamateuren an Hand vorhandener QSL-Karten geprüft wurde. Aufgabe der Prüfer ist, die Übereinstimmung der Daten des Antrages mit den vorgelegten QSL-Karten zu kontrollieren und mit Unterschrift und Rufzeichen zu bestätigen. Spezielle, für das beantragte Diplom wichtige Daten, wie Betriebsart, Band oder Datum sind in die Prüfung einzubeziehen. Durch DCL (DARC Contest Logbuch) bestätigte Verbindungen werden anerkannt. Für sie entfällt die Notwendigkeit des Besitzes der QSL-Karten. Mischanträge von DCL-Listen, ergänzt um GCR-geprüfte QSLs sind möglich. Der Herausgeber behält sich das Recht vor, QSL-Karten zur Prüfung anzufordern.

Macht der Antragsteller nicht von der dargestellten Prüfungsmöglichkeit  Gebrauch, so müssen die QSL-Karten mit dem Antrag vorgelegt werden, da der Diplommanager diese dann selbst prüft. Das Porto für die Kartenrücksendung ist in diesem Fall beizufügen, gegebenenfalls zu erfragen. Anträge sind direkt an den jeweiligen Diplommanager zu schicken.

Diplome für Clubstationen sind möglich. Diese werden jedoch nicht auf den Namen des Antragstellers, sondern auf den Namen des Clubs ausgestellt.

Die Bearbeitungsgebühr beträgt je Diplom 5 €, je Ehrennadel 5 € für jede Plakette und Trophy 20 €.

Die allgemeinen Regeln der DARC Diplome EU-DX-Diplom (EU-DX-D), Europa-Diplom und Worked All Europe (WAE) ändern sich zum 01.01.2013 dahingehend, dass die Bearbeitungsgebühren je Plakette und Trophy 25 EUR betragen. Sticker zur WAE-Trophy kosten zukünftig 5 EUR.

US-Dollar bzw. IRCs werden gegenwärtig zum Kurs 1 US $ = 0,75  € akzeptiert.
Bei Antragstellung müssen die IRC noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Sticker sind kostenlos, falls nachträglich zum Diplom beantragt bitte SASE beilegen.

Neue Diplominhaber werden in der offiziellen DARC-Clubzeitschrift "CQ DL" und auf der DARC-Homepage veröffentlicht. Die Entscheidungen des DARC-Referates für DX und HF-Funksport sind endgültig.

Downloads

dxawrulg0214.pdf

DARC-DX-Diplome (alle Diplome)

194 K

dxawrule0214.pdf

DARC DX-Awards - Rules (for all awards)

153 K