FUNK.TAG KASSEL

To top

4. FUNK.TAG KASSEL am 6. April 2019

 

Fortführung der Funk-Erlebnismesse bestätigt

Am 21. April hat der DARC-Vorstand im Rahmen seiner Vorstandssitzung beschlossen, den FUNK.TAG in Kassel im kommenden Jahr weiterzuführen. Bereits am 3. FUNK.TAG hatten sich die Sitzungsteilnehmer positiv zur Frage nach einer weiteren Veranstaltung in den Messehallen Kassel geäußert. Der Beschluss, die Amateurfunkmesse weiterzuführen, war einstimmig und das Datum steht bereits fest: Der 4. FUNK.TAG wird am 6. April 2019 stattfinden.

 

 

HAM RADIO

To top
HAM 2018

1. bis 3. Juni 2018 - Radio Scouting: Abenteuer Jugendamateurfunk

 

Der DARC e.V. veranstaltet gemeinsam mit der Messe Friedrichshafen vom 1. bis 3. Juni 2018 die 43. HAM RADIO und das 69. Bodenseetreffen in Friedrichshafen.

 

Unter dem Motto: "Radio Scouting: Abenteuer Jugendamateurfunk" (Radio Scouting - Youth radio adventure) wird sich das Rahmenprogramm von Europas größter Amateurfunkmesse mit dem Thema Pfadfinder im Amateurfunk beschäftigen.

Zu diesen Themen werden derzeit interessante Ausstellungen, Vorträge im Bodenseetreffen und Aktionen geplant.

 

Sie dürfen gespannt sein!

HAM-Besucherprospekt

HAM-Besucherprospekt

Die Welt zu Gast in Deutschland - Frei nach diesem Motto empfängt die HAM RADIO Funkamateure aus aller Welt am Bodensee. Drei Tage volles Programm erwartet die Beucher: Das HAM Besucherprospekt - hier zum Download

Drei Tage volles Programm auf der Aktionsbühne des DARC e.V.

Drei Tage volles Programm auf der Aktionsbühne des DARC e.V.

Freitag, 1. Juni 2018

10:00 Uhr: Live-Übertragung der Eröffnungsveranstaltung der HAM RADIO 2018

11:30 Uhr: Offizieller Start der DJ18FWC-Aktivität (Football World Cup)

12:00 Uhr: ÖVSV: Projekte und Trends für den Amateurfunk von Morgen

13:00 Uhr: Radioscouting

14:00 Uhr: WRTC 2018 - Sei dabei!

14:30 Uhr: Talk zum Thema Hamcloud

15:30 Uhr: IARU-R1-VHF/UHF/SHF-Contest

16:00 Uhr: Verlosung HAM RALLYE

16:30 Uhr: Youngsters on the air - YOTA-Camp in Südafrika 2018

 

Samstag, 2. Juni 2018

10:00 Uhr: HAM RALLYE-Start

11:00 Uhr: Ehrung Clubmeister und Contestgewinner

11:30 Uhr: "Morsen macht Spaß!" Live mit Laura Bergmann, DL2JJ

12:00 Uhr: Radioscouting

13:00 Uhr: Wie logge ich meine QSOs - Ein Streifzug durch die Welt der Logging-Programme

14:00 Uhr: Ballonprojekt P04: Eine Schulklasse geht in die Luft

14:30 Uhr: Verleihung Shears Award / Ehrenplakette des DARC e.V.

15:00 Uhr: Internationales YL-Treffen

16:00 Uhr: Verlosung HAM RALLYE

17:00 Uhr: Talk: Bitte nicht stören

 

Sonntag, 3. Juni 2018

09:00 Uhr: OE-Talk - Live on Shortwave! 3640 und 7155 kHz / OE1WBS und int. Gäste im Gespräch

10:00 Uhr: Start ARDF-Foxoring-Wettbewerb, Dauer ca. 10 bis 12 Uhr

Ab ca. 11 Uhr Zieleinlauf Foxoring

HAM RALLYE des DARC e.V.

HAM RALLYE des DARC e.V.

Der Startschuss für die HAM RALLYE fällt am Freitag, 1. Juni und Samstag, 2. Juni, um 10 Uhr an der Aktionsbühne im Foyer. An den Stationen in Halle A1 und im HAM CAMP erleben Kinder und Jugendliche (bis 21 Jahre) die Faszination Amateurfunk. Von kniffligen Quizfragen, über Funkbetrieb und interessante Telekommunikationsexperimente bis hin zur Bastelwerkstatt ist alles vertreten, was der Amateurfunk bietet.

