MITGLIEDERTREFF online am 21. November

To top

MITGLIEDERTREFF online am 21. November

To top

Zu einem virtuellen Treffen lädt der Vorstand des Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. seine Mitglieder am 21. November, in der Zeit von 13 bis 15 Uhr, im Internet auf die Plattform YouTube ein. Der Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, die Vorstandsmitglieder Werner Bauer, DJ2ET, Ernst Steinhauser, DL3GBE, Ronny Jerke, DG2RON, und der Sprecher des Amateurrates Heinz Mölleken, DL3AH, werden diese Gelegenheit nutzen, um Informationen aus ihrem Tätigkeitsbereich zu geben. Anschließend werden sie zu Fragen der Mitglieder Stellung nehmen.

Die Pandemielage in Deutschland hat in diesem Jahr dazu geführt, dass viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten, bei denen die DARC-Vorstände gerne in Kontakt mit den Mitgliedern gekommen wären. So konnte nun auch der Termin der Herbst-Mitgliederversammlung nicht im Kalender gehalten werden. Wichtige Anträge für das Geschäftsjahr 2021 werden im schriftlichen Umlaufverfahren verabschiedet.

 

Fragen an den Vorstand des DARC e.V. können per E-Mail an vorstand(at)darc.de gesendet werden. Auch während und kurz vor der Veranstaltung können Fragen gestellt werden, die über das Online-Portal Slido für alle Teilnehmer ersichtlich sind und von den Mitgliedern gewichtet werden können. Der Vorstand wird die Fragen der Bewertung entsprechend beantworten.

Das Gremium möchte mit diesem Angebot die Nähe zu seinen Mitgliedern suchen und direkten Kontakt aufnehmen.

Online Veranstaltungen "Treffpunkt DARC"

To top

Bereits seit April haben die Referenten für Ausbildung, Jugendarbeit und Weiterbildung Lars Weiler, DC4LW, und Gerrit Herzig, DH8GHH, gemeinsam mit dem DARC-Vorstand unter dem Titel „treff.darc.de“ eine Möglichkeit geschaffen, sich im Internet zu treffen und auszutauschen. Die Erfahrungen der vergangenen Monate zeigen, dass dieser digitale Weg zu einem festen Bestandteil unseres Clubs geworden ist. Dementsprechend wird diese digitale Plattform nun ausgebaut, um das Online-Angebot für die DARC-Mitglieder zu erweitern.

Der Terminkalender unter treff.darc.de ist vielseitig gefüllt mit Veranstaltungen aus den Ortsverbänden, Distrikten und der Bundesebene. Viele Clubs vor Ort bieten Kurse für die Klasse E an oder treffen sich dort für Vorträge. „Uns bleibt momentan keine Wahl. Der Bedarf nach Gemeinschaft, Wissensaustausch und fachlicher Weiterbildung ist weiterhin gegeben und genau diesen Punkt greifen wir im DARC-Vorstand derzeit geschlossen auf“, begründet Christian Entsfellner, DL3MBG, die Intention des Projektes und fügt an: „Im Umgang mit dieser neuen Realität möchten wir neue Wege aufzeigen und die Mitglieder weiterhin mitnehmen. Wenn dies im OV vor Ort nicht geht, bieten wir dies nun im eigenen Shack bei den Mitgliedern zu Hause am eigenen Rechner an. Und laden alle Mitglieder herzlich dazu ein.“Auch für die bisher angemeldeten OMs und YLs der Funktionsträgerseminare startet der treff.darc.de in Kürze mit Schulungen des Ehrenamtes. Bisher sind Schulungen und Informationsveranstaltungen zu den Themen Datenschutz im Ortsverband, Vorstellung der Geschäftsstelle, Wie entsteht die Mitgliederzeitschrift CQ DL sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geplant. Damit ist aber erst im Frühjahr zu rechnen.

