Navigation

Suche

powered by Small Google Logo

Suche
in ganz DARC
im Bereich Distrikt Niedersachsen (H)

Anmeldung

Kennwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Kontakt

Oliver Häusler

DH8OH

Schützenweg 5
37589 Kalefeld

Tel: 05553 / 2418
Fax: 05553 / 995873

E-Mail: dh8oh(at)darc.de

Hier geht es zu einer ausführlichen und vollständigen Vorführung unseres Distriktes.

zum Reinschauen:

Distrikt_H_stellt_sich_vor.swf

Präsentation öffnet mit Mediaplayer (15.3.14)

1.1 M

Hier finden Sie eine Liste mit den aktuellen und ständigen Sonder-DOKs im Distrikt H.

Stand 9.3.2014

Das Programm, um die News des DARC Servers auf ANDROID Handies anzuzeigen, gibt es jetzt in einer neuen Version, die insbesondere an die neueren ANDROID Versionen angepasst ist. Weitere Infos bei Karsten, DC7OS.

 

Weitere Infos

Die wohl umfangreichste Amateurfunkseite ausserhalb des DARC findet man hier.

.

Unser Einzugsbereich

Im Mittelpunkt des Distriktes Niedersachsen liegt der Naturpark "Harz". Die nördliche Grenze verläuft quer durch die Lüneburger Heide von Nienburg an der Weser bis nach Lüchow-Dannenberg. Die südliche Grenze ist von der Weser geprägt und weiter östlich vom Eichsfeld. Unsere Ostgrenze ist auch gleichzeitig die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt.

Die Landeshauptstadt Hannover liegt im Zentrum unseres Distriktes. Jedes Jahr Ende Oktober findet hier die Amateurfunkmesse "INTERRADIO" statt, die vom Amateurfunktreffen Niedersachsen (ATN e.V.) in Zusammenarbeit mit dem Distrikt Niedersachsen ausgerichtet wird.

Unser Distrikt umfasst ca. 2450 Mitglieder in 60 aktiven Ortsverbänden.

Sieger der Deutschen Telegraphie Meisterschaft aus Niedersachsen

18.4.2014

 

Am 12. April fand in Erbenhausen, Thüringen, die diesjährige Deutsche Meisterschaft in der Schnelltelegrafie, der Deutsche Telegraphie Pokal, statt.

Den Sieg in der Klasse Altsenioren Männlich errang Stefan Hader, H07 aus Bergen. Hier war die Konkurrenz unter den Sportlern am größten. Der Deutsche Meister aus dem Vorjahr konnte sich in allen Disziplinen mit einer konstant guten Leistung durchsetzen. In den Disziplinen Morserunner und Rufz.XP, bei denen verschiedene Rufzeichen aufgenommen werden müssen, erreichte er den ersten bzw. zweiten Platz. Das reichte am Ende deutlich für den Gesamtsieg. Damit qualifizierte er sich für die Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Montenegro stattfinden wird.

Wir beglückwünschen Stefan zu dieser wirklich hervorragenden Leistung.

 

Weitere Verleihungen der Distriktsehrennadel

9.4.2014

 

Auf der Mitgliederversammlung von H48 verlieh Karsten, DC7OS, am 9. April noch weitere Distriktsehrennadeln. Diese Auszeichnung wurde Rainer, DH4AAD, zuteil. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge über den Amateurfunk in diversen hannoverschen Lokalzeitungen, um den Amateurfunk in die Öffentlichkeit zu bringen. Auch führt er seit vielen Jahren jeden Sonntag den Bestätigungsverkehr der Rundspruchsendungen von DL0HV auf 10m durch. Dazu verbreitet er dann auf 10m noch den aktuellen Wetterbericht. Er engagiert sich auch international für die Nutzung des 10m Bandes.

Ebenso ausgezeichnet wurden Wilfried, DJ1WF und Thomas, DL9OBD. Die beiden haben im Jahr 2013 den Weltrekord für Laser-ATV wieder nach Niedersachsen geholt. Dabei haben sie nicht nur die Strecke mit über 118km deutlich verlängert, sondern zum ersten Mal auch eine Zwei-Wege-Verbindung in Vollduplex mit Bild und Ton mittels Laser-ATV aufbauen können.