Spielregeln:
Wer mindestens sieben Stationen durch gesammelte Stempel nachweist, davon drei Pflichtstationen und seinen Rallye-Pass an der Aktionsbühne abgibt, nimmt am Freitag um 16 Uhr und am Samstag um 16:30 Uhr an der Verlosung teil.

Die Pässe für die Teilnahme gibt es an der Aktionsbühne (im Foyer).

Lehrerfortbildung des DARC e.V./AATiS e.V.

Lehrerfortbildung des DARC e.V./AATiS e.V.

Der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) e. V. und der Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) e. V. sowie die Messe Friedrichshafen bieten Lehrkräften damit die Möglichkeit, neue Impulse für einen praxisorientierten Unterricht mit Schwerpunkt Elektronik und Informatik zu erhalten.
Unter dem Motto: „Vom Funkamateur zum Ingenieur“ bekommen die Teilnehmer der Lehrerfortbildung wissenswerte Informationen und Vorschläge, wie aktuelle Themen im naturwissenschaftlichen und technischen Unterricht behandelt werden können. In diesem Jahr berichten Referenten aus Schule, Forschung und Industrie über „Energie, Zeit und Ort“.

Programm:

10.30 Uhr: Begrüßung, Organisatorisches und Vorstellung des Programms
11.00 Uhr: „Solarmodule - Interessante Effekte im IR- und UV-Bereich“ - Optische Phänomene bei Solarmodulen
11.45 Uhr: Grußworte des Vorstandes des DARC e. V.
12.00 Uhr: „Radio Fledermaus sendet wieder!“ - Tiertelemetrie in Citizen-Science Projekten
12.45 Uhr: Mittagspause / Besichtigung der Ausstellung und des Elektronik-/Funk-Flohmarktes
14.00 Uhr: „Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ - Zeit- und Positionsbestimmung durch Funkempfang
15.00 Uhr: "Orientierung am Himmel und auf der Erde - klassisch und modern"
ab 15.45 Uhr: Ausgabe der Fortbildungsbescheinigungen am AATiS-Stand

Möglichkeit zum Aufbau der angebotenen Projektmaterialien am AATiS/DARC-Projektestand.

Didaktische Leitung: Prof. Dr. Roman Dengler, DK6CN, Pädagogische Hochschule Karlsruhe
Gesamtbetreuung: Dipl.-Ing. Harald Schönwitz, DL2HSC, AATiS e.V., Technische Universität Chemnitz

Anmeldung bitte unter schule(at)darc.de bis 20.5.2018

HAM CAMP

HAM CAMP

HAM CAMP-Logo

Zu dem vielseitigen Rahmenprogramm des DARC e.V. zählt seit Jahren auch das HAM CAMP. Die Anmeldephase für das HAM CAMP, das DARC-Jugendlager, beginnt in Kürze.

 

Unter www.darc.de/der-club/referate/ajw/hamcamp findet Ihr weitere Informationen zum Camp.

Kinder und Jugendliche können sich dort in Kürze nicht nur für eine Übernachtungsmöglichkeit auf dem Gelände der HAM RADIO anmelden, auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Die Camp-Leitung übernimmt in 2018 wieder AJW-Referent Gerrit Herzig, DH8GHH, und hat wieder einige Überraschungen parat.

 

 

Der DARC geht in die Luft: Zeppelin-Flug

Der DARC geht in die Luft: Zeppelin-Flug

Zeppelin-Flug HAM

Auch im Jahr 2018 hat der DARC einen Zeppelin gebucht, in dem ein Operator mitfliegt, um das Rufzeichen DLØZZF/am in die Luft zu bringen. Am Samstag, 2. Juni 2018, um 17.45 Uhr wird OP Hans Schwarz, DK5JI, bei guter Wetterlage FM-Betrieb auf 145,550 MHz aus dem Zeppelin machen.

Für alle am Boden lockt eine QSL-Karte. Interessenten, die gerne in der Luft dabei sein möchten, haben die Möglichkeit, einen der zehn begehrten Sitzplätze zu buchen. Ein 30-minütiger Flug kostet über die Reederei 245,00 €. Folgende Informationen werden für die verbindliche Buchung unter dem Kennwort „HAM RADIO“ per E-Mail an dk5ji(at)darc.de benötigt:

   - Vollständige Rechnungsadresse
   - Handynummer für Erreichbarkeit am Flugtag, gerne auch Festnetznummer
   - Anzahl sowie Vor- und Nachnamen der Passagiere.