 

Folgende Online-Vorträge finden in Kürze statt:

8. Dezember, 19 Uhr: FA-VA5 - Vektorieller Antennenanalysator, Jürgen Baßfeld, DL9SBT

19. Januar, 19 Uhr, Summit on the air (SOTA), Thomas Will, DB4LL

2. Februar, 19 Uhr, Online-Praktikum "Antennensimulation mit MMana-GAL, Wolfgang Beer, DK2FQ


Haben bereits stattgefunden:

24. November, 19 Uhr: Gridtracker - Ein kostenloses Erweiterungsprogramm für Ft8, Ft4, Thomas Gräve, DL8DBW

10. November, 19 Uhr: Antennensimulationsprogramm MMANA, Wolfgang Beer, DK2FQ

27. Oktober, 19 Uhr: Oszilloskop, Anwendung aus Auswertung, Jürgen Baßfeld, DL9SBT

13. Oktober: Dezibel – Wie geht das?, Jörg Schuhmann, DF9VN

29. September: NanoVNA, Michael Reichardt, DL2YMR

26. September: Radioastronomie-Führung mit B11 (Nürnberg-Süd)

Der erste Vortrag im Jahr 2021 ist für den 19. Januar 2021 mit Thomas, DB4LL und dem Thema SOTA terminiert. Eine vollständige Übersicht über alle Vorträge, Kurse und Lehrgänge gibt es unter:
https://confluence.darc.de/display/TREFF/Kalender. Der DARC-Videokonferenzserver basiert auf dem Open-Source-Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB).

 

 

70 Jahre DARC e.V.

To top

70 Jahre DARC e.V.: Gemeinschaft, Kommunikation, Technik & Sport

Am 10. September wurde der Deutsche Amateur-Radio-Club (DARC) e.V. 70 Jahre alt. Der Amateurfunkverband hat heute 34.000 Mitglieder und gliedert sich in 24 Distrikte sowie rund 1.000 Ortsverbände im ganzen Bundesgebiet. Die Funkamateure feiern ihr Vereinsjubiläum vor allem auf den Bändern.

Zum 70. Geburtstag des DARC e.V. erreichten den Bundesverband zwei Grußworte aus Regierungskreisen. Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der Landtagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag Holger Bellino gratulieren dem DARC zu seinem Jubiläum am 10. September.

Grußwort des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier

Grußwort des Landtagsabgeordneten Holger Bellino

 

Der Vorstand des DARC e.V. bedankt sich für die vielen Glückwünsche aus aller Welt:

Uli Riedel, DD9NT, singt "Happy Birthday" auf portugiesisch

Jan Stadman, PA1TT/DJ5AN, vom DNAT gratuliert zweisprachig

Herzliche Grüße aus Namibia von Werner Müller, V51JP, und Andreas Shikongo

Benji, HS6SSE, gratuliert auf Thailändisch und wünscht allen Mitgliedern viel Glück und Freude

Grußbotschaft aus Brandenburg von Peter, DL3MY

Team Faszination Amateurfunk gratuliert

Gute Wünsche unseres Nachbarverbands ÖVSV

Angela Catalano sendet herzliche Grüße auf Italienisch

Familie Bergmann: Verzy DL9JJ, Laura, DL2JJ, und Emil, DL8J, gratuliert

OM Michael Reichardt, DL2YMR, sendet Geburtstagswünsche

Gratulation des IARU-Präsidenten Tim Ellam, VE6SH

Telegraphie meets musik - Geburtstagsständchen von DL9AG, DL9EBG und Malte (Kamera)

OV Werl (O49) sendet Grüße durch Stephan Büttner, DG6DBV

Grüße aus Shanghai von Frank Ding, BA4DZ

Geburtstagsgruß der MitarbeiterInnen aus der Geschäftsstelle (16MB)

Seminare im Amateurfunkzentrum

To top

Veranstaltungen des DARC e.V. im Amateurfunkzentrum

Angesichts der aktuellen Lage steigender Neuinfektionen mit dem COVID-19-Erreger hat der Vorstand des DARC e.V. beschlossen, alle Veranstaltungen im Amateurfunkzentrum bis Jahresende abzusagen. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und auch verschiedene Szenarien in Bezug auf Hygienekonzepte und Vorsichtsmaßnahmen diskutiert. Um die Sicherheit der Teilnehmer und Mitarbeiter zu gewährleisten, blieb uns leider nichts anderes übrig als die Rücknahme unserer Angebote“, erklärt der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner. Ausschlaggebend für diesen Schritt war u.a. der Sachverhalt, dass der Teilnehmerkreis aus dem gesamten Bundesgebiet in Baunatal zusammentrifft. Die Absage betrifft die Funktionsträgerschulungen im September und Oktober sowie die DARC-Wissensseminare.

