Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Ortsverband Blankenfelde/Zossen (Y34)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

 

Kontest-Termine:

Die nächsten Konteste:
(nur eine kleine Auswahl)

12./13. August
WAEDC DX-Contest CW

2./3. September
IARU Region-1
HF Fieldday SSB

2./3. September
IARU Region-1
2m Contest

9. / 10. September
WAEDC DX-Contest SSB

23./24. September
CQ WW RTTY DX-Contest

7./8. Oktober
IARU Region-1
UHF/SHF Contest

21./22. Oktober
WAG Contest

28./30. Oktober
CQ WW DX Contest SSB

 

Referat Conteste HF

Referat Conteste UKW

 

 

Kontestaktivitäten im OV Y34

Einige OMs in unserem OV nehmen regelmäßig an Contesten teil. Es hat sich eine kleine Gruppe herausgebildet, die an den DARC-UKW-Contesten teilnimmt. Ausführliche Berichte dazu gibt es auf der Website von DL1RTL.

Aber auch zu anderen Contesten sind die OMs von Y34 aktiv. Hier folgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit einige Berichte.

Stolz sind wir auf das Kontestjahr 2014, in welchem wir aktiv an der Clubmeisterschaft teilgenommen haben. Wir konnten einen guten Platz erreichen. Die Teilnahme an den jeweiligen Kontesten das ganze Jahr über fordert doch einige Anstrengungen, so dass es in letzten Jahren etwas ruhiger geworden ist mit den Kontestaktivitäten von Y34.
Im Brandenburg/Berlin-Kontest im Dezember jedoch waren die OMs von Y34 wieder gut vertreten.

Die YLs und OMs von Y34 weiter fleißig in Kontesten aktiv

Sei es beim WAG oder auch zu Beginn eines jeden Jahres beim 10m-Kontest, der DOK Y34 wird immer gut vertreten.
Beim Brandenburg-Berlin-Kontest sorgen auch die Mitglieder von Y34 fleißig für Funkaktivitäten aus dem Distrikt Brandenburg.


Auch im 10m-Kontest in 2016 haben einige OMs mitgemacht. So fuhr DL1RTL wieder trotz winterlicher Bedingungen auf einen Berg und konnte von dort mit 100 Watt und Quadschleife knapp über 100 QSOs erreichen, sein bestes Ergebnis bisher in diesem Kontest. Weiterhin waren im 10m-Kontest noch DL2ROM, DK2NVA, DK3WX und DO1TV aktiv.
Wiederholt hat DL1RTL seine Aktivität vom Löwendorfer Berg auch Anfang diesen Jahres (2017), und er freute sich besonders über QSOs aus Y34, wie z.B. DL2ROM, DK2NVA und DO1TV.

UKW-Kontest neu entdeckt

Y34 beim IARU-2m-Kontest September 2017 dabei

(Bericht DL1RTL) Hans DL2ROM regte bei einem Klubabend an, mal wieder was auf 2m zu machen, schließlich sind im OV gute Voraussetzungen vorhanden. Seine Idee fand auch allgemeine Zustimmung, so organisierten wir eine Teilnahme im 2m-September Kontest. Eine stark besetzte Mannschaft  baute auf dem Nunsdorfer Berg die Konteststation auf. So waren wir mit der 2x8-Elemete Yagi-Gruppe und kleiner 100 Watt PA schon mal gut gerüstet. Die OMs brachten noch Stationszelt und Stromaggregat mit. Ziel sollte sein, den noch Kontest nicht so erfahrenen Mitgliedern unseres OVs das Erlebnis UKW-Kontest näher zu bringen. So konnte jeder mal Funken und am Laptop loggen. Die Station war fast rund um die Uhr (sprich während der gesamten Kontestzeit) besetzt. Unter dem Rufzeichen DL0DAB waren mit dabei: DL2ROM, DL1RTL, DO1TV, DO1TNE, DG1RNN, DK3WX, DK2NVA, DL7AIS und als gern gesehene kurzzeitige Gäste DL2RWM und DL8ZT. (Der Autor dieses Beitrages ist stolz auf die lange Teilnehmerliste)

Das Wetter spielte mit und die Ausbreitungsbedingungen waren auch nicht schlecht. So erreichten wir mit 793 km Entfernung unser ODX zu 9A5Y/p. Wir erreichten Verbindungen in 14 Länder, so u.a. nach UA2 oder HB9. Insgesamt wurden es 166 QSOs.

Die Wagenburg

Auch die "rückwärtigen Dienste" haben hervorragende Arbeit geleistet. Zum Mittag und Abendbrot gab es was vom Grill und auch auf das Frühstücksei brauchte nicht verzichtet werden. Unsere Camping erfahrenen OMs hatten das nötige Equipment dabei.

So war es für alle Teilnehmer nicht langweilig. Noch wärend des gemeinsamen Abbaus der Station und Zelte wurde über die eine oder andere Verbesserungsmöglichkeit gefachsimpelt. Wir wollen auf jeden Fall zu den nächsten UKW-Kontesten wieder mit dabei sein.

WRTC Testtag - Y34 mit dabei

Fieldday in Schöneiche bei Zossen  24./25. Juni

Einige OMs unseres OV unterstützen aktiv die WRTC 2018 als Helfer. Schon im letztem Jahr waren wir bei einem Testtag dabei. Dieses Jahr nun erfolgte ein erneuter Test mit Schwerpunkt Aufbau der Station und der Logistik. Bereits am Freitag dem 23. Juni fand ein Antennenaufbau-Seminar bei Jessen statt. Am Samstag dann soll die gesamte Technik inklusive Zelt sozusagen "ausgerollt" werden. Das bedeutete, dass wir am Samstag dem 24. Juni ab dem späten vormittag in Schöneiche beim Standort waren und ab Eintreffen der Technik die Station aufbauten. Wir, das waren erst einmal aus unserem OV Gunter DK2NVA, Heiko DL1RTL und Bernard DO1TV. Wir bekamen dann noch weitere Unterstützung von ebenfalls contestbegeisterten OMs.

Der Standort befand sich zwischen Schöneiche und Kallinchen auf einer Wiese. Hier die genauen Koordinaten:  52°13'10"N   13°32'12"E  (JO62SF)
Es konnte mit einem 3-Element Spider-Beam auf 12m Höhe gefunkt werden. Weiterhin war für 40m und 80m ein Dipol aufgebaut sowie ein Stationszelt und ein Stromaggregat. Am Sonntag vormittag wurde die Station dann wieder abgebaut.

Näheres kann man auch auf der WRTC-Webseite erfahren: www.funksportwm2018.de

Vielen Dank an alle Mitstreiter der Site ZOS-007 !

