Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Distrikt Oberbayern (C)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Ihr Ansprechpartner im Distrikt Oberbayern "C"

----------------------------------------
Dipl.-Ing. Manfred Lauterborn
DK2PZ
Postfach 1336
85627 Grasbrunn
Tel.: 089 92306244
dk2pz(at)darc.de

 

Ausbildung

Information

 

 

Formulare für Störungsmeldungen

 

 

 

Free counters!
Gestartet am 14.08.2010

Der Distrikt Oberbayern (C)

Im Distrikt Oberbayern sind etwas mehr als 2.100 Mitglieder in 38 Ortsverbänden organisiert - er ist somit der viertgrößte Distrikt des DARC. Zusätzlich gibt es noch 3 VFDB-Ortsverbände.  Eingerahmt im Süden von der Landesgrenze nach Österreich, im Osten von der Grenze nach Niederbayern,  Distrikt U, im Westen vom Distrikt Schwaben T und im Norden vom Distrikt  Franken B

 

Sonderrufzeichen und Sonder-DOK anläßlich 70 Jahre Distrikt C

Im Jahr 2017 wird der Distrikt Oberbayern, C, 70 Jahre alt. Aus diesem Anlaß ist seit 1. Januar 2017 das Sonderrufzeichen "DL7C" mit dem Sonder-DOK "70C" auf den Bänder aktiv. Mitglieder des Distrikts, die dieses Call einmal 'in die Luft bringen' möchten, können sich auf der speziell eingerichteten WebSeite http://www.dl7c.darc.de/ informieren.

13.09.2017

Amateurfunkkurs für Klasse E (Einsteiger) bei C12

Am Freitag, 15.09.17, findet im Funkhäusl des Ortsverbandes München-Nord, C12, in der Situlistr. 73um 19:00 Uhr ein Informationsabend für den geplanten Amateurfunkkurs Klasse E statt. Der erste Kursabend ist am Dienstag, 19.09.17, um 19:00 Uhr und dann immer dienstags außer in den Ferien bzw. am Feiertag.

Die Kursgebühr beträgt 50,-€  bzw. 25,-€ für Azubis, Studis und Schwbh., eine Vollmitgliedschaft im DARC ist obligatorisch.

Die benötigten Bücher Betriebstechnik und Vorschriften sowie Technik Klasse E (40,- Euro) können im Kurs erworben werden.

Interessenten melden sich bitte per Mail beim Koordinator OM Chris, DL6GCE, unter dl6gce(at)darc.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessenten!

11.09.2017

Einladung zur Distriktsversammlung

Die nächste Distriktsversammlung (mit Neuwahl des Vorstands) findet am Samstag, 4. Nov. 2017 im Wirtshaus Leiberheim, Nixenweg 9, 81739 München-Neuperlach statt. Weitere Details sind hier zu finden.

11.09.2017

Das Streetlife-Festival im meteorologischem Herbst

Und genau damit musste am Wochenende gekämpft werden: dem Wetter. Bei der letzten Veranstaltung im Mai, erfreute herrliches Wetter - diesmal musste schon ein Pullover mehr angezogen werden. Aber nichts desto trotz hat sich zur Hauptzeit am Sonntagnachmittag der Nieselregen zurückgezogen. Sogar die Sonne hat eine Zeit lang ihre Strahlen vom Himmel geschickt und der Besucherstrom nahm enorm zu.

So waren alle Beteiligten zufrieden und hatten gute Laune. Das größtenteils gut eingespielte Team schaffte Aufbau, Durchführung und Abbau bravourös. Mit der modifizierten Beschriftung am HAM MOBIL - danke an Rainer, DF2NU - war diesmal klar zu erkennen, dass hier die Funkamateure sind. Und schon von weitem stach die Präsentation aus den anderen Aufbauten hervor.

"FUNKAMTEURE - wir können Technik" war groß am Funkfahrzeug zu lesen.

