Kontakt

Oliver Häusler

DH8OH

Schützenweg 5
37589 Kalefeld

Tel: 05553 / 2418
Fax: 05553 / 995873

E-Mail: dh8oh(at)darc.de

Achtung Datenschutz - Mitgliederbereich

Bitte beachten sie, dass sie angemeldet sein müssen, um auf alle Seiten und Informationen des Distriktes H zugreifen zu können.

Präsentation des Distriktes H

Zur Öffentlichkeitsarbeit gibt es hier eine Präsentation des Distriktes H. Für eingeloggte Mitglieder steht sie in verschiedenen Varianten und ausführlicher zur Verfügung.

RSS-Newsfeed

Hier gibt es das bewährte Programm, um die News des DARC Servers auf ANDROID Handys anzuzeigen. Diese neue Version ist erweitert worden und beinhaltet nun auch die neuesten Meldungen aus dem Distrikt Niedersachsen.  Weitere Infos bei Karsten DC7OS.

Hier haben wir auch eine Anleitung zur Nutzung des RSS Newsfeed.

.

Unser Einzugsbereich

Im Mittelpunkt des Distriktes Niedersachsen liegt der Naturpark "Harz". Die nördliche Grenze verläuft quer durch die Lüneburger Heide von Nienburg an der Weser bis nach Lüchow-Dannenberg. Die südliche Grenze ist von der Weser geprägt und weiter östlich vom Eichsfeld. Unsere Ostgrenze ist auch gleichzeitig die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt.

Die Landeshauptstadt Hannover liegt im Zentrum unseres Distriktes. Jedes Jahr Ende Oktober findet hier die Amateurfunkmesse "INTERRADIO" statt, die vom Amateurfunktreffen Niedersachsen (ATN e.V.) in Zusammenarbeit mit dem Distrikt Niedersachsen ausgerichtet wird.

Unser Distrikt umfasst ca. 2400 Mitglieder in 60 aktiven Ortsverbänden.

 

 

Ergebnisse vom H-S-W Contest

14.12.2014

 

Wir haben es ja immer gewusst, die INTERRADIO ist in unserem Distrikt unschlagbar.

Beim H-S-W Contest vom 30. August 2014 liegen nun die Ergebnisse vor. Die Clubstation DF0IR mit dem Sonder-DOK IR2014 belegt gleich in allen 4 Klassen den ersten Platz in unserem Distrikt! Ein Team von H01 hat diesen großen Erfolg von der Weserbergland-Clubstation aus erringen können. Dadurch konnte der OV Alfeld auch die OV Gesamtwertung gewinnen. 

Die größte Aktivität war wie jedes Jahr im Distrikt Sachsen.

Die genauen Ergebnisse findet man hier.

 

INTERRADIO 2014

10.11.14

Zum 33. Mal öffnet die INTERRADIO in Hannover auf dem Messegelände am 08. November in der Halle 2. Letztlich haben sich zum Schluss mehr als 40 gewerbliche Aussteller angemeldet. Hier wurden die neuesten Amateurfunkgeräte von ICOM und Kenwood, der neue TS 590, YAESU und Hytera durch die  Deutschlandniederlassungen gezeigt. Der Flohmarkt wurde im „Last run“ vollständig ausgebucht. Leider haben einige Flohmarktanbieter unter der Befürchtung des Bahnstreiks Ihre Teilnahme kurz zuvor abgesagt. Sehr zur Freude der übrigen Flohmarktanbieter. Denn mit rund 2.500 Besuchern konnten damit 200 Besucher mehr in Hannover begrüßt werden gegenüber dem Vorjahr. Zum einen lag es sicher am günstigeren Termin.

Neu waren aber auch andere Wege Besucher nach Hannover zu holen. Unter anderem Werbemaßnahmen in Facebook. Hier lockten tägliche Bilderfolgen und tagesaktuelle Ankündigungen „Schaulustige“ in unsere „Technikfreakshow mit den vielen Gizmos“, so O-Ton einer der „Neulandbesucher“. Zum ersten Mal gab es auch ein Geocaching Event, zu dem sich 20 Cacher am Haupteingang einfanden. Dabei waren auch ehem. Funkamateure und technisch Interessierte „GPS-Fuchsjäger“. Einige der „Neulandesucher“ waren von dem Treffen sehr angetan und erkundigten sich nach den Wegen die zum Amateurfunk führen. Damit haben wir bereits ein Ziel erreicht. Aus anderen Gruppen Interessenten für den Amateurfunkdienst zu werben.

