Hilfe zur Schriftgrößenänderung
DE EN

Distrikt Oberbayern (C)

Anmeldung

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort ein, um sich an der DARC-Website anzumelden:

Ihr Ansprechpartner im Distrikt Oberbayern "C"

----------------------------------------
Dipl.-Ing. Manfred Lauterborn
DK2PZ
Postfach 1336
85627 Grasbrunn
Tel.: 089 92306244
dk2pz(at)darc.de

 

Ausbildung

Information

 

 

Veranstaltungen 2016

 

 

Formulare für Störungsmeldungen

 

 

 

Free counters!
Gestartet am 14.08.2010

Der Distrikt Oberbayern (C)

Im Distrikt Oberbayern sind etwas mehr als 2.200 Mitglieder in 36 Ortsverbänden organisiert - er ist somit der siebtgrößte Distrikt des DARC. Zusätzlich gibt es noch 3 VFDB-Ortsverbände.  Eingerahmt im Süden von der Landesgrenze nach Österreich, im Osten von der Grenze nach Niederbayern,  Distrikt U, im Westen vom Distrikt Schwaben T und im Norden vom Distrikt  Franken B

 

Karl Hille, DL1VU, silent key

Karl Hille, ex DL1VU, war ein Urgestein des Amateurfunks in Deutschland. Geboren wurde er 1922 in Berlin und kam früh durch zwei seiner Onkel zur Funkerei. Bereits 1932 baute er seinen ersten Detektorempfänger. Auch während der Schulzeit hatte er immer mit der Thematik zu tun und machte sein Abitur in Physik.

1938 schloss er sich dann in Neuköln einem DE-Kurs an, um dann 1939 seine ersten QSO´s zu machen. 1941, während des 2. Weltkriegs, war er in der Wehrmacht für Nachrichtenübermittlung, Funkpeilung und Frequenzberatung zuständig. Am Ende des Kriegs wurde bereits wieder 1945 mit der Funkerei begonnen, wobei zu dem Zeitpunkt noch hohe Strafen auf dieses Hobby standen. Selbst der Besitz einer Senderöhre war zur damaligen Zeit strengstens verboten. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Laufbahn als Lehrer in den naturwissenschaftlichen Fächern. Durch den Beruf als Lehrer verschlug es ihn dann schließlich nach Lenggries, wo er bis zum Ende auch lebte.

In dieser Zeit war er auch eine treibende Kraft beim Wiederaufbau des Amateurfunks in Deutschland. Er war u.a. Gründungsmitglied des Bayrischen Amateur Radio Clubs, dem Vorläufer des heutigen DARC. Er gründete außerdem noch die beiden Ortsverbände C27 (OV Freilassing) und C07 (OV Isarwinkel). Von 1957 bis 1963 war er Ortsverbandsvorsitzender bei C27, später OVV bei C07. Bei letzterem war er auch bis zu seinem Ende Mitglied. 1965 wurde er vom DARC mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet und 2009 erhielt er die Ehrenurkunde für 70 Jahre Mitgliedschaft. 2009 erhielt er die Ehrennadel des Distrikts Oberbayern.

In den 60iger und 70iger Jahren war er Autor mehrerer Bücher und Artikel in der damaligen CQ-DL. Eines der bekanntesten dürfte dabei das Buch „vom Elektron zum Schwingkreis“ gewesen sein. Auch international war OM Hille inzwischen bekannt geworden.

Auf seine Veröffentlichungen wurde bereits damals im ARRL Antenna Compendium und im Rothammel hingewiesen. Bis ins Jahr 2000 folgten noch viele weitere Bücher unter anderem, „Einstieg in die Amateurfunktechnick“, „Der Dipol in Theorie und Praxis“ und „Windom und Stromsummenantennen“. Über Jahre hinweg war OM Hille aus Referent zahlreicher Vorträge auf wichtigen Veranstaltungen tätig. Dabei versuchte er seine Erkenntnisse und Ergebnisse seiner Versuche einem breiten Publikum zugängig zu machen. Er hielt außerdem drei Patente und zwei Gebrauchsmuster im Antennenbau. Zwischen 1980 und 1993 bereiste OM Hille zum Studium der Ausbreitungsbedingungen und zur Förderung des Amateurfunks zahlreiche Länder im Pazifik und der Südsee (unter anderem Tonga, Vanuatu und East Kiribati). Seine Reiseberichte aus der Zeitschrift „Funk“ wurden von vielen Funkfreunden gerne gelesen. Aufgrund einer fortschreitenden Krankheit konnte OM Hille sein geliebtes CW nicht mehr ausführen, worauf er Ende 2015 seine Lizenz zurückgab.