Damit wurden viele Besucher motivieren, am Amateurfunkstand vorbei zu schauen. Diese Gelegenheit war dann gut geeignet, um die Leute über die vielfältigen technischen und Menschen verbindenden Möglichkeiten zu informieren, die der Amateurfunk bietet. Viel Aufmerksamkeit erregte auch das Video des Stratosphären-Ballonfluges. Das Finden des einen oder anderen Fuchses, bereitete den kleinen und großen Peiljägern Freude. Das Ergebnis ist, dass der Ausbildungstruppe im Distrikt Oberbayern auch in Zukunft beschäftigt sein wird und damit die Zahl der Mitglieder im DARC als auch die der Funkzeugnisinhaber zunimmt.

An dieser Stelle auch gleich ein großen Dankeschön an die Ausbilder und der Gruppe der Funkamateure, die für diesen Nachwuchs sorgen. Und ganz besonders den Beteiligte am Wochenende für ihre Hilfe und ihr Durchhalte-vermögen. Auch der Nachtwache, dem Richard, DL7RRK, sei herzlich gedankt.

Für das Kernteam gibt es aber kein Ausruhen. Bereits in gut vier Wochen, am 21. Oktober folgt schon die nächste Einladung des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik an der TU München. Beim Tag der offenen Tür am Campus in Garching wird dort wieder der Amateurfunk den Besuchern, Studenten und Professoren gezeigt.

Bericht von Alfred Artner, DJ0GM
(Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Distrikt Oberbayern)

aus dem Oberbayern-Rundspruch 33/2017

19.07.2017

Amateurfunkkurs zur Klasse E und A beim OV Vaterstetten, C01

Ortsverband (Name):
Ortsverband (DOK):
Ansprechpartner:
E-Mail Adresse:
Telefon:
Vaterstetten (München-Ost)
C01
Manfred Lauterborn, DK2PZ
dk2pz(at)darc.de
089 / 92306244
Starttermin:
Lizenzklasse:
Kursgebühr:

Webseite:
22.09.2017
E, A
200 € für Nichtmitglieder
KOSTENFREI für DARC-Mitglieder des Distrikts C
http://www.ov-c01.de/lizenz/anmeldung
Weitere Informationen:



Straße:
Postleitzahl:
Ort:
Vorbereitungskurse für die Klassen E und A:
Immer freitagsabends (außer Ferien) ca. 3 Stunden im
OHA in Vaterstetten, Hans-Luft-Weg 2 (ehemals Johann-Sebastian-Bach-Str. 30)
Theorie und Praxis, inkl. Ausbildungsbetrieb an der Station im OHA.
Hans-Luft-Weg 2
85591
Vaterstetten

19.07.2017

Amateurfunkkurs zur Lizenzklasse 'A' in der Mohr-Villa

Der nächste Kurs zur Erlangung der Lizenzklasse A startet am Donnerstag, 14. September 2017 und findet in der Mohr-Villa in Freimann statt.

Weitere Informationen hier...

20.06.2017

SOTA-Aktivierung der Hochries, Referenz Nummer DL / CG - 030

CQ SOTA CQ SOTA CQ SOTA

so lautete hundertfach der Anruf einer Gruppe von über 20 Funk- und Wanderfreunden aus mehreren oberbayrischen Ortsverbänden am 17.Juni 2017.

Der 1569 Meter hohe Berg der Chiemgauer Alpen wurde nicht zum ersten Mal von Funkamateuren aktiviert, aber sicher noch nie von solch einer großen Anzahl gleichzeitig.

Obwohl eine bequeme Seilbahn zum Gipfel führt, wanderten fast alle "Bergsportler" die 870 Höhenmeter in 2 1/2 Stunden aufwärts. Jung und Alt, von 5 -77 Jahren waren froh, das Gipfelkreuz erreicht zu haben, und begannen unverzüglich mit dem Aufbau der Funkstationen.

Es waren die verschiedensten Kurzwellentransceiver,  z.B. der beliebte FT-817, der PFR-3 und der FT-857 im Einsatz. Im Mittelpunkt standen die Bänder 20, 30 und 40 Meter. Die Telegrafisten loggten ebenso begeistert ihre QSOs wie die Sprechfunker.