Kontestsaison 2014

Wir haben es geschafft !    Y34 belegt in der Clubmeisterschaft Platz 1 im Distrikt Y, und gleichzeitig Platz 10 in DL !

Hier nachfolgend die Kontestberichte:

10m - Kontest:

Der erste DARC-Wertungskontest des Jahres findet am zweitem Sonntag im Januar statt. Auch einige OMs von Y34 haben mitgemacht.
DL1RTL baute bei relativ angenehmen Wetter seine Station auf dem Löwendorfer Berg auf, erreicht hat er von dort Platz 32 in der mixed-Kategorie. Weiterhin waren noch DL2ROM (Platz 59 in cw), DL1RMJ (Platz 274 mix) und DO1TV (Platz 387) im Kontest aktiv.
Für die Clubmeisterschaft sind das schon mal 252 Punkte für unseren OV.

UKW - Märzkontest:

Die Endergebnisse vom ersten UKW-Kontest diesen Jahres sind nun veröffentlicht. Diesmal haben sich 4 Stationen unseres OVs beteiligt und folgendes Ergebnis eingefahren:

DL1RTL Platz 86,  DL2ROM Platz 100, DO1TV Platz 130 und DK2NVA Platz 159.
Wie gesagt, dass sind noch nicht die Endergebnisse. Dank Gunter (DK2NVA) haben wir vier Logs geschafft, so dass für Y34 weitere 269 Punkte für die Clubmeisterschaft dazu kommen.
Die Ergebnisse sind auf den Seiten Referat UKW-Funksport zu finden.

UKW - Mai-Kontest

Im Mai-Kontest haben wir wie immer unsere Station auf den Nunsdorfer Berg aufgebaut, allerdings nur für 2m. Hans und Heiko begannen schon zeitig mit dem Aufbau der 2x8-ele-Yagi. Dann kam auch Bernard und Anke, die Aggregat und 4 Stück Big Wheel mitbrachte. So war die Mannschaft und auch Technik wieder komplett. Wir hatten uns schon vorher überlegt, dass jeder einige Stunden unter seinem eigenem Call funkt. Hans fuhr nach Antennenaufbau nach hause und nahm von seiner Station aus am Kontest teil. Bernard belegte dann die ersten drei Stunden, natürlich mußten wir die Steuerleistung des Tranceivers für die Beko-PA zurücknehmen, denn Bernard darf ja nur 75 Watt machen. Aber es ging ganz gut für ihn los. Danach machte dann Heiko weiter, und in der Nacht kam Anke. So teilten wir uns die Stationszeit also durch drei. Bernard erreichte knapp über 100 QSOs und Anke und Heiko hatten jeweils knapp über 200 QSOs. Auch Hans erreichte von zu hause aus mehr als 100 QSOs. Nich unerwähnt bleiben soll der Einsatz von Gunter, DK2NVA, der ebenfalls von seiner Heimstation aus am Kontest teilnahm.

Nun sind auch die Endergebnisse auf der UKW-Referatsseite veröffentlicht.

Fieldday CW

Am ersten vollem Juniwochenende findet der IARU-Fieldday in CW statt. Dieses Jahr war es zu Pfingsten. Da dieser Kontest für die Clubmeisterschaft zählt, nahmen wir zum ersten mal an diesem Kontest teil. Unter dem Rufzeichen DL0DAB waren Anke, DL1RWN und Heiko, DL1RTL aktiv. Es war ein sehr heißes Wochenende, die Temperaturen lagen am Tage bei über 30 Grad. Die Funkbedingungen waren nicht gerade super, aber es ging auch auf den oberen Bändern gut mit Europa. Anke und ich wechselten uns alle 3 Stunden ab. Gefunkt wurde mit TS480 auf eine symetrische Antenne 2x25m eingespeißt mit Hühnerleiter auf 13m Höhe. Erreicht wurden am Ende 816 qso's. Wir starteten in der unassisted-Klasse, DX-Cluster ist da nicht erlaubt, nur eine Antenne darf aufgebaut sein. Es wurde Platz 12 bei 39 einreichenden Stationen erreicht.

WAE - Worked All Europe

Dieser Kontest wird in drei Teilen veranstaltet - in CW, SSB und RTTY. Am zweitem Augustwochenende ist immer der CW-Teil angesagt. Angesagt sind bei diesem Kontest besonders die QTCs, manch einer hasst sie, doch die meisten lieben sie. Denn gerade die QTCs entscheiden über die Platzierung.  Dieser Kontest spielte im OV-Leben bisher keine große Rolle. Doch wenn man sich unseren derzeitigen Platz in der Klubmeisterschaft anschaut, dann war eine Teilnahme einfach Pflicht. Mitgemacht haben DL7VHP, DL1RWN und DL1RTL, jeweils vom Home-QTH.
Am Samstag waren die conds noch halbwegs gut, 20m und 15m war gut besucht, auf 10m konnten nur wenige Stationen gearbeitet werden. Das 80m-Band war sommerlich mit QRN belegt, nur eine Hand voll Stationen kamen jeweils ins Log. Auf 40m ließ sich während der Dunkelheit und auch kurz nach Sonnenaufgang gut DX arbeiten. Ab Sonntag früh ließen die Tagesbedingungen dann nach, 10m war nahezu tot, selbst 20m ließ kaum DX zu, lediglich 15m war brauchbar. Allerdings waren die meisten Stationen in so einem 48 Stunden-Kontest bereits gearbeitet. Einmann-Stationen dürfen in diesem Kontest nur 36 Stunden aktiv sein, aber bei solchen conds läßt sowieso irgendwann die Kondition nach. Nun ist auch dieser Kontest Geschichte, die finale Auswertung kommt noch. Aber nach den bereits veröffentlichten claimed scores haben die drei OMs zusammen 251 Punkte für die Clubmeisterschaft eingespielt.

Fieldday SSB

Zum SSB-Fieldday waren wie bereits im CW-Teil DL1RWN und DL1RTL vom Nunsdorfer Berg aus aktiv. Gestartet wurde in der Klasse assisted. So durften wir DX-Cluster benutzen. Eigentlich sollte auch eine Yagi für die oberen Bänder zum Einsatz kommen, leider hat hier Murphy zugeschlagen und auf Grund von Personalmangel haben wir die Inbetriebnahme dann verworfen. Also funkten wir mit unserem bereits zum CW-Teil eingesetzten Dipol. Das ging auch wieder ganz gut. Die conds waren durchschnittlich, etwas besser als zum WAE. Auf den oberen Bändern waren DX-Stationen im Rahmen des All-Asia-Contest zu arbeiten, die uns auch einige Multis eingebracht haben. Erreicht wurden 620 Verbindungen.