Vor allem die Reisen zu den damals schwer zugänglichen Inselstaaten im Südpazifik faszinierten viele Funkamateure, weil sie durch OM Hille eine Funk-Gelegenheit zu seltenen DXCC-Gebiet erhielten. Auch im Vereinsleben war OM Hille aktiv – er zählt zu den Gründern der Ortsverbände C27 und C07. Noch im hohen Alter befasste er sich als Autor für das Amateurfunkmagazin CQ DL mit hochtrabenden Betrachtungen mathematischer Ableitung von Drahtantennen, denen nicht alle Leser zu folgen im Stande waren. OM Hille wurde 94 Jahre alt.

http://www.qcwa.de/index.php/mitglieder/hall-of-fame/hall-of-fame-2012/dl1vu.html

(Nachruf vom DV Manfred Lauterborn, DK2PZ, zusammengestellt aus verschiedenen Beiträgen u.a. von DC2TOM und der Redaktion CQ DL)

Distrikt Oberbayern auf dem Tag der offenen Tür der TU München in Garching (22.10.2016)

Der Distrikt Oberbayern des Deutschen Amateur Radio Clubs beteiligt sich am Samstag, 22. Oktober 2016, am Tag der Offenen Tür der Technischen Universität München in Garching.

Im Gebäude der Fakultät für Maschinenwesen wird der DARC in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Raumfahrttechnik unter Führung von von Prof. Dr. Ulrich Walter, DG1KIM, einen Stand betreiben.

Am Lehrstuhl baut eine Studentengruppe Satelliten im Format Kantenlänge 10cm, die auf Amateurfunkfrequenzen kontaktier- und steuerbar sind. Zu diesem Zweck müssen die Studenten für ihre Bodenstationen über eine Zulassung zum Amateurfunkdienst verfügen. Die Lizenzkurse werden in Zusammenarbeit mit dem DARC abgehalten. Voraussichtlich werden ehemalige Kursteilnehmer auf dem Stand ihre jüngsten Satellitenforschungs-Projekte vorstellen und Prototypen demonstrieren.

Nicht nur im Thema Raumfahrt gibt es Kontakte: Auch Ballonprojekte für Flüge in der Stratosphäre werden in Zusammenarbeit mit dem Institut durchgeführt. So wird die Nutzlast und die Sendeeinheit eines der jüngsten Ballonprojekte auf dem Stand zu sehen sein.

Ziel des Standes ist, einem technisch interessierten Publikum die Bandbreite des Hobbys Amateurfunk sowie die wissenschaftliche Relevanz nahezubringen und Interessenten für unser Hobby zu gewinnen.

Der Tag der Offenen Tür beginnt um 10 Uhr, der DARC-Stand befindet sich im Gebäudeteil 6 der Fakultät für Maschinenwesen in der Boltzmannstraße 15 in Garching bei München.

Markus Heller, DL8RDS, wurde die Ehrennadel Distrikts Oberbayern verliehen

Markus Heller, DL8RDS, wurde die Ehrennadel Nr. 154 des Distrikts Oberbayern als DANK und Anerkennung für überragende Dienste für den Distrikt Oberbayern verliehen.

Die Verleihung erfolgte während der HAM RADIO in Friedrichshafen auf der Aktionsbühne durch den Distriktsvorsitzenden Manfred Lauterborn, DK2PZ. (Foto: DL5MCC)

Shears Award geht an den Distrikt C

Auf der HAM RADIO wurde der Shears Award für das Jahr 2015 dem Distrikt Oberbayern (C) verliehen. Die Auszeichnung des DARCs wird jeweils an den OV vergeben, der in diesem Jahr den größten prozentualen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hat. Stellvertretend für den Distrikt nahmen die OVVs bzw Vertreter der Ortsverbände

          C12 München Nord
          C18 München Süd

          C25 Erding
          C28 Fürstenfeldbruck

den Wanderpokal entgegen.