Für das 2 m Band, bei 145.500 MHz wurden kleine Handsprechfunkgeräte der verschiedensten Hersteller und ausschließlich selbst gebaute Antennen, J-Pole oder Dipol verwendet. Die FM - Anruffrequenz war derart stark belegt, dass sowohl die Aktivierer als auch die Jäger im Tal Schlange stehen mussten um ein QSO führen zu können. Hier war auch das Betätigungsfeld von Sandra und Maxi mit den Ausbildungscalls DN4OD und DN4MDI.

Sehr interessant waren die erfolgreichen Verbindungen im 2 m Band im SSB- Bereich. Mit kleinen Richtantennen konnte erstaunlich viele Verbindungen geloggt werden.

Die Hochries-Alm bot zur Stärkung ein breites Angebot an typischen Bergsteigergerichten und die Gelegenheit, sich zwischendurch  ein  wenig aufzuwärmen.

Das zum Tagesanfang etwas trübe, kühle Wetter wurde bis zum Abend immer sonniger und angenehmer.

Doch ein wenig müde aber mit vielen schönen Eindrücken kamen alle Funkfreunde wieder auf dem Parkplatz an. Der eine oder andere sagte bereits seine Teilnahme für das nächste Jahr mit einem neuen SOTA-Gipfel zu.

Frank, DJ2FR , OVV C06 Dachau

Fotos: DF3MC (1), DJ2FR (5)

22.05.2017

Streetlife-Festival, ein erfolgreiches Wochenende für den Amateurfunk!

Am Wochenende vom 20. und 21. Mai fand in München auf der Ludwigstraße das erste von zwei Streetlife-Festivals des Jahres 2017 statt.

Unter den mehr als hundert Ausstellern war auch der Distrikt Oberbayern mit seinem neuen HAM-MOBIL präsent. Bei kühlem, aber stabilem Wetter fanden sich etwa 280.000 Menschen ein.

Sehr viele Besucher des Infostandes konnten sich theoretischen und praktischen Amateurfunk zeigen lassen; insbesondere das Auffinden von versteckten Sendern (Füchsen) war sehr beliebt. Sehr viele Festivalbesucher nahmen Infos zu weiteren Amateurfunk-Veranstaltungen mit und über 30 Interessenten entschieden sich, sehr wahrscheinlich am nächsten Ausbildungskurs teilzunehmen.

Es ist wieder einmal ein Beweis dafür, dass auch ein Auftritt vor einem unspezifischen Publikum sehr fruchtbar sein kann. Die Erfahrung zeigt, dass ein attraktiver und gut sichtbarer Stand Besucher anlockt, die dann für den Amateurfunk interessiert werden können.

Alleine von den Besuchern des Streetlife-Festivals können voraussichtlich MEHRERE Amateurfunk-Lizenzkurse gestartet werden.

Das nächste Streetlife-Festival ist bereits geplant: Am Wochenende vom 09. bis 10. September ist das PR-Team Oberbayern mit dem HAM-Mobil wieder im Einsatz.

Das TrainerTeam Oberbayern ist nun gefordert, sehr vielen Interessenten auf dem Weg zum Funkamateur behilflich zu sein.

Vielen Dank an alle Helfer und das Standpersonal.

Markus Heller, DL8RDS
Referent AJW Jugend & Weiterbildung
Distrikt Oberbayern

Fotos: Maggie Maas, DL4TTB

 

08.05.2017

Make Munich und Amateurfunk - Ein voller Erfolg

Bericht von Rainer Englert, DF2NU, mit Bildern von Maggie Maas, DL4TTB:

Die vierte Make Munich ist vorbei und der Messestand des DARC-Distrikts Oberbayern war ein voller Erfolg. Das mit mehreren tausend Gästen sehr gut besuchte Event bot dem Bastler alles was das Herz begehrt. Von Elektronik über 3D-Druck bis hin zu Robotik und dem Megatrend "Internet der Dinge" (IoT) war alles geboten, und der DARC war mit seinem umfangreichen Stand war mittendrin.