Marconi 2m-CW-Contest

Der WAE-SSB und auch der UHF-Kontest im Oktober haben keine wesentlichen Punkte für unseren OV in der CM eingebracht. Zum Marconi-Contest auf 2m in CW waren dann wieder einige OMs unseres OVs zu Gange. Heinz, DL7VHP berichet, er hat mit seinem provisorischen Antennaufbau (GA-2x4MAX in 2 m ü. Grund und QTH 43 m NN) immerhin 46 QSOs erreicht. Anke, DL1RWN hat gerade noch rechtzeitig eine Antenne aufbauen können, so dass wir 5 Logs für diesen Contest einreichen konnten. Es waren also wieder aktiv: DL1RWN, DL1RTL, DL2ROM, DL7VHP und auch DK3WX. Die besten vier Logs werden für die CM gewertet.

Weihnachtskontest

Als letzter DARC-Kontest im Jahr ist nun auch dieser Weihnachtskontest Geschichte. Auf die Teilnahme unserer OV-Mitglieder können wir stolz sein, nicht nur zahlenmäßig waren wir gut vertreten, sondern auch mit Ergebnissen, die Hoffnung auf eine gute Platzierung in der Clubmeisterschaft geben. Viele QSOs erreichten DL1RWN und DL1RTL mit je 105 bzw. 134. Ein ganz dickes Lob an unseren Neueinsteiger im Sprintkontest geht an DK2NVA. Gunter erreichte immerhin 70 QSOs, alle in SSB. Auch Hans, DL2ROM liegt mit 88 QSOs gut im Schnitt, sowie auch Heinz, DL7VHP, der 75 QSOs erreichte.

DL0BLA in 2013 auf Platz 11 im UKW-Kontestpokal

Heiko, DL1RTL nahm beim Marconi-Kontest im November unter dem Call DL0BLA aus JO62qh teil und konnte für die UKW-Mannschaft einen 15. Platz herausholen.
Damit stehen wir dieses Jahr im UKW-Pokal auf Platz 11 gleich hinter der Brandenburger Contestgruppe DM3D.
Vielen Dank an alle Mitstreiter !

IARU-VHF-Contest September 2013

Im Juli England - Im September Finnland

Nachdem im Juli-Contest schöne Tropobedingungen Richtung England waren, konnte Bernard den September-Contest kaum erwarten. Und tatsächlich gab es gute Tropobedingungen rundherum, so ging unser ODX mit etwas über 1000 km nach Finnland.
Zunächst stand die Teilnahme am Contest auf dem Spiel, aber da Anke volle Unterstützung angesagt hatte, mußten wir einfach wieder mitmachen. Es standen nicht alle OMs den gesamten Contest zur Verfügung, aber wir schafften es, die Station rund um die Uhr zu besetzen. Es ist im September ja auch nur das 2m-Band zu bestreiten. So hielt sich der Antennenaufbau in Grenzen und wir funkten mit der 2x8-Elemente-Gruppe sowie auf den 4 gestockten Big Wheels. Strom kam aus dem 4 kW-Aggregat, so dass es für die 750-Watt-PA gut reichte. Wir konnten knapp 390 QSOs erreichen, dabei Stationen aus 20 Ländern. Auch das Wetter spielte mit - wir verbrachten ein schönes schon herbstlich angehauchtes Wochenende in der Natur.

Es waren wie immer dabei: DO1TV, DL1RWN, DL2ROM und DL1RTL.

Links im Bild noch einmal unsere 2 x 8 Elemente-Yagigruppe.

DARC-UKW-Kontest Mai 2013

Hans faßte das Ergebnis des Mai Kontestes kurz aber treffend zusammen: Braungebrannt und schwarz geärgert. Aber der Reihe nach:
Die Bänder 2m, 70cm und 23cm sollten aktiviert werden. Dazu bauten wir wieder unsere bewährten Antennen auf. Beim Aufbau der 70cm-Anlage kam es dann zu einem Problem beim Ausfahren des Mastes, wir konnten ihn noch geradeso abfangen... Dadurch verzögerte sich der Aufbau etwas und erst 5 Minuten vor Kontestbeginn stellten wir fest, dass die 2m-PA nicht da war. Also noch mal losfahren und die ersten Stunden nur mit Tranceiverleistung im 2m-Kontest. Nachdem der 70cm-Mast mit 23cm-Langyagi wieder stand ging es auch hier los. 70cm ließ sich gut an, nur auf 23cm war nichts zu hören, obwohl ein Rauschanstieg beim Einschalten des Vorverstärkers zu vernehmen war. Es blieb dabei, 23cm fiel also aus, niemand hatte Lust, den Mast noch einmal runter zu lassen. Murphy hatte diesmal also alles im Griff. Langsam spielte sich das Team ein und es kam wieder Freude beim Funken auf, das Wetter spielte ja auch mit.
Auf 2m erreichte Heiko das ODX mit YU1EF, das waren 937 km. Die conds auf 2m waren eher durchschnittlich. Anke (DL1RWN) erreichte auf 70cm das ODX mit YU7NIK und 858 km, gleich gefolgt von G8P mit 850 km.
Es waren dabei:  DL1RWN, DL2ROM, DL2RWM, DL1RTL und DO1TV.

Links im Bild die 2 x 10 ele für 70cm und eine Langyagi für 23cm.

Y34 im Brandenburg-Berlin-Kontest 2012

Der DOK Y34 war wieder recht gut im BB-Kontest 2012 vertreten. Inzwischen hat auch Jörg, DL2RSS das Endergebnis veröffentlicht, zu finden auf der Distriktseite, Rubrik Funksport.
Auf Kurzwelle erreichte DL0BLA (OP DL2RSS) den 43. Platz, DL7VHP folgt kurz dahinter auf Platz 51. DL2ROM funkte diesmal auf UKW mit und erreichte hierbei einen guten 3. Platz !  Weiterhin waren noch DL1TNG, DO1TV und DK2NVA auf UKW aktiv.

Ergebnis UKW-Contestpokal 2012

DL0BLA hat es dieses Jahr in die TopTen geschafft !  Wir erreichten Platz 9 im UKW-Contestpokal, das ist gleichzeitig Platz 1 im Distrikt Brandenburg.

Die genauen Ergebnisse sind auf der Referatsseite UKW-Funksport veröffentlicht.