Die Kernvorträge in diesem Jahr drehten sich um SvxLink und DMR. Die Vorträge um die jeweiligen Entwicklergruppen von HYTERA und MOTOROLA waren hintereinander stark frequentiert, sodass kein Platz mehr vorhanden war. Ein Expertenforum gab die erstmalige Gelegenheit den Entwicklern um die aktuellen digitalen UKW-Betriebsarten sich auf einer Stelle kennen zulernen und einen Gedankenaustausch! unter sich vorzunehmen. Zudem gab es eine große Anzahl von weiteren Treffen, des VFDB’s, YL’s, vom HAMNET, der DOK-Börse, der Distriktjugend Niedersachsen und des DARC Vorstand DB6OE Thomas von Grote mit Distriktvertreten aus ganz DL zusammen mit dem Distrikt Niedersachsen.

Für das leibliche Wohl sorgten für einen guten Zweck die YL-Gruppe mit Vertretern aus ganz DL und der ATN Stand. Der Abschluss war die Tombola, bei der die Firmen ICOM, Kenwood mehrere aktuelle Handfunkgeräte zur Verlosung gaben. Der Ausrichter der INTERRADIO der ATN Amateurfunktreffen Niedersachsen e.V. vergab wieder ein Gutschein im Werte von 250,- EUR als Hauptpreis, der in dieses Jahr in die Niederlanden ging.

Insgesamt waren der Ausrichter der ATN e.V. Amateurfunktreffen Niedersachen sowie zahlreiche Rückmeldungen von Besuchern sehr positiv gestimmt. An der Stelle bedanken wir uns bei allen Besuchern die uns trotz der Streiks besucht haben, allen kommerziellen Händlern die uns immer treu zur Seite stehen und den unerschütterlichen Flohmarktanbietern die keine Angst hatten zu kommen. Einen nächsten Termin hat die uns sehr zugetane Messegesellschaft der INTERRADIO schon jetzt gesichert: Der 24. Oktober 2015.

Eine aktuelle Bildersammlung ist auf der Internetseite www.interradio.eu zu finden.

Regionaltagungen des Distriktes H

27.10.14

 

Am letzten Wochenende fanden die diesjährigen Regionalversammlungen im Distrikt H Niedersachsen statt. Am Samstag den 25. Oktober trafen wir uns auf Einladung von H09 in Goslar. Am 26. Oktober auf Einladung von H35 Steinhuder Meer in Wunstorf-Idensen. Auf den Tagungen wurde über die Arbeit des Distriktsvorstandes berichtet und Fragen zu aktuellen Themen mit den anwesenden OV Vorständen besprochen. Bei den Anträgen zur Mitgliederversammlung nahmen die Anträge zum Projektfond des DARC einen großen Raum ein. Gerrit DH8GHH zeigte sehr deutlich in seinem Beitrag, dass der Jugendarbeit im Distrikt in vielen Ortsverbänden ein größeres Gewicht verliehen werden sollte. Martina DG1ACZ präsentierte den Anwesenden Bilder und einen kurzen Film von dem Schulkontakt zwischen der ISS und dem DLR School Lab in Braunschweig. Die Frage, ob die im Mai auf der Mitgliederversammlung beschlossene Beitragserhöhung für die teilweise höhere Austrittsquote aus den Ortsverbänden verantwortlich ist, konnte nicht abschließend geklärt werden. Die Unzufriedenheit vieler Mitglieder über die, angeblich, mangelnden Leistungen, die sie für ihren Mitgliedsbeitrag erhalten, rühren oft auf mangelnder Information. Das Protokoll der Regionalversammlungen findet man hier.

 

Jahreshauptversammlung der Distriktjugend

25.10.2014

Die Jahreshauptversammlung der DARC Distriktjugend Niedersachsen (H) findet am 08.11. um 13:00 Uhr auf der INTERRADIO in der Halle 2 des Messegeländes Hannover im Vortragsraum im hinteren Clubzimmer im Restaurant oben statt.

 

 

Rückbauverpflichtungen der Ortsverbände

13.10.2014

Anfang September hat Karsten DC7OS einen Erhebungsbogen über eventuell bestehende Rückbauverpflichtungen an alle OVV’s und deren Stellvertreter verschickt. Bis heute  fehlen noch von knapp 80% der Ortsverbände die Rückmeldungen. Dieses kann unter anderem dadurch hervorgerufen sein, dass es ein paar Unsicherheiten gibt, wie mit den bestehenden Verträgen umzugehen ist. 