Drei amateurfunk-relevante Vorträge der TU München zu den Themen AFU-Satellit Move-2, Spektrumanalytik mit SDR-Hardware und GHz-Schaltungen mit dem Brick'R System wurden vom DARC veranstaltet, dazu zwei Workshops zur Lötpraxis und zum praktischen Satellitenfunk rundeten die Beiträge ab. Vor allem von Kindern begeistert genutzt wurden zwei Peilwettbewerbe auf 80m und 2m. Im Hintergrund lief RADIO DARC aus einem Mini-Sender in der Messehalle auf 6070 kHz und konnte mit dem entsprechenden Empfänger Selbstbau-Kit der Zeitschrift "Funkamateur" aufgenommen werden.

Die QRO-Kurzwellenstation DL7C im neuen HAM-MOBIL des Distriktes Oberbayern direkt vor der Eingangstür der Messehalle umrahmte die Präsenz des DARC mit seinem Stand und der dazugehörigen Mannschaft von 20 OMs und YLs.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit 76 ernsthaften Interessensbekundungen von Besuchern für einen Lizenzkurs ist die Ausbeute in der erwarteten Liga. Wenn man bedenkt, dass in einem Lizenzkurs meist nur 15 Teilnehmer Platz haben, liegt nun eine ziemlich große Menge Arbeit vor dem Ausbilderteam des Distrikts. Angesichts der Tatsache, dass das Münchner Streetlife Festival mit 300.000 Besuchern Ende Mai ebenfalls schon vor der Tür steht, ist mit weiterem Schwung bei der Nachwuchsgewinnung zu rechnen. Das Münchner PR-Team unter der Leitung von Alfred, DJ0GM, hat dort seinen nächsten roten Eintrag im Terminkalender. 

In jedem Fall hat die diesjährige MakeMunich die Erwartungen der DARC-Organisatoren klar erfüllt und es kann mit Recht behauptet werden, dass die Funkamateure aus der Maker-Bewegung nicht mehr wegzudenken sind.

 

Vorstellung und 'Taufe' des Funkanhängers 'Ham Mobil'

Bei der Frühjahrsdistriktversammlung am 01. April 2017 in Forsting wurde der neue Funkanhänger des Distrikts Oberbayern von Rainer, DF2NU, vorgestellt und von Maggie, DL4TTB, auf den Namen Ham Mobil 'getauft'. (Einige Inpressionen von diesem Ereignis von DK8BZ.)
Das 'Ham Mobil' kann für Veranstaltungen ausgeliehen werden. Weitere Informationen (Ausleihmodalitäten, technische Daten, etc.) sind hier zu finden.

Ehrungen bei der Frühjahrs-Distriktsversammlung 2017

Geehrt wurden:

Mike Hamel, DJ8VY, für 50-Jahre OVV !

 

Der OV Erding, C25, erreichte bei der Clubmeisterschaft Platz 1 im Distrikt C (Platz 3 in DL),

 

 

der OV München-Nord, C12, erreichte bei der Clubmeisterschaft Platz 2 im Distrikt C,

 

 

und der OV Dachau, C06, kam auf den 3. Platz bei der Clubmeisterschaft im Distrikt C.

Dringend gesucht: Neuer Schatzmeister für den Distrikt

Bei der Frühjahrsdistriktversammlung am 01. April 2017 in Forsting gab Jochen Wodok, DL2MJW, bekannt, dass er das Amt des Kassiers (bzw. Schatzmeisters) des Distrikts Oberbayern (C) zum 31.12.2017 aus Altersgründen aufgeben wird. Es wird also dringend ein Nachfolger gesucht. Eine kaufmännische Ausbildung ist nicht erforderlich, Grundkenntnisse in MS-Excel reichen völlig aus. Interessenten melden sich bitte beim Distriktsvorsitzenden Manfred Lauterborn, DK2PZ.