 

IARU UHF-SHF-Kontest Oktober 2012

Zum IARU UHF-SHF-Kontest sollte nicht alles glatt gehen. Zuerst stand eine Teilnahme überhaupt in Frage, aber Termine konnten verschoben werden, so dass DL1RWN, DO1TV und DL1RTL dann doch Zeit hatten. Im Oktober kann es vom Wetter her schon recht herbstlich sein, so einigten wir uns auf eine Teilnahme von der Schule Blankenfelde, dem Standort der Klubstation DL0BLA. Hier ist eine 2m Antenne fest aufgebaut ( 2x 8ele-Yagi ). Aber der Kontestbetrieb fand auf 70cm und höheren Frequenzen statt. So mußten wir dafür erst Antennen aufbauen. Schon 2 Tage vorher planten wir vor Ort die Konfiguration. Wir stellten fest, dass der kleine Rotor die 23cm und 70cm Antennen nicht trägt. Also kurzerhand entschieden, wir tauschen die kurze 70cm-Yagi in der vorhandenen 2m-Gruppe gegen eine Langyagi aus. Erst 2 Stunden vor Kontestbeginn begannen wir mit den Montagearbeiten. Es stellte sich heraus, dass das 70cm Antennenkabel nun zu kurz war, also provisorisch ein längeres angeklemmt, welches gerade so ausreichte. Beim Aufbau und Testen der 23cm-Antennen verabschiedete sich dann der neue Vorverstärker. Nun mußte noch schnell ein passendes Adapterkabel von 7/16-Norm auf N-Norm gebaut werden. So begannen wir mit 2 Stunden Verspätung. Auf 23cm blieb die Ausbeute trotz Leistungsendstufe weit unter unseren Erwartungen, wir erreichten nur 21 Verbindungen. Auch auf 70cm fanden wir die Beteiligung nicht all zu hoch und erreichten hier 83 Verbindungen. Das ODX auf 70cm ging mit 663 km nach Frankreich, und auf 23cm mit 489 km zu OM3KII. So ging wieder ein Contestwochenende zu Ende, es hat aber trotz der Umstände den aktiven OMs Spaß gemacht. Mit neuen Ideen für Antennen und Betriebstechnik blicken wir nun den kommenden Kontesten entgegen.

IARU-VHF-Contest September

Auch zum UKW-Contest im September war das Rufzeichen DL0BLA vertreten. Contest-Betrieb findet ja am ersten Septemberwochenende beim  IARU-VHF nur auf 2m statt. Wir hatten uns einiges vorgenommen. An Technik wurde eine 4fach gestockte Big Wheel - Antenne als Rundstrahler aufgebaut und eine 2 x 8 ele - Yagi. Mittels Umschalter wurde die jeweilige Antenne ausgewählt. Hauptsächlich wollten wir auf den Rundstrahler cq rufen, um alle Richtungen gut abzudecken. Und mit 750 Watt Sendeleistung ist man auch gut zu hören. Die Ausbreitungsbedingungen waren recht gut. Es wurde ein ODX über 1011 km mit YT4B erreicht. Heiko hatte testweise bei sich zu hause einen CW-Skimmer installiert. Angeschlossen war eine 12 dB-Yagi Richtung Süden. Der lieferte via Internet die CW-Meldungen ins Clusterfenster vom UCX-Log. Dieser Test verlief erfolgreich, es konnten so einige entfernte Stationen im richtigen Moment gearbeitet werden. Wir erreichten 392 QSOs mit einen km-Schnitt von 328 km. An sich hatten wir mit mehr QSOs gerechnet. Warum es nicht gelang, wollen wir noch einmal auswerten.Die claimed scores sind veröffentlicht, wir sind auf Platz 17.

UKW-Juli-Contest

DL0BLA war wieder im Juli-UKW-Contest des Jahres aktiv. Schon im Mai hatten wir unsere Station technisch verbessert, so gingen wir auch im Juli an den Start. Wie im Bild zu erkennen auf 2m mit der 2x8ele-Yagi-Gruppe und mit 4 Stück BigWheel übereinander als Rundstrahler. Die Antennen wurden je nach Bedarf über Umschalter genutzt. Als PA hatten wir wieder dank Anke (DL1RWN) 750 Watt zur Verfügung. Auch auf 70cm konnten wir unser Signal mit 750 Watt abstrahlen. Nur auf 23cm mußten wir mit 10 Watt auskommen, aber mit der 2x23ele-Yagi ging es auch bis OE und OK. ODX auf 23cm war DF2VJ aus JN39LI mit 548km. Aber zunächst begann der Contest mit kleinen technischen Schwierigkeiten, das PA-Steuerkabel vom 70cm TRX funktionierte nicht, es mußte noch umgelötet werden. Dann stieg nach dem ersten Regenschauer die 70cm-Gruppe aus, das SWR ging gegen 2 und die PA schaltete immer ab. Also Antennenmast runtergelassen, aber keinen Fehler gefunden, es ging plötzlich, alles wieder rauf und bis Contestende keine Probleme. Die Ausbreitungsbedingungen waren durchschnittlich gut, Sonntag früh ging es gut auf 70cm. Meinhard war hier wieder unser 70cm-Mann. So können wir diesmal 110 QSOs abrechnen, hier ging das ODX nach Frankreich mit 779 km. Auf 23cm wurden es nur 18 QSOs. Auf dem 2m-Band erreichten wir wie erwartet die meisten QSOs, es wurde hauptsächlich selbst cq gerufen. Doch hatten wir uns eigentlich ein etwas besseres Ergebnis zum Ziel gesetzt, es wurden 414 QSOs. Hier muß man natürlich erst mal die allgemeine Beteiligung abschätzen. Auf Grund von vielen Gewittern über Deutschland war sicherlich der eine oder andere Punktelieferant nicht qrv. Unser ODX ging nach YT7C mit 1029 km. Von den Unwettern blieben wir verschont, ind der Nacht war es angenehm frisch. Aber zum Contestende kam dann auch eine dunkle Wolkenformation auf uns zu. Wir konnten gerade noch das Zelt abbauen und die Masten einfahren, dann entlud sich ein schönes Gewitter mit viel Regen. Das war nach einer halben Stunde aber überstanden, und nach Einpacken aller Sachen blieb noch Zeit für eine kurze Auswertung bei Kaffee und Kuchen, übrigens der leckere Kuchen spendiert von Frank (V51AS) und seiner Frau, die den gesamten Contest bei uns zu Besuch waren, und auch fleißig bei Auf- und Abbau halfen. Im September ist dann der IARU-2m-Contest, hier haben wir uns vorgenommen, unseren Allzeit-Bestenrekord aufzustellen. Die Stammbesetzung hat schon zugesagt: DL2ROM, DL1RTL, DL2RWM, DO1TV und DL1RWN - vielen Dank an die OMs !
Das Endergebnis ist auf den Referatsseiten UKW veröffentlicht, siehe Menueleiste rechts.