Der Flug findet nur bei optimalem Flugwetter statt!

HAM RADIO 2017 verzeichnete 17.110 Besucher

HAM RADIO 2017 verzeichnete 17.110 Besucher

Luftaufnahme Friedrichshafen

Die 42. Ausgabe der HAM RADIO ist zusammen mit der Parallelveranstaltung Maker Faire mit dem
Fazit von 17.110 Besuchern zu Ende gegangen. Die vier Säulen kommerzielle und ideelle Aussteller, Vorträge und Flohmarkt haben ein interessantes Messeprogramm gebildet. Die Messe Friedrichshafen und der DARC e.V. als ideeller  Träger sind mit dem Ergebnis zufrieden, zumal im vergangenen Jahr am angestammten Termin Ende Juni nur unwesentlich mehr Besucher, nämlich 17 230, nach Friedrichshafen kamen.

Die Pressemitteilung zur 42. HAM RADIO finden Sie hier.

Dortmunder Afu-Markt

To top

Der 48. Dortmunder Amateurfunkmarkt wird 2018 am Samstag, den 8. Dezember, von 9 bis 16 Uhr in der Halle 6 stattfinden. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen der Westfalenhallen in Dortmund und dem damit verbundenen Risiko der Fertigstellung wurde beschlossen, den Termin des Amateurfunkmarktes auf den 8. Dezember zu verschieben. Weitere Informationen folgen demnächst auf der Webseite www.amateurfunkmarkt.de.

 

2017 organisierte der DAT e.V. den Amateurfunkmarkt in der 47. Auflage und freute sich über das große Interesse an der Veranstaltung: Zu den 2070 Besuchern kamen etwa 330 Aussteller und über 30 Teilnehmer aus dem Bereich der Interessengruppen hinzu. Die 620 Tische in der Westfalenhalle 7 waren bereits im Vorfeld an 168 Aussteller vergeben. 35 ehrenamtliche DATler sorgten dafür, dass der Dortmunder Amateurfunkmarkt reibungslos ablief. Von den Ausstellern wurde ein breitgefächertes Sortiment aus Funkgeräten, Messtechnik, Zubehör, Bauteilen usw. angeboten, ein Mix aus Gebraucht- und Neugeräten. Die Interessengruppen waren gut besucht und zeigten auf, wie vielschichtig der Amateurfunk ist. Der DARC e.V. als größte Interessenvertretung war ebenfalls mit Distrikten und Geschäftsstelle vertreten. Die vorhandenen 210 Sitzplätze an den Bistros  waren gut besucht, hier wurden vorhandene Kontakte wiederbelebt und neue geknüpft.

 

Das Organisationsteam des DAT e. V. möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Helfern, Ausstellern, Interessengruppen und Besuchern für den angenehmen Ablauf der Veranstaltung bedanken. Alle Beteiligten haben Ihren Beitrag dazu geleistet, dass auch in Zukunft Mittel zur Förderung von amateurfunkspezifischen Projekten zur Verfügung stehen. Denn die Erträge aus dem Amateurfunkmarkt fließen komplett in den Amateurfunk zurück. Das ist durch die Satzung des Veranstalters DAT e.V. vorgegeben.

 

Weitere Informationen per Telefon unter 0231 5648766, per Fax an 0231 5648767 und per E-Mail an  info(at)amateurfunkmarkt.de oder auf der Webseite www.dat-ev.org.

 

 

Afu-Tagung München

To top

Am 10. und 11. März veranstaltet die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule München in Kooperation mit dem Distrikt Oberbayern (C) die Amateurfunktagung in der Hochschule München. Die Adresse lautet Lothstr. 64 in 80335 München. Kernpunkt der Veranstaltung ist das über zwei Tage andauernde Vortragsprogramm. Reinhold Autengruber, OE5RNL, wird beispielsweise über SDR-Grundlagen und Anwendungen referieren, Gunthard Krais, DG8GB wird sich mit Antennensimulation mittels 4NEC2 beschäftigen und Stefan Scholl, DC9ST, mit der Senderortung per SDR-Laufzeitpeiler. Innerhalb des Rahmenprogramms werden unter anderem Selbstbauprojekte vorgestellt, es gibt einen DXCC-Checkpoint, eine Prüfung zur US-Lizenz sowie hochkarätige Messplätze bis in den höchsten GHz-Bereich. Das umfangreiche Tagungsprogramm kann über die Veranstaltungswebseite in Form eines Flyers abgerufen werden.

Weitere Informationen und Bilder unter http://www.amateurfunktagung.de