Veranstaltungen, Fielddays, Sommerfeste, etc. ....

... findet man unter 'Termine 2017'

Amateurfunkprüfung am 25.02.2017: 10 neue Lizenzen 4 Aufstocker

Am Samstag, 25. Febr. 2017 fand bei der BNetzA in München eine Amateurfunk-Prüfung statt.

Hierbei haben

7  Teilnehmer die Erstprüfung Klasse E
3  Teilnehmer die Erstprüfung Klasse A
4  Funkamateure die Erweiterung von Klasse E nach A

bestanden. Herzlichen Glückwunsch und Willkommen.

Bei einigen hat es leider nicht in allen Teilen gereicht und diese treten zur Nachprüfung leider erst in ein paar Monaten an.

Da die Prüfungstermine z.Zt. fast 4 Monate im Voraus ausgebucht sind, trotz Doppelschichten (morgens/Nachmittag), bitten wir alle Ausbilder / OVs / Interessenten die noch einen früheren Termin haben möchten sich bei Manfred, DK2PZ(at)DARC.de zu melden.

Vielleicht kann eine weitere Sonderschicht arrangiert werden.

Info von Manfred Lauterborn, DK2PZ, DV Oberbayern

Fernsehsendung mit Amateurfunkbezug

Rainer Englert, DF2NU, OVV des Ortsverbands München-Süd, C18, war am Freitag (27.01.2017) in der Sendung des Bayerischen Fernsehen 'Wir in Bayern' zu Gast sein. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie in der Mediathek des Bayerischen Rundfunk ansehen: http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/wir-in-bayern/freitag-27012017-wir-in-bayern-100.html

Festveranstaltung zu '50 Jahre Münchner Ortsverbände' am 2. Dezember 2016

Am 02. Dezember 2016 fand im Weyprechthof die Festveranstaltung zu '50 Jahre Münchner Ortsverbände' statt. Einen Bericht von DF2NU mit Bildern von DK8BZ findet man auf der Homepage des Ortsverbands München-Süd, C18.

Funkamateure unterstützen Reparatur-Cafe in München

In der Sendung 'Freizeit' vom 13.11.2016 stellte das 3. Programm des Bayrischen Rundfunks u.a. das Reparatur-Cafe in der Mohr Villa in München vor. In diesem Beitrag kam auch Hans Gall, DK3YD, OVV des Ortsverbands München-Nord, C12, zu Wort, der sich ehrenamtlich im Reparatur Cafe engagiert.

Weitere Informationen mit Link auf die Mediathek des BR auf der Homepage des DARC: www.darc.de 

Informationen zum Reparatur Cafe in der Mohr Villa: http://www.mohr-villa.de/programm/kurse-und-treffpunkte/reparatur-cafe

Information von Michael Lowack, DK1KC

Bericht vom Tag der offenen Tür der TU München in Garching

Einen ersten Bericht mit Bildern vom Tag der offenen Tür der TU München in Garching (22.10.2016), an dem ich auch das PR-Team des Distrikts Oberbayern beteiligte, hat Maggie, DL4TTB, erstellt und auf der Homepage des OV Garmisch-Partenkirchen, C03, veröffentlich: http://www.darc-c03.de/neuigkeiten/22-latest/425-super-laser-nach-den-sternen-greifen

Einen weiterer Bericht von Alfred, DJ0GM, aus dem Oberbayern-Rundspruch 44 ergänzt mit eingigen Bildern findet man hier...

Karl Hille, DL1VU, silent key

Karl Hille, ex DL1VU, war ein Urgestein des Amateurfunks in Deutschland. Geboren wurde er 1922 in Berlin und kam früh durch zwei seiner Onkel zur Funkerei. Bereits 1932 baute er seinen ersten Detektorempfänger. Auch während der Schulzeit hatte er immer mit der Thematik zu tun und machte sein Abitur in Physik.