UKW-Contest im Mai 2012

Mit dem Mai-Contest ging also der zweite UKW-Contest im Jahr über die Bühne. Diesmal haben wir leistungsstärkere Technik genutzt. Auf 2m nutzten wir dank Anke (DL1RWN) eine PA mit 700 Watt Leistung und zusätzlich zur 2x8ele-Yagi noch eine 4-fach gestockte Big Wheel als Rundstrahler. Alle waren gespannt, was wir wohl für ein Ergebnis erreichen würden. Anke hatte die Ziele hoch angesetzt und alle gaben ihr Bestes. Es waren wie immer noch Hans (DL2ROM), Bernard (DO1TV) , Meinhard (DL2RWM) und Heiko (DL1RTL) dabei. Auf 2m war die Station rund um die Uhr in Betrieb. Auf 70cm funkte wieder Meinhard mit 120 Watt auf 2x10ele-Yagi und diesmal zusätzlich noch auf 23cm mit 10 Watt auf 2x23ele-Yagi. Das Wetter spielte nicht optimal mit, wir hatten die ganze Nacht Dauerregen. Zum Glück konnten wir alles im Trocknen abbauen. Die Strategie war diesmal mit Leistung auf den Rundstrahler selbst zu rufen, das hat auch gut funktioniert. Wenn es mal eng wurde schalteten wir auf die Yagi um. Auch wurde öfter gezielt mit der Yagi-Gruppe gerufen. Die Ausbreitungsbedingungen waren Durchschnitt, es waren öfter lange MS-Burst zu hören, doch hat es für ein QSO nicht gereicht. Die allgemeine Beteiligung schätzten wir als nicht so gut wie sonst zum Mai-Contest ein. Aber wir konnten unser Ergebnis auf 2m wesentlich verbessern, es wurden 420 QSOs erreicht. Auf 70cm erreichten wir 79 QSOs und auf 23cm wurden es 22 QSOs. 

Die Endergebnisse sind veröffentlicht: http://www.darc.de/referate/ukw-funksport/ergebnisse-ukw/

UKW-Kontest März 2012 bei DL0BLA

Auch dieses UKW-Contestjahr sollte für uns mit dem März-Contest beginnen. Wie in den voran gegangenen Jahren nahmen wir vom festen Standort von DL0BLA aus teil. Wir, das waren die bewährte Mannschaft DO1TV, DL2RWM, DL2ROM und DL1RTL. Zum ersten mal waren wir auch auf 23cm qrv. Sonst kam die bewährte Technik zum Einsatz, auf 2m die 2x8ele-Yagi mit unserer Gi7-PA - also knapp 400 Watt. Auf 70cm waren es 2x9ele-Yagi und 100 Watt. Und auf 23cm kam ein Transverter mit ca. 5 Watt Sendeleistung zum Einsatz, angesteuert durch einen 2m-Transceiver. Auch zum ersten mal vernetzten wir die Laptops und das Contest-Log. Ein Laptop lieferte so via GPRS das DX-Cluster und der andere übernahm dank UCX-Log ebenfalls die Clustermeldungen. Die Vernetzung wurde störungsfrei mit einem alten WLAN-Router vollzogen. Das Highlight war aber der erstmalige Einsatz von 23cm-Technik. Es wurde eine 2 x 23 Elemente Yagigruppe aufgebaut. Um die Dämpfung niedrig zu halten, wurden Antenne und Transverter mit 8m Ecoflex10 Antennenkabel verbunden. Wie auf dem Bild zu sehen, sind die Antennen relativ niedrig auf dem Dach montiert. So war die Abstrahlung für 70cm sicher nicht optimal. Aber mehr geht vom Standort DL0BLA leider nicht. Das Wetter war stabil,die Ausbreitungsbedingungen waren Durchschnitt. Die allgemeine Aktivität war wie erwartet im Märzkontest nicht so wie zu den anderen UKW-Kontesten des Jahres. So erreichten wir auf 2m nahezu das gleiche Ergebnis wie in den Jahren davor. Auf 70cm kamen einige qso's mehr ins Log als im Vorjahr. Und auf 23cm wurden es 12 qso's - das sind bestimmt nicht viele, aber hier müssen wir erst Erfahrung sammeln. Ein schöner Abschluß im 23cm-Log ist auf jeden Fall das QSO mit SK7MW. Es laufen jetzt bereits die Vorbereitungen zum Mai-Kontest, dann wieder vom Nunsdorfer Berg aus.

Die Endergebnisse sind veröffentlicht: http://www.darc.de/referate/ukw-funksport/ergebnisse-ukw/

Brandenburg-Berlin-Contest 2011

Das Endergebnis vom BB-Contest steht nun fest. Jörg, DL2RSS hat die Platzierungen auf der Distrikthomepage in der Rubrik Funksport veröffentlicht. Die OMs aus Y34 erreichten gute Ergebnisse, stellvertretend seinen hier Hans, DL2ROM mit Platz 28 auf Kurzwelle sowie Heiko, DL1RTL mit Platz 2 auf UKW genannt. Vielen Dank auch an den Auswerter Jörg für seine Arbeit. Wer es noch nicht hat - das Brandenburg-Diplom kann mit dem Log beantragt werden, vorausgesetzt man erfüllt die Bedingungen.

Endergebnis UKW-Kontestpokal

Zusammen mit dem Ergebnis des Marconi Memorial Contest VHF steht auch das Endergebnis des UKW-Contestpokals fest.
DL0BLA erreichte den 17. Platz im gesamten DARC und den 2. Platz im Distrikt Brandenburg.
Herzlichen Glückwunsch den aktiven Contestern !

Hier gibt es die gesamte Ergebnisliste.

Marconi-2m-Contest 2011

DL0BLA war auch beim IARU-VHF-Contest (Marconi Memorial) aktiv. Gefunkt wurde vom Standort Schule Blankenfelde. OP war Heiko, DL1RTL. Hans kam am Sonntag mal kurz zur moralischen Unterstützung mit eine frischen Kanne Kaffee vorbei. Das hat den OP besonders gefreut. Wie auf dem Bild gut zu sehen, kam nun endlich erstmalig die 2m-Eigenbau-PA zum Einsatz. Da kommen ca. 400 Watt raus, die gehen wie immer auf 2 Stück 8-ele-Yagis. Als TRX diente Heiko sein neuer FT857. Geloggt und auch CW gegeben wurde mit UCX-Log. Bei Bedarf kam natürlich die automatische Taste zum Einsatz. Diese Konfiguration wurde erstmalig über einen Contest erprobt und hat sich auch gut bewährt. Das Wetter war sehr schön, aber die conds waren nur durchschnittlich. Von der Tropo-Ausbreitung OH - OK/UR haben wir nicht profitieren können. Schade dass einige bekannte DX-Stationen nicht mehr selber cq rufen, sondern die Verbindungen im Internet-chatroom verabreden. Dem OP hat es aber trotzdem Spaß gemacht, mal mit etwas erhöhter Sendeleistung zu funken, es wurden eigentlich alle Stationen gleich beim ersten Anruf erreicht. Die gefühlte Hauptaktivität lag wie immer in Richtung OK, es wurden aber insgesamt 14 Länder erreicht. Bei einer Gesamt-qso-Zahl von 167 lag der km-Durchschnitt bei 322 km.