 

Verleihung der Distriktsehrennadel

2.4.2014

 

Bei der letzten Distiktsversammlung wurde zwei OMs eine ganz besondere Ehre zuteil. Oliver, DH8OH verlieh die Distriktsehrennadel an Andreas DG4OAE für seine Verdienste um den Aufbau des HAMNETs im Distrikt H, insbesondere um die Kontakte zum Innenministerium. Auf dessen Anweisung wurden die Polizeidirektionen in Niedersachsen aufgefordert den Funkamateuren die Möglichkeit zur Standortmitbenutzung zu geben, um das HAMNET weiter auszubauen und im Katastrophenfall verfügbar zu haben.

Eine weitere Distriktsehrennadel wurde an Gerrit, DH8GHH für seine über die Landesgrenzen hinausreichende Jugendarbeit veliehen. Er organisiert höchst anspruchsvolle Bastelprojekte, viele Jugend-Fielddays und auch Fahrten zu ähnlichen überregionalen Veranstaltungen. Mit der Jugendgruppe von H20 hat er sehr erfolgreich am Ballonprojekt zur HAMRADIO 2013 teilgenommen, was für internationales Aufsehen sorgte.

 

Neue E-Mail Adresse für den Distriktsvorstand

25.03.2014

 

Um effektiv arbeiten zu können, ist der gesammte Distriktsvorstand jetzt einheitlich unter der neuen E-Mail Adresse dv_h(at)lists.darc.de zu erreichen. So braucht man sich keine Gedanken mehr machen, wer im Vorstand was bearbeitet. Auf diese Weise kann auch sofort jemand einspringen, wenn der eigentliche Empfänger verhindert ist, und jeder im Vorstand ist über alles infomiert.

 

Distriktsversammlung in Salzgitter

23.03.2014

Am 22. März fand in Salzgitter die Mitgliederversammlung des Distriktes Niedersachsen statt. Am Beginn der Tagung standen zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im DARC und das Gedenken an die in den letzten Monaten verstorbenen Mitglieder in unserem Distrikt.

Im anschließenden Bericht erläuterte Oliver, DH8OH, die Arbeit des Distriktsvorstandes und berichtete von der letzten Amateurratssitzung. Anschließend gab Karsten, DC7OS, einen Überblick über wichtige Veranstaltungen aus der letzten Zeit.

Der Distriktsjugendleiter Gerrit, DH8GHH berichtete von erfolgreichen Jugendprojekten und zeigte wie man jugendliche für unser Hobby begeistern kann.

Auch die weiteren Referenten umrissen ihre Arbeit und bemängelten die teilweise fehlende Unterstützung. Die Zusammenarbeit der Ortsverbände untereinander muss meist erheblich verbessert werden.

Besonderes Gewicht lag bei der diesjährigen Versammlung auf der Neuwahl des Distriktsvorstandes. Hier gab es viele Veränderungen und quasi einen Generationswechsel. Zum Distriktsvorsitzenden wurde Oliver Häusler, DH8OH, ohne Gegenstimme gewählt. Sein Stellvertreter ist Karsten Heddenhausen, DC7OS. Um die doch recht umfangreiche Arbeit im Distrikt auf mehrere Schultern verteilen zu können, wurden noch zwei weitere Stellvertreter gewählt. Dies sind Andre Kulp, DH6KA, OVV von Uslar H34 und Gerald Ulbrich, DD4OI, OVV von Marienburg H39. Als Kassenwart wurde Bernd Regul, DL2NC einstimmig bestätigt.

Auch bei den Referaten gibt es viele neue Gesichter. So wird das VUS Referat jetzt voll von Norman Czora, DG2AAV, übernommen, der sich hier bereits einarbeiten konnte. Die YLs werden in Zukunft von Margot Hölzel, DF5AQ vertreten und um neue Medien wird sich jetzt Karlo Schaper, DD7OI kümmern. Die nicht erwähnten Referenten machen wie gewohnt weiter.

Verabschiedet wurde unter anderem Eckart Viehl, DJ3JD, der über 10 Jahre für die Öffentlichkeit gearbeitet hat.

 

 

Danke

25.03.2014

Am letzten Samstag bin ich jetzt auch offiziell zum stellvertretenden DV im Distrikt H gewählt worden. Da ist der Moment für mich gekommen, etwas von der Arbeit abzugeben. Norman DG2AAV hat seit rund einem Jahr hier im Referat, meistens zwar mehr im Hintergrund, mitgearbeitet.  Seit vorgestern ist er jetzt der einzige VUS-Technik-Referent im Distrikt H. Ich gehe mal davon aus, dass Ihr alle mit ihm genauso gut zusammen arbeitet, wie es mit mir geklappt hat.