Selbstverständlich werden die Teilnehmer und Referenten noch einmal separat darüber informiert, bereits gezahlte Gebühren werden zeitnah erstattet. Insbesondere die Funktionsträgerschulungen im DARC e.V. sind ein sehr wichtiger Bestandteil, um das Clubleben vor Ort zu unterstützen und Hilfestellung zu bieten. Und auch das Angebot und der Wissenstransfer der Technikseminare darf im Bereich Clubleben nicht vernachlässigt werden. Derzeit wird seitens der Geschäftsstelle und des Ehrenamtes mit Hochdruck an einem Alternativangebot zu den Präsenzseminaren gearbeitet, um verschiedene Inhalte online in die Mitgliedschaft zu transportieren.

Rückblickend können wir aus den Erfahrungen der letzten Monate sagen, dass die HAMRADIOnline am letzten Juniwochenende der – mit Abstand – hochkarätigste Wissenspool dieses Amateurfunkjahres war! Knüpfen wir daran an und machen das Beste aus unserer Lage!


 

 

HAM RADIOnline

To top
HAM RADIOnline

 

Hier geht es zum aktuellen Sendeplan!

 

HAMRADIOnline - Trailer


Viele abwechslungsreiche Themen rund um Amateurfunk, Betriebs- und Sendetechnik sowie Ehrungen, Talkrunden und Interviews werden unter dem Titel „HAM RADIOnline“ vom 26. bis 29. Juni 2020 vom DARC e.V. im Internet präsentiert. Federführend hier ist das Team der Software Defined Radio Academy und das Videoteam Faszination Amateurfunk

Das Programm der HAM RADIOnline versteht sich als "Ersatz" für das Bodenseetreffen in Friedrichshafen und beginnt am Freitagabend des letzten Juni-Wochenendes. Bereits jetzt schon präsentiert die Messegesellschaft  unter https://www.hamradio-friedrichshafen.de eine virtuelle Messe, bei der die Aussteller Produktneuheiten präsentieren. Gemeinsam schaffen der DARC e.V. und die Messegesellschaft  so ein virtuelles Messeerlebnis und bringen die ehrenamtlich Aktiven und die Händler und Hersteller zu Euch nach Hause.

Durch die Verwendung von Big-BlueButton als Videokonferenzserver zeichnete sich schnell ab, dass Corona auch den Vorteil mit sich bringt, dass Dozenten, die zuvor abgesagt hatten, weil ihnen die Möglichkeit fehlte, nach Friedrichshafen zu kommen, plötzlich wieder „in Reichweite“ kamen.

Dennoch ist eine Online-Konferenz etwas anderes als eine Live-Tagung, denn der Charakter der Veranstaltung ist nunmehr eher der eines Fernsehprogramms mit mehreren Kanälen. Hierbei handelt es sich um ein YouTube-Filmangebot, das in Teilen aus Live-Aufnahmen und Live-Streams besteht, und in Teilen aus vorproduzierten Filmbeiträgen,  die dann mit Live-Video-Kommentaren der Referenten ergänzt werden. Teilweise sind es auch Inhalte, die noch nicht publiziert wurden, wie die Mitschnitte aus der Münchner Amateurfunktagung.

Der Vergleich zur gewohnten HAM RADIO in Friedrichshafen liegt natürlich immer nahe. Die Aufgabe des DARC ist in beiden Organisationsvarianten die, das Rahmenprogramm inhaltlich zu füllen und Referenten eine Bühne zu geben. Die HAM RADIO erfüllt aber auch noch weitere Aufgaben: Die Veranstaltung ist auch ein Spiegel unseres Clubs nach innen. Wir bitten verdiente YLs und OMs auf die Bühne und zeichnen sie für ihre Leistungen aus. Auch diese Funktion können wir mit dem Online-Format erfüllen, wenn auch der Applaus nicht unmittelbar hörbar ist. Die Ehrungen finden daher auch am Freitag zur „Prime Time“ statt.

In jedem Fall ist es eine enorme Chance, den DARC in den sozialen Medien mit einer riesigen Menge an Content zu präsentieren, und damit völlig neue Wege zu erschließen. Die momentane Situation bietet damit die Chance, Menschen mit unserem Hobby zu erreichen und zu begeistern, die von selbst wohl nicht nach Friedrichshafen gekommen wären. Nun bringen wir den Spirit von Friedrichshafen zu Euch nach Hause!