VHF-IARU Contest September 2011

Unser OV war im Contest mit 2 Stationen aktiv, zum einen die bewährte Contestmannschaft DL0BLA vom Nunsdorfer Berg und weiterhin Anke, DL1RWN vom Home-QTH in der Nähe von Ketzin.

Anke nahm teil, um einmal ihre neue 2m-Antennenanlage bestehend aus 4 gestockten Big Wheel Antennen zu testen. Und dieser Test war erfolgreich, es wurden 294 QSOs erreicht. Der km-Schnitt lag hier bei 285 km pro QSO. Das ODX ging nach Norwegen - LA6VBA in 734 km Entfernung.

Die Crew von DL0BLA ging mit 4 OMs an den Start. Die Mitstreiter brauche ich hier wohl nicht extra erwähnen, ich tue es trotzdem: DL2RWM, DO1TV, DL2ROM und DO1TV. Ein großes Dankeschön dafür. Die conds auf 2m waren so etwas über normal. Auch das Wetter war herrlich sommerlich, kaum Wind, und ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa, so blieben die conds stabil. Es konnten 17 Länder erreicht werden. Das ODX kam aus England - G8T mit 858 km.
Insgesamt wurden 269 QSOs erreicht. Der km-Schnitt lag vom Nunsdorfer Berg aus bei 335 km.
Gefunkt wurde wieder mit ca. 150 Watt auf eine 2x8-ele-Yagi. Wie links im Bild zu sehen, haben wir uns ein etwas größeres und somit bequemeres Zelt angeschafft.

Am Wochenende fand auch der IARU-SSB-Fieldday auf Kurzwelle statt. Hier fuhr DL1RTL unter dem Clubrufzeichen DL0DAB noch einige QSOs so nebenbei. Das Wochenende lief auch als Y34-Herbstfieldday, doch leider war hier die Teilnahme nicht sehr groß. Lediglich Jürgen, DG1RRN und Gunter, DK2NVA kamen mal auf den Berg, um ihre G5RV zu testen.

 

DARC VHF/UHF-Contest Juli 2011

Da Heiko, DL1RTL , leider verhindert und damit die Hälfte unserer Contesttechnik nicht verfügbar war, zogen DO1TV, DL2RWM und DL2ROM in die Nähe von Wustermark, nach Etzin in JO62KM.

Dort hat Anke, DL1RWN, seit einiger Zeit ihr neues QTH und bereitete schon alles für den Contest vor. Es erwarteten uns für 2m ein IC 910 und eine 10-ele Yagi sowie eine dicke BECO-PA mit 750 Watt. Für Meinhards bewährte 70cm-Station mußten wir noch in der Gartenecke den Schiebemast mit einer 23- und einer 9-ele Yagi errichten. Das geschah bei strömendem, das ganze Wochenende anhaltendem Regen bei15° Außentemperatur. Zum Glück hatte wenigstens die 2m-Crew ein geheiztes Shack im Wohnhaus. So schlecht wie das Wetter waren auch die Ausbreitungsbedingungen. So blieben die QSO-Zahlen erheblich unter unseren Erwartungen.

Vielen Dank an Anke, die uns tatkräftig zur Seite stand!

Hier das Ergebnis

QSOsPunkteLänderSquaresODX
2m149508611344693km
70cm 338774619626km


links im Bild die 70cm Antennen

DL2ROM und DO1TV an der 2m Station

 

DARC UKW Contest im Mai 2011

Alle Jahre wieder zog es die Contesmannschaft im Mai hinaus auf den Nunsdorfer Berg. Wie auf dem Bild gut zu erkennen, spielte das Wetter auch mit, obwohl es in der Nacht noch recht kühl war. Auch hatten wir die bewährte Technik aufgebaut. Wir funkten auf 2m und 70cm mit jeweils ca. 120 Watt. Die Ausbreitungsbedingungen waren mehr unterer Durchschnitt. Aus Richtung Norden kam fast gar nichts. Mit YL3AG hat es leider nicht geklappt. Auch E7 wurde nur kurz gehört. Auf 70cm gab Meinhard sein Bestes. Hier waren die conds auch nicht so besonders. Auf 2m waren diesmal Hans und Bernard die Hauptakteure. Gegenüber dem Mai-Contest im letzten Jahr konnten wir allerdings einige QSOs mehr erreichen. Es wurden auf 2m 234 QSOs und auf 70cm 82 QSOs.

UKW März-Contest 2011

Auch dieses UKW-Contestjahr sollte für uns mit dem März-Contest beginnen. Wie in den voran gegangenen Jahren nahmen wir vom festen Standort von DL0BLA aus teil. Wir, das waren die bewährte Mannschaft DO1TV, DL2RWM, DL2ROM und DL1RTL. Und auch die bewährte Technik kam zum Einsatz, auf 2m 120 Watt an eine 2x8-Yagi und 100 Watt auf 70cm an eine 8ele-Yagi.  An sich wollten wir die 2m-Röhren-PA schon in Betrieb haben, da kommt zwar schon Leistung raus, aber die Abstimmung sowohl im Ausgang als auch im Eingang läßt noch kein eindeutiges Maximum erkennen. So haben wir nahezu das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr erreicht, auf 2m wurden es sogar 10 QSOs mehr. Es stellte sich somit heraus, dass die 70cm-Anlage eher bescheiden ist, denn es wurden nur 27 QSOs.

Im Bild zu sehen links vorn DL1RTL auf 2m und dahinter DL2ROM auf 70cm.

Die Ergebnisse sind auf der UKW-Referatsseite veröffentlicht. Wir erreichten auf 2m Platz 24 von 54 und auf 70cm Platz 22 von 31 Teilnehmern, jeweils in der Klasse Mehrmannstationen.