Ein Auszug aus den Statements zu dem außergewöhnlichen Erfolg ihres Distrikts bei der Mitgliedergewinnung gaben der OVV von C18, Rainer Englert, DF2NU, vielen auch bekannt als Macher von Radio DARC: "Wir haben im vergangenen Jahr 22 neue Mitglieder für den DARC gewonnen." Wolfgang Glück, DF4MAA, OVV des DARC-Clubmeisters C25, ergänzte: "Das Feuer bei den Jugendlichen brennt schon, man muss es nur erwecken" (Fotos: DL5MCC)

Im Rahmen der Shears Award Verleihung wurde mit der Ehrennadel des Distriktes Oberbayern Markus Heller, DL8RDS gesondert geehrt der die OV-übergreifenden Aktivitäten maßgeblich initialisierte und förderte (s.o.).

Neue Amateurfunkkurse (Klasse A und E) geplant

Details zu den neuen Amateurfunkkursen, die im Herbst 2016 beginnen werden, finden hich unter 'Ausbildung / Lehrgänge'.

Distrikt Oberbayern (C) nahm erstmals am Streetlife-Festival teil

Am Wochenende vom 11. und 12. Juni fand in München auf der Ludwigstraße das Streetlife-Festival statt. Die Großveranstaltung, für die mit 250.000 Besuchern gerechnet wurde,widmet sich den Themen, wie Großstädte ökologischer und sozialer gestaltet werden können, aber auch bürgerschaftlichem und gesellschaftlichem Engagement in Vereinen und Organisationen.

So wurde die gesamte Ludwigsstraße und die Leopoldstraße vom Odeonsplatz bis zur Münchner Freiheit für den Straßenverkehr gesperrt, und mehrere Hundert Aussteller, Vereine, Parteien und Verbände informierten die Öffentlichkeit über ihr Angebot und über Mitwirkungsmöglichkeiten.

Auch der Deutsche Amateur Radio Club war mit einem Stand vertreten:

In einem Anhänger, der vom OEVSV ausgeliehen wurde, konnten Besucher Selbstbaugeräte bewundern, aber auch Kurzwellenfunkverkehr mit Schreibfunk-Betriebsarten CW und PSK31 sowie Sprechfunk mit dem Sonderrufzeichen DL50MUC mit verfolgen. Das Sonderrufzeichen wurde aktiviert, weil der DARC-Ortsverband München vor 50 Jahren gegründet wurde, und es waren auch tatsächlich aus allen inzwischen vier Münchner Ortsverbänden Helfer am Stand aktiv. Eine Ausstattung für den spontanen Aufbau von HAMNET-Anbindungen wurde ebenso vorgestellt wie das Thema Peilen: Besonders die Kinder zeigten enorme Begeisterung.

Der Anhänger erwies sich angesichts des sehr instabilen Wetters und der starken Sturmböen als Glücksfall: Während die anderen Stände buchstäblich weggeweht wurden, stand der Anhänger wie eine Eins, die Antennen, darunter ein endgespeister Langdraht und ein Kelemen-Dipol, der mit einer Elecraft-Endstufe mit 500W und einem Elecraft K3 betrieben wurde, leisteten gute Dienste.

Im Vergleich zur Make Munich gestaltete sich der Rücklauf an schriftlichen Interessebekundungen nicht so stark, aber 40 Anfragen, darunter 18 für einen Lizenzkurs, können sich durchaus sehen lassen. Wenn man berücksichtigt, dass der Anteil an Technikinteressierten in der Durchschnittsbevölkerung vermutlich um einen dreistelligen Faktor geringer ist als auf der MakeMunich, ist das Ergebnis deutlich mehr als zufriedenstellend.

