HAM RADIO

To top

15.460 Besucher erlebten die 43. HAM RADIO am Bodensee

Der DARC e.V. veranstaltete gemeinsam mit der Messe Friedrichshafen vom 1. bis 3. Juni 2018 die 43. HAM RADIO und das 69. Bodenseetreffen in Friedrichshafen.

Dieses HAM-Wochenende hat gezeigt: Die Freude an Technik und Selbstbau sowie das Knüpfen von Freundschaften rund um den Globus verbindet! Funkamateure und Pfadfinder aus aller Welt kamen auf der HAM RADIO in Friedrichshafen zusammen, um sich zu treffen, bei Ausstellern und Verbänden einzukaufen und sich zu informieren sowie auf dem Flohmarkt auf Schatzsuche zu gehen. Insgesamt zog es am Wochenende 15.460 Besucher (Vorjahr 17 110) auf die internationale Amateurfunkausstellung und die Gastveranstaltung Maker Faire Bodensee. Die HAM RADIO hat ihre Position als führende Amateurfunk-Ausstellung bestätigt. Sie erwies sich erneut als Mekka der Funkamateure aus aller Welt, auf der der Ham Spirit lebt.

Unter dem Motto: "Radio Scouting: Abenteuer Jugendamateurfunk" (Radio Scouting - Youth radio adventure) hat sich das Rahmenprogramm mit dem Thema Pfadfinder im Amateurfunk beschäftigen. 

Weitere Informationen dazu finden DARC-Mitglieder im großen Nachbericht der CQ DL 7/2018, S. 14 bis 21.

FUNK.TAG KASSEL

To top

4. FUNK.TAG KASSEL am 6. April 2019

 

Fortführung der Funk-Erlebnismesse bestätigt

Am 21. April hat der DARC-Vorstand im Rahmen seiner Vorstandssitzung beschlossen, den FUNK.TAG in Kassel im kommenden Jahr weiterzuführen. Bereits am 3. FUNK.TAG hatten sich die Sitzungsteilnehmer positiv zur Frage nach einer weiteren Veranstaltung in den Messehallen Kassel geäußert. Der Beschluss, die Amateurfunkmesse weiterzuführen, war einstimmig und das Datum steht bereits fest: Der 4. FUNK.TAG wird am 6. April 2019 stattfinden.

 

 

Aussteller

Aussteller

Der FUNK.TAG KASSEL ist die innovative Erlebnismesse in der Mitte Deutschlands und vereint Technik, Amateurfunk und Gemeinschaft. Besonders attraktiv für Besucher und Händler ist die zentrale, verkehrstechnisch günstige Lage von Kassel im Zentrum Deutschlands. Die Funkmesse mit Elektronik-Flohmarkt bietet eine Informations- und Angebotsplattform für ca. 45 kommerzielle und ideelle Aussteller. Neben einer Bastelwerkstatt und einer Aktionsbühne ist erneut ein eigenes Vortragsprogramm in Planung.
Als Aussteller haben Sie auf dem FUNK.TAG KASSEL nicht nur die Möglichkeit, Ihren Bekanntheitsgrad in der Amateurfunk- und Elektronik-Bastler-Szene zu steigern, sondern auch neue Produkte und Innovationen auf dem Markt zu etablieren. Seien Sie dabei und profitieren Sie vom direkten Kontakt mit den Funkamateuren!

 

Folgende Aussteller waren 2018 dabei:

 

 

Anreise und Aufenthalt

Anreise und Aufenthalt

 

Mit dem ICE immer in weniger als 3 Stunden in Kassel:
www.bahn.de

 

Mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln bequem zum Messegelände:
www.nvv.de und Liniennetzplan

 

Besonders Eiligen steht der Verkehrsflugplatz Kassel-Calden zur Verfügung:
www.flughafenkassel.de

 

Bleiben Sie doch länger – hier geht es zur Übersicht der zur Verfügung stehenden Hotels und Campingplätze:
www.kassel-marketing.de/de/hotels-und-angebote/hotels-und-unterkuenfte

 

Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen finden Sie unter:
www.meinestadt.de/kassel-documenta-stadt/stadtplan/point-of-interest/stellplaetze

 

Eine gewisse Anzahl von Wohnmobilstellplätzen haben wir für Sie auf den Messe-Besucherparkplätzen reserviert. In KarlosCamp bieten wir nur den Stellplatz an. Kein Zu- oder Abwasser, kein Strom und keine sanitären Einrichtungen! Karlo, DD7OI, freut sich über eine Reservierung per E-Mail oder Anruf.