Brandenburg-Berlin-Contest 2010

Die Auswertung des BB-Contest 2010 ist nun auf der Distriktseite veröffentlicht. Die OMs von Y34 waren gut im Contest vertreten und konnten auch gute Plätze erreichen. Heiko (DL1RTL) belegt Platz 3 in der Klasse Kurzwelle. Weiter erreichten Jürgen (DL1RMJ) Platz 9, Hans (DL2ROM) Platz 22 und Heinz (DL7VHP) Platz 39 - alle in der Klasse Kurzwelle. Insgesamt haben für 2010 auf Kurzwelle 90 Teilnehmer ihr Log eingereicht.

Y34 beim DARC 10m-Contest 2011

Wie jedes Jahr waren wieder die OMs von Y34 beim 10m-Contest aktiv dabei: Bernard (DO1TV) fuhr seinen ersten 10m-Contest und war begeistert. Hans (DL2ROM) testete extra zum Contest einen 10m-Vertikalstrahler gegenüber seiner Zepp-Antenne, er erreichte 34 QSOs. Jörg (DL2RSS) wollte sein Vorjahresergebnis verbessern und war deswegen mit besseren Antennen als zu Hause von der Klubstation DL0DAB aus qrv, er erreichte 24 QSOs. Und Heiko (DL1RTL) scheute sich dieses Jahr nicht vor der Anfahrt zum Hagelberg und war von dort aus qrv. Die letzten 100m mußte die Ausrüstung hoch getragen werden. Aber für 75 QSOs hat sich der Einsatz auch gelohnt. Er hat sich eigentlich noch etwas mehr vorgestellt, na dann vielleicht im nächsten Jahr - wenn es das Wetter wieder zuläßt. Auch unser neues Mitglied Heinz (DL7VHP) war im Contest aktiv mit dabei.
Das Bild zeigt die 2ele-Yagi von DL1RTL auf dem Hagelberg.

Endergebnis UKW-Contestpokal 2010 liegt vor

Nach Auswertung des letzten Contestes, dem "Marconi-Contest" im November liegt nun die Auswertung im UKW-Contestpokal vor. DL0BLA belegt dieses Jahr Platz 23, und damit gleichzeitig Platz 3 im Distrikt Brandenburg. Hier der Link zur Distriktseite. Wir konnten also unsere Platzierung gegenüber dem Vorjahr verteidigen. Einen Glückwunsch an die aktiven Contester !

Aufruf:

Wir wollen im Jahr 2011 eine bessere Platzierung erreichen. Erfreulich für die Stammbesatzung wäre es, wenn noch der eine oder andere OM als aktiver Contester bei uns mitmachen würde. Denn sonst könnte es schnell die letzte Saison werden, wo wir mit vollem Enthusiasmus dabei sind. Es warten auch interessante technische Projekte auf die OMs, so z.B. die Fertigstellung der 300 Watt VHF-PA und des 23cm-Transverters. Wer baut uns eine 23cm-Antenne ? Also Leute, macht mit !

IARU-VHF-Contest

Am ersten Septemberwochenende findet immer der IARU-VHF-Contest statt. Auch unser OV war mit DL0BLA wieder dabei. Gefunkt wurde auf 2m vom Nunsdorfer Berg (JO62PF) mit bewährter Ausrüstung: 2x8ele-Yagi, 100 Watt. Das Wetter war insgesamt recht angenehm, doch mußten die OMs am Sammstag abend eine Zwangspause einlegen: Starkregen mit Hagel für ca. 1 Stunde verbunden mit Gewitter und statischem Prasseln im RX. Ein Funkbetrieb war nicht möglich. Zum Glück hielt das Zelt und Technik und Leute blieben trocken. Da Heiko (DL1RTL) erst ab Sonntag früh für den Contest zur Verfügung stand, war die Operating Time diesmal nicht zufriedenstellend. Als Operators waren noch DL2RWM und DL2ROM dabei. Die Ausbreitungsbedingungen waren gut. Es wurden 20 Länder erreicht, der km-Durchschnitt pro qso beträgt 336 km. Erreicht wurden 230 QSOs. Unser ODX ging mit 850 km nach E74EBL.

Schon am Freitag waren Jürgen (DL1RMJ) und Georg (DL1TNG) beim Aufbau mit dabei. Gefreut haben sich die OPs am Sonntag über Besuch von DO2NVA (Gunter) mit XYL sowie von Georg (DL1TNG).

Die Ergebnisse sind auf der UKW-Referatseite veröffentlicht, wir haben Platz 35 in DL erreicht.

Hitzeschlacht im UKW-Juli-Contest 2010

Wieder war der alljährliche UKW-Contest im Juli zu bestreiten. Und wie in der Überschrift schon angedeutet, zeigte sich das Wetter mal von einer ganz anderen Seite, es war nicht warm, sondern heiß, wir hatten an beiden Tagen so um die 35 Grad und Sonnenschein pur. So bauten wir wieder die bewährte Station für 2m im Stationszelt auf. Hans hatte kurz vor dem Contest noch ein Sonnensegel konstruiert, welches wir über unser Stationszelt aufbauten. Das Zelt haben wir komplett hochgekrempelt und nur nachts runtergelassen. So konnte man es halbwegs aushalten. Auf 70cm waren wir auch wieder qrv, aber auf Grund Personalmangels nur einige Stunden. Heiko brachte eine neue 70cm-Antenne mit: eine 2x9ele-Yagi in Vormastmontage. Die sollte getestet werden und soll dann an der Klubstation DL0BLA fest installiert werden. Die Ausbreitungsbedingungen waren etwas angehoben. Auch einige skandinavische Stationen kamen auf unseren CQ-Rufen ins Log. ODX und gleichzeitig ein neues DXCC für uns war E71GJK auf JN94 mit 966 km. Hans freute sich, das Sonderrufzeichen DL60DARC zu arbeiten. Auf 70cm war Heiko aktiv. Hier ging das ODX zu HB0DX mit 628 km.

Unser Ergebnis:
Auf 2m wurden es 220 QSOs mit insgesamt 70098 Punkten
Auf 70cm wurden es 47 QSOs mit 13398 Punkten

Die Ergebnisse sind auf der UKW-Referatsseite veröffentlicht. Somit erreichten wir auf 2m Platz 23 und auf 70cm Platz 24.