 

Video-Trailer: Ich freue mich auf die HAMRADIOnline, weil ...

Carsten Hohlmann, DC8CH

Wolfhard Eidenmüller, DO5WE

Ernst Steinhauser, DL3GBE

Tom Kamp, DF5JL

Susann Schöppe

Klaus Wöhler, DF9XV

Werner Müller, V51JP

Ronny Jerke, DG2RON

Steffen Schöppe, DL7ATE

Manuel Gera, DL9EBG

Enrico Stumpf-Siering, DL2VFR

Stephanie Heine, DO7PR

 

 

 

 

 

 

 

FUNK.TAG KASSEL

To top

FUNK.TAG am 18. April 2020 "nur" on the air

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Fall der Corona-Infektionen hat der Veranstalter bereits im März entschieden, den ursprünglich für den 18. April 2020 geplanten FUNK.TAG in den Messehallen Kassel abzusagen.

"Schweren Herzens mussten wir den 5. FUNK.TAG in den Kasseler Messehallen am 18. April absagen", erklärt Ronny Jerke, DG2RON. "Umso mehr freuen wir uns nun auf den 'FUNK.TAG on the air', den unser Contestreferat ausgeschrieben hat", so das DARC-Vorstandsmitglied im Vorfeld.

Wir freuen uns über die gute Resonanz auf die Funkakativität, die innerhalb kürzester Zeit vom Contest-Referat ins Leben gerufen und dann auch ausgewertet wurde: Insgesamt verzeichnete das Referat 357 KW Logs und 95 UKW Logs. Die Gesamtzahl der QSOs aus allen eingegangenen KW Logs beträgt 29531. Im Contest waren insgesamt 2343 Calls aktiv. Als zusätzlichen kleinen Anreiz gab es T-Shirts und Eintrittskarten zu gewinnen, die nun verlost wurden.

Die Verlosung der Sonderpreise erfolgte direkt nach der Bekanntgabe des Endergebnisses. Als Glücksfee fungierte SWL Anne, die Ehefrau von Referatsleiter Paul Schimanski, DF4ZL.

Hier die Gewinner der Sonderpreise: Je zwei Eintrittskarten für den FUNK.TAG am 10. April 2021 in den Messehallen Kassel haben gewonnen: DD1JN, DD7CW, DF1LX, DG6LP, DH6RS, DK2NO, DL3AVI, DL4EAX, DL6RBT und DL9DBF.

Ein limitiertes T-Shirt des FUNK.TAG on the air geht an: DD7UW, DF5BX, DF9HC, DG8NGI, DG9BEO, DJ4MH, DJ8CG, DJ9MH, DK6YA, DL1RTL, DL2EH, DL2NC, DL3VL, DO1EMA und DO6XX.

Wir gratulieren den Gewinnern und danken allen YLs und OMs für die Teilnahme. Unser Dank geht auch an Franta, DJØZY, der die Software erstellt hat sowie den beiden Auswertern Heiko, DL1RTL (KW) und Pit, DK3WE (UKW).

Darüber berichtet Contest-Referatsleiter Paul Schimanski, DF4ZL

Einen ausführlichen Bericht "CQ FUNK.TAGs-Teilnehmer" finden DARC-Mitglieder auch in der CQ DL 6/20, S. 16/17.

 

 

AfuBarCamp - online

To top
AfuBarcamp

Mini-AfuBarCamp am 13. Januar 2021


Das BarCamp-Format etabliert sich im Amateurfunk und wird immer beliebter. Am 13. Januar 2021 kann man es kennenlernen: Bequem online von zu Hause.
Ein analoger Empfänger demoduliert ein Signal. Ein SDR-Empfänger auch, bietet aber obendrein mit der Wasserfall-Anzeige eine bequeme Auswahl, um Wunschsignale erst einmal zu finden. Wer nur analoge Empfänger kennt, hat auch ohne den Wasserfall seinen Spaß, aber viele, die SDR nutzen, möchten ihn nicht mehr missen.