 

 

 

Dortmunder Afu-Markt

To top

Der 48. Dortmunder Amateurfunkmarkt wird 2018 am Samstag, den 8. Dezember, von 9 bis 16 Uhr in der Halle 6 stattfinden. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen der Westfalenhallen in Dortmund und dem damit verbundenen Risiko der Fertigstellung wurde beschlossen, den Termin des Amateurfunkmarktes auf den 8. Dezember zu verschieben. Weitere Informationen folgen demnächst auf der Webseite www.amateurfunkmarkt.de.

 

2017 organisierte der DAT e.V. den Amateurfunkmarkt in der 47. Auflage und freute sich über das große Interesse an der Veranstaltung: Zu den 2070 Besuchern kamen etwa 330 Aussteller und über 30 Teilnehmer aus dem Bereich der Interessengruppen hinzu. Die 620 Tische in der Westfalenhalle 7 waren bereits im Vorfeld an 168 Aussteller vergeben. 35 ehrenamtliche DATler sorgten dafür, dass der Dortmunder Amateurfunkmarkt reibungslos ablief. Von den Ausstellern wurde ein breitgefächertes Sortiment aus Funkgeräten, Messtechnik, Zubehör, Bauteilen usw. angeboten, ein Mix aus Gebraucht- und Neugeräten. Die Interessengruppen waren gut besucht und zeigten auf, wie vielschichtig der Amateurfunk ist. Der DARC e.V. als größte Interessenvertretung war ebenfalls mit Distrikten und Geschäftsstelle vertreten. Die vorhandenen 210 Sitzplätze an den Bistros  waren gut besucht, hier wurden vorhandene Kontakte wiederbelebt und neue geknüpft.

 

Das Organisationsteam des DAT e. V. möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Helfern, Ausstellern, Interessengruppen und Besuchern für den angenehmen Ablauf der Veranstaltung bedanken. Alle Beteiligten haben Ihren Beitrag dazu geleistet, dass auch in Zukunft Mittel zur Förderung von amateurfunkspezifischen Projekten zur Verfügung stehen. Denn die Erträge aus dem Amateurfunkmarkt fließen komplett in den Amateurfunk zurück. Das ist durch die Satzung des Veranstalters DAT e.V. vorgegeben.

 

Weitere Informationen per Telefon unter 0231 5648766, per Fax an 0231 5648767 und per E-Mail an  info(at)amateurfunkmarkt.de oder auf der Webseite www.dat-ev.org.

 

 

Afu-Tagung München

To top

Am 10. und 11. März veranstaltete die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule München in Kooperation mit dem Distrikt Oberbayern (C) die Amateurfunktagung in der Hochschule München. Kernpunkt der Veranstaltung war das über zwei Tage andauernde Vortragsprogramm. Reinhold Autengruber, OE5RNL, referierte beispielsweise über SDR-Grundlagen und Anwendungen, Gunthard Krais, DG8GB hat sich mit  Antennensimulation mittels 4NEC2 beschäftigt und Stefan Scholl, DC9ST, mit der Senderortung per SDR-Laufzeitpeiler. Innerhalb des Rahmenprogramms wurden auch Selbstbauprojekte vorgestellt, es gab einen DXCC-Checkpoint, eine Prüfung zur US-Lizenz sowie hochkarätige Messplätze bis in den höchsten GHz-Bereich. Das umfangreiche Tagungsprogramm kann über die Veranstaltungswebseite in Form eines Flyers abgerufen werden.

Weitere Informationen und Bilder unter http://www.amateurfunktagung.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz. Akzeptieren.