DL0BLA im UKW-Mai-Contest

Im Mai-Contest ging es dieses Jahr wieder das erste mal hinaus in die Natur, der Contest wurde wieder vom UKW-Standort Nunsdorfer Berg absolviert. Mit dabei waren auch diesmal wie immer DL2ROM, DL2RWM, DO1TV und DL1RTL. Moralische Aufbauhilfe erhielten wir von Georg DL1TNG, der uns kurz vor Contestbeginn besuchte. Vom Wetter her war es ein schönes Mai-Wochenende, etwas frisch noch die Temperaturen aber dafür trocken und viel Sonne. Auch die Ausbreitungsbedingungen entäuschten uns nicht. So erreichten wir wieder LY und auch RA2, LY2WR war unser ODX auf 2m mit 785 km, gefolgt von F4CQY/p mit 705 km. Meinhard, DL2RWM übernahm in bekannter Qualität den 70cm-Teil. Er erreichte das ODX mit PA6NL, das waren 625 km. Links im Bild zu sehen die Aktivisten beim Aufbau der Station im Zelt.

Hier das Ergebnis

QSOsPunkteLänderSquaresODX
2m216701451555785km
70cm 6414614426627km

Die Ergebnisse sind inzwischen auf der UKW-Referatsseite veröffentlicht: Auf 2m wurde der 34. Platz und auf 70cm der 19. Platz erreicht.

DL0BLA im UKW-März-Contest

Am ersten DARC-VHF/UHF-Contest im Jahr nahm DL0BLA vom Heimatstandort, der Grundschule in Blankenfelde, aus teil. Wir waren auf 2m und auf 70cm qrv. An der Klubstation ist eine 2x8ele-Yagi mit Rotor fest installiert. Für 70cm ist am Rotor eine 8ele-Yagi, die soll aber noch gegen 2x9ele ausgetauscht werden. Benutzt wurde auf 2m die bewährte Technik mit 100 Watt PA, und auf 70cm kam ein IC490, auch mit 100 Watt PA zum Einsatz. Leider überzeugte die Antenne für 70cm nicht, die Signale waren sehr leise, aber offensichtlich hörte man uns. Am TRX lag es nicht, denn hier konnten wir mal ein anderes Gerät testen. Nun ist die Aktivität im März-Contest allgemein nicht so hoch wie zu den anderen UKW-Contesten des Jahres, die Ausbreitungsbedingungen waren höchstens durchschnittlich. In der Nacht legten wir eine Pause von 4 Stunden ein. So erreichten wir nicht gerade ein gutes Ergebnis:

Hier das Ergebnis
QSOsPunkteLänderSquaresODX
2m15540010943630km
70cm 304545314512km

Y34 im 10m-Contest

Einige OMs waren Anfang des Jahres im DARC-10m-Contest aktiv. Die Witterungsverhältnisse (Tief Daisy mit viel Schnee) ließen leider keine Portable-Aktivität zu. Trotzdem sind die Ergebnisse für unsere Verhältnisse gut. Das Endergebnis steht nun fest, hier der Link zum DX-HF-Referat .

Y34 aktiv im Brandenburg-Berlin-Kontest / Ergebnis liegt vor

Auch in 2009 war der OV Y34 gut im Brandenburg-Berlin-Kontest vertreten. Heiko DL1RTL aktivierte die Klubstation und erreichte unter DL0DAB 212 QSOs. Jörg, DL2RSS war von Blankenfelde unter DL0BLA auf 2m aktiv. Und weiterhin waren die OMs Hans, DL2ROM, Jürgen, DL1RMJ und Martin, DL7UMW auf Kurzwelle aktiv. Unser OM Georg, DL1TNG fuhr sogar auf seinen Hausberg und war portable auf 2m erfolgreich. Die Auswertung ist nun veröffentlicht auf der Distriktseite:

Hier die Platzierungen:
UKW:
1. Platz für DL1TNG, Georg - Herzlichen Glückwunsch !!
2. Platz  DL0BLA (OP DL2RSS)

KW:
10. Platz  DL0DAB (OP DL1RTL)
13. Platz  DL1RMJ
22. Platz  DL2ROM

DL0BLA und DL0DAB im Contestgeschehen am 1. Septemberwochenende 2009

Am ersten vollem Septemberwochenende finden immer der IARU-VHF-Contest und der IARU-SSB-Fieldday statt. Der OV Y34 war in beiden Contesten aktiv. Allerdings lag die Hauptaktivität im VHF-Contest, um hier unsere Kontinuität im UKW-Pokal  fortzusetzen. So funkte Heiko, DL1RTL ganz allein auf Kurzwelle unter dem Call DL0DAB. Die UKW-Leute waren wieder DL2ROM, DL1RWN, DL2RWM und DO1TV.
Das Wetter war eher bescheiden, wenigstens konnten wir alles trocken abbauen. Auf 2m kam wieder die bewährte Contest-Technik zum Einsatz. Auf KW baute Heiko seine G5RV auf.

Hier das Ergebnis auf UKW
QSOsGesamtpunkteLänderSqaresODX
255852571761830 km

DL0BLA im Contestzelt und im rechten Bild DL0DAB im PKW

DL0BLA im UKW-Contest Juli 2009

Auch im Juli-Contest wollten die Contest-OMs wieder Punkte sammeln. Wir waren auf 2m und 70cm aktiv. Diesmal erreichten wir für unsere Verhältnisse ein sehr gutes Ergebnis, wir erreichten auf 2m zum ersten mal überhaupt über 100.000 Punkte. Das lag an den guten Ausbreitungsbedingungen und an einer Sporadic-E-Öffnung nach EA und CT. So erreichten wir 7 EA-Stationen und einmal CT, das brachte uns jedesmal fast 2000 km ein. Unser Tropo-ODX ging nach YU1BAA mit 1011 km. Dank RW2F und G0KPW wurden es diesmal 20 Länder. Aber auch die allgemeine Aktivität der anderen Conteststationen war sehr gut. Selbst in der letzten Stunde war das Band voll, nur hatten wir die meisten schon im Log. Meinhard DL2RWM, war wieder unser Mann auf 70cm. Er erreichte hier über 100 QSOs - ebenfalls eine Bestleistung. Das ODX ging hier nach PA6NL mit 627 km.

Hier die Statistik
QSOsGesamtpunkteLänderSqaresODX
2m29811368820742024km (ES)
70cm10126127936627

Y34 aktiv im DARC-10m-Contest (2009)

Gleich zu Beginn des Jahres findet immer der 10-Contest statt, welcher auch für die Klubmeisterschaft zählt.
Ursprünglich wollte Heiko, DL1RTL, wieder portable vom Berg qrv sein, doch Wetter und auch Termine ließen es nicht zu. So waren die OMs von zu hause aus qrv. Hans, DL2ROM erreichte über 30 QSOs, bei Heiko, DL1RTL wurden es 57. Und auch Jörg, DL2RSS, versuchte sich mit bescheidenen Antennen auf den 10m-Band. So konnten wir unseren DOK als Multi doch ganz gut unter die Leute bringen.