In jedem Fall war der City-Fieldday ein schönes Erlebnis, und das Gefühl, "mittendrin zu sein", und der Bevölkerung unser spannendes Hobby erklären und dabei noch neue Funkamateure werben zu können, war in jedem Fall lohnenswert.
(Bericht aus dem Oberbayern-Rundspruch 21, Fotos DL9HM)

Fielddays, Sommerfeste und andere Veranstaltungen ....

... findet man unter 'Termine 2016'

Informationen zur Distriktsversammlung am 16. April 2016

Informationen zur letzten Distrikstversammlung am 16. April 2016 beim OV Hausham C10 wurden unter 'Distriktsversammlungen' (Einladung und Kurzbericht) sowie im Mitgliederbereich (Berichte von Vorstand und Referenten, sowie Anträge) bereitgestellt.

Die Übersicht der OV-Treffpunkte wurde ebenso aktualisiert, wie die Liste der Distriktsversammlungen nach Jahr bzw. DOK.

Amateurfunktagung 2016

Am 12. und 13. März fand in der Hochschule München die Amateurfunktagung 2016 statt. Einen kurzen Bericht findet man auf der Seite des DARC.

Einige Impressionen sind hier zu finden.

Link zur Video-Aufzeichnung des Vortrags von Thomas Emig, DL7TOM, zum Hamnet Einstieg wurde ergänzt.

Die Tagungsunterlagen sind weiterhin über dieses Formular bestellbar und werden denächst verschickt.

Alle Teilnehmer bestehen die Amateurfunk-Prüfung am 22.02.2016

Bei der heutigen Amateurfunk-Prüfung in München haben ALLE Teilnehmer bestanden:

10 x Upgrade Klasse E auf Klasse A
  4 x Klasse A direkt
10 x Klasse E.

Eine Teilnehmerin hatte bei der Erstprüfung zur Klasse A nur EINEN Flüchtigkeitsfehler bei 119 gestellten Fragen.

(Info von Manfred Lauterborn, DK2PZ, DV Distrikt C)

Herzlichen Glückwunsch!

DARC-Clubmeister 2015 - OV Erding holt das Triple

Der OV Erding (C25) ist auch 2015 DARC-Clubmeister geworden, zum dritten Mal in Folge und mit 3110 Punkten.
Herzlichen Glückwunsch!

Den 2. Platz erreichte der OV der Technischen Universität Dresden, S07, (3044 Punkte) und Rang 3 erneut der OV Süderbrarup, M15 (3000 Punkte). Weitere Informationen hier...

Die Ehrung der Clubmeister findet am Samstag, 25.06.2016 um 11 Uhr auf der 'HAM Radio' in Friedrichshafen statt.

Vorstand auf der Distriktsversammlung am 21. November 2015 bestätigt

Bei der Herbst-Distriktsversammlung des Distrikts Oberbayern "C" am 21. November 2015 im Wirtshaus am Rosengarten in München fanden Neuwahlen des Distriktsvorstands statt. Der alte Vorstand ist auch der neue, denn alle Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählten:

Distriktsvorsitzender:    Manfred Lauterborn, DK2PZ
Stellvertreter:                  Heinz Riedel, DL2QT
                                         Alfred Fröschl, DL8FA

Weitere Details im Kurzbericht.
Das Wahlprotokoll ist im Mitgliederbereich einsehbar (nach Anmeldung mit Mitgliedsnummer und Passwort).

 

 

 

 

Themenliste für mögliche Vorträge im Ortsverband

Auf der Distiktseite "Unser Distrikt....Themen für Vorträge im OV" ist eine Liste von technischen Themen veröffentlicht, die den OV-Abend bereichern können. Zu den einzelnen Themen gibt es Referenten, die bereit sind nach Absprache bei den Ortsverbänden dazu einen Vortrag zu halten!

Bei Interesse wendet Euch bitte an den Referenten für Aus-und Weiterbildung Markus, DL8RDS, der dann auch den Kontakt zum jeweiligen Referenten herstellt!

 

 

 

Ihr Ansprechpartner im Distrikt Oberbayern (C)

Dipl.-Ing. Manfred Lauterborn
DK2PZ
Postfach 1336
85627 Grasbrunn
Tel.: 089 41612420
dk2pz@darc.de

Letzte Änderung: 20.09.2016