Ein paar Fragen, die sich in diversen QSO’s mit OVV’s ergeben haben.

1.   Wenn der OV nur einen Vertrag für die regelmäßige Nutzung eines Raumes für den OV Abend in einem öffentlichen Gebäude hat, so ergeben sich daraus in der Regel keinerlei Rückbauverpflichtungen. Die Fragen können beide mit „NEIN“ beantwortet werden und der Erhebungsbogen an mich zurückgeschickt werden. Allerdings sollte geprüft werden, ob der Vertrag auf „DARC e.V. Ortsverband Hxx, Lindenallee 4, Baunatal“ lautet und von DARC Geschäftsführer abgezeichnet ist. Wenn nicht, legt den Vertrag bitte kurz in Baunatal zur Genehmigung vor.

2.   Der Ortsverband betreibt eine automatische Funkstelle auf einem DFMG-Standort. In diesen Fällen ist ein Ortsverband des VFDB Vertragspartner der DFMG und damit auf für die Rückbaukosten verantwortlich. Dessen Rückbaukosten interessieren den DARC nicht. Damit kann die Frage nach Rückbaukosten mit „NEIN“ beantwortet werden. Einzige Ausnahme, es gibt für den Betrieb dieser Funkstelle einen Vertrag zwischen dem VFDB-Ortsverband und dem DARC-Ortsverband. Dann ist dieser Vertrag gemäß den Anforderungen des Erhebungsbogens zu prüfen und gegebenenfalls auch noch der Geschäftsstelle zur Genehmigung vorzulegen.

3.   Der Ortsverband hat keinerlei Verträge nutzt aber Gebäude seit vielen Jahren, wo die Verträge mit Handschlag abgeschlossen wurden. Hier sollte in dem Erhebungsbogen möglichst detailliert aufgeführt werden, wie die Nutzungsbedingungen und abgesprochenen Bedingungen sind und bei den entsprechenden Fragen auch hinschreiben, dass es keinen schriftlichen Vertrag gibt.

4.   Der Ortsverband steht gerade wegen der Nutzung von Räumlichkeiten in neuen Vertragsverhandlungen. Auf dem Erhebungsbogen soll der derzeitige Stand abgefragt werden. Also tragt bitte in den Erhebungsbogen ein, welche Verpflichtungen sich aus dem derzeitigen Vertrag ergeben.

5.   Bei zukünftigen Verträgen denkt bitte an die Vorgaben des Finanzamtes Kassel, dass alleine der DARC e.V. in Baunatal Vertragspartner ist und damit der Vertrag vom Geschäftsführer des DARC zu unterzeichnen ist. Nichts desto trotz solltet Ihr den Erhebungsbogen bei jeder Änderung des Fragen  durchsehen, ob an den Zahlen Änderungen notwendig sind und diese Änderungen dann an mich schicken.

Auch wenn der Ortsverband keinerlei Verträge hat, ist der Erhebungsbogen unterschrieben an Karsten DC7OS zurück zu senden.

Distrikt Niedersachsen Diplom kann nun über DCL beantragt werden

12.10.2014

Ein weiteres Distriktsdiplom kann nun über das DARC Community Logbuch (DCL) beantragt werden. Für das Distrikt Niedersachsen Diplom auf Kurzwelle zählen Verbindungen mit Stationen aus dem Distrikt H, der den südlichen und östlichen Teil des Bundeslandes umfasst. Für deutsche Stationen werden QSOs auf 80m und 40m gewertet. Zwar verlangt das Diplom mit 65 geforderten Punkten intensive Funkaktivität - doch sind Stationen aus dem Distrikt H stets aktiv - auch in vielen Contesten. Das DCL zählt immerhin fast vierhunderttausend QSLs von Stationen aus dem Distrikt H. Es gelten Verbindungen seit dem 1.1.1973.

Neben der traditionellen Papiervariante ist auch der Ausdruck eines PDF-Diploms möglich.

Der Diplommanager Karsten Radwan, DL2ABM, freut sich auf viele Anträge über das DCL. Wie bei allen Diplomen im DCL liegt die Hauptverantwortung beim Diplommanager.