1938 schloss er sich dann in Neuköln einem DE-Kurs an, um dann 1939 seine ersten QSO´s zu machen. 1941, während des 2. Weltkriegs, war er in der Wehrmacht für Nachrichtenübermittlung, Funkpeilung und Frequenzberatung zuständig. Am Ende des Kriegs wurde bereits wieder 1945 mit der Funkerei begonnen, wobei zu dem Zeitpunkt noch hohe Strafen auf dieses Hobby standen. Selbst der Besitz einer Senderöhre war zur damaligen Zeit strengstens verboten. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Laufbahn als Lehrer in den naturwissenschaftlichen Fächern. Durch den Beruf als Lehrer verschlug es ihn dann schließlich nach Lenggries, wo er bis zum Ende auch lebte.

In dieser Zeit war er auch eine treibende Kraft beim Wiederaufbau des Amateurfunks in Deutschland. Er war u.a. Gründungsmitglied des Bayrischen Amateur Radio Clubs, dem Vorläufer des heutigen DARC. Er gründete außerdem noch die beiden Ortsverbände C27 (OV Freilassing) und C07 (OV Isarwinkel). Von 1957 bis 1963 war er Ortsverbandsvorsitzender bei C27, später OVV bei C07. Bei letzterem war er auch bis zu seinem Ende Mitglied. 1965 wurde er vom DARC mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet und 2009 erhielt er die Ehrenurkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft. 2009 erhielt er die Ehrennadel des Distrikts Oberbayern.

In den 60iger und 70iger Jahren war er Autor mehrerer Bücher und Artikel in der damaligen CQ-DL. Eines der bekanntesten dürfte dabei das Buch „vom Elektron zum Schwingkreis“ gewesen sein. Auch international war OM Hille inzwischen bekannt geworden.

Auf seine Veröffentlichungen wurde bereits damals im ARRL Antenna Compendium und im Rothammel hingewiesen. Bis ins Jahr 2000 folgten noch viele weitere Bücher unter anderem, „Einstieg in die Amateurfunktechnick“, „Der Dipol in Theorie und Praxis“ und „Windom und Stromsummenantennen“. Über Jahre hinweg war OM Hille aus Referent zahlreicher Vorträge auf wichtigen Veranstaltungen tätig. Dabei versuchte er seine Erkenntnisse und Ergebnisse seiner Versuche einem breiten Publikum zugängig zu machen. Er hielt außerdem drei Patente und zwei Gebrauchsmuster im Antennenbau. Zwischen 1980 und 1993 bereiste OM Hille zum Studium der Ausbreitungsbedingungen und zur Förderung des Amateurfunks zahlreiche Länder im Pazifik und der Südsee (unter anderem Tonga, Vanuatu und East Kiribati). Seine Reiseberichte aus der Zeitschrift „Funk“ wurden von vielen Funkfreunden gerne gelesen. Aufgrund einer fortschreitenden Krankheit konnte OM Hille sein geliebtes CW nicht mehr ausführen, worauf er Ende 2015 seine Lizenz zurückgab.

Vor allem die Reisen zu den damals schwer zugänglichen Inselstaaten im Südpazifik faszinierten viele Funkamateure, weil sie durch OM Hille eine Funk-Gelegenheit zu seltenen DXCC-Gebiet erhielten. Auch im Vereinsleben war OM Hille aktiv – er zählt zu den Gründern der Ortsverbände C27 und C07. Noch im hohen Alter befasste er sich als Autor für das Amateurfunkmagazin CQ DL mit hochtrabenden Betrachtungen mathematischer Ableitung von Drahtantennen, denen nicht alle Leser zu folgen im Stande waren. OM Hille wurde 94 Jahre alt.

http://www.qcwa.de/index.php/mitglieder/hall-of-fame/hall-of-fame-2012/dl1vu.html

(Nachruf vom DV Manfred Lauterborn, DK2PZ, zusammengestellt aus verschiedenen Beiträgen u.a. von DC2TOM und der Redaktion CQ DL)

Markus Heller, DL8RDS, wurde die Ehrennadel Distrikts Oberbayern verliehen

Markus Heller, DL8RDS, wurde die Ehrennadel Nr. 154 des Distrikts Oberbayern als DANK und Anerkennung für überragende Dienste für den Distrikt Oberbayern verliehen.