Große Auswahl - spannender Themen
Analog dazu liefern Veranstaltungsformen wie Vorträge, Seminare und Workshops interessanten Input. Ein BarCamp auch, aber obendrein bietet es eine Auswahl, die es woanders selten gibt: Was interessiert, kommt vor.
Denn die Veranstaltungsform BarCamp hat zwei Besonderheiten: Einmal wird das Programm nicht vorher, sondern zu Beginn geplant. Wer teilnimmt, kann passend zur eigenen Interessenlage
Themen vorschlagen – gerne auch solche, bei denen man selbst noch ganz
am Anfang steht und von den Er­fahrungen anderer profitieren möchte. Dadurch entsteht ein BarCamp-typischer breiter Wasserfall interessanter Themen.

Parallele Sessions mit interessanten Leuten
Zweitens laufen später mehrere so genannte „Sessions“ parallel. In jeder finden sich (logischerweise) die Leute, die sich für das Sessionthema noch mehr interessieren als für die spannenden anderen Dinge, die gleichzeitig in den Nachbarsessions laufen. So finden sich in jeder Session die „richtigen Leute“ und es entsteht eine faszinierende Atmosphäre aus Interesse, guten Fragen und lehrreichem Erfahrungsaustausch.
Die Veranstaltungsform „BarCamp“ und unser vielfältiges Amateurfunkhobby passen kongenial zusammen. So haben die „AfuBarCamps“ inzwischen eine treue Fangemeinde. Beim zweiten Online-AfuBarCamp am 10./11. Oktober 2020 hatten wir 76 % „Wiederholungstäter“ unter den Teilnehmenden (Bild). Jemand schlug vor, es mal mit einem kürzeren AfuBarCamp zu versuchen – nur einen Abend statt ein ganzes Wochenende lang.

Mitmachen beim AfuBarCamp des AJW-Referates
Das werden wir ausprobieren: Das AJW-Referat veranstaltet das kostenlose nächste AfuBarCamp am Mittwoch,  den 13. Januar 2021, von 19 bis 22.15 Uhr auf der Online-Plattform treff.darc.de.
Man nimmt mit Computer, Webcam und Headset bequem von zu Hause aus teil. Für Neueinsteiger bieten wir einen Check der eigenen Technik und eine Einführung in die Plattform an, auch in Möglichkeiten, die sonst von Vortragenden genutzt werden. Dieser „Technikcheck“ findet am Vorabend, dem 12. Januar 2021, ab 19 Uhr statt. Wie man reinkommt, wird unter www.afubarcamp.de rechtzeitig detailliert zu lesen sein.

Autor: Andreas Krüger, DJ3EI


 

 

Dortmunder Afu-Markt

To top

Der für den 28. November 2020 geplante 50. Dortmunder Amateurfunkmarkt muss in diesem Jahr ausfallen. Nach reiflicher Überlegung und Abwägung verschiedener Szenarien hat sich das Team vom Dortmunder Amateurfunk Treffen (DAT) e.V. mit großem Bedauern zu diesem Schritt entschlossen: "Zum einen ist die Situation um das Corona-Virus am Veranstaltungstag aktuell nicht einschätzbar, zum anderen liegt uns das Wohl der Besucher, der Aussteller und das unserer Helfer zu sehr am Herzen.

Aus den vorgenannten Gründen wollen wir für alle zu erwartenden 2.500 Beteiligten kein unnötiges Risiko eingehen und hoffen auf allgemeines Verständnis für diese auch für uns traurige Entscheidung. Der 50. Dortmunder Amateurfunkmarkt wird jedoch nicht ersatzlos gestrichen, er wird nur verschoben. Der neue Termin ist für November 2021 geplant. Die Verträge sind in Vorbereitung. Sobald der endgültige Termin feststeht, wird er unter www.dat-ev.org bekanntgegeben. Wir hoffen, dann alle Besucher und Aussteller wieder gesund begrüßen zu können. Bis dahin alles Gute." (Quelle: DAT e.V.).

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite des DAT e.V. unter www.dat-ev.org.

Afu-Tagung München

To top

Am 29. Februar und 1. März 2020 veranstaltete die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule München in Kooperation mit dem Distrikt Oberbayern (C) die Amateurfunktagung in der Hochschule München. Kernpunkt der Veranstaltung ist das über zwei Tage andauernde Vortragsprogramm.

Weitere Informationen und Bilder unter http://www.amateurfunktagung.de

Diese Website nutzt ausschließlich technisch erforderliche Cookies. Wir benutzen keine Cookies, die eine Einwilligung erfordern würden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. X