Ich habe das Amt im Januar 2003 übernommen, damals zusammen mit Michael DH6XS. Von ihm habe ich am Anfang gelernt, dass man Visionen haben muss, um was zu bewegen. Er kam auf die Idee, WLAN-Komponenten im Amateurfunk einzusetzen. Damals war die Technik aber noch nicht so weit, dass es so einfach wie jetzt geht. An das HAMNET wie wir es jetzt kennen, war damals noch nicht zu denken.

Als Michael im Jahre 2006 sein Amt niederlegte, nahm ich die Aufgaben alleine war. Zunächst war es nicht so viel Arbeit, aber ich machte es mir nicht unbedingt ganz einfach. Ich wollte die im DARC fehlende Infrastruktur zumindest im Distrikt H deutlicher verbessern. So begann die Erstellung der Relais-Liste des Distriktes H. In der Zwischenzeit weiß jeder um die Qualität der Daten, die dort veröffentlicht werden. Dieses ist unter anderem auch Eurer aller Verdienst. Ohne Eure Zuarbeit hätte ich dieses bestimmt nicht hinbekommen.  Andere Distrikte sind neidisch, einige Distrikte nehmen sich diese Liste als Vorbild.

Viel Arbeit musste ich im Hintergrund erledigen, damit all die Aktivitäten im Distrikt möglich sind. Dazu gehört die Mitarbeit im VUS-Technik Referat des DARC genauso, wie Zuarbeit für Diskussionen bei der IARU. Aus vielen Berichten und Mailings wisst Ihr von den vielfältigen Dingen, die von außen, aus der IARU, auf uns einwirken.

Aber auch intern hat sich viel getan. Mit Michael DH6XS fing ich damals an, die Treffen der PR-Sysops aus Hannover-Braunschweig zu einem distriktsweiten Treffen der Betreiber automatischer Stationen auszuweiten. Diese Treffen sind mittlerweile ein fester Bestandteil im Terminkalender  des Distriktes. Auch über die Grenzen des Distriktes hinaus haben wir schon Gäste begrüßen dürfen. Dauergast sind einige OM’s aus dem Distrikt I, aber auch aus N, W, E, F und B waren immer wieder OM’s anwesend.

Mit Nord><Link zusammen gestaltet das VUS-Technik-Referat des Distriktes H den Stand auf der INTERRADIO. Diese Kombination war vor einigen Jahren die Grundlage für das heutige HAMNET. Nord><Link stellte Ende 2008 ganz provokativ die Frage: Hat Packet Radio noch eine Zukunft? Die Antwort war: Ja und es kann dann noch viel mehr. Mittlerweile war Technik verfügbar, die es uns ermöglichen könnte, WLAN Komponenten für den Amateurfunk zu nutzen. Auf der Distriktsversammlung übergaben der Distrikt H und Nord><Link zusammen die ersten Komponenten, um eine Machbarkeitsstudie in der „norddeutschen Tiefebene“ zu erstellen. Schon im Herbst 2009 waren die ersten Digipeater auf 5.6 GHz miteinander vernetzt. Aber es stellte sich raus, wo Packet Radio auf 23cm noch gerade eben geht, geht das HAMNET auf 5.6 GHz meistens nicht mehr. Neue Standorte müssen her. So wurden nicht nur die bisherigen PR Standorte an das Netz angebunden, auch reine Relais-Standorte wurden mit einbezogen. Es dauerte nicht lange und der Distrikt H konnte das flächenmäßig größte, zusammenhängende, Netz in Deutschland betreiben.

Danke, nur durch Euer Engagement und Eure Arbeit konnten wir all dieses, und noch viel mehr, schaffen. Ich habe immer wieder betont, ich bin gerne bereit im Hintergrund die Freiräume zu schaffen, die Ihr benötigt. Ich denke in den 11 Jahren ist mir das gelungen und Ihr habt die Freiräume für uns alle genutzt. Mir hat die Zeit unheimlich viel Spaß gemacht.

Nun habe ich das Amt abgegeben. Das heißt aber nicht, dass ich nicht mehr für Euch da bin. Als stellvertretender DV werde ich mir sicherlich das eine oder andere Mal auch das Recht rausnehmen, mich in die Arbeit einzumischen. Und durch meine Arbeit als erster Vorsitzender von Nord><Link werde ich auch in Zukunft noch so manches im Amateurfunk und damit auch für unseren Distrikt mit gestalten.

Vy 73 de Karsten DC7OS

Stv. DV H

powercounter