Die Verleihung erfolgte während der HAM RADIO in Friedrichshafen auf der Aktionsbühne durch den Distriktsvorsitzenden Manfred Lauterborn, DK2PZ. (Foto: DL5MCC)

Shears Award geht an den Distrikt C

Auf der HAM RADIO wurde der Shears Award für das Jahr 2015 dem Distrikt Oberbayern (C) verliehen. Die Auszeichnung des DARCs wird jeweils an den OV vergeben, der in diesem Jahr den größten prozentualen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hat. Stellvertretend für den Distrikt nahmen die OVVs bzw Vertreter der Ortsverbände

          C12 München Nord
          C18 München Süd

          C25 Erding
          C28 Fürstenfeldbruck

den Wanderpokal entgegen.

Ein Auszug aus den Statements zu dem außergewöhnlichen Erfolg ihres Distrikts bei der Mitgliedergewinnung gaben der OVV von C18, Rainer Englert, DF2NU, vielen auch bekannt als Macher von Radio DARC: "Wir haben im vergangenen Jahr 22 neue Mitglieder für den DARC gewonnen." Wolfgang Glück, DF4MAA, OVV des DARC-Clubmeisters C25, ergänzte: "Das Feuer bei den Jugendlichen brennt schon, man muss es nur erwecken" (Fotos: DL5MCC)

Im Rahmen der Shears Award Verleihung wurde mit der Ehrennadel des Distriktes Oberbayern Markus Heller, DL8RDS gesondert geehrt der die OV-übergreifenden Aktivitäten maßgeblich initialisierte und förderte (s.o.).

Amateurfunktagung 2016

Am 12. und 13. März fand in der Hochschule München die Amateurfunktagung 2016 statt. Einen kurzen Bericht findet man auf der Seite des DARC.

Einige Impressionen sind hier zu finden.

Link zur Video-Aufzeichnung des Vortrags von Thomas Emig, DL7TOM, zum Hamnet Einstieg wurde ergänzt.

Die Tagungsunterlagen sind weiterhin über dieses Formular bestellbar und werden denächst verschickt.

Vorstand auf der Distriktsversammlung am 21. November 2015 bestätigt

Bei der Herbst-Distriktsversammlung des Distrikts Oberbayern "C" am 21. November 2015 im Wirtshaus am Rosengarten in München fanden Neuwahlen des Distriktsvorstands statt. Der alte Vorstand ist auch der neue, denn alle Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählten:

Distriktsvorsitzender:    Manfred Lauterborn, DK2PZ
Stellvertreter:                  Heinz Riedel, DL2QT
                                         Alfred Fröschl, DL8FA

Weitere Details im Kurzbericht.
Das Wahlprotokoll ist im Mitgliederbereich einsehbar (nach Anmeldung mit Mitgliedsnummer und Passwort).

 

 

 

 

Themenliste für mögliche Vorträge im Ortsverband

Auf der Distiktseite "Unser Distrikt....Themen für Vorträge im OV" ist eine Liste von technischen Themen veröffentlicht, die den OV-Abend bereichern können. Zu den einzelnen Themen gibt es Referenten, die bereit sind nach Absprache bei den Ortsverbänden dazu einen Vortrag zu halten!

Bei Interesse wendet Euch bitte an den Referenten für Aus-und Weiterbildung Markus, DL8RDS, der dann auch den Kontakt zum jeweiligen Referenten herstellt!

 

 

 

Ihr Ansprechpartner im Distrikt Oberbayern (C)

Dipl.-Ing. Manfred Lauterborn
DK2PZ
Postfach 1336
85627 Grasbrunn
Tel.: 089 41612420
dk2pz@darc.de

Letzte Änderung: